Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Kunden diskutieren > kaffee Diskussionsforum

Nespresso Sorten??? Bitte um Hilfe! *** D A N K E *** ;-)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 27 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.05.2009 20:45:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.05.2009 21:41:49 GMT+02:00
sommerregen meint:
Hallo!

Habe kürzlich die Citiz & Milk erhalten. Der Aeroccino ist ein Wahnsinn - Milchschaum zum Schneiden und der Kaffee ist schön heiß auch ohne vorwärmen der Tasse. Wir trinken am liebsten Latte Macchiato, Capuccino und Lungo mit Milch und Zucker.

Welches sind eure Lieblingssorten bzw. könnt Ihr uns empfehlen?

Wir haben Ristretto und Arpeggio als Latte versucht. Hat uns sehr gut geschmeckt. Capriccio war als Lungo auch gut. Fortissio Lungo war uns viel zu bitter. Verwendet Ihr Espressokapseln als Lungo oder ist das Blödsinn? Wir müssen uns erst langsam mit dem Espresso anfreunden ;-) Wie geniesst ihr euren Espresso?

Hat jemand die "Pure Origin" Espressi als Lungo versucht??? Indriya from India werde ich demnächst als Latte versuchen.
Vielleicht hat ja noch jemand ein besonderes Geheimrezept als Alternative zu Latte und co. Gerne auch in Richtung Eiskaffee etc. Würde mich über eure Tipps und Anregungen freuen.

Vielen Dank.

Gruss Sommerregen

PS: Unten angeführte Rezepte findet Ihr direkt bei Nespresso (sind uns aber teilweise etwas zu ausgefallen ;-(
Eventuell hat ja schon jemand was Ausgefallenes getestet und kann berichten?

Apfel Ingwer Kaffee
Kaffee mit Kastanienpüree
Heißkalter Vanillekaffee mit Karamell-Milchschaum
Latte Macchiato
Würziger Kaffee mit Cola
Geeister Kaffee mit Pfirsich
Eiskaffee mit Kokos und Banane
Schmackhafter gekühlter Kaffee mit Himbeeren
Liégeois
Cappuccino
Viennois
Espresso Macchiato
Eisgekühlter Cappuccino
Geeister Espresso

SUMMER SPECIAL

Kaffee-Frappé mit Mangocoulis
Kaffee-Frappé mit Himbeercoulis
Granita di caffè
Kaffee-Frappé mit Vanille
Eiskaffee mit Orangensaft

Veröffentlicht am 04.05.2009 17:25:08 GMT+02:00
SASBA meint:
wir benutzen alle Espresso Kapseln als "Lungo" bzw. 2/3 Kaffee und 1/3 Milch.
Livanto geht am meisten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2009 23:25:22 GMT+02:00
Pinocchio meint:
Hallo Sommerregen,

natürlich ist das alles irgendwie Geschmackssache aber hier kurz meine Erfahrungen:

1. Man kann natürlich mit einer Espressokapsel einen Lungo zubereiten. Ich mach das auch ab und zu, allerdings schmeckt mir das dann nur mit den starken Espressi - also Ristretto oder Arpeggio. Alles Andere wird mir persönlich dann zu dünn.

2. Einen Punkt fand ich sehr interessant, dass Dir der grüne Lungo (Fortissio) zu bitter ist. Das finde ich nämlich auch. Der hat einen ganz fiesen bitteren Beigeschmack. Interessant: bis vor Kurzem gab es nur zwei Lungos bei Nespresso: Blau = stark und Gelb = mild. Der grüne ist neu und soll jetzt noch stärker sein als die beiden anderen (wie gesagt ich find ihn auch einfach nur bitter) Der gelbe wurde angeblich neu abgemischt. Dazu kann ich nur sagen: vorher war er lecker jetzt ist er so dünn wie Spülwasser. Grauenhaft. Konnte ich früher wenigstens blau und gelb trinken (beide waren super und an blau haben sie nix verändert) bleibt mir jetzt nur noch eine Sorte Lungo - nämlich der blaue.

3. Ich finde es eh ärgerlich, dass Nespresso 100.000 Sorten Espresso hat (plus die ganzen aromatisierten Sonderserien mit Caramel etc), aber nur so wenige Lungos. Ich finde da gehört mehr Auswahl hin!

LG
Christoph

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.05.2009 23:24:07 GMT+02:00
A. F. meint:
Hallo, ich klinke mich jetzt mal mit in das Gespräch.

Zum Thema Fortissio Lungo:
Da merkt man wirklich dass die Geschmäcker verschieden sind :-) . Den Lungo finde ich persönlich sehr gelungen, da er für mich eine art "blumigen" "runden" ...ja..."bitteren" Geschmack hat. So einen Kaffee kenn ich sonst nur von den alten Kaffee-Häuschen in der Stadt. Für mich der Klar beste Lungo!
Mit dem Vivalto kann ich fast gar nichts anfangen...der ist mir wirklich zu bitter...trinkt ihr den mit Milch?

Achso...den Finezzo...der ist echt nix! Da kann man wirklich auch gleich Wasser trinken ;-)

Einen Pure Origin Indya als Latte????
Das ist ja schon fast Espresso-Blasphemie :-)
Einer der besten Pur geniesbaren überhaupts.

Mein Lieblings Milch Allrounder : Arpeggio! (wegen der feinen Kakaonote)

Kleine Anmerkung: Der Koffeinfreie Lungo ist rein Geschmaklich absolut brauchbar und empfehlenswert.
Aber für mich sind das aber auch leider zu wenig Lungo Sorten.
Tja, da merkt man noch den Deutschen XXL Kaffeebecher Trinker :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.05.2009 11:24:38 GMT+02:00
Pinocchio meint:
hey - das finde ich schön. von der meinung her sind wir ja fast alle beisammen *grins*
den coffeinfreien lungo finde ich auch sehr gelungen. auch der decaf intenso bei den espressi ist o.k.
vielleicht sollten wir mal einen aufruf an nespresso auf der website aufgeben, mehr lungosorten rauszubringen.
ich habe auch nix dagegegn, mal einen aromatisierten lungo zu trinken (mit caramel und viel milch - lecker) aber bisher gab es bei nespresso immer nur aromatisierte espressi und das finde ich schon eher ungewöhnlich. da muss man dann eben auf sirup aus der flasche zurückgreifen.
Grüße an alle und weiterhin gute geniessen!

Veröffentlicht am 18.05.2009 15:43:43 GMT+02:00
A. F. meint:
Es mag zwar komisch klingen, aber ich habe fast den Eindruck, dass ein Lungo aus einer Glastasse (Original Nespresso Lungo Tasse) besser schmeckt. Wobei dies natürlich der Effekt "das Auge isst mit sein kann :-)
Hm, Espressopulver in noch höher konzentrierter Form als es bereits in den 3 Lungo Sorten gibt, wird wohl schwierig zu finden sein, ansonnsten denke ich mal, hätte Nestle das schon längst gemacht. Immerhin besteht ja ein kleiner Preisunterschied (hat wohl was mit der Knappheit der Bohnen zu tun).
Habe letztens einfach mal einen Kakao-Macchiato gemacht...Not macht erfinderisch, und für Kinder auch sehr gut geeignet.
Ich muss mich auch obendrein Korrigieren:
Der Finezzo ist garnet sooo schlimm, genoss ihn heute erstmals in einer Original Lungotasse, und schon schmeckt er besser.
Ausserdem ist es schön, einen Lungo beim "wachsen" zuzusehen :-)

Veröffentlicht am 04.08.2009 00:53:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.08.2009 00:55:22 GMT+02:00
A.S. meint:
So unterschiedlich können Meinungen sein. :)
Mein Favorit unter den Lungos ist der hier als bitter empfundene Fortissio (grün). Ich mag sein kräftiges Aroma total gerne. Leider sind die Kapseln davon nun schon aufgebraucht, so dass ich bis zur nächsten Bestellung warten muss (müssen erst noch ein paar andere Sorten aufgebraucht werden).
Der blaue Lungo schmeckt unserer Meinung nach wie eingeschlafene Füße und total lasch, der gelbe Lungo schmeckt zu sauer. Bäh. Ich freue mich, dass es den Fortissio Lungo gibt und hoffe, dass er lange im Programm bleibt.
Den entkoffeinierten Lungo konnte ich (als einzige der insgesamt 16 Sorten Nespresso) noch nicht probieren.

Mein Favorit für Latte ist inzwischen tatsächlich der Indrya; das passt toll zusammen.
Ansonsten mag ich auch gerne den Ristretto in Verbindung mit Milch. Livanto geht auch, wenn man gerne eine Latte mit leichterem Kaffee haben möchte.
Mein Liebster mag für Milchgetränke gerne den Arpeggio, den ich in Verbindung mit Milch allerdings gar nicht vertrage (wird mir schlecht von).

Was die puren Espressi angeht, waren wir uns sehr einig.
Der Capriccio ist einfach nur eine widerlich saure Brühe, die man nicht trinken kann. Igitt! Der Cozi war auch leicht sauer, ging aber noch.
Pur trinken wir am liebsten den Ristretto, gefolgt von Roma und Livanto.
Der entkoffeinierte Intenso ist auch sehr lecker und durchaus eine Alternative, besonders wenn man abends mal Lust auf Kaffee hat.

Ach ja, wir haben übrigens auch die Citiz'n'Milk

Veröffentlicht am 10.08.2009 20:54:45 GMT+02:00
Hallo Zusammen,

ist lustig das alles zu lesen, finde ja persönlich, dass in keinen der Sorten wirklich Milch passt! Hab die Latissima, aber die Milchdüse
setzt langsam schon Staub an. Capriccio finde ich, zu Beispiel, sehr mild. Trinke aber eigentlich fast nur ROMA. Das ist m.E.
einer der Espressis, die einem gutem italienischem am Nähesten kommt. Die neuen Sorten sind sehr kräftig, daher nehm ich die nur
für besonders müde Tage :-)

VG
Andreas

Veröffentlicht am 24.08.2009 00:05:18 GMT+02:00
A. Obster meint:
ich finde den koffeinfreien starken (decoffeinato intenso) hervorragend, mir schmecken aber auch die aromatisierten sorten die es nur im Winter gibt

Veröffentlicht am 30.12.2010 16:21:59 GMT+01:00
Ich sehe es auch so wie A. Fey
Indriya from India - Ideal für puren Espresso Genuss
Arpeggio oder auch Ristretto - Ideal Latte Macchiato
Fortissio Lungo - Ideal für CAFFÈ LATTE, oder aber einfach pur
Decaffeinato Lungo - Ideal für den späten Abend pur, oder als Milchrezept

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.12.2011 13:43:30 GMT+01:00
... meine letzte Vivalto Lieferung war voll daneben - viele Kapseln waren viel zu bitter. Ich hoffe nicht, dass ich nach 2 Jahren Dauervivalto wieder eine Kaffeemaschine kaufen muß!

Manfred aus Hamburg

Veröffentlicht am 27.12.2011 12:52:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2011 12:55:50 GMT+01:00
Daniel E. meint:
Hallo,
meine Frau und ich haben uns auch eine Latissima+ gegönnt und an den Feiertagen auch ein wenig durch die 16 Probekapseln getrunken.
Der Espresso oder Latte Macchiato sind super, allein der Milchschaum ist ein Traum. Was mir noch nicht so gefällt ist der Kaffee, die 3 Lungo
Sorten waren mit der 120ml Wassereinstellung ein wenig stark. Ich trinke morgens normalerweise immer eine Tasse Kaffee mit ca. 180ml
Inhalt. Ich kann die Wassermenge ja einstellen bei der Latissima+, welche Kapsel eignet sich eurer Meinung an besten um mit 180ml einen
von der Stärke normalen Kaffee hin zu bekommen, also nicht zu laff und nicht zu stark. Möchte ungern Kapseln nachbestellen, welche ich dann
nicht trinke.

Gruß,
Daniel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2011 10:57:22 GMT+01:00
Hallo,

ich habe alle Sorten getestet, aber auch ich trinke gerne einen größeren Pott Kaffee und daher setze ich schon immer auf den Fortisso Lungo uns den Ristretto Espresso, es sind die jeweils stärksten Sorten. Es ist aber alles eine Frage des eigenen Geschmacks, aber was nützt mir ein Kaffee wenn ich ihn durch die erhöhte Wasser oder Milchmenge nicht mehr schmecke.

Einen Tipp noch, Finger weg von den Aroma Sorten, da kann man sich besser selbst Aromen kaufen und selbst mixen.

Viele Grüße
Fischeropoulos

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2011 14:01:31 GMT+01:00
Hallo Zusammen,
ich habe selbst das Nespresso System 3 Jahre lang besessen und ausgiebig genutzt und auch unendlich geschätzt.
Heute nutze ich einen Kaffevollautomaten von Jura, und habe dadurch festgestellt, dass selbst die besten Nespresso-Kaffesorten in Verbindung mit den besten Kapselautomaten, das Lebensgefühl (und den Geschmack) eines "echten frischgemahlenen" Espresso nicht ersetzen kann und vor allen Dingennicht übertreffen kann. Natürlich ist auch hier der Geschmack von der Kaffeesorte abhängig, aber die Geschmackvielfalt und der Aromenreichtum der am Markt verfügbaren Kaffeebohnen bieten einem soviele Möglichkeiten, dass ich meinen Ausflug in die Welt des Nespresso-Systems heute als "unnötigen Umweg" betrachte.
Übrigens selbst die teuersten Kaffesorten von einigen Edelröstern (z.B.: regionale Bio-/Ökobetriebe) sind preislich nicht teurer als Nespresso. Und der sinnliche Genuss beginnt ja schon bei der Auswahl des Kaffees (und das nicht nur unter einer Vorauswahl von ca. 20 Kaffeesorten in Kapseln).

Also Nix für unguat, aber ich kann euch allen nur die Rückkehr zum klassischen Weg der Zubereitung empfehlen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2011 19:22:22 GMT+01:00
Hippness meint:
Hallo, ich trinke gern Dulsao und Volluto als Latte Macchiato mit einem Schuss Karamellsirup. Echt lecker. Wie im Café. Die Sorten sind schön mild. Bei den Lungo-Sorten mag ich Vivalto und Finezzo. Der Milchschaum ist wirklich ein Traum.

Gruss

Veröffentlicht am 30.12.2011 18:53:18 GMT+01:00
H. M. Luebeck meint:
Ich trinke Finezzo und den coffeinfreien Lungo, sowie den schwarzen Ristretto. Den Vollautomaten haben wir entsorgt. Die Geräte sind zu teuer, schnell kaputt und die Zubereitungszeit dauert mir zu lange. Außerdem ist die Reinigung eine riesen Schweinerei. Beim Nespresso schiebe ich die Kapsel rein, Tasse drunter, fertig. Kein Dreck, keine Arbeit, so wie es sein soll.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2011 12:25:43 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2011 14:11:19 GMT+01:00
Ich hatte eine Jura und ich muss sagen das ich gerne mal Espresso und Caffe Crema trinke und da gibt es die Probleme. Wenn man zwei Sorten trinken möchte, dann benötigt man auch zwei Mahlwerke und man kann ja mal schauen was diese Geräte dann kosten. Ich sehe Nespresso, für Leute die weniger Kaffee trinken und eine entsprechende Auswahl wünschen, als die ideale Lösung an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2012 20:16:51 GMT+01:00
Hallo Zusammen,
bitte lasst euch von mir nicht ablenken vom eigentlichen Thema des threads...
und vor allem lasst uns keine "Prinzip-Diskussion" beginnen, ich weiss, dass man speziell in D dazu neigt...

meine alte Kapsel-Maschine ist übrigens mittlerweile bei meinen Schwiegereltern in Anwendung, die mit dem Kapsel-System absolut zufrieden sind....

Also viel Spass beim Kapselkauf und "Alles Gute im neuen Jahr"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2012 13:05:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.03.2012 13:06:17 GMT+01:00
H. Willeken meint:
Hallo,
so unterschiedlich sind die Eindrücke und Erfahrungen! Als ein langjähriger ( nun ehemaliger) Jura-Nutzer (Jura S-9) hab ich unser Gerät nun gerade entsorgt. Die Kaffee- oder Espressozubereitung ist beim neuen - oder gerade gereinigten Gerät erst mal schon schön und recht gut individuell einstellbar, jedoch wurde bei uns dieser Effekt über die Jahre doch arg von den Nachteilen eines Vollautomaten überlagert: Das häufig erforderliche Ausleeren und Reinigen von Auffangschale und Tresterbehälter ist lästig, der Milchschaum war selten so, wie er sein sollte, die Reinigung der Schläuche und Düsen ist auch nicht zu unterschätzen, hinzu kommen die oft seitens der Maschine eingeforderten Reinigungs- und Entkalkungszyklen. Außerdem ist je nach Nutzung immer wieder mal ein neuer Dichtring in der Brühgruppe fällig. Ich Ich hab das in den 6 Jahren Jura-S-9-Nutzung immer selbst hinbekommen Dank handwerklichem Geschick und gut bebilderter Anleitungen im Internet. Dennoch bedeutet so eine Aktion einen großen zusätzlichen Zeitaufwand, der natürlcih auch mit Risiken (Garantieverlust) verbunden ist. Für einen gerissenen Dichtring (Cent-Artikel) eine (sicherlich gesalzene) Rechnung des Jura-Services in ein- bis Zwei-Jahrfesabständen hinzunehmen war und bin ich nicht bereit.
Tatsächlich habe ich damals beim Kauf der Jura (zu) sehr den Marketingargumenten vertraut und bin davon ausgangen, dass eine derart teure (ja - und auch schöne) Maschine ein Leben lang hält und nicht so viel Pflegeaufwand bedeutet. Heute komme ich zu dem Schluss, dass sich der - doch gehörige - Anschaffungspreis nicht gelohnt hat. Ich bin nun selbst ins Nespressolager gewandert (Citiz'n'Milk) - klar gibts hier auch Nachteile vor allem bei den Kaffeeverbrauchskosten. Dennoch genieße ich gerade sehr die einfache Zubereitung und freue mich darüber, dass ich nicht mehr so viel an der Maschine reinigen muss. :)

Veröffentlicht am 15.01.2013 14:20:09 GMT+01:00
Erster Beitrag: Milchschaum zum schneiden....
Liebe Freunde, für einen perfekten Cappuccino sollte die Milch höchstens um 30 % ihrer Masse "aufgeschäumt" werden. Sie soll noch cremig sein. Alles andere wird in Fachkreisen als "Bauschaum" bezeichnet.
Gerade ungeübte Zubereiter machen das fast immer falsch.
Sofern der "Schaum" zu hart ist, trägt er beim Eingießen die Crema nicht nach oben. Absolutes No-Go.
Hab selber eine Nespresso. Tatsächlich ist der Espresso besser als bei den meisten Siebträgermaschinen. Ich weiß, kaum zu glauben. Aber ihr dürft es mir schon abkaufen. Beim Thema Kaffee - Espresso kenn ich mich echt aus.

Lest euch mal zum Thema Milchaufschäumen ein paar Fachartikel durch, gerade bezüglich dem Rollen und Ziehen, dann werdet ihr erkennen, dass zu harter Schaum sehr ungut ist. Klar für ein gerät, welches egtl. ja nichts mit dem "aufschäumen" zu tun hat, wie diese Airoccino (oder wie er heißt) mag das aktzeptabel sein.
Aber vielleicht hat ja jemand mal die Muse, auszuprobieren, wie die Milchcreme wird, wenn ihr sie nicht allzu lange durch das Gerät jagt.

Ps. Dann steht auch ersten Versuchen in Latte-Art nichts mehr im Wege. Herzchen, etc. sollen auch hier möglich sein. Allerdings, wie gesagt, eben nicht zu viel und lange schäumen, damit es klappt..
Gruß Max

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.01.2013 14:23:22 GMT+01:00
Ich habe den Fehler gemacht haltbare H-Milch zu nehmen, dies führt zu diesen Bauschaum. Besser ist bei dem Nespressosystem die normale frische Vollmilch, hier wird der Schaum eher cremig und so soll er sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.01.2013 17:27:02 GMT+01:00
Also im Grunde (weiß jetzt nicht wie das bei dem Nespresso-System ist) ist es so, dass H-Milch nicht verkehrt ist.

Grundsätzlich 3,5% Fett ist bessere als magere, da sie Cremiger sind. Natürlich stockt dort das Eiweiß eher, sodass die Gefahr größer ist, diesen "Bauschaum" zu produzieren. Allerdings liegt dann der Fehler im Akt des Aufschäumen.

Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich Frischmilch bei diesem Aufschäumsystem sicherlich besser macht.

Wie ist das egtl. bei diesem Airoccino, wird die Milch darin erhitzt? Ist er mit einem guten normalen Schaum von einer professionellen Maschine zu vergleichen?

Veröffentlicht am 15.01.2013 18:58:49 GMT+01:00
Ja, der Schaum wird erhitzt und durch einen Quirl in Bewegung gehalten. Der Schaum ist aus meiner Sicht gut, es kommt aber wirklich auf die Milch an, denn diese wirkt sich auf die Cremigkeit des Schaums aus.

Veröffentlicht am 17.01.2013 23:11:27 GMT+01:00
Übrigens, zum Thema, ich finde den Capriccio am besten. Irgendwie ein sehr vielseitiger Geschmack, sehr facettenreich... Zudem eben so leicht, als dass man die jeweiligen Noten noch herausschmeckt. Den trinke ich auch gern wenn ich eigentlich keine Lust auf Kaffee habe :) Klar, oftmals muss es stärker sein, den Arpeggio find ich dann sehr klasse. Man merkt einfach, dass dort kein Robusta-Bohne dabei ist, was ich gern mag. Lungos finde ich allesamt nicht wirklich klasse.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in kaffee Diskussionsforum (219 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  17
Beiträge insgesamt:  27
Erster Beitrag:  02.05.2009
Jüngster Beitrag:  14.04.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 10 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen