Kunden diskutieren > jugendbuch Diskussionsforum

Suche ganz dringend gute Bücher für 15 Jahre altes Mädchen :-)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 77 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.04.2012 19:48:43 GMT+02:00
Blue Bob meint:
Hallo Leute !!!
Also erst mal im voraus: ich bin Blue Bobs Tochter (also ein Mädchen !!!) ;-) und ich suche dringend gute Bücher, egal ob alt und klassisch oder neu !!! Ich lese so zimlich alles egal ob Fantasy, Biografie oder Sachbuch oder Klassiker. Die Bücher dürfen auch gerne auf Englisch sein... :-)
In letzter Zeit (letzten 6 Wochen)habe ich diese Bücher gelesen:
-Die Tribute von Panem (The Hunger Games)
- Harry Potter (Natürlich ... ;-)
-Sturmhöhe
-Das Leben von Coco Chanel
-House of Night 1-8
-Wir Kinder vom Bahnhofszoo
-Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
-Lee Raven
-Summer and the City
-Moby Dick
-Generation Geil
-Der Erdbeerpflücker/der Mädchenmaler/Der scherbensammler/der Sommerfänger
-dead.end.com
-FeuerQuell
-Thor
-The Adventures of Sherlock Holmes
-Der Frauenmörder
-der Scherbensammler
-Der Augenjäger
-Die 3 Musketiere
-Viel Lärm um nichts
-Reise nach dem Mittelpunkt der erde
-Eragon
.....und noch ein paar, die Lieste ist lang! Ich lese einfach zu viel und zu schnell..ich hoffe ihr habt ein paar Vorschläge für mich!! :-)
Danke,Danke
Viele Grüsse:Honey

Veröffentlicht am 16.04.2012 08:39:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.04.2012 08:41:04 GMT+02:00
Sonja meint:
Hallo Honey,

Literatur mit realem Hintergrund:
Rosinkawiese von Gudrun Pausewang
Rosinkawiese (6642 624). Alternatives Leben in den zwanziger Jahren.
Helen Keller von Evelin Clevé (das Leben (Schwerpunkt Kindheit und Jugend) der wahrscheinlich bekanntesten gehörlos-blinden Frau der Welt)
Helen Keller
Wilde Schwäne von Jung Chang
Wilde Schwäne: Die Geschichte einer Familie. Drei Frauen in China von der Kaiserzeit bis heute
Der Bleisiegelfälscher (Lodenweber im 17. Jh.) von D. Reiche
Der Bleisiegelfälscher
Der verlorene Frühling (Märzrevolution in Frankfurt 1848) von D. Reiche
Der verlorene Frühling
Sonderappell von S. Gräfin Schönfeldt
Sonderappell: Roman: 1945 - Ein Mädchen berichtet

da ich sonst zuwenig links angeben kann, teile ich den Text in zwei Kommentare auf, siehe unten....

Veröffentlicht am 16.04.2012 08:42:16 GMT+02:00
Sonja meint:
Romane und Fantasy:
Jane Eyre
Jane Eyre (Wordsworth Collection)
Stolz und Vorurteil
Stolz und Vorurteil
Mein Geheimtipp: Alle Bücher von Alice Hoffman, z.B.
Wolfsnacht
Zaubermond
Zauberhafte Schwestern
Stein und Flöte von Hans Bemmann
Stein und Flöte: und das ist noch nicht allesRoman
Und hast Du den Herrn der Ringe, Artemis Fowl und die Bartimäusreihe schon gelesen?
Viel Spaß beim Lesen!
Gruß
Sonja

Veröffentlicht am 16.04.2012 09:30:12 GMT+02:00
Breumel meint:
Gut auf englisch zu lesen ist die Mediator-Reihe von Meg Cabot:
The Mediator #1: Shadowland
Ein Mädchen kann Geister sehen und versucht zu vermitteln. Nach einem Umzug wohnt allerdings in ihrem neuen Zimmer ein gutaussehender junger männlicher Geist... Witzig und spannend.

Dann kann ich auf englisch von Neil Gayman noch empfehlen:
Coraline
The Graveyard Book

Und eines meiner Lieblingsbücher, Vorlage zu 'Das wandelnde Schloss':
Howl's Moving Castle

Veröffentlicht am 16.04.2012 13:49:00 GMT+02:00
Marismeno meint:
Hi,
mir fiel spontan ein, dass das eine ganze Menge Stoff ist, für sechs Wochen. Und es waren ja wirklich nicht nur seichte Schmöker dazwischen. Vielleicht hättest Du mehr Lesegenuss, wenn Du versuchen würdest, intensiver zu lesen. Ich lese ja wirklich auch schon schnell, aber so viel hätte ich nur mittels "diagonal Lesen" geschafft. Bei manchen der Bücher entdeckt man die Quaalität erst im Detail.
Ansonsten wären einige meiner meine Empfehlungen:
die Pern-Reihe: Die Welt der Drachen. und ff.
Die Nebel von Avalon
Der Medicus: Roman
Der Mond der brennenden Bäume.
Roter Mond und Schwarzer Berg
hast Du schon mal Terry Pratchett versucht? einige seiner Bücher jenseits der berühmten "Scheibenwelt" sind ebenfalls sehr nett und etwas schneller zu lesen als andere:
Die Schlacht der Nomen: Trucker Wühler Flügel: 3 Romane in einem Band (sehr , sehr gut!!!)
Die Teppichvölker: Roman

Veröffentlicht am 16.04.2012 14:59:19 GMT+02:00
Jojo(auch ein Mädchen;)):
Hi Tochter von blue Bob! Also, wenn dir Panem gefallen hat könnten dir die hier auch gefallen:
Cassia & Ky 01. Die Auswahl: Roman
Die Stadt der verschwundenen Kinder: Roman
Delirium
Das verbotene Eden. David und Juna: Roman
Ashes, Ashes
Wenn du Vampire magst, vieleicht Bella und Edward: Bis(s) zum Morgengrauen: BD 1 oderNachtjagd: Black Dagger 1. Aber vermutlich kennst du die schon.
Dann noch ein Thriller, der mir gut gefallen hat: Fünf(und anderes von der Autorin).
Noch ein "Klassiker" den ich mal gelesen habe: Der geheime Garten.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen!
LG, Jojo

Veröffentlicht am 17.04.2012 15:18:56 GMT+02:00
sonne2002 meint:
Hallo,
versuch es doch mal mit den Erben der Nacht von Ulricke Schweikert und auch Tad Williams Drachenbeinthron -Reihe ist sehr lesenswert oder aber Naomi Novik': Die Feuerreiter Seiner Majestät.
Gruß

Veröffentlicht am 17.04.2012 15:20:11 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 17.04.2012 15:20:34 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 17.04.2012 19:27:29 GMT+02:00
Also ich würde dir Nina Blazon und ihr Buch "Faunblut" empfehlen, wenn du das noch nicht gelesen hast. Jane Eyre ist auch ein gutes Buch, was ich dir auf jeden Fall empfehlen würde.
Oben wurde die Bis(s)-Reihe ja schon vorgeschlagen, aber ich finde auch das andere Buch "Seelen" von Stephenie Meyer gut. Falls noch nicht gelesen: die Sommerlicht-Reihe von Melissa Marr (1. Band: Gegen das Sommerlicht). Wenn du es mehr "erotisch" magst, empfehle ich Nalini Singh und ihre Gestaltwandler-Reihe (hab ich in deinem Alter auch angefangen zu lesen ;) )aber auch ihre Reihe der "Gilde der Jäger" ist nicht zu verachten, wenn man mal was über Engel, Vampire und Menschen lesen möchte. Auch klasse sind die Bücher von Garth Nix (Sabriel, Lirael, Abhorsen), die sich in einer sehr interessanten Art und Weise mit Nekromantie beschäftigen.
Wenn dich von diesen Büchern keins interessiert, hast du es schon mal mit Mangas versucht? Da empfehle ich welche von Arina Tanemura (Kamikaze Kaitou Jeanne oder Shinshi Doumei Cross) oder die "W-Juliet" Reihe.
Ich wünsche dir viel Spaß beim stöbern,
Lieben Gruß,
Jaqueline Brammer

Veröffentlicht am 20.04.2012 15:08:56 GMT+02:00
Liebe Honey,

ich empfehle dir einfach mal meinen Fantasy-Roman Die Feengabe - eine phantastische Schwestern-, Liebes- und Abenteuergeschichte mit einer 15-jährigen Heldin. Spannung, Gefühle und Abenteuer kommen da bestimmt nicht zu kurz!

Liebe Grüße

Barbara Schinko

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2012 19:35:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2012 19:45:15 GMT+02:00
Hallo Honey!
Für nur 6 Wochen hast du da tatsächlich eine sehr lange Leseliste.
Was mir dazu einfällt, ist folgendes:
Schau einmal, ob die Klassiker/Abenteuerbücher die Du gelesen hast (Moby Dick, Die drei Musketiere, ...) nicht nur gekürzte Jugendausgaben waren.
Falls dem so ist, kannst Du die langen "echten" Bücher eventuell sogar in der Originalsprache (falls Englisch) nachlesen. Übersetzungen machen oft einen riesengroßen Unterschied.
Dies gilt natürlich auch für Shakespeare, die Bronte-Schwestern, etc.
Auf diese Weise kommt man auch tiefer in die Materie hinein als nur beim - extrem schnellen - Verschlingen.
Ansonsten gibt es ganz tolle Buchforen, wie goodreads.com, wo man seine gelesen Bücher auflisten/organisieren kann und auch jede Menge Anregeungen für neue Bücher bekommt.

P.S. Vergleiche einmal:
Moby Dick ca.250 Seiten
Moby-Dick: Neu übersetzt von Matthias Jendis ca. 1000 Seiten
Moby-Dick: or, The Whale (Penguin Classics) Englisches Original, 720 Seiten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.04.2012 15:30:46 GMT+02:00
Sandra Rau meint:
Hallo Honey,

viele der Bücher auf deiner Liste habe ich selbst gelesen. Da wir einen ähnlichen Geschmack haben, würde ich dir gerne meinen eigenen Roman vorschlagen: Schattendasein (Schattenwächter-Saga). Viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße,
Sandra

Veröffentlicht am 22.04.2012 18:43:01 GMT+02:00
Sonja meint:
Hallo ihr alle,

nur um einmal festzustellen, dass so viele Bücher in 6 Wochen gelesen zu haben, nicht "einzigartig" ist und nur geht, wenn man querliest oder gekürzte Ausgaben liest: Ich war und bin auch immer schon ein Schnellleser gewesen, und das ist nicht nur positiv. Damit meine ich nicht, dass man von den Bücher weniger mitbekommt als andere: das ist nicht der Fall, ich habe genauso an lustigen Stellen gelacht, an traurigen geweint, die Feinheiten mitbekommen. Die meisten meiner Bücher habe ich trotzdem mehrmals gelesen, und zwar auch aus der Not heraus: man ist so schnell fertig! Und dann braucht man doch was zum Lesen;-))! Wenn man wie ich (und anscheinend Honey) ein Taschenbuch in einer Stunde durch hat, kann man sich ausrechnen, dass eine Schülerin (die ja doch auch heutzutage noch etwas mehr Zeit hat als Berufstätige), in 6 Wochen locker diese Bände schafft. Das ging mir auch so in dem Alter - heute habe ich nur weniger Zeit.
Der Nachteil, dass die Bücher so schnell gelesen sind, ist auch nicht durch den prinzipiell sicher guten Rat, langsamer zu lesen, aufzuheben. Das geht nämlich nicht - ich zumindest habe es nie geschafft. Denn das ist so, als wolle man sich durch das Buch buchstabieren, man bremst künstlich - und mit genußvollem Lesen hat das dann auch nichts zu tun.
Ich weiß auch, dass Honey und ich nicht die einzigen sind, die in dieser Geschwindigkeit lesen, aber es ist seltener, trotzdem kommt es vor und ist weder hochgestapelt noch geschludert.
Ich persönlich habe langsamere Leser immer beneidet, die haben vom gleichen Bonbon doch länger etwas, wenn auch nicht mehr, genußvolleres oder qualitativ besseres. Und ich konnte mir auch nicht dauernd neue Bücher kaufen. Tipps wie die hier im Forum hätte ich gut gebrauchen können, man steht ja auch häufiger als andere da und fragt sich: und was jetzt?
Um das klarzustellen: das heißt auch nicht, dass ein Schnell- und Vielleser nichts anderes tut als zu lesen, auch das reale Leben kommt nicht zu kurz;-))
Übrigens glaube ich, dass Honey mehr davon hat, wenn man ihr etwas "erprobtere" Bücher empfiehlt als seine eigenen Romane.
Gruß Sonja

Veröffentlicht am 23.04.2012 09:42:18 GMT+02:00
Breumel meint:
Als Kind/Schülerin habe ich auch mehrere Bücher pro Woche verschlungen, da hatte ich aber auch mehr Zeit. Deshalb war ich Stammgast in der Bücherei, denn sonst hätte das keiner bezahlen können. Schau Dich doch mal in eurer örtlichen Bibliothek um, oder in der Schulbücherei oder Pfarrbücherei (die haben ganz normale Bücher). Als Schüler ist der Ausweis sehr günstig und du hast keine Fehlkäufe...

Alternative: Laß Dir einen Kindle schenken, es gibt immer mal wieder interessante Gratis-Bücher oder sehr preiswerte Ausgaben, vor allem bei den englischen Büchern. Die komplette Tribute von Panem Trilogie gibt es z.B. auf englisch für den Kindle für ca. 21 Euro. Das Nachschlagen von unbekannten Wörtern geht auch viel einfacher, da man es direkt auf dem Kindle machen kann.

Veröffentlicht am 16.06.2012 16:12:59 GMT+02:00
Brother75 meint:
Hallo Blue Bob,

falls ihr immer noch auf der Suche seit, dann versuche es mal mit "Nur fürs Wochenende... oder zwei Jahrhunderte" , die Helding ist eine 15jährige. also wie deine Tochter. Das spornt an, weiter zu lesen. "Seelenspringer" kann ich auch noch Empfehlen. Die Autorin heißt Kerstin McNichol und hat beide Bücher geschreiben. Gibt es hier mit Click ins Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2012 11:27:18 GMT+02:00
"Nimm mich mit, weiße Wolke, ein Jugendroman für Mädchen von Monika Starzengruber. Brandneu. Über Wirrungen und Verwirrungen. Google doch mal.
LG Anni

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2012 11:54:12 GMT+02:00
Leserattin meint:
Hallo,

Einen Klick von dir entfernt
Der Sommer mit dem Erdbeermädchen
Ich, Elias
Zerbrochen

Vielleicht ist was dabei!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2012 09:16:32 GMT+02:00
marianne gamm meint:
Aischa von Federico de Cesco

Veröffentlicht am 01.07.2012 15:57:57 GMT+02:00
Annelie meint:
Hallo, hast du die Bücher von Trudi Canavan schon gelesen? haben meine Kinder verschlungen...

Veröffentlicht am 02.07.2012 12:53:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.07.2012 13:20:48 GMT+02:00
Mogmeier meint:
"Der Herr der Ringe" von Tolkien und dazu die Vorgeschichte "Der kleine Hobbit". Der kleine Hobbit ist etwas kindgerechter, ist aber ein schönes Buch, das auch aus aktuellen Gründen interessant wäre (Kinostart im Dezember).

Wenn es etwas gesellschaftskritischer sein soll, empfehle ich "1984" von George Orwell und "Fahrenheit 451" von Ray Bradbury. Sollte jeder mal lesen.

Wenn es auch total abgedreht sein darf, solltest du dir mal Douglas Adams' "Per Anhalter durch die Galaxis", "Das Restaurant am Ende des Universums", "Das Leben, das Universum und der ganze Rest" und "Macht's gut, und danke für den Fisch" ansehen.

Veröffentlicht am 11.07.2012 13:15:47 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.03.2013 13:47:41 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 11.07.2012 17:25:32 GMT+02:00
Tamara meint:
hi,

wenn dir die Panem-Bücher gefallen haben, solltest du es auch mal mit

Die Bestimmung
und der Ugly/Pretty/Special Reihe versuchen.
Beides spielt in der Zukunft, und auch wenn es keine Gladiarorenkämpfe u.ä gibt, fühlt man sich auch an Panem erinnert.

Ich habe das gleiche Problem mit dem Lesetempo ;) Nie genug Bücher da

Veröffentlicht am 31.07.2012 14:11:58 GMT+02:00
Hallo,

hier findest Du eine Rezension zu einem neuen Fantasyroman.
http://www.maniax.cc/leselust/aldrians-abenteuer.php
Es ist eine wandlungsreiche Story mit vielen neuen Wesen, etwas Liebe, Humor, Spannung und Action.

Beste Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012 14:59:16 GMT+02:00
Klitzerkatze meint:
Hey, ich bin auch 15, lese allerdings hauptsächlich Fantasy (u.A. auch Panem, Harry Potter und Eragon).
Wie wärs denn mit "Heaven-Stadt der Feen" von Christoph Marzi, (ich hab das Hörbuch gehört).
Ist zwar ein Kinderbuch, aber wie wäre es mit "Bryony-Rebellin unter Feen" von R.J. Anderson.
Auch gut finde ich ist eine Reihe von Jenny Mai Nuyen sie heißt Sturmjäger von Aradon, der Titel des ersten Bandes ist "Feenlicht". Auch ihre Bücher Rabenmond und Nijura könntest du mal anlesen ;)
Viel Spaß beim Lesen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2012 15:06:37 GMT+02:00
Klitzerkatze meint:
Eine Idee zu Marismeno
Den Medicus habe ich auch gelesen. Fand ihn aber nicht so besonders spannend. Ich an Honeys Stelle würde ihn mir trotzdem ausleihen. Er ist an manchen Stellen besonders am Anfang etwas eintönig, aber für jemanden der Sachbücher liest und sich vielleicht sogar für Medizin intressiert nicht zu langweilig.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in jugendbuch Diskussionsforum (105 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  65
Beiträge insgesamt:  77
Erster Beitrag:  15.04.2012
Jüngster Beitrag:  06.06.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 12 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen