Kunden diskutieren > kindle Diskussionsforum

Amazon Leihbücherei


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 57 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.12.2012 11:44:59 GMT+01:00
Stefanie Voß meint:
Hmm... ich habe ich jetzt extra als Prime-Mitglied registriert (erstmal die Probemitgliedschaft), um die Leihbücherei zu nutzen.
Jetzt finde ich aber nichts, was ich leihen kann.
Sind die Bücher nicht irgendwo "gebündelt", so dass man sich was aussuchen kann? Ich habe mich schon durch zig-Bücher geklickert, aber bisher keins gefunden, was über die Leihbücherei geliehen werden kann.
Ist das nur Abzocke, weil amazon hofft, beim durchklicken findet man was Interessantes, dass man dann doch kauft? Oder bin ich nur zu doof ?

Veröffentlicht am 22.12.2012 11:47:26 GMT+01:00
ElaHü meint:
Nur am Kindle selbst gibt es im Shop den Bereich "Leihbücherei". Aber auch dort gibt es leider keine komfortable Suchfunktion, man kann nur grob in Kategorien suchen

Veröffentlicht am 22.12.2012 11:51:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.12.2012 11:53:13 GMT+01:00
Buchdoktor meint:
http://www.amazon.de/forum/kindle/ref=cm_cd_search_res_ti?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2GSZQCKNBOV5W&cdPage=1&cdSort=oldest&cdThread=Tx1H0JTXLW57F41#Mx12
LHLZ6SVZFA5

http://www.amazon.de/tag/kindle%20leihb%C3%BCcherei?ref_=tag_dpp_cust_itdp_t

Veröffentlicht am 22.12.2012 11:52:10 GMT+01:00
Stefanie Voß meint:
Danke, dass hat mir mein Mann auch grad erklärt *g*
Wusste ich doch,d ass ich zu doof bin.. ich hab am PC gesucht :-)

Veröffentlicht am 22.12.2012 13:19:47 GMT+01:00
HappyNyan meint:
Ich hab den Kindle erst diese Woche bekommen, aber irgendwie kann ich kein Buch ausleihen?

Wenn ich auf dem Kindle auf das Feld "Jetzt ausleihen" (oder so ähnlich?) klicke, öffnet sich lediglich ein Fenster, in dem auf die Prime Mitgliedschaft hingewiesen wird und dann lässt sich das Fenster nur noch schliessen.
Was mach ich denn falsch?

Ich habe Prime Mitgliedschaft über Amazon Student bekommen,.. liegt das evtl daran?

Veröffentlicht am 22.12.2012 14:23:08 GMT+01:00
ElaHü meint:
Ja, bei der kostenfreien Prime- Studenten- Mitgliedschaft ist die Leihbücherei nicht inkludiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2012 14:23:15 GMT+01:00
©™ meint:
Ja, die Studentenmitgliedschaften können die Leihbücherei nicht nutzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2012 20:27:10 GMT+01:00
winkerkrabbe meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 22.12.2012 20:45:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.12.2012 20:46:44 GMT+01:00
Grummel meint:
Also zum einen kann man max. 12 Bücher im Jahr ausleihen und ob ein Ebook-Reader was für einen ist, sollte jeder für sich selber entscheiden. Ich möchte ihn nicht mehr missen... aber bei amazon gibt es außer bei der Leihbücherei keine Möglichkeit zu leihen und tauschen geht gar nicht....

Ggf. ist ein epub-Reader dann das Richtige, dann kann man onleihe nutzen - da kann ich - da ich es nicht nutze - aber nichts zu sagen. Google einfach mal danach.
Allerdings sind auf einem Epub-Reader die Amazon-Formate nicht lesbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.12.2012 21:51:57 GMT+01:00
winkerkrabbe meint:
Vielen Dank für diesen Beitrag. 12 Bücher sind nicht viel, auch ist es wohl so, dass die gekauften Bücher nicht weitergegeben werden können(wie Papierbücher),was schade ist. Was macht man mit den gekauften("downgeloadeden") Büchern nach dem Lesen?? Ich werde mich mal bezgl. dieser epub-Reader schlaumachen...davon gelesen habe ich zumindest schon. Danke. Wie man merkt, bin ich auf diesem Gebiet völlig unwissend!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2013 16:19:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.01.2013 16:20:15 GMT+01:00
Angela meint:
Hallo, an einen anderen Kindle kann man die ebooks für zwei Wochen ausleihen. In der Zeit kannst du das Buch nicht selbst lesen. Für mich persönlich ist ein Buch pro Monat ausreichend, weil ich mehr ohnehin nicht schaffen würde.
Was die Prime Mitgliedschaft angeht: als Mitglied kann man oft versandkostenfrei bestellen. Da wir recht viel bei Amazon bestellen, lohnt sich das durchaus. Das muss halt jeder für sich selbst entscheiden. Außerdem kannst du (ich glaube vier) weitere Personen einladen, die dann deine Mitgliedschaft teilen. Diese müssen allerdings im gleichen Haushalt wohnen. Dies könnte ja z. B. in einer WG funktionieren. Wir sind nicht verheiratet (führen also nicht den gleichen Namen), leben also praktisch auch in einer WG ;-). Es kommt wohl hier auf dieselbe Adresse an. Aber ich will mich hier nicht lange über die Prime Mitgliedschaft auslassen, das kannst du bei Amazon besser selber und ausführlicher nachlesen. Ich wollte dich nur darauf hinweisen, dass es einige Möglichkeiten gibt. Viele Grüße

Veröffentlicht am 12.01.2013 16:54:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.01.2013 16:59:08 GMT+01:00
ElaHü meint:
@Angela
Das Ausleihen von ebooks an einen anderen Kindle geht in den USA, aber nicht in Deutschland.

Jedem, der ebooks leihen möchte und der noch keinen Reader hat, möchte ich empfehlen, die Angebote Onleihe (www.onleihe.net) und Amazon Leihbücherei zu vergleichen und dann die Entscheidung für einen Reader zu treffen.

@winkerkrabbe
Ich möchte dir vorschlagen ins e-reader-forum zu gehen. Dort bekommst du eine anbieterneutrale Informationen über diverse eBook- Reader und auch über die Onleihe. www.e-reader-forum.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2013 18:17:08 GMT+01:00
Angela meint:
Ich habe es zwar noch nie probiert, jedoch steht im Benutzerhandbuch Kapitel 4, Absatz 15 "Kindle-Bücher verleihen".

Das von ElaHü genannte Forum ist sicher der richtige Weg, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Ich selbst hätte die Anschaffung des Readers nicht von einer Online-Bibliothek abhängig gemacht (die es damals auch noch gar nicht gab). Ich bin 47 Jahre alt und habe im Laufe meines Lebens viele Bücher angesammelt. Aber selbst in der größten Wohnung wird sich irgendwann kein Platz mehr für ein weiteres Bücherregal finden, so dass die Anschaffung eines Readers sinnvoll ist, außerdem ist es bequemer, in den Urlaub den kleinen leichten Reader mit zu nehmen, als ein oder zwei Bücher, und ich habe immer Bücher mit im Urlaub. Da ich bereits Amazonkundin bin, war für mich der Kindle die erste Wahl Aber wie ich schon erwähnte, muss das eben jeder nach seinen eigenen Gegebenheiten entscheiden.

Veröffentlicht am 14.01.2013 08:15:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.01.2013 08:35:34 GMT+01:00
ElaHü meint:
Zitat von Angela: "Ich habe es zwar noch nie probiert, jedoch steht im Benutzerhandbuch Kapitel 4, Absatz 15 "Kindle-Bücher verleihen".

Es wird eingeschränkt durch den Zusatz im letzten Satz: "Diese Funktion ist nicht in allen Ländern verfügbar."

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.01.2013 19:48:46 GMT+01:00
Angela meint:
Diesen Satz gibt es bei mir z. B. gar nicht. Dort steht nur, dass der Herausgeber und Rechteinhaber darüber entscheidet, ob ein Buch verliehen werden kann.

Veröffentlicht am 14.01.2013 20:21:59 GMT+01:00
Ganesh meint:
Schau mal hier:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=hp_left_cn?ie=UTF8&nodeId=201051550

Veröffentlicht am 13.11.2013 10:36:23 GMT+01:00
Peter meint:
Hallo zusammen,
ich möchte folgende Funktionen bei der Amazon Leihbücherei einfordern:
1) Leihbücherei auch auf dem PC, nicht nur sehr umständlich auf dem Kindle.
2) Mir fällt auf, dass hauptsächlich Schrottbücher mit einem regulären Verkaufspreis von ¤ 00.99 bis 4.99 als Leihbücher erhältlich sind -> eine Leihbücherei Liste erstellen und mit dem Preis und einer Auf/Absteigefunktion versehen.
3) 2 Bücher pro Monat für Prime Mitglieder
4) beliebig viele Bücher für alle gegen den Entgeltpreis, der in jeder Bücherei üblich ist.

Derzeit ist das eBook Süppchen nicht geeignet, eine satte Hauptspeise (bei der Amazon klarerweise verdient) zu werden.

Peter

Veröffentlicht am 13.11.2013 11:04:36 GMT+01:00
Karlo meint:
@Peter
Du hast anscheinend nicht verstanden, dass die Leihbücherei bei Amazon nur ein kleines "Goodie" für die zahlenden Prime Kunden sein soll.

Amazons Geschäftsmodell ist ja der Verkauf und nicht der Verleih von Inhalten zu sein. Daher glaube ich ehrlich nicht, dass Deine Vorschläge da ankommen werden. Vor allem nicht die Idee mit den staatlich subventionierten Bücherei Mitgliedsbeiträgen mithalten zu sollen.

Veröffentlicht am 13.11.2013 11:26:37 GMT+01:00
ElaHü meint:
Die Kindle- Nutzer sind von den staatlich subventionierten Büchereien ausgeschlossen. Sie wünschen sich aber ein vergleichbares Leih- Modell (Art der Ebooks, Anzahl der zu leihen Ebooks). Das finde ich verständlich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2013 17:58:20 GMT+01:00
Izenik Gabeko meint:
> Sie wünschen sich aber ein vergleichbares Leih- Modell

ja meine güte, wenn jemand unbedingt ebooks ausleihen will, dann soll er sich entweder einen zweiten e-reader kaufen, der das kann, oder gleich ganz zum anderen system gehen bzw. es von anfang an nutzen.

und komm jetzt nicht mit dem kostenargument. wer sich einen e-reader leistet, ist finanziell nicht auf leihbücher angewiesen. wenn jemand wenig geld hat, was keine schande ist, soll er bei papierbüchern bleiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013 16:52:46 GMT+01:00
Mengun meint:
Also einen EReader gibt es schon für 50 Euro neu. Gebraucht bereits ab 20 Euro. Das ist durchaus erschwinglich. Aktuelle Ebooks kosten hingegen zwischen acht und fünfzehn Euro. Wenn man viel liest, geht das ganz schön ins Geld.
Ich werde auf Grund der fehlenden Leihqualität auf ein anderen EReader umsteigen. Und das ist sicherlich nicht im Sinn von Amazon.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2013 16:58:23 GMT+01:00
Izenik Gabeko meint:
> Ich werde auf Grund der fehlenden Leihqualität auf ein anderen EReader umsteigen.

nur zu, es hindert dich niemand.
allerdings würde ich mir vorher mal die angebote der onleihen ansehen.
so dolle sind die nämlich auch nicht.

> Und das ist sicherlich nicht im Sinn von Amazon.

doch, da amazon vom verkaufen lebt und nicht vom verleihen.

Veröffentlicht am 18.11.2013 17:14:02 GMT+01:00
ElaHü meint:
Ein besseres Angebot an Bestsellern und überhaupt an Verlagsebooks haben die Onleihen im Vergleich zur Amazon- Leihbibliothek schon. Man muss halt in Kauf nehmen, dass man sich teilweise in eine Warteliste eintragen muss und ein Ebook nicht sofort ausleihen kann und dass die Leihfrist meist nur 2 Wochen ist.
Im vergangenen Jahr habe ich 30 oder 40 Ebooks geliehen. Ich habe auch immer etwas gefunden, was sofort verfügbar war.

Veröffentlicht am 20.02.2014 10:13:14 GMT+01:00
Hallo ich habe auch mal eine Frage, stimmt es, das man 29 Euro im Jahr bezahlt für Lehrbücher und man kann nur einmal im Monat ein Buch ausleihen?

Veröffentlicht am 20.02.2014 10:34:39 GMT+01:00
Breumel meint:
Die Leihbücherei ist nur eine Zusatzfunktion zu Amazon Prime!
Man zahlt 29¤ für Prime und kann dann zusätzlich pro Monat ein EBook ausleihen, wobei die Auswahl stark eingeschränkt ist (keine Bestseller etc.).

Falls du intensiv Onleihe nutzen willst, kauf dir einen anderen EReader (kein Kindle) der EPub liest und nutze die Onleihe eine Bibliothek.
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xa847d75c)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  32
Beiträge insgesamt:  57
Erster Beitrag:  22.12.2012
Jüngster Beitrag:  23.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen