Kunden diskutieren > kamera Diskussionsforum

Professionelle Videokamera


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-44 von 44 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 13.03.2012 21:40:04 GMT+01:00
falk meint:
haette ich beinahe vergessen, eine ganz sichere quelle dafür welche profikamera man kaufen soll ist ard und zdf studio in berlin, hingehen und einfach fragen was sie haben manche entscheiden sich für panasonic andere für sony, filmhochschule und privattv in stuttgart hatten canon. dies war sowieso der anfang meiner "karriere", hatte in stuttgart filmakademie ludwigsburg (hiess es so ?) besuchen wollen, fand auf der strasse einen alukoffer, dachte schreck ist das eine bombe und brachte zur polizei. es war ein riesen canon objective. der besitzer kam nach einem tag nach leonberg gab mir 500 euro und sagte: reicht es, ich verdiene es sowieso sofort wieder. ich sagte: bei weitem nicht aber ich komme dir entgegen habe gehört, unter schnittleuten soll es heissen meine frau kannst du haben aber an meinen schnitttisch lasse ich keinen ran. er: na und ? also 500 reichen wenn du mich an deinen schnitt ranlaesst. ich glaube er war von jev tv oder so. in berlin gibt es in der mitte und am savıgnyplatz kneipen wo sich filmer treffen. einfach fragen welche kamera man nehmen kann.

Veröffentlicht am 14.03.2012 16:59:02 GMT+01:00
falk meint:
hab ich fast vergessen: ich habe bei den profis immer eine grosse canon kamera und eine kleine sony ganz flach mit gefaltetem objektiv gesehen.
soll das beste sein was es gibt und man kann für story versteckt erstma vorfilmen, passt in die brusttasche und hat 50p und hat keine geraeusche also beide kaufen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2012 16:26:29 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 15.03.2012 16:30:04 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 15.03.2012 17:25:11 GMT+01:00
falk meint:
mit versteckt meine ich nicht illegal. auch legale aufnahmen erst mal ohne aufzufallen aufnehmen. sogar fotos reichen. und sie werden für stories benutzt vorher wurden story books per hand gemalt.die kunst liegt darin umgebungen zu finden wo man nicht viel zahlen muss.
othello wurde irgendwo glaube in tunesien vor einer burg gedreht star wars auch in der wüste dort.nun könnte man ohne viel aufsehen zu erregen den vorfilm drehen ohne durch kinder usw. belaestigt zu werden und ohne sicherheitsmassnahmen. ist es ein restaurant ? von draussen filmen, ist eine frau die darstellerin: freundin stellt sich hin. muss man denn alles erklaeren. nicht immer illegales unterstellen, das ist die aufgabe entsprechender stellen. ich sage doch profis machen so. jaehrlich werden tausende filme gedreht es muss doch möglich sein, allein wenn es ohne absicht illegal wurde mein gott zahlen einigen. das ist ja auch legal. es ist so dass wenn die leute mitkriegen dass man filmt erfinden sie plötzlich geschichten, verlangen illegal geld zb der ist der sohn des bürgermeisters angeblich und die burg gehört zum dorf und die autobahn auch also geld her. oder so alles erlebt. und die maeuse im feld gehört angeblich auch dem staate x. da helfen kleine kameras. so habe ich den einwand sowieso verstanden. ausserdem: war die gewerbliche aufnahme illegal, kommt es bei veröffentlichung sowieso raus, war es privat sieht es sowieso keiner. den rest sollte man sowieso den anwaelten und vertreagen überlassen. und das alles ist keine entschuldigung dass man keine filme macht. etwas produktiver sein bitte, wollen wir das leben mit nichts tun verbringen ?

Veröffentlicht am 15.03.2012 17:44:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.03.2012 17:53:09 GMT+01:00
Ganz konkret: wie schon erwähnt, hat ein engagierter Filmer in meinem Freundeskreis eine Profi-Kamera, die man als Amateur, das nötige 'Kleingeld' vorausgesetzt, ohne weiteres kaufen kann.

Er macht gerne geführte Kulurreisen und hat in jedem Urlaub mindestens einen Ort, an dem ihm das Filmen verweigert wird. Mittlerweile hat er sich eine hochwertige Consumer-Kamera als Zweitkamera zugelegt und lässt den Reiseleiter im Vorfeld klären, wo er mit seiner Profi-Kamera keine Probleme bekommt. Andernfalls nimmt er die Consumer-Kamera mit, mit der er noch nie Probleme hatte.

Er wurde zum Teil am Eingang aufgefordert, seine Profi-Kamera abzugeben oder das Personal machte ihm unmissverständlich klar, dass er nicht filmen darf.

Da ist man halt machtlos. Er bereut den Kauf der Profi-Kamera schon sehr. Denn mit dem oben genannten Ärger hatte er beim Kauf nie und nimmer gerechnet !

Daher mine Frage, denn das muss bedacht werden, will man keinen sehr teuern Fehlkauf riskieren.

Muss man eben nur bedenken !

PS: mittlerweile benutzen die Fernsehanstalten, zum Beispiel die Auslandsredakteure auch Consumer-Kameras, da diese sich in vielen Ländern einfach reparieren oder ersetzen lassen. Somit ist also die gewerbliche Nutzung nicht klar abzugrenzen oder zu auf den ersten Blick zu bestimmen.

Gewerbliche Filmer klären in aller Regel ihren Filmwunsch vorher genauestens ab, aber es gibt eben auch schwarze Schafe.

Wer als Veranstalter (Betroffener) da einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat, der wird vorschichtig bis ablehnend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2012 18:08:04 GMT+01:00
falk meint:
wo ist das problem ? sogar pinkeln kostet geld. auch siemens muss für projekte im ausland im vorauszahlen. das sind doch vorleistungen und müssen im geschaeftsplan auch bei kreditbeantragung ausgezeichnet werden. sonst stimmt das budget nicht und man ist nicht glaubwürdig. ich habe das gegenteil auch erlebt, fragte denn dorfvorsteher vorher, wirklich ohne geschenke und er meinte natürlich will er ist doch reklame für tourismus. auch strassensperren müssen vorher beim amt beantragt werden. zeigen Sie ruhig ihre amateurfilme diesie vorher gemacht haben als referenz. man bekommt gar neue ideen von ihnen. sie müssen sponsern. mit 100 euro ist man dabei. unser thema ist aber nicht das. unser thema ist ausrüstung für alle faelle. was sollen denn die sicherheitskraefte mit ihren kameras vor den bahnhöfen ?

Veröffentlicht am 15.03.2012 18:58:50 GMT+01:00
falk meint:
ich sah bei arte jaitec aehnliche yashica kameras für indoor interviews für 160 euro. weil sie grosse chips haben waren sie besser als manche profikamera, nur die farbe war etwas flau. was heisst den youtube, youtube hat kürzlich zu hd oder full hd upgedated. und der farbraum vom computerscreen ist groesser als vom druck. und was hatte vhs ? 1/4 sd. wichtig ist der content. das drehbuch. aristoteles lesen: theater, tv, kinofilm, event, reportage, sport, tiere, landschaft, architektur. für tv reichen die kopfaufnahmen. eine kameraausrüstung die alles kann ist nicht erforderlich. tricaster850 von newtec oder vidblaster für pc reichen für liveaufnahmen im arena, studio, grass valey bei eurovision, oder roland videomischpult fürs multikamera eventfilmenfür 4000 euro, sony vegas pro für filmschnitt und rendering, sogar boinx oder behringer mini mischpult fürs podcasting und sie haben eigene tv anstalt und dürfen anschliessen was sie wollen. web 2.0 erlaubt es.

Veröffentlicht am 16.03.2012 05:35:54 GMT+01:00
falk meint:
neu ist mir übrigens auch das im studio neben sdi auch hdmi anschlüsse von konsumer kameras möglich sind laut blackmagic design (und bald auch usb3.0 und ethernet) uuund: 99 euro aiptek kameras haben nicht nur mikrofonanschluss sondern auch hdmi (also nicht nur vg10). das ist also der grund warum profis in der tasche als reserve oft einen aiptek haben. profigeraet für 100 euro !!!???

Veröffentlicht am 16.03.2012 19:23:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 19:24:39 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
Keine Ahnung was du immer mit der NEX5 hast, die NEX VG20 ist die Videokamera von Sony mit Wechseloptik wo auch per Adapter ein ordentlicher Fokus mit SLR-Objektiven dranpast. Und die Profiversion heißt NEX FS 100, die Hat dann sämtliche Buchsen dran die Profis brauchen. Video hat ich oben schon gepostet...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2012 19:57:30 GMT+01:00
falk meint:
da sehe ich gar kein problem. siehe liste videoaktiv.de Sony NEX-5N AVCHD 600euro 69punkte gut VAD 2/12 an dritter stelle.
quasi die beste von allen zudiesem preis: mit HDMI 1.4 auch 3D profistudiofaehig (laut blackmagic design studioausrüstung), mit 50p und 10 Bilder wie a65 sportfaehig + wechselobjektiv, was will man mehr (nur noch wippe und rig, brauche ich aber für kurzfilme nicht)
http://www.sony.de/product/dsb-nex-5/nex-5n#/SpecialAccessories

Veröffentlicht am 17.03.2012 23:20:04 GMT+01:00
falk meint:
apropo film und fotorechte: schauspieler und politiker dürfen sie aufnehmen und veröffentlichen, gewerblich auch soviel sie möchten (ausser im intimbereich und im urlaub). es gibt auch weitere möglichkeiten siehe artikelserie: http://www.videoaktiv.de/Praxis+Technik/RECHTSRATGEBER-Hintergrundinfo/Personlichkeitsrechte.html.
ausserdem wird in dieser ausgabe erklaert dass iphone und ipad3 neue lieblinge für profifilmer und fotographen sind wegen fullhd und optik mit f2.4+ schnittsoftware von profifirma avid. ausserdem ist mit 50p pro sekunde noch gar nicht schluss, profifirma grassvalley verkauft profikameras für sport+fussball mit 3x also 75 bilder pro sekunde wegen playback. das alles sind wohl jahrtausendnachrichten und sorgen fürden schluss erstmal. schönen sommer für jedes budget wünsche ich. übrigens ist bei videoaktiv gibt es auch eine adresse wie mant mit aufnahmen geld verdient: http://www.videoaktiv.de/201007184550/News/Markt/tvype-iPhone-App-spontan-Geld-verdienen-als-Burgerreporter.html.

Veröffentlicht am 30.08.2012 17:52:09 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.08.2012 18:00:17 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2013 15:44:49 GMT+02:00
Frank Sinning meint:
Wo informieren sich denn die Leute die Profikameras oder Semiprofi-Cams suchen?
Ein Tip wäre schön. Calu... ist ja eher was für DSLRs
Komme aus Essen.
Die Google-Suche nach "wo kauft man professionelle Camcorder" führt zu Amazon

Veröffentlicht am 16.06.2013 16:33:00 GMT+02:00
falk meint:
du schaust bei videoaktivde und downloadest die bestenliste. dort suchst du unter den ersten 10 der profikameras die von dir gewünschten aus. sind meistens philips canon panasonic. die billigste ist jvc um 2000. profi sind nur solche mit sdi schnittstelle 4:2:2 oder sowas, gibt die farben besser wieder. in letzter zeit hat das studio aber auch hdmi. dafür kannst du sogar 100 euro-kameras nehmen. du tippst dann diese kameras im internet. der kürzeste weg ist canon.de die haben ganz neue spiegellose 4 kilobyte videokameras herausgebracht. bist du ein mittelloser profi kaufst du canon 7d oder 5d mark 2. oder einfach sony nex. am besten fokussiert sony alpha 70 etc. video gemeint natürlich. sdlr kamera kann beim video nicht fokussieren. logisch oder ? braucht man auch nicht wenn man nicht eventfilme macht sondern "den film selbst gestaltet nach drehbuch die personen positioniert blabla wie in holywood auch." im übrigen kommen nur profiverkaeufer wenn du profikameras eintippst. ein anderer tip waere einfach bei ard studios nachfragen damit hast du dann ganz sicheren tipp den auch ard im studio annimmt. privatsender nehmen auch billigere kameras. frag auch rtl. es gibt in berlin verleiher die profiausrüstung vermieten. auch in der naehe von ludwigsburg wirst du fündig dort fand ich sogar auf der strasse eine canon profivideokamera bekam belohnung und durfte java tv besuchen. ein guter profi gibt übrigens kein geld für ausrüstung aus besucht solche cafes hat eine freundin dort und laesst sich einladen schreibt ein drehbuch (leila traf liebhaber er war eifersüchtig brachte sie um gewann im lotto gab aus fuhr ubahn traf den dieb blablabla ass döner ging in disco rauchte eine. das reicht schon. muss auf jeden fall sinnlos und verkommen sein) und trifft einfallslose leute die ausrüstung haben. in berlin gibt es an der vhs tempelhof profikurse weil in der naehe zdf studio ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2013 06:20:32 GMT+02:00
V. Cardinal meint:
@falk: Das Bokeh ergibt sich nicht durch den Sensor, sondern ist durch die Form des Zerstreuungskreises bestimmt. Es ist also nichts mit "exakt gleichem Bukeh". Bokeh ist ungleich Tiefenschärfe, sondern beschreibt den subjektiven, ästhetischen Eindruck. Der hängt eben nicht vom Sensor ab.

Veröffentlicht am 21.06.2013 10:33:28 GMT+02:00
falk meint:
das ist richtig. ich kann den alten beitrag nicht finden. am schönsten sind die alten minolta-sony objektiv bokeh. ich meinte wohl wenn der sensor falsch einstellt werden andere unschaerfebereiche eingestellt. ich hatte in der jugend eine leicakopie mit 2.0 und manuell. und stellte blumen frei. es war instinktiv zu bedienen. die mechanik war jedoch ungenau und musste eine serie aufnehmen. die tiefenscharfe benutzte ich aber auch für das gegenteil: wenn ich schnelle reportagefotos machen wollte nahm ich unendliche schaerfe dann waralles scharf. das können aber heutige kompaktkameras auch. übrigens die chinesen fanden vor ein paar tagen heraus dass wenn graphen also kohle statt silizium als sensor benutzt würde wird es 1000 mal empfindlicher das würde bedeuten 10 bit mehr oder aber auch dass objektive 1000 mal kleiner werden. MIT BOKEH.

Veröffentlicht am 22.06.2013 19:31:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.06.2013 20:17:41 GMT+02:00
MacY meint:
Ich empfehle Red Digital.

de.red.com

19 MP aus 6K-Sensor der Epic Dragon dürften für den Einstieg reichen ;o)

Für den guten Ton sorgt ein Red-Audio-Studio.

redaudiouk.com/Studio-2/

... ;o)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.06.2013 12:06:23 GMT+02:00
Will Tippin meint:
Ich habe hier noch immer nicht gelesen, für was die Kamera denn eigentlich genutzt werden soll - was soll "fast professionell" denn bedeuten?
Eine Budget-Vorstellung zu haben, ist schon einmal sehr gut, zum Händler gehen zu wollen ebenfalls.
Aber man muss schon recht klar wissen, was man für welche Zwecke aufnehmen will - und was für Erfahrungen man selbst hat.

Entgegen anderer Meinungen denke ich schon, dass man auch mit DLSR-Kameras sehr gute Video-Aufnahmen machen kann, aber das Handling ist ungleich schwerer!
Einzubeziehen ist auch die Frage, was man denn womit schneiden will - kann man das überhaupt, welches Programm will man dafür nutzen? Hat man dafür dann auch noch Geld übrig?

Ich drehe für TV-Sender mit großen Broadcast-Mühlen, mit semi-professionellen Kameras zwischen 4 und 10 Tausend Euro, und teilweise auch mit DSLR-Kameras.
Gehen tut irgendwie alles, wichtig ist, dass man klar hat, was man will (Hochzeiten? Industrie-Filme? Imagevideos? kleine Werbe-Clips? Reportagen? ....?)

Veröffentlicht am 23.06.2013 12:30:28 GMT+02:00
falk meint:
steht alles in videoaktiv. nimm sony sw 40-profi 500 dollar. es gibt lightworks umsonst. schreib ein drehbuch es gibt 2 bücher bei amazon. mach schonmal eine kleine aufnahme mit 150 euro lumix. nimm panasonic kamera ohne spiegel kannst auch eventfilme drehen - für 1000 euro. für hochzeiten oder reportagen gibt es bücher bei amazon. für werbefilme reicht 7d. drehe bei tageslicht im sommer. oder im urlaubsland. sparst an geld. es gibt prinzipiell unterschiede wie innen oder aussen, beweglich oder still. nach drehbuch oder event ? am schwierigsten und teuersten wird es wenn die ausrüstung für alle gelegenheiten sein soll - typisch profi. bist du regie produzent kameramann oder drehbuchschreiber ? die meisten leute wollen hier haben haben haben und drehen nichts. sie sind geraetesammler. ein richtiger filmdreher liest bei amazon und wikipedia die besten 100 filme durch. um einfaelle zu bekommen aber auch um urheberrechte nicht zu verletzen. er ist im prinzip ersmal kein kameramann. diese denken visuell nicht in text. hochzeiten sind schwierig weil du keine wiederholungschance hast. film kannst du wiederholen. licht ist mit digital kein problem mehr da du im screen sehen kannst ob was wurde oder nicht. viel interessanter sind die kameratricks von hitchkok etc. er dreht so dass dir schonmal übel wird.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  44
Erster Beitrag:  05.03.2012
Jüngster Beitrag:  23.06.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen