Kunden diskutieren > kindle Diskussionsforum

Einkaufen bei Auslandsaufenthalt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 79 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 16.09.2011 16:43:14 GMT+02:00
Shomake meint:
Bin gerade malnicht in D und habe versucht mit meinem Kindle Inhalte zu erwerben. Das darf man aber nicht, selbt Leseproben oder urheberrechtsfreie Titel sind unmoeglich. Kundendienst gibt keine Antwort.

Hat jemand aehnliche Erfahrungen? Ich finde es ziemlich schwachsinnig dass man einen mobilen E-Reader in einer globalen Welt nur im Heimatland voll nutzen kann. Und dazu gehoert auch dass ich im Urlaub ein neues Buch bestellen kann.

Veröffentlicht am 16.09.2011 16:45:19 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.09.2011 16:55:28 GMT+02:00
Shomake meint:
warum soll das ein Doppelposting sein?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.09.2011 17:56:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.09.2011 17:56:23 GMT+02:00
Thomas Palmen meint:
Ja, finde ich auch total schwachsinnig. Ein Gerät mit 3G auszustatten, in zig Ländern Verträge mit Mobilfunkbetreibern auszuhandeln - und dann den Zugang zu sperren und dafür zu sorgen, dass man nur im Heimatland Bücher bestellen kann. Ähm... Klingt das logisch? Wirklich? Wo bist Du denn gerade?

Veröffentlicht am 16.09.2011 19:12:53 GMT+02:00
Femme meint:
Ich steh grad ein bisschen auf dem Schlauch: geht das Bestellen über 3G und über WiFi nicht? Oder nur 3G?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.09.2011 19:59:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.09.2011 20:02:30 GMT+02:00
K. Welle meint:
War grad in Frankreich und habe mir problemlos !!! in Lyon im Garten liegend neue Bücher aus dem KINDLE STORE
heruntergeladen über den eingebauten 3g+über meinen normalen deutschen account.
so what?

Veröffentlicht am 16.09.2011 22:15:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.09.2011 16:31:52 GMT+02:00
@Shomake:
Natürlich geht in über 100 Ländern auch der Einkauf per 3G. Einige weiße Flecken gibt es z.B. in Bosnien und in Albanien etc. In Afrika sieht es in großen Bereichen auch mau aus. Eine Weltkarte mit der momentanen Abdeckung gibt's hier:
http://client0.cellmaps.com/viewer_de.html

Und in 61 Ländern geht sogar unlimitiertes Internet. Siehe hier:
http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/?nodeId=200594910#browsingcountries

Die globale Aussage, dass 3G im Ausland nichts nutzt, ist jedenfalls barer Unsinn.

Veröffentlicht am 17.09.2011 14:07:02 GMT+02:00
miki2006 meint:
Ich halte mich seit Ende Juli auf Djerba/Tunesien auf und kann über 3G = Edge in Tunesien problemlos Bücher kaufen und mit samples schicken lassen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2011 17:03:05 GMT+02:00
Shomake meint:
Oh, ich kann weder ueber wifi mit dem phone app, noch mit 3G hier in Asien herunterladen. Das ist kein technisches Problem, per WIFI und 3G oder EDGE kann man den Shop problemlos erreichen und stoebern, nur kaufen darf man nict. Die ersten drei Buecher kein Problem dann wurde mein Account geblockt mit dem Hinweis, dass ich mich im Ausland aufhalte. Als Kulanz darf ich noch 5 Buecher laden, das war es dann (das gilt inklusive Leseproben und urheberrechtsfreie Titel)!

Daher meine Frage ob andere das selbe Problem haben.

Veröffentlicht am 17.09.2011 18:08:48 GMT+02:00
miki2006 meint:
Mein Account wurde nicht geblockt. Ich habe, seitdem ich mich in Tunesien aufhalte, bestimmt ca. 20 - 30 Bücher gekauft. Allerdings habe ich natürlich eine Adresse und ein Konto in Deutschland. Eigentlich müsste es ja Amazon egal sein, wo und wie lange man sich im Ausland aufhält, solange alles vom deutschen Konto abgebucht werden kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2011 19:21:27 GMT+02:00
Kann ich absolut bestätigen. Bin beruflich viel unterwegs und habe bis jetzt in jedem Land Zugang zum Kindle Store bekommen und auch Bücher usw. herunterladen können.

Veröffentlicht am 18.09.2011 17:52:33 GMT+02:00
Hm, mein Konto wurde bei solchen Gelegenheiten auch noch nicht gesperrt.

Veröffentlicht am 18.09.2011 18:36:05 GMT+02:00
@Shomake:

Kannst du vielleicht mal den Wortlaut posten, mit dem dir Amazon den Zugang beschränkt hat? Ich kann es so, wie du es geschildert hast, jedenfalls erst mal nicht glauben.
Vielleicht würde Amazon da ja eine völlig andere Geschichte erzählen?

Veröffentlicht am 18.09.2011 18:46:36 GMT+02:00
Shomake meint:
Dann habt Ihr einfach Glueck gehabt, ich habe Wohnsitz in D und deutsche Zahlungsinformationen. Aber wie gesagt am ersten Tag Nutzung im Ausland wurde ich nach 5 Buechern rausgeworfen. Aber was soll es bin ja nur seit 10 Jahren treuer Kunde und kaufe halt in Zukunft woanders ein. Ist schon grossartig alle jammern ueber Copyrightverletzungen und P2P aber legal einkaufen wird einem unmöglich gemacht. Hier die offizielle Antwort von Amazon (die im Prinzip ja Sinn macht aber zumindest in meinem Fall nicht zutrifft):

Inhalte aus dem Kindle-Shop bei Amazon.de sind zur Zeit nur für Kunden mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Luxemburg und in der Schweiz verfügbar. Auch wenn Sie außerhalb der oben genannten Länder in Urlaub fahren, können Sie weiterhin im Amazon.de Kindle-Shop einkaufen.
Allerdings ist hier zu beachten, dass dies nur für einen bestimmten Zeitraum (ca. maximal drei Monate) und nur für eine begrenzte Anzahl an Kindle Büchern möglich ist, bis unser System erkennt, dass Sie sich für längere Zeit geographisch außerhalb Ihres permanenten Wohnsitzes befinden.

@Zausel: musst mir nicht glauben, aber warum sollte ich luegen? Um Amazon zu schaden? Ich habe explizit gefragt was andere fuer Erfahrungen haben. Jeder soll sich seine eigene Meinung bilden!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2011 18:56:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.09.2011 18:57:24 GMT+02:00
S-Euro-B meint:
"...und nur für eine begrenzte Anzahl an Kindle Büchern möglich ist, bis unser System erkennt, dass Sie sich für längere Zeit geographisch außerhalb Ihres permanenten Wohnsitzes befinden."

Vielleicht sind deine 5 Bücher die Grenze?
Achja, "Ich kauf seit 10 Jahren hier ein, jetzt war amazon einmal böse, hier kauf ich nie wieder!!!!!" Find ich immer wieder großartig....

Veröffentlicht am 19.09.2011 12:01:17 GMT+02:00
Breumel meint:
Kannst Du Dir einen Account auf amazon.com anlegen? Damit sollte es funktionieren (auch wenn ich die 5 Bücher Grenze auch merkwürdig finde). Oder mal versucht, erst auf den PC und dann auf den Kindle zu übertragen?

Veröffentlicht am 19.09.2011 13:28:54 GMT+02:00
@Shomake:

Kein Mensch hat behauptet, dass du lügst. Nur sagt halt die Erfahrung (auch und gerade in diesem "Forum"), dass sich dieselben Sachverhalte aus den Augen der verschiedenen Parteien oft SEHR unterschiedlich darstellen. Darum schrieb ich "... so wie du es geschildert hast ... und "... erst mal so ...".
Nun haben wir ja den Wortlaut, und ich bin ziemlich entgeistert: Das könnte z.B. auch mich betreffen. Ich halte mich jedes Jahr längere Zeit in Australien auf, und ich will natürlich dort meinen Kindle ohne Einschränkung nutzen.

Ich bin auch davon überzeugt, dass diese Einschränkung, die dir widerfahren ist, nicht rechtens ist. Mit dem Kauf eines Kindles geht man ja einen Vertrag mit Amazon ein über genau definierte Leistungen. Diese Leistungen lassen sich doch nicht nachträglich einseitig beschneiden.
Ich bin sicher, das Amazon hier mitliest. Vielleicht kann ja mal jemand von dem Laden dazu Stellung nehmen?

Veröffentlicht am 19.09.2011 15:17:59 GMT+02:00
Nun, ich wollte es nun genau wissen und habe eine entsprechende Anfrage an den Service gestellt.
Und nach kurzer Zeit erhielt ich einen Anruf von einem ausgesprochen freundlichen Mitarbeiter, der mir den Sachverhalt aus Sicht von Amazon schilderte:
In der Tat seien es (wieder einmal) die Verlage, die einem Einkauf aus dem Ausland einen Riegel vorschieben wollen. Amazon selbst würde am liebsten ohne jegliche Gebietsaufteilungen weltweit verkaufen.
Um dem Diktat der Verlage Rechnung zu tragen, müsssen sie also reagieren, wenn zu vermuten steht, dass jemand seinen Wohnsitz endgültig ins Ausland verlagert hat.

Nach dem o.a. Telefonat erhielt ich dann noch eine Mail, in der der Mitarbeiter dern Sachverhalt noch mal kurz zusammenfasste, und die wie folgt lautet:

"Guten Tag, Herr XXX,
vielen Dank für das freundliche Gespräch.
In der Tat sperrt Amazon.de nach einer gewissen Zeit die Möglichkeit, aus dem Ausland Kindle-Bücher zu bestellen.
Das System geht dann davon aus, dass Sie dauerhaft umgezogen sind. Wenn das nicht der Fall ist und Sie lediglich einen längeren Urlaub dort verbringen, so melden Sie sich bitte bei uns. Wir schalten dann für Sie die nächsten fünf Bücherkäufe frei.
Dies gilt natürlich, solange Sie Ihren Lebensmittelpunkt nicht dauerhaft verlegen. Insofern war die Ihnen zugegangene Information unvollständig.
Ich hoffe, ich konnte etwas Licht in diese Angelegenheit bringen, und wünsche Ihnen weiterhin ungetrübten Lesegenuss auf Ihrem Kindle."

Bleib noch nachzutragen, dass mit gesagt wurde, wenn man sich dann noch länger im Ausland aufhält, dann kann man sich ohne weiteres noch mal für weitere fünf Bücher freischalten lassen.

Na ja, ich glaube kaum, dass ich im nächsten Urlaub mehr als zehn (zusätzliche) Bücher auf dem Kindle brauchen werde.
Und so klingt das Ganze ja dann auch schon erheblich freundlicher als von Shomake geschildert.

Veröffentlicht am 19.09.2011 17:19:47 GMT+02:00
Breumel meint:
Da macht sich jemand die Mühe, die Frage wirklich zu klären und investiert Zeit und Mühe, und irgendwelche Deppen drücken auf 'Nicht nützlich'. An Antworten scheinen diese Querulanten nicht interessiert zu sein...

Danke für die Aufklärung, Herr Zausel!

Veröffentlicht am 19.09.2011 21:57:02 GMT+02:00
Leser2011 meint:
Was heißt denn konkret "längere Zeit im Ausland"? (1 Monat, 3 Monate, 6 Monate)? Erkennt das System den Auslandsaufenthalt über den Mobilfunk-Einwahlort, an der Amazon-Rechnungsadresse, der Lieferadresse, oder etwas anderem?

Habe mir gerade einen Kindle gekauft, gerade um im Ausland deutsche Bücher einfach kaufen und lesen zu können. Wenn das nicht geht, wird das Gerät zurückgehen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2011 06:40:22 GMT+02:00
Gemeint sind etwa drei Monate.
Und danach kann man sich immer noch (ggf. mehrmals) für jeweils 5 Bücher freischalten lassen.

Also, eine wirkliche Einschränkung sehe ich, jedenfalls für mich, darin nicht.

Und wer einen wirklich langen Auslandsaufenthalt von vielleicht einem Jahr oder mehr hat, der kann sich ja immer noch vor Ort einen Account zulegen.

Ach ja: Wo gibt es einen Reader bzw. einen Anbieter, der das besser kann?

Veröffentlicht am 21.09.2011 08:09:49 GMT+02:00
Shomake meint:
@Zausel
das ist konsistent mit dem was man mir gesagt hat, ABER diese Regel wird recht willkuerlich angewandt, siehe Miki2006 mit 20 Buechern und beinahe drei Monaten im Ausland ohne Probleme und bei mir war es Tag 1 und 5 Buecher und fertig war.

Es ist OK wenn die Geschaeftsbedingungen so sind aber es sollte vorab jedem klar sein, welchen Vertrag man eingeht (ich wusste das nicht und fuer mich ist es eine Einschraenkung nicht weltweit einkaufen zu koennen), es sollten alle gleich behandelt werden und ja vor Ort einen Account anlegen kann man (man kann noch ganz andere Dinge tun, um diese Einschraenkung zu umgehen aber die will ich hier nicht mal andeuten, ich war ehrlich und wurde dafuer bestraft) doch z.B. gibt es bei Amazon.com nur 3 der 5 Karl May Kara Ben Nemsi Baende, nur einen Band von Goethes Italienischer Reise etc. Und in Asien darf man in vielen Laendern gar nicht bei Amazon einkaufen.

Und was in aller Welt haben urheberrechtsfreie von Freiwilligen im Netz editierte Buecher mit den zugegebenermassen eBook un-freundlichen Deutschen Verlagen zu tun? Und warum loggt Amazon IPs und forscht nach wer wie lange wo im Ausland ist?

Aber dies ist kein Amazon bashing (und BTW alle grossen Corporates sind ein wenig boese weil sie Ihre Marktstellung benutzen um Ihre Interessen zu sichern) aber jeder Kunde sollte fuer sich selbst entscheiden koennen und das kann man nur wenn man zumindest die wesentlichen Bedingungen des Vertrages kennt. Mir war nicht deutlich das ein Auslandsaufenthalt ein Problem darstellt (in der Tat im Kleingedruckten steht irgendwo dass Amazon sich das Recht vorbehaelt) und ich finde es ziemlich idiotisch fuer das Kindle Prinzip als solches.

Aber das ist nur meine Meinung und jeder soll tun was er fuer richtig haelt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2011 12:43:36 GMT+02:00
FP meint:
Also ich gönne gerne jedem mehr als 3-monatige Urlaube auch im außereuropäischen Ausland, aber trotzdem ist das doch nun wirklich ein Luxusproblem, dass uns nun den Spass am Kindle nicht verderben sollte.

Wer sich so lange im Ausland aufhält, plant das doch vom Visum über einen Nachsendeauftrag bei der Post bis zum Abbestellen der Zeitung etc. Dann kann man auch bei amazon klären, wie man während des Aufenthalts auf das deutsche Kindle- Shop- Angebot zugreifen kann. Das ist doch immer noch viel komfortabler als das Bestellen deutscher Papierbücher nach Asien, denn immerhin müsste man die ja entweder Wegwerfen oder mit zurück schleppen.

Veröffentlicht am 21.09.2011 17:28:48 GMT+02:00
miki2006 meint:
Ich bin davon überzeugt, dass es nicht 3-monatige Urlaube sondern eher Arbeitsaufenthalte (die ich nicht als "Luxusproblem" betrachte) im Ausland sind, die auch über die 3 Monate hinausgehen können. Eine Einschränkung finde ich in jedem Fall überflüssig und ungerecht.

Veröffentlicht am 21.09.2011 17:37:28 GMT+02:00
Garfield67 meint:
Das ist sicher der Paranoia der Verlage geschuldet. Es könnte ja jemand umziehen und so hinterf*** sein, seinen Account nicht umzumelden. Und dann passen die Rechte zum Verkaufen nicht mehr! Uhhhhh, böse Sache!

Im Ernst: Das ist genauso nervig und unverständlich wie die DVD-Ländercodes und die Sperren auf Youtube etc. Hoffentlich verlegen immer mehr Autoren selbst - weltweit!
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xaa7f1ce4)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  30
Beiträge insgesamt:  79
Erster Beitrag:  16.09.2011
Jüngster Beitrag:  16.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen