Kunden diskutieren > kamera Diskussionsforum

Gute Kompakte bis 350€


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.02.2012 22:14:23 GMT+01:00
C. Enders meint:
Hallo,
ich bin leicht am verzweifeln.
Hatte mir vor ein paar Tagen endlich ein Herz gefasst und eine neue Digitalkamera gekauft.
Aufgrund der vielen guten Bewertungen und Testergebnissen bin ich auf die Canon PowerShot SX220 HS gekommen.
Ein großer Fehler: Akku geladen, Karte rein, bei Nachmittagslicht im Zimmer mit Automatikmodus ein Foto (besser gesagt 50) geschossen und fast erbrochen als ich selbige am PC anschaute.
Es rieselte wie verrückt, die Farben sahen aus wie hinter einer verrauchten Gardine und die Positions des Blitzes ist ja derart eigenartig... Naja die Liste ist lang.

Nun geht meine Frage an euch:
Welche Kamera kommt für mich in Frage, die folgende Kriterien erfüllt
-bis 350¤
-Kompaktkamera
-Lichtstark da vor allem für Innenaufnahmen genutzt
-super Automatikmodus aber auch viele manuelle Möglichkeiten
-Schnapschußtauglich

Vllt. könnt Ihr auch zu den nNeuheiten 2012 etwas schreiben also IXUS 500hs oder Samsung WB850F zB.
Naja zur Not warte ich auch noch 2 Monate.
Und 20¤ mehr oder weniger machen den Braten auch nicht fett....

Schreibt einfach drauf los bite, meine Verwirrung kann eh nicht größer werden. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.02.2012 23:16:43 GMT+01:00
CdB meint:
Nikon P7000 oder Samsung EX1. Beide erfüllen im Prinzip alles, was du brauchst. Die Samsung ist deutlich lichtstärker.
Kosten 360/300 Euro. Die 2012er kann ich dir leider nicht beschreiben, aber sie sind eine Kategorie weiter unten in Sachen Bildqualität.

Veröffentlicht am 15.02.2012 18:13:41 GMT+01:00
..wenn du richtig suchst findest du eine Sony NEX 5 mit Objektiv für den Preis und die ist top!!

Veröffentlicht am 15.02.2012 18:28:52 GMT+01:00
Olympus XZ-1

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2012 18:30:43 GMT+01:00
Ist keine kompakte Kamera (mit Objektiv). Ein lichtstarkes Objektiv kostet in der Regel mehr als 350¤.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.02.2012 20:29:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.02.2012 20:29:41 GMT+01:00
phl0w meint:
KEINE Kompaktkamera wird unter available light "indoor" brauchbare Ergebnisse liefern. Die üblichen Verdächtigen auf dem Bereich sind die schon erwähnten Oly XZ-1 und Nikon P7000, dann noch Canons Powershot S90-100 und Panasonics LX3 und LX5 (respektive Leica DLux). Auch wenn die verbauten Objektive auf dem Blatt grundsätzlich lichtstark scheinen (f/1.8-2.0), trügt der Schein doch gewaltig. Zum einen sind die Lichtstärken nicht durchgängig, sondern nur am weiten Ende. Sobald man den Zoom bemüht, fällt die Lichtstärke rapide ab (ca. 1 stop). Zum anderen muss available light Fotografie immer auch in Kombination mit der ISO Zahl betrachtet werden. Auch Vollformat DSLRs können mit Basis-ISO keine Wunder vollbringen. Die haben eben den Vorteil, dass man recht hohe brauchbare ISO Zahlen verwenden kann. Das ist bei Kompakten unmöglich. Grund dafür ist schlicht und einfach die geringe Größe der Pixel aufgrund der Paarung hohe Pixelzahl und kleine Sensorfläche. Auch wenn die genannten die vergleichsweise größten Sensoren auf dem Kompaktkamera-Markt haben, reicht die Lichtempfindlichkeit der kleinen Pixel schlicht nicht aus, um über ISO 200 brauchbare Bilder abzuliefern.
Freilich, ließe sich streiten, was denn "brauchbar" heißt. Natürlich, wenn ich meine Schnappschüsse nur auf Facebook poste oder per Mail versende, merkt man kaum einen Unterschied. Da reicht aber auch eine Handykamera. Wer aber auch gerne seine Bilder ausbelichten lässt und das auch mal größer (20x15, 40x30,...), der stößt rasch an die Grenzen dieser Kompakten, wenn das Licht nicht optimal ist. Mit der ISO Zahl hinaufgehen lässt der Detailverlust und das extreme Rauschen nicht zu, der eingebaute Blitz ist ohnehin zu schwach und mit Zubehörblitz (die Kompakten aus dem höherpreisigen Sektor haben fast alle einen Blitzschuh) sind sie nicht mehr wirklich "kompakt".

Von der empfohlenen NEX 5 rate ich dringend ab. Erstens kaufen sie damit in ein System, sie ist alles andere als Kompakt (APS-C Objektive sind nunmal groß) und kostet mindestens das doppelte ihres angepeilten Budgets von 350¤, wenn man bedenkt, dass man ein lichtstarkes Objektiv extra kaufen muss.

Wenn sie mit den genannten Kompromissen leben können, dann sind die oben erwähnten Kameras sehr empfehlenswert, stellen sie doch den high-end Bereich der "point&shoot" Kameras dar. Ist man der Bildbearbeitung nicht ganz abgeneigt, empfiehlt es sich auf jeden Fall im RAW Modus zu schießen, da die so gewonnenen Bilddateien unvergleichlich mehr Spielraum bei der Bearbeitung lassen und sich gerade was das Rauschen und Schärfen betrifft, sehr viel retten lässt, was mit JPEGs nicht oder nur unter enormem Bilddetailverlust möglich ist.
Ich habe neben m4/3 und Vollformat als "Immer-Dabei-Knipse" eine LX5 und bin damit (wenn man ihre Grenzen kennt und sie dementsprechend einsetzt) mehr als zufrieden! Würde sie aber nie für "geplantes" Fotografieren verwenden.

Veröffentlicht am 17.02.2012 21:34:33 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
Ich denke auch, dass die NEX nicht etwas für Jedermann ist und so sollte es auch bleiben.
Wer eine Kompakte will sollte sich diese auch kaufen, es nützt ja nix dann mit dem SEL1855 oder dem Pfannkuchen und im Automatikmodus rumzurennen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.02.2012 01:44:19 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.02.2012 01:45:31 GMT+01:00
Stevie meint:
Stimmt, die NEX ist vielleicht nichts für jedermann, trotzdem würde ich sie empfehlen. Durch den großen Sensor kann man auch mal ISO 800 riskieren. Da kommt dann kaum noch eine Kompakte mit. Das 18-55 ist und bleibt ein KIT, aber es so schlecht sind die Bilder nicht und sie ist wenigstens klein genug um sich nicht totzuschleppen. Der I-Modus ist zwar eher ein Idiotenmodus aber mit den Szenemodi bekommt man Dinge hin, an die habe ich bisher auch mit der DSLR auch nicht besser hinbekommen. Erweitern geht immer.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  8
Erster Beitrag:  14.02.2012
Jüngster Beitrag:  18.02.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen