Kunden diskutieren > kindle Diskussionsforum

Paperwhite Display


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 82 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 23.11.2012 09:41:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.11.2012 11:41:20 GMT+01:00
ETK meint:
Also hier wird ja viel über das Display geschimpft. Hier mal ein Thread zur Versachlichung, da das teils doch etwas übertrieben wirkt.

Schuld ist insoweit in erster Linie das Amazon-Marketing. Und zwar nicht, weil das Produkt schlecht wäre. Das ist gut. Sondern wegen der irreführenden Bezeichnung und der nicht dem wirklichen Erscheinungsbild entsprechenden, stark geschönten Produktphoto(shop)s, die aussehen, als sei das Bild blütenweiß und homogen. Beides ist falsch. Schaut Euch vor dem Kauf besser mal die realistischen Nutzerfotos an. Dass Amazon keine realistischen Fotos abbildet, ist doppelt ärgerlich, weil sich die echten gar nicht zu verstecken bräuchten. Ich finde das Bild des Paperwhite auch ohne Photoshopping gut.

Amazon hat einen Link mit realistischen Darstellungen bereitgestellt: http://www.amazon.de/gp/feature.html?docId=1000676413

Zu den Fakten:

1. Das Display des Paperwhite ist NICHT WEISS, sondern grau wie das der anderen Kindles. Mit Beleuchtung wird es hellgrau, bestenfalls "dunkelweiß" (siehe Link). Aber was soll's? Papier hat auch verschiedene Farben und das Display ist sehr gut ablesebar. Das ist alles, was zählt.

2. Die AUSLEUCHTUNG ist, insbesondere unten etwas ungleichmäßig. Aber so schlimm, wie manche das hier darstellen, ist das bei weitem nicht. Ist natürlich Geschmackssache (siehe Link). Die sehr negativen Reaktionen kommen wohl eher von dem Vergleich der durch die Produktphotos erzeugten Erwartung mit der weniger perfekten Realität und ist insoweit Ausdruck verständlicher Enttäuschung, die aber verfliegt, wenn man dem Produkt eine Chance gibt. Ich hätte den Kindle am ersten Tag deshalb vermutlich auch runtergepunktet. Aber nach ein paar Wochen find ich das Bild gut. Die "Lichthöfe" haben alle Kindle. Umtauschen hilft also wohl nicht, wenn es stört.

P.S.: Die jüngsten Kundenfotos zeigen, dass es insoweit ggf. Streungen gibt. Das Problem scheint bri manchen Kindles stärker als bei anderen. Das mag (neben subjektiven Toleranzen) erklären, warum die meisten grds. zufrieden, manche aber auch sehr unzufrieden mit der Darstellung sind.

3. Wenn mache sogar FARBFLECKEN auf dem Display entdecken, ist das höchst erstaunlich, da der Paperwhite gar keine Farben darstellen kann. Weiter unten im Thread wird ein Foto gezeigt, das rote Verfärbungen zeigt. Ich nutze den Kindle jetzt seit fast sechs Wochen und habe nie irgendwelche Verfärbungen gesehen (ich habe es gerade noch mal geprüft). Ich habe aber gerade noch mal das US-Forum gecheckt. Dort wird auch von vereinzelten Fällen berichtet, bei denen das auftreten soll. Hierzu nunmehr Folgendes (danke für die Tipps!):

a) es kann sich um noch nicht vollständig getrockneten Kleber handeln (gab es beim iPad auch) => erst mal abwarten, ob es sich bessert (wenn er der Kleber war, gehen die Verfärbungen mit der Zeit weg).

b) wenn es sich nicht innerhalb der Rückgabefrist bessert, dürfte es Defekt der eingebauten LEDs sein => Ich würde den Kindle dann umtauschen, wenn das auftritt und stört, denn das ist definitiv nicht Kindle-typisch. Die bei weitem meisten Kindles haben das Problem nicht.

4. Das Phänomen der SCHIEFEN DISPLAYS beschränkt sich bisher praktisch auf Deutschland. In den USA hat ein einziger Teilnehmer einer Diskussion ein um 0,5 mm schiefes Display moniert (vielleicht ein Auslandsdeutscher?). Entweder, nur Deutschland hat eine Charge Kindles mit diesem Mangel erhalten oder das Phänomen ist Ausdruck unserer Neigung zu beonderer Pingeligkeit und Hysterie (nachdem ich die Threads dazu gelesen hatte, kam mir das Bild meines US-Kindle auch schief vor, obwohl ich ihn schon seit knapp 6 Wochen habe und er mir nie schief vorkam, was er auch nicht ist).

P.S.: Einige user melden nachgemessen sehr schiefe Displays. Wenn das Display wirklich so schief eingebaut ist, ist es ein Defekt => Gerät umtauschen (Amazon hat ein paar in Reserve und tauscht, wie unten im Thread gemeldet wurde, schnell und nicht erst im Januar aus).

5. Einige Nutzer berichten von DARSTELLUNGSPROBLEMEN mit bestimmten SCHRIFTARTEN. Insoweit gab es unter Firmware 5.20 einige Probleme, die mit Firmware 5.30 beseitigt wurden. Prüfen Sie, ob Sie schon Firmware 5.30 haben. Wenn nicht, hilft ggf. ein Update. Es gibt aber wohl nach wie vor bei einigen Schriftarten, Büchern oder Kindles Darstellungsprobleme. Bei mir ist das nie aufgetreten, aber einige Kundenfotos zeigen, dass manche auch mit Firmware 5.30 weiter Probleme haben.

6. Das von manchen kritisierte "EINBRENNEN" ist kein solches, sondern Farbreste, die beim schnellen Umblättern der E-Ink-Technologie, die alle S/W-Kindle benutzen, zurückbleiben können. Man kann das vermeiden, indem man unter Einstellungen -> Leseoptionen -> Seite aktualisieren den Schalter auf Ein stellt.

Veröffentlicht am 23.11.2012 09:48:54 GMT+01:00
Steffken meint:
Zum schiefen Display fällt mir ein, dass ich anfangs bei meinem K4 auch dachte, dass der Text irgendwie schief im Vergleich zum Rahmen zu sein scheint. Ich bin nie auf die Idee gekommen, das nachzumessen. Schlussendlich habe ich dann für mich ebschlossen, dass es sich um einen "Knick in der Optik" handeln muss, vielelciht weil ich sonst (bei Büchern) keinen so festen Rahmen um das Textfeld hatte. Oder ich habe das Ding einfach etwas schief gehalten?
Wie auch immer - ich erinnere mich an diesen Eindruck, der sich aber sehr zügig verflüchtigte und dann auch nciht mehr auftrat.

Veröffentlicht am 23.11.2012 09:50:08 GMT+01:00
raco meint:
"3. Wenn mache sogar Farbflecken auf dem Display entdecken, ist das höchst erstaunlich, da der Paperwhite gar keine Farben darstellen kann. Das ist also technisch unmöglich. Dürften also eher Schlieren auf der eigenen Brille sein (oder Verwechslungen mit dem Fire)."

Diese "Schlieren auf der Brille" kann man sich sehr schön bei etlichen Benutzerfotos des Paperwhite auf amazon.com anschauen: http://www.amazon.com/gp/customer-media/product-gallery/B007OZNZG0/ref=cm_ciu_pdp_images_all

Noch ein Zitat von Amazon selbst: "Genießen Sie die außergewöhnlich gleichmäßige Verteilung des Lichts und das ausgewogene Weiß des gesamten Bildschirms, während Sie lesen."
;)

Veröffentlicht am 23.11.2012 09:59:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 10:13:13 GMT+01:00
ETK meint:
Mit Schlieren meinte ich, dass manche Nutzer behaupten, grüne oder rote Flecke zu sehen. Die ungleichmäßige Ausleuchtung ist Fakt. Das Photo zeigt das in der Tat sehr gut. Danke für den Link.

Die Werbeaussage von Amazon ist in der Tat sehr ärgerlich. Der Paperwhite würde sich genauso gut verkaufen, wenn man da ehrlich wäre, statt die Kunden mit solchen objektiv falschen Aussagen in die Irre zu führen. Das meinte ich ja mit dem Epilog: Gutes Produkt, aber Werbe-Desaster.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2012 10:03:21 GMT+01:00
dcz meint:
Hallo,

beziehst Du Dich in Deiner Aussage "2. Die Ausleuchtung ist, insbesondere unten etwas ungleichmäßig." auf die in den unteren beiden Bildern sichtbaren vier(?) Lichthöfe bzw. dunklerern Stellen?

http://www.amazon.de/gp/feature.html?docId=1000676413

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:06:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 10:10:01 GMT+01:00
ETK meint:
Genau. Dein Link ist noch besser. Super Zusammenstellung! Man sieht auch sehr schön, dass das Bild eben nicht weiß, sondern eher hellgrau ist (Punkt 1). Hab oben auf Deinen Link verwiesen).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2012 10:11:20 GMT+01:00
dcz meint:
Ok, dann sind diese vier Lichthöfe bei allen Paperwhitegeräten existent, technisch bedingt und ein Umtausch aus diesem Grund also sinnlos?

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:14:10 GMT+01:00
ETK meint:
Ja. Das haben alle Paperwhite. Umtausch würde nichts bringen.

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:24:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 12:07:57 GMT+01:00
A. Boehler meint:
Farbflecken sind keine Hirngespinste, ich empfehle daher diese Behauptung zu entfernen.

Edit: Wurde mittlerweile vom Threadersteller berichtigt, danke.

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:44:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 10:45:46 GMT+01:00
raco meint:
Ich sehe ebenfalls eine Menge Bilder mit diffusen, pastellfarbenen Wolken, z.B. dieses: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41cMDaWHnOL.jpg
Das ist nicht nur eine ungleichmäßige Ausleuchtung, mit den Lichthöfen am unteren Rand käme man sicherlich klar.
Ich finde das alles sehr schade, da ich gerne eine integrierte Beleuchtung gehabt hätte - aber eine einfarbige.

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:53:15 GMT+01:00
Trulla meint:
Und da wird gemunkelt, Amazon kommt mit einem farbigen Kindle zum Lesen erst nächstes Jahr raus....

Leute, ihr habt eindeutig einen Prototyp!

Veröffentlicht am 23.11.2012 10:58:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:46:03 GMT+01:00
ETK meint:
Das ein Schwarzweiß-Display keine Farben darstellen kann, ist eigentlich keine Behauptung, sondern eigentlich schlichte Physik. Ich habe aber gerade noch mal das US-Forum gecheckt. Dort wird auch von vereinzelten Fällen berichtet, bei denen das auftreten soll. Dürfte dann
a) entweder noch nicht getrockneter Kleber sein (das gab es auch mal beim iPad) => abwarten
b) falls es nicht besser wird: ein Defekt der eingebauten LEDs . Ich würde den Kindle umtauschen, wenn das auftritt und stört.

Ist definitiv, anders als die Lichthöfe, nicht typisch für den Kindle Paperwhite.

@Trulla: :)

Veröffentlicht am 23.11.2012 11:01:47 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:18:02 GMT+01:00
Funkelsuse meint:
Auf meinem PW sind keine Farbflecke. Auch wenn ich mich ganz doll anstrenge - da ist nichts.

Mein PW hat ein astreines Display. Das ist weder schief noch bunt oder sonstwas. Es tut was es soll: gestochen scharfe Schrift zeigen und ist anpassbar an verschiedene äußere Lichtverhältnisse.
Die 4 kleinen Lichthöfe am unteren Rand habe ich auch, wobei mich diese nicht stören. Sie fallen auch unterschiedlich aus, je nachdem, wie man das Licht eingestellt hat, wie die äußeren Lichtverhältnisse sind und wie man ihn gerade hält. Ich bilde mir sogar ein, dass sie manchmal gar nicht da sind. Auf jeden Fall schmälern sie nicht das Lesevergnügen, da sie am untersten Rand sind und nicht in den Text hineinragen. Ich denke, in wenigen Tagen fällt das nicht mehr auf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2012 11:11:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:11:57 GMT+01:00
©™ meint:
Auch wenn ich den Beitrag an sich nicht schlecht finde, so ist das hier doch nicht richtig:

"Wenn mache sogar Farbflecken auf dem Display entdecken, ist das höchst erstaunlich, da der Paperwhite gar keine Farben darstellen kann. Das ist also technisch unmöglich."

Der Effekt der Lichtbrechung, der u. a. zur Verteilung des Lichts über das Display verwendet wird, siehe hier:

http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/kindle/dp/2012/KC/feature-lighttech._V385944868_.jpg

kann dazu führen, dass das Licht in seine Bestandteile gebrochen wird. Genau das passiert beim Kindle PW und führt zu diesen "Farbwolken".

http://de.wikipedia.org/wiki/Brechung_%28Physik%29
http://de.wikipedia.org/wiki/Prisma_%28Optik%29

Persönlich empfinde ich diese ganze Diskussion als Erbsenzählerei... aber wenns schön macht!

Veröffentlicht am 23.11.2012 11:18:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:20:53 GMT+01:00
in einem muß ich dem fredersteller widersprechen, je nach äußeren lichtverhältnissen und helligkeitseinstellung des eingebauten lichtes ist der paperwhite schon wirklich blütenweiß.
jetzt zum beispiel ist es hier eher trüb an meinem schreibtisch, drehe ich die beleuchtung des PW voll auf, dann ist das display weiß.

ansonsten: sehr schönen beitrag.

Veröffentlicht am 23.11.2012 11:18:55 GMT+01:00
Trulla meint:
@ETK

ich wollte nur zur Auflockerung einen kleinen Spaß machen...
Nicht böse sein, ok keine Witzchen mehr.

Veröffentlicht am 23.11.2012 11:21:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:24:34 GMT+01:00
ETK meint:
@ Trulla: Kein Grund, sich zu entschuldigen. Die Antwort war für A. Boehler. Für Dich war nur der Smilie, weil ich es echt lustig fand (das "nicht-nützlich"-Vote war nicht von mir).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2012 11:33:10 GMT+01:00
Schmidtze meint:
@ETK:

> Sorry, aber das ein Schwarzweiß-Display keine Farben darstellen kann,
> ist eigentlich keine Behauptung, sondern schlichte Physik.

:-D Lustig! Es wird ja eben von Rhabarber auch schon gesagt... Wenn man aber schon die Physik ins Spiel bringt, hätte man da auch selbst drauf kommen können. Ich finde auch, dass man das sieht und es ist auch nahe liegend: Die schicken die Dinger halt so schnell raus, dass sie noch nicht richtig austrocknen konnten. Das gab's beim iPhone auch mal. Ein paar Tage warten, und das Problem hat sich mit etwas Glück erledigt. Wie man aus den verfügbaren Beispielfotos auf defekte LEDs schließen kann, verstehe ich zumindest aus technischer Sicht überhaupt nicht, das ist doch eindeutig ein Problem der Displayoberfläche bzw. der verschiedenen darunter befindlichen Schichten.

Veröffentlicht am 23.11.2012 11:45:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 11:58:44 GMT+01:00
ETK meint:
Ok. Ok. Asche über mein Haupt. Ich hab's ja schon korrigiert :)

Danke für die Hinweise. Genau dafür ist ein Diskussionsthread da!

Veröffentlicht am 23.11.2012 12:09:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 12:11:05 GMT+01:00
A. Boehler meint:
Na dann ist ja noch nicht alle Hoffnung verloren... Ich hoffe Sie und die zwei "Nein"-Klicker meines Beitrags weiter oben sind in Zukunft etwas empathischer für die Probleme anderer. Nur weil es bei mir alles toll aussieht kann ich doch nicht davon ausgehen, dass alle anderen sich die Probleme nur einbilden. Da war ihre ursprüngliche Formulierung schon fast eine Beleidigung.

Veröffentlicht am 23.11.2012 12:24:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.11.2012 12:45:19 GMT+01:00
ETK meint:
Das mit der Beleidigung finde ich dann mal auch selbst fast schon beleidigend. :) War jedenfalls meinerseits nicht so gemeint.

Provokation muss erlaubt sein und hat ja auch in diesem Fall zu guten Ergebnissen geführt. Der Thread dient ja dazu, den Wissenschatz der Masse zu heben und nicht dazu Rechthaberei zu zelebrieren, deshalb bekenne ich gern auch mal, dass ich vielleicht etwas vorschnell geurteilt habe.

Ich klicke übrigens aus Prinzip nie "Nicht-Hilfreich", weil ich dafür bin, diesen Button abzuschaffen Vor allem bei Rezensionen. Trotzdem ist es natürlich legitim, seine Meinung auf diese Weise kundzutun.

Veröffentlicht am 23.11.2012 12:52:35 GMT+01:00
Andreas meint:
Zu Punkt 4:

Ich kann versichern, dass es kein Ausdruck von Pingeligkeit ist wenn das Display schief sitzt.
Normal würde ich es auch nicht so genau nehmen, nur ausgerechnet durch die Beleuchtung
fällt das schiefe Display beim Lesen stark störend auf. Ich dachte auch erst vllt. hab ich einen
Knick in meiner Optik, aber beim Ausmessen kam ein Unterschied von 0,7mm zutage, und das
ist, wie gesagt, in Verbindung mit der Beleuchtung mehr als es sich anhört und nervt :(

Ansonsten liebe ich den neuen Kindle jetzt schon, wenn das doofe Schief-Display nicht wäre.
Amazon Service übrigens wie immer on top, heute dort angerufen, Ersatzgerät wird
voraussichtlich morgen versendet.

Drückt mir die Daumen dass ich den Neuen so mögen kann wie ich den Jetzigen auch gern mögen würde ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.11.2012 14:37:07 GMT+01:00
dcz meint:
Hallo Andreas,

kannst Du bitte kurz umreißen, wie ein schief eingebautes Display zu erkennen ist und wo genau am Paperwhite die nostalgischen Stellen zu lokalisieren sind?

Veröffentlicht am 23.11.2012 14:55:56 GMT+01:00
ElaHü meint:
Was sind denn "nostalgische Stellen"?
Ich dachte der Paperwhite wäre brandneu, wo kann da was nostalgisches sein ? :-)

Veröffentlicht am 23.11.2012 15:01:37 GMT+01:00
Andreas meint:
@dcz: Ich habe es wie gesagt beim Lesen bemerkt und dann nachgemessen,
weil mir auffiel dass die Schrift schief erscheint.

Im Kindle-Benutzerhandbuch beispielsweise gibt es eine Seite, in der erklärt wird
auf welche Felder auf dem Display man drücken muss um z.B. umzublättern.
Diese Seite ist voll mit Linien, die diese Bereiche abgrenzen.
Die obere horizontale Linie davon habe ich nachgemessen, auf der linken Seite
des Displays ist diese fast 1mm weiter unten als auf der rechten Seite.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kindle Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ankündigung
Software-Update Version 5.4.4 für den Kindle Paperwhite [Vorgängermodell]
53 Vor einer Stunde
Ankündigung
Kindle Paperwhite Software-Update Version 5.4.3
24 Vor 12 Tagen
Ankündigung
Wir präsentieren die neuen Kindle Fire HDX-Tablets
131 Vor 10 Tagen
Ankündigung
Der neue Kindle Paperwhite - perfekt zum Lesen!
833 Vor 2 Stunden
Ankündigung
Kindle Touch Software-Update Version 5.3.7
30 Vor 7 Tagen
Aktuell kostenlose deutsche Kindlebücher 9486 Vor 40 Minuten
Whatsapp auf Kindle Fire 80 Vor 42 Minuten
Zwei zertifizierte und generalüberholte Kindle Paperwhite zwei Preise 5 Vor 53 Minuten
Kindle fire Hd 7 Vorgängermodell - Akkulaufzeit - 2 Vor einer Stunde
Software alte Version einspielbar? PW alt 19 Vor einer Stunde
Updatefunktion für kindle-Bücher 4 Vor einer Stunde
Kindle ohne WLAN möglich? 13 Vor 4 Stunden
ARRAY(0xa437f6a8)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  30
Beiträge insgesamt:  82
Erster Beitrag:  23.11.2012
Jüngster Beitrag:  17.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen