Kunden diskutieren > kindle Diskussionsforum

Ankündigung

Neuigkeiten: Software-Update Version 5.3.9 für den Kindle Paperwhite [Vorgängermodell]


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 71 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 26.12.2013 22:29:47 GMT+01:00
und ich hab jetzt ne echt doofe blonde, aber ernstgemeinte frage:
wenn ich das vorherige update noch nicht installiert habe, muss ich dies dann erst nachholen oder ist das in diesem .9 enthalten?

danke!
Antwort auf den Eintrag von Frau von Hummel:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 27.12.2013 11:51:51 GMT+01:00
Karina meint:
Du mußt nur das neue Update installieren, darin ist alles enthalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2014 13:16:59 GMT+01:00
der Perser meint:
Sie können auf den Kindle auch dadurch ein PDF laden, dass sie das PDF File als Attachment an die E-Mail-Adresse ihres Kindes schicken. jeder Kinder hat eine eigen Email-Adresse, die sie in den Einstellungen finden.

Veröffentlicht am 02.01.2014 00:45:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2014 00:46:39 GMT+01:00
Andreas D. meint:
ich schliesse mich der Frage von chessmaster8 bzw. der Antwort darauf von Arnold an und würde gerne wissen ob bei dem Update neben Wörterbuch auch Wikipedia Funktion - wie in der "neuen" Genration - vorhanden ist?

für die Antwort wäre ich sehr verbunden

viele Grüße

Andreas

Veröffentlicht am 02.01.2014 09:18:11 GMT+01:00
Ich habe den alten Paperwhite und habe neben dem Duden auch die Möglichkeit Wikipedia aufzurufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 23:17:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.01.2014 23:32:02 GMT+01:00
Arnold meint:
hallo Andreas!
klick in einem beliebigen ebook auf ein Wort oder mehrere, dann auf "mehr",dann auf "wiki..."
wenn du online bist, erscheint "suche in wiki..."
und fertig.
Funktioniert sicher beim 1er PW :-)

PW1 hatte immer die Woerterbuchfunktion, aber ab jetzt kann man waehrend des popups auswaehlen, welches Woerterbuch man mag
(zb.: Fachausdruck in Fremdwort Lexikon oder im Original Fremdsprachenlexikon, oder im Techniklexikon etc. sofern alle am kindle vorhanden)

Veröffentlicht am 03.01.2014 23:59:43 GMT+01:00
Andreas D. meint:
vielen Dank, dann kann ich wohl auch auf die "ältere" Version mit 3G zuschlagen...

viele Grüße

Andreas

Veröffentlicht am 20.01.2014 18:41:45 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Ich weiß, das ist ein Luxusproblem, aber:

Warum weigert man sich eigentlich, Silbentrennung einzubauen? Lahmt so etwas das Gerät? Jedenfalls konnte ich sowohl beim Sony-Topmodell als auch beim Kobo Glo feststellen, dass die Teile arschlahm im Vergleich zum Kindle sind. Liegt das am Rechenprozess, der für einen schönen Umbruch (und den haben die Dinger) aufgewendet werden muss? Wenn das auf die Geschwindigkeit geht, verzichte ich gerne auf ein rein ästhetisches Feature.

Oder ist das wurscht? Wenn ja, warum wird das nicht gemacht?

Veröffentlicht am 24.01.2014 17:20:08 GMT+01:00
Adlerauge meint:
Eine 98% stimmige Silbentrennung ist extrem einfach zu realisieren und kostet auch extrem wenig Rechenleistung.

Eine sehr gute 99,99% stimmende Lösung müsste mit ausführlichen Wörterbüchern arbeiten und komplexeren Regeln, die wäre speicherplatz- und rechenintensiver.

Warum Kindle die einfachere Lösung nicht einbaut, weiss keiner.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.01.2014 18:03:09 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Ich hab auch mal meine Frage auf der offiziellen Kindle-facebook-Seite gestellt. Aber eine Antwort lässt auf sich warten :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2014 00:09:53 GMT+01:00
Izenik Gabeko meint:
> Eine 98% stimmige Silbentrennung ist extrem einfach zu realisieren und kostet auch extrem wenig Rechenleistung.

sagt wer?
es muss ja nicht nur getrennt, sondern auch (blocksatz) nachformatiert werden. desweiteren muss die suche angepasst werden.
und all das muss auf dem kindle natürlich für mehrere sprachen vorhanden sein, die im übrigen alle ihre eigenen trennregeln haben.
extrem einfach ist was anderes.

Veröffentlicht am 28.01.2014 15:49:22 GMT+01:00
Adlerauge meint:
Ein Script, das die Trennung brauchbar und schnell macht, hatte ich schon vor gut 30 Jahren im Einsatz. Natürlich trennt das öfter mal falsch und mit einem lookup in ein Wörterbuch der häufigsten Wörter mit Ausnahmen kommt man locker auf meine genannten 98% Korrektheit.

Das mit den verschiedenen Sprachen stimmt natürlich. Blocksatz macht das Gerät sowieso schon immer neu. Mit Suche hat das nichts zu tun, im gespeicherten Text ist ja das ganze Wort denn nur die Darstellung wird getrennt.

In Summe: Im Verhältnis zu vielen anderen Sachen, die so ein Kindle macht, ist das wirklich extrem einfach. Selbst das Rendern eines normalen Textes ist dramatisch schwieriger. Schau dir mal die Definition von Schriften an, da sieht man wieviel Mathematik da drin steckt um nur einen Buchstaben darzustellen.

Veröffentlicht am 28.01.2014 16:42:46 GMT+01:00
Breumel meint:
Da der Kindle feste Schriftgrößen und nicht allzu viele Schriftarten hat, wäre es allerdings auch möglich, dass lediglich die Pixelmaske und die Pixelbreite jedes Buchstabens für die Schriftart pro Größe hinterlegt sind...

Veröffentlicht am 29.01.2014 17:03:15 GMT+01:00
Adlerauge meint:
Doof sind die Programme beim Rendern natürlich nicht. Ich gehe auch davon aus, daß da Pufferspeicher für Pixelabbilder von Buchstaben existieren, wenn sie einmal "errechnet" sind.

Aber dennoch ist so ein kleines Skript auch mit einer Lookup-Tabelle wirklich nicht der Heuler. Es gibt massenhaft Geräte die Silbentrennung können. Der Grund warum das in den Kindle nicht eingebaut ist, weiss ich nicht. Vielleicht sehr hohe Qualitätsansprüche an den Algorithmus, die nicht erfüllt wurden oder tatsächlich Platzprobleme wegen der Trennungstabellen für viele Sprachen oder sie wollen es nicht oder ???

Veröffentlicht am 29.01.2014 17:28:23 GMT+01:00
Breumel meint:
Vermutlich umgehen sie so die ganzen 'hier wurde nicht richtig getrennt' Supportanfragen... Oder die Rechengeschwindigkeit des Kindle ist wirklich überfordert. Vielleicht interessiert es die Amis aber auch wirklich nicht - mir hat die Silbentrennung auch noch nicht gefehlt.

Veröffentlicht am 29.01.2014 17:40:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.01.2014 17:40:59 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Als ich die Frage in englisch auf der facebook-Seite gepostet hatte, wussten die erst gar nicht, was ich von denen wollte:

Frage:
Why isn't it possible to include a simple hyphenation in the kindle software? After every new update for my paperwhite i'm a little bit annoyed about this deficit.

The top models of Sony and Kobo for example have a hyphenation and a consequential nicer type area.

So, why not the Kindle?

Antwort:
[…] Reading your question, I'm not entirely sure I understand it though. Are you referring to using hyphens while publishing content on a Kindle? If so, feel free to reach out to our Kindle Direct Publishing directly for real-time assistance: https://kdp.amazon.com/contact-us

If you're referring to an issue with the hyphens within content that you're reading, please post more information here or contact our Kindle Support directly. They can collect additional details to let the publisher of the content know what's happening. You can reach them via phone or chat at this link: https://www.amazon.com/.../contact-us.../ref=cssoc_FB_CU_RE

War meine Frage so missverständlich? :-)

Veröffentlicht am 29.01.2014 18:05:25 GMT+01:00
Breumel meint:
Vielleicht hättest du nach 'automatic hyphenation' oder sogar nach 'automatically generated hyphenation' fragen sollen, vorzugsweise 'to be switched on or off'.

Veröffentlicht am 29.01.2014 18:14:22 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Stimmt. Dann werde ich das noch mal präzisieren. Dankeschön :-)

Veröffentlicht am 29.01.2014 18:30:00 GMT+01:00
Adlerauge meint:
Es gibt so ein "Soft-Hyphen" in HTML: ­ das man einstreuen könnte in den Text, das sind potenzielle Trennstellen. Das haben die bei Amazon vielleicht gemeint. Das sollte ein guter Renderer berücksichtigen.

Aber das muss dann das Suchprogramm immer rausschmeissen beim Textvergleich. Auch nicht optimal.

Veröffentlicht am 30.01.2014 15:10:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2014 15:18:28 GMT+01:00
D. Barro meint:
Mit Jailbreak und JBPatch hat man Silbentrennung auf dem Touch oder PW. Es funktioniert m.E. mindestens mit den von Adlerauge angesprochenen 98% und auch im Verbund mit Block- und Flattersatz. Und das ganze auch in verschiedenen Sprachen. Kann man alles auf dem Kindle realisieren - wenn man will - und Big A will offensichtlich nicht, denn die basteln seit ca einem Jahr jedes Update so, dass die Tools nur mit viel Aufwand angepasst werden können. Die Zermürbungstaktik hat funktioniert, geht höher 5.3.4 nicht mehr. Man kann aber einfach downgraden und mit einem weiteren Tool das erneute automatische Update verhindern.
http://www.mobileread.com/forums/showthread.php?t=175512

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 19:01:54 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Ich habe eben den Paperwhite mit 5.3.9 gejailgebroken (wattn Wort), JBPatch hab ich noch nicht drauf, aber Silbentrennung mit Cool Reader funktioniert ziemlich gut. Geschwindigkeitseinbußen spüre ich keine.

Veröffentlicht am 30.01.2014 19:11:32 GMT+01:00
D. Barro meint:
JBPatch läuft unter 5.3.9 nicht, max .4. CoolReader hatte ich mal drauf, hat mir persönlich nicht gefallen, zuviel hin und her mit den Büchern, zumindest zu der Zeit als ich es probiert habe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 22:54:58 GMT+01:00
Knut Junker meint:
So, ich habe den Paperwhite mal zurückgesetzt und einen Downgrade auf 5.3.4 gemacht, um den JBPatch zu installieren und einen Vergleich zu Cool Reader zu haben.

Wenn man einigermaßen mit der Bedienung von Cool Reader klargekommen ist, klappt das mit der Silbentrennung sehr gut (sogar mit optischem Randausgleich), allerdings ist das Handling mit der Software sehr umständlich und nervenaufreibend, trotz (oder wegen) der immensen Einstellungsmöglichkeiten, ein gutes Userinterface sieht anders aus. Was mir ebenfalls nicht so gut gefällt, ist das Schriftbild in Cool Reader insgesamt. Es kommt mir im Vergleich zur Kindle-Satzdarstellung matschig, ungleichmäßig und unausgewogen vor.

Anders mit dem JBPatch: Einfach zu bedienen, keine Kinkerlitzen und baut in den Kindle-Satzspiegel eine ordentliche Silbentrennung ein. Wie gesagt: Geschwindigkeitseinbußen kann man sicher nur messbar feststellen, gefühlt merke ich nichts.

Und da stellt sich wieder die Frage:
Warum kriegen Sony und Kobo das hin, aber der Kindle von Haus aus nicht?

Anscheinend ist es doch nicht so schwer.

Veröffentlicht am 31.01.2014 08:09:51 GMT+01:00
D. Barro meint:
Und warum wird so ein patch immer wieder torpediert? Wenn Big A den Jailbreak konsequent blockieren würde, um die Software zu "schützen" würde ich das noch verstehen. Aber die Modifikationen beseitigen diesen nicht sondern zerschiessen nahezu ausschliesslich die kleinen Helfer, die das Lesen mit dem Kindle angenehmer machen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2014 08:47:00 GMT+01:00
Knut Junker meint:
Tja, das frage ich mich allerdings auch.

Mein Kindle wird vorerst auf 5.3.4 bleiben (eh kein spürbarer Unterschied zur aktuellen Firmware) und ich freue mich über einen deutlich aufgeräumteren Satzspiegel.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kindle Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ankündigung
Software-Update Version 5.4.4 für den Kindle Paperwhite [Vorgängermodell]
41 Gestern
Ankündigung
Kindle Paperwhite Software-Update Version 5.4.3
24 Vor 8 Tagen
Ankündigung
Wir präsentieren die neuen Kindle Fire HDX-Tablets
131 Vor 6 Tagen
Ankündigung
Der neue Kindle Paperwhite - perfekt zum Lesen!
825 Vor 9 Tagen
Ankündigung
Kindle Touch Software-Update Version 5.3.7
30 Vor 3 Tagen
Aktuell kostenlose deutsche Kindlebücher 9447 Vor 4 Stunden
2 Kindles - ein Buch - was nun? 2 Vor 6 Stunden
ein Konto, 2 Geräte 1 Vor 7 Stunden
Wie oft darf man eigentlich Kindle-Bücher zurückgeben?? 10 Vor 9 Stunden
Zeitschriften auf dem Kindle 2 Vor 9 Stunden
instant video mit Fire HD 8.9 per HDMI auf TV möglich 5 Vor 9 Stunden
Kindle fire Hd 7 Vorgängermodell - Akkulaufzeit - 1 Vor 11 Stunden
ARRAY(0xaa5c2858)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  33
Beiträge insgesamt:  71
Erster Beitrag:  07.11.2013
Jüngster Beitrag:  06.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen