Kunden diskutieren > kindle Diskussionsforum

Fremde Bücher


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2012 23:46:07 GMT+01:00
Petra Pieper meint:
Ist es möglich fremde Bücher mit Mobi format mit der Kindle Mail unter Persönliche Dokumente abzuspeichern?

Veröffentlicht am 21.11.2012 23:51:43 GMT+01:00
Ataman meint:
ja, wenn sie keine DRM (eingeschränktes Leserecht für eine Person und deren Geräte) enthält

Veröffentlicht am 22.11.2012 01:07:00 GMT+01:00
Dennis Buch meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2012 08:06:12 GMT+01:00
Petra Pieper meint:
Nein meine Freundin hat es mir ohne DRM im Mobiformat geschickt.Es war vorher im E-Pub Format.Nun wollte ich es in meine Cloud einfügen.Möchte nur keinen ärger mit Amazon.Deshalb die Frage

Veröffentlicht am 22.11.2012 08:11:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2012 11:36:20 GMT+01:00
D. Barro meint:
Wenn deine Freundin es entDRMt hat, ist es illegal ... ob Amazon das kontrolliert? Eher nicht, solange deine Cloud nicht vor lauter solchen Büchern platzt, aber es macht es eben auch nicht legaler.

Und nein, ich bin nicht päpstlicher als der Papst, hab selbst ein paar solche Bücher, aber die nur auf dem Rechner. Und selbst dort sollten die nicht sein, besser auf einem Stick.

Veröffentlicht am 22.11.2012 12:38:58 GMT+01:00
Ohne DRM heißt ja noch lange nicht entDRMt ...

Und im eigentlichen Geiste der Privatkopie ist es imho sowieso, E-Books unter engen Freunden zu kopieren. Ist ja bei CDs auch legal, solange es bei einer Handvoll Kopien bleibt. Aber Bücher und Zeitungen (egal ob elektronisch oder nicht) darf man nur mittels Abschreiben kopieren – völlig absurde Beschneidung der Privatkopie!

Veröffentlicht am 22.11.2012 15:17:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2012 15:17:44 GMT+01:00
D. Barro meint:
Ich habe auch "wenn" geschrieben. Und ich hab die Gesetze auch nicht geschrieben, ob das "dem Geiste der Privatkopie" entspricht, kann ich nicht sagen. Dass das ganze teilweise inkonsistent ist, da stimme ich voll zu. Aber wo kein Kläger, da kein Richter ...
Das aber in der Cloud zu speichern, ist vielleicht nicht das schlaueste, obwohl auch ich überlege, meine Bibliothek, in der sich auch "solche Bücher" befinden, in einer abzulegen. Wäre halt einfach praktisch, sich diese überall mal schnell, egal auf welches Gerät (es soll ja auch Reader geben, die nicht von A sind), zu laden.

Veröffentlicht am 25.11.2012 20:23:40 GMT+01:00
Petra Pieper meint:
Danke für Eure Antworten.Nein ich habe nicht vor diese Bücher in der Cloud für immer abzuspeichern.Nur hin und wieder ein Buch was ich gerade lese.Damit ich es auf dem Kindle und auf der Leseapp vom Smartphone lesen und synchronisieren kann.Danach kommt es wieder runter.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xaab06df8)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  5
Beiträge insgesamt:  8
Erster Beitrag:  21.11.2012
Jüngster Beitrag:  25.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen