Kunden diskutieren > klassik Diskussionsforum

Carlo Maria Giulini


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.01.2010 09:30:03 GMT+01:00
Viele seiner Aufnahmen sind hochgelobt, fast sagenumwoben...
Dennoch weiß ich recht wenig über diesen italienischen Ausnahmedirigenten, von dem doch so einige mir sehr wichtige CDs bei mir im Schrank stehen.
Wissen Sie mehr? Schätzen Sie ihn und wenn ja, welche Aufnahmen?
MfG

Veröffentlicht am 10.01.2010 16:11:33 GMT+01:00
Hallo Herr Busch,

über Carlo Maria Giulini weiss ich nicht sehr viel, ausser dass er von 1914 bis 2005 lebte und er fließend deutsch sprach, weil er in Bozen aufwuchs. Ansonsten gibts im Internet schon einige nützliche Hintergrundinfos über diesen Dirigentenn

Des weiteren gibt es bei amazon.de eine Biografie auf englisch von Thomas D. Saler über Giulini:

Serving Genius: Carlo Maria Giulini

Die Aufnahmen, die ich von Giulini habe sind meiner Meinung nach alles hervorragende Aufnahmen, deren Kauf ich nicht im geringsten bereue:

1. Brahms: 2. Sinfonie, Wiener Philharmoniker (DG)
2. Bruckner: 8. + 9. Sinfonie, Wiener Philharmoniker (DG)
3. Verdi: Requiem + Quattro Pezzi Sacri, Philharmonia Chorus + Orchestra (EMI)

An diesen Aufnahmen gefällt allgemein, dass Giulini sowohl den Blick für die Details aber auch ein Gespühr für die großen Linien hat und er es glänzend versteht, große Spannungsbögen aufzubauen, ohne dass diese zu früh abreissen. Auch die dramatischen Aspekte kommen bei ihm eindrucksvoll zu Geltung, wenn ich z. B. an entsprechende Stellen bei Bruckner oder Verdi denke.

MfG

Veröffentlicht am 11.01.2010 02:26:51 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 15.01.2010 02:14:19 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2010 15:28:49 GMT+01:00
Bernd meint:
Beethovens's 5. Symphonie habe ich zweifach in meiner Musikbibliothek, einmal dirigiert von Carlo Maria Giulini (Los Angeles Philharmoniker) und einmal dirigiert von Herbert von Karajan (Berliner Philharmoniker). Ich bin weit davon entfernt ein Experte zu sein, aber die Aufnahme von Giulini gefällt mir viel besser. Die Berliner spielen die Symphonie nach meinem Geschmack einfach zu schnell. Dafür ist natürlich der Dirigent, in diesem Fall Herbert von Karajan, verantwortlich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2010 16:39:05 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.05.2010 01:10:44 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 28.02.2010 15:38:50 GMT+01:00
Vielen Dank für die doch recht erhellenden Beiträge! So klärt sich zum Beispiel, warum es keine Gesamteinspielungen von Giulini gibt und er nicht unbedingt mit einem bestimmten Orchester immer wieder in Verbindung gebracht wird, er nie das Neujahrskonzert dirigiert hat etc.

Ich habe noch einige Aufnahmen hinzuzufügen, die Herr Dilchert u.a. noch nicht genannt haben:
- Mahlers 9. Symphonie mit Chicago (eine einmalige Aufnahme, sehr expressiv)
- Schumanns Klavierkonzert (E. Kissin) und den Wienern

In Düsseldorf hörte ich ihn mal mit dem Concertgebouw Orchestra und Beethovens 6. und 7. Symphonie - sehr schön!

Veröffentlicht am 03.03.2010 12:32:47 GMT+01:00
ThoJa meint:
Hallo, ich glaube zwar, dass die wesentlichen Giulini-Aufnahmen so ziemlich alle genannt wurden. Ich möchte aber noch an drei weitere Stücke erinnern, die ich in der Interpretation von Giulini sehr mag: eine Reihe von Rossini-Ouvertüren sowie Tschaikowsky's 2. Symphonie mit dem Philharmonia Orchestra (frühe Aufnahmen) und die 8. Symphonie von Dvorak, die Giulini meines Wissen sehr geliebt hat und von der es erstklassige Darbietungen gibt (mit Philharmonia und Concertgebouw Orkest).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2010 17:38:25 GMT+02:00
Jota meint:
Wenn die 9. Mahler genannt ist, darf auch das Lied von der Erde mit Fassbaender, Araiza und den Berlinern nicht fehlen! Eine ebenfalls in Berlin entstandene 9. Beethoven mit einigen von Giulinis Lieblingssängern (dem Ernst-Senff-Chor, Jard van Nes als Altistin, dem im Alter etwas "knarzig" gewordenen, aber immer noch stimmgewaltigen Simon Estes) ist auch nicht zu verachten! Diese spannende Einspielung zog sich kurioserweise über ein Jahr hin und das genau zur Überganszeit vom Berliner Karajan- zum Abbadoklang! Zu den besten Giulini-Aufnahmen gehören für mich ferner die 7. Dvorak aus Amsterdam (Sony), das Deutsche Requiem (DG - mit dem hervorragenden Wiener Staatsopernchor!) und die frühen Brahms-Einspielungen mit dem Philharmonia Orchestra London (bis auf die herrlichen Klavierkonzerte mit Claudio Arrau leider vergriffen; mein Favorit: die 4.!). Giulini dirigierte sehr gerne geistliche Werke: Von den späteren Einspielungen ist da die Münchner H-Moll-Messe zu nennen, die - obwohl in den Neunziger entstanden - romantisierend old-fashioned, beinahe à la Klemperer oder Karajan daherkommt. Das Tolle daran ist für mich diese Mischung: Giulinis Musiker und Sänger sind zweifellos alle mit den Errungenschaften historischer Aufführungspraxis in Berührung gewesen - das ist deutlich zu hören. Diese Messe ist wuchtig, großbesetzt und dennoch von erstaunlicher Durchhörbarkeit - und das in bester Klangqualität! Wenn es eine "romantische" Interpretation sein soll, dann diese! Giulinis einziger mir bekannter "Tiefpunkt" ist die Missa solemnis mit dem London Philharmonic Orchestra, weil hier - womöglich aufgrund der arg langsamen Tempi - der Philharmonia Chorus an seine intonatorischen Grenzen kommt; mir zieht das immer wieder die Schuhe aus...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in klassik Diskussionsforum (563 Diskussionen)

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Unbekannte Dirigenten 87 Vor 6 Tagen
"Charivari"....... 600 Vor 9 Tagen
Tschaikowsky, Ludwig Hoffmann 15 Vor 11 Tagen
CLAUDIO ABBADO - ein Phänomen 60 16.03.2014
Unterbewertete Komponisten 104 13.03.2014
Sibelius 28 11.03.2014
Wagner-Opern 1 11.03.2014
Bachs Matthäus-Passion - aber welche? 85 10.03.2014
Bayreuther Festspiele 121 04.03.2014
Brahms Symphonien: Eschenbach 2 19.02.2014
empfehlenswerte Gesamtaufnahmen der Sibelius-Symphonien 60 12.01.2014
SHM-Super Audio CDs 0 10.01.2014
ARRAY(0xa4d9618c)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  8
Erster Beitrag:  10.01.2010
Jüngster Beitrag:  01.04.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen