Kunden diskutieren > kamera Diskussionsforum

Kaufberatung: Gute Kompaktkamera für Nachtaufnahmen ???


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.01.2012 15:48:04 GMT+01:00
Dennis87 meint:
Hallo zusammen

Ich bin auf der Suche nach einer kompakten Digitalkamera, mit der man halbwegs gute Nachtaufnahmen machen kann (mit/ohne Stativ) und auch am Tag gute Landschaftsfotos mit hinkriegt. Die Kamera sollte höchstens 250/300¤ kosten.

Würde mich freuen, wenn mich mal jemand beraten könnte.........

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2012 22:13:22 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
nimm ne gebrauchte PEN oder NEX, mehr fällt mir nicht ein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2012 22:30:56 GMT+01:00
W. Lott meint:
Naja, Nachtaufnahmen ohne Stativ sind wohl kaum möglich, je nach Gegebenheit muss mindestens eine Auflagemöglichkeit für die Kamera vorhanden sein. Stabilisierung ohne Stativ wird aber bei Kompakten eher schwierig. Ein Einsteiger Stativ ist immerhin für wenig Geld zu haben. Sollte aber gemäß Spezifikation das Gewicht der Kamera inkl. Objektiv halten können.
Entscheidend ist aber doch das Rauschverhalten der Kamera bei Langzeitbelichtungen. Hier gilt: Je mehr Pixel und je kleiner der Sensor, desto mehr Rauschen im Bild. Viele Megapixel sind also nicht immer von Vorteil. 12 MP sind mehr als ausreichend, wenn man nicht gerade Plakate drucken will.

Für gute Landschaftsaufnahmen ist mitunter ein Weitwinkelobjektiv wünschenswert, also Brennweite <= 20mm. In jedem Fall sollte sich ein Polfilter aufsetzen lassen.

Für eine halbwegs ernsthafte Arbeit ist in der Tat eine gebrauchte Spiegelreflex eine gute Lösung, siehe Hans Dampf. Ein wenig Zubehör (Polfilter, Grauverlauf, Graufilter für Wasseraufnahmen, Funk- oder Kabelauslöser, Stativ) sollte aber dazu erworben werden.

Veröffentlicht am 12.01.2012 22:32:18 GMT+01:00
Dennis87 meint:
Mmhhh naja...........wollte lediglich eine kleine kompakte Kamera die es halbwegs gut hinkriegt, sollen ja keine Profi-Fotos werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2012 23:58:35 GMT+01:00
saegezauberer meint:
Hallo Dennis. Ich muss meinen Vorrednern zustimmen. Kompaktkamera und Nachtaufnahme passen irgendwie nicht zusammen. Kleiner Sensor usw.
Aber vielleicht hilft Dir ja das hier weiter:

http://www.amazon.de/forum/kamera?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2AINT4PA9EW12&cdThread=Tx2TA3J4YLXH0PF
http://szene.digitalkamera.de/forums/p/233276/1897100.aspx

Viel Erfolg!

Veröffentlicht am 13.01.2012 12:41:23 GMT+01:00
Kai M. meint:
Hallo Dennis,
ich stimme den anderen zu: Nachtaufnahmen aus der Hand wirst Du nicht hinbekommen.
Ansonsten: wenn Du eine geringe ISO-Einstellung vornimmst, lange Belichtungszeit und mittlere Blende kannst Du mit fast jeder Kamera, die sich manuell einstellen lässt, gute Nachtaufnahmen machen.
Achte also auf den P/A/S/M - Modus, wobei besonders das M im Vordergrund steht. Manuelle Belichtungszeit sollte sich auf mind. 15 Sekunden, besser bis 60 Sekunden einstellen lassen. Beispiel: Panasonic DMC-TZ10 bzw. Nachfolgekamera DMC-TZ22.
Gruß
Kai

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2012 12:59:39 GMT+01:00
Dennis87 meint:
Aus der Hand mach ich sowieso keine Fotos nachts, wenn dann hab ich eh immer ein Gorillapod-Stativ dabei. Du würdest mir also die TZ22 empfehlen? Hab gehört die Bildqualität soll schlechter sein als bei der TZ10, kannst du das bestätigen. Die TZ22 war bisher auch in meiner engeren Auswahl.

Veröffentlicht am 13.01.2012 13:27:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.01.2012 15:13:29 GMT+01:00
Kai M. meint:
Die TZ22 habe ich noch nicht genutzt, die TZ10 habe ich schon seit ihrer Auflage zuhause. Die hat mir stets gute Dienste beschert ;-)
Über die Probleme mit der TZ22 habe ich auch gelesen (natürlich auch hier bei amazon, kann diese aber eben nicht kommentieren).
Guck doch mal hier: http://www.flickr.com/search/?w=all&q=dmc-tz10+nightshot&m=tags

Das geht doch schon in Deine Richtung, oder?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2012 14:58:58 GMT+01:00
Dennis87 meint:
Ja genau.................

Denkst du man sollte eher zu der alten TZ10 greifen oder schon zu der neuen TZ22? Hab gehört der Videomodus soll besser sein als bei der TZ10 und per Firmware-Upgrade wäre die Bildqualität wieder ziemlich gut.

Veröffentlicht am 13.01.2012 15:13:15 GMT+01:00
Kai M. meint:
Wie gesagt: ich habe die TZ22 nie getestet. Wenn die durch ein Update nun besser ist: kaufen. Für mich lohnt der Umstieg nicht, weil ich noch so manch andere Kamera habe. Der Preis ist ja derzeit sehr attraktiv. Panasonic hat ja gerade, wie jedes Jahr, neue Modelle angekündigt, da ist von einem Nachfolger der TZ22 nichts zu sehen. Ich bin sicher, dass Du da nicht viel falsch machen kannst.
Den

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2012 15:41:22 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 13.01.2012 15:48:09 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.01.2012 15:51:26 GMT+01:00
meich78 meint:
Hallo Dennis87,

ich kann da 2 Kameras empfehlen.
zum 1. die XZ-1 und zum 2. die PEN beide Kameras von OLYMPUS und relativ klein.
die XZ-1 nutze ich persönlich auch und bin begeistert von den Fotos am Tage wie auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Die PEN habe ich mal leihweise gehabt ebenfalls sehr gute Fotos allerdings preislich etwas höher angesiedelt.

Daher meine Wahl die XZ-1 für einen Hobbyfotografen genau richtig

Veröffentlicht am 13.01.2012 16:01:26 GMT+01:00
Kai M. meint:
Hallo M.,
die Kameras finde ich auch gut. Die PEN nutze ich selbst (E-PL2 und E-PL3), die XZ1 hatte ich auch vor Augen. Allerdings kommen wir dann mit den <EUR 300,- nicht mehr hin.
Ansonsten hätte ich noch die Canon S95/S100 vorgeschlagen, die sind aber auch zu teuer.

Veröffentlicht am 16.01.2012 07:20:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2012 07:20:57 GMT+01:00
Regenscheich meint:
Für ¤279,-- bekommt man zur Zeit, hier bei Amazon, die Samsung EX1. Gerade für diesen Preis wird man zur Zeit kaum etwas besseres finden, meine Frau hatte damals sogar knapp ¤400,-- bezahlt und es nie bereut. Guck Dir hier die Bewertungen der Kunden an: Samsung EX1 Digitalkamera (24 mm Ultraweitwinkel, 10 Megapixel, Lichtstarkes F1,8-Objektiv, Schwenkbares 7,62 cm AMOLED-Display) grau

Veröffentlicht am 16.01.2012 11:13:53 GMT+01:00
peters1999 meint:
Vergiss alle Kompakten ! habe ich auch versucht, immer wieder echt NUR MIST ! Habe jetzt eine Canon 1100D und bin endlich zufrieden ( könnte auch ne andere sein Nikon e.t.c will keine Werbung machen, aber wer gute Fotos will kommt an einer Digi Spiegelreflex nicht vorbei ! Mfg

Veröffentlicht am 16.01.2012 17:45:42 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
sch... auf den spiegel, es wurde ja nicht nach sportaufnamen gefragt und zB ne nex hat auch nen apsc-sensor und die MFT schaffen auch einiges zudem gibts noch ne menge altglas zum dranmontieren. af-speed ist für landschaft und lowlight nun wirklich nicht so wichtig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.01.2012 21:10:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2012 21:12:44 GMT+01:00
no name meint:
Passt ganz gut: Ich habe gerade mit meiner Ricoh CX 5 probeweise Nachtaufnahmen (Innenstadt, normale Straßenbeleuchtung, Schaufenster etc). mit dem Programm "Nachtlandschaft Mehrbild" gemacht. Und zwar ohne Stativ, frei aus der Hand. Da werden fünf Fotos mit kurzer Belichtung geschossen und von der Kamera zu einem Foto zusammengeführt. Das funktioniert sehr gut. Jedenfalls viel besser als hohe Iso-Zahl einstellen oder längere Belichtung. Langsam fahrende Autos nur leicht verschwommen. Das müsste für dich passen.

Veröffentlicht am 16.01.2012 21:22:04 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Ich weiß ja nicht, wie es dem Threadstarter geht - ich bekomme jedenfalls die Krätze, wenn ich bei einer Kamera ausschließlich über das Display fotografieren kann. Nicht nur bei hellem Sonnenschein (da nervt es natürlich besonders), sondern generell. Dann noch lieber den (lausigen) elektronischen Sucher einer der aktuellen Bridgekameras oder natürlich, wenn Fotografie tatsächlich ernsthafter betrieben werden soll, einer Systemkamera bzw. DSLR. Bei einem Preislimit von 300¤ müßte man im APS-C Bereich allerdings zu Gebrauchtware greifen - und zumindest DSLRs sind nicht wirklich als kompakt zu bezeichnen. Selbst Systemkameras a la NEX & Co. nicht, denn das unförmige Objektiv an diesen doch recht zierlichen Kameras ist etwas...naja, nennen wir es mal gewöhnungsbedürftig. Und es fehlt (zumindest mir) der Sucher, siehe oben.

Grundsätzlich würde ich nicht von Kompakt- oder Bridekameras abraten. Sicher, die üblichen 1/2,3" Sensoren sich reichlich mickrig, aber wenn man das richtige Modell wählt, bekommt man auch unter schlechteren Lichtverhältnissen noch einigermaßen passable Aufnahmen hin.

Beispiel aus der Praxis: Ich fotografiere normalerweise mit einer Nikon D7000 (DSLR) und habe mir als Zweitkamera fürs leichte Gepäck eine Sony HX100 (hochwertige Bridgekamera) zugelegt. Natürlich kann deren Bildqualität schon aus rein technischer Sicht nicht mit der Spiegelreflex mithalten, dennoch schlägt sie sich selbst unter low light wackerer, als ich erwartet hätte. Trotz massiver Rauschunterdrückung ist der Gesamteindruck der HX100-Bilder erstaunlich gut, fürs Familien-Fotoalbum bzw. Fotobuch bis A4 reicht es allemal. Vergleichbare Qualität im Bridge-Bereich bietet nur noch die Panasonic FZ-150, allerdings fehlen der einige nützliche Zusatzfunktionen, die die Sony bietet. Wenn also preislich noch ein bißchen Spielraum nach oben besteht, würde ich die HX100 (oder wenns zwingend kompakter und billiger sein muß, vielleicht die Sony HX9 oder notfalls die Panasonic TZ-18) in Erwägung ziehen. Diese Empfehlung ist nicht einfach so dahergesagt, die Bildergebnisse sind tatsächlich besser als beim Gros der anderen Kameras mit Mini-Sensoren.

Veröffentlicht am 16.01.2012 22:50:58 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
Muha, was ist denn DAS Objektiv an der NEX? Das 18-200 ist eigentlich für die VG10 / VG20 gedacht und der rest ist jawohl eher klein, auch bei MFT, zumal man auch billige Lichtriesen dranschrauben kann. Und klar im Dunkeln sieht man mit nem 100% Sucher mehr, aber auch nur mit entsprechendem Objektiv. Für ungefär in die Richtung halten brauchst sicher kein Sucher sondern eher Kime und Korn. :D

Veröffentlicht am 16.01.2012 23:51:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2012 23:53:34 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Ich gebe zu, daß ich nicht neutral bin. Mein größtes Vorurteil ist, daß ich sucherlose Systemkameras schlichtweg nicht ausstehen kann. Erstens finde ich, daß sie mit Objektiv (auch mit kleinen, aber erst recht mit größeren) absolut sch**** aussehen und zweitens haben sie...nunja, eben keinen Sucher. Ich mag Sony und spiele sogar mit dem Gedanken, auf die a77 umzusteigen - aber eine NEX würde ich nichtmal geschenkt haben wollen. :)

Veröffentlicht am 17.01.2012 10:30:31 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.01.2012 10:32:23 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
hehe, die NEX7 hat doch nen Sucher und für die 5N gibts den Gleichen wie für die a77. Ja ich verstehe schon, dass der eine oder die andere möglichst große Rohre vor sich her tragen will, schließlich will man ja auch Anerkennung, aber dann muss man auch zu Canikon wechseln, sonst ist das Ansehen eher gering. :D Aber, es ging ja nicht um Zoom sondern um Licht und da... fällt mir zu vernünftigen Preisen, eh nur eins ein: http://noktor.com/ ;D Ich hab übrigens eine Geschenkt bekommen, gekauft hät ich se wahrscheinlich auch nicht, aber nun.... geb ich se nimmer her, auch wenns ne Menüschlampe ist.

Veröffentlicht am 17.01.2012 19:31:20 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
NEX mit Sucher, echt? Damit ist eins meiner Argumente hinfällig, schade.
Zum Glück ändert es nichts daran, daß die NEXe einfach häßlich sind. :)

Veröffentlicht am 17.01.2012 20:42:49 GMT+01:00
Hans Dampf meint:
nix da, die ist sexy: http://www.youtube.com/watch?v=FCpen_hjOFg :D

Veröffentlicht am 19.01.2012 00:08:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.01.2012 00:27:16 GMT+01:00
Ich möchte noch einmal zur eigentlichen Frage von Dennis87 zurückkommen: Eine Kompaktkammera, mit der man sowohl in der Nacht als auch am Tag brauchbare Bilder machen kann. Da würde ich die Nikon Coolpix P7000 empfehlen, die ist in Low Light Situationen wirklich sensationell (und am Tag sowieso). Zur Zeit bei amazon um 324,-- was wirklich ein sehr guter Preis ist, für dieses gute Stück! Nikon Coolpix P7000 Digitalkamera (10 Megapixel, 7-fach Weitwinkelzoom, 7,6 cm (3 Zoll) Display), HD-Video) schwarz

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 23:26:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 23:29:59 GMT+01:00
grosi meint:
Gehe bitte einmal sehr aufmerksam durch diesen gesamten Themenfaden:
http://www.amazon.de/forum/kamera/ref=cm_cd_fp_ef_tft_tp?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2AINT4PA9EW12&cdThread=Tx274TORMLJEZVL
Da sind verschiedene Aspekte angesprochen.

Für Dich wäre die TZ22 empfehlenswert. Würdest Du niemals bereuen.
Die TZ22 hat jetzt sehr viel von der Intelligenz der teuren FZ150 eingebaut.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kamera Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  19
Beiträge insgesamt:  35
Erster Beitrag:  12.01.2012
Jüngster Beitrag:  20.02.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen