wintersale15_finalsale Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Kunden diskutieren > jazz Diskussionsforum

Suche fetzige, poppige Musik aus Frankreich.


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 44 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.02.2010 22:03:57 GMT+01:00
M.D.Unbekannt meint:
Hallo,

kann mir jemand gute und fetzige französische Musik empfehlen???

In etwa sowas wie Desireless mit Voyage voyage. Etwas popiges, fetziges. Rock, Pop oder Dance, egal. Oder so was wie Alizee mit Moi Loita. Also vom style her.

Ich bin kein großer Kenner, aber es ist mal etwas anderes für die Ohren.

Wenn jemand einen Tip hat wär ich dankbar. Am besten mit Hörprobe.

Danke.

Veröffentlicht am 02.02.2010 22:39:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2010 22:42:17 GMT+01:00
Eddi S meint:
Hi,

versuche es mal mit der Johnny Hallyday CD
live at "Parc des Princes" von 1993.

Ich finde eine Hammer Live Platte, obwohl ich es sonst
nicht so mit französischen habe.
Davon gibt es auch eine DVD, ebenfalls hammermäßig.

Hallyday in höchstform!

Sorry, hatte es aus versehen 2x gepostet!

Veröffentlicht am 02.02.2010 22:40:27 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 02.02.2010 22:40:56 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2010 19:00:06 GMT+01:00
j meint:
Moin Dombrowski

Ich vermute, die Antworten würden im Popforum reichhaltiger und hilfreicher ausfallen.

Grüße, j

Veröffentlicht am 03.02.2010 20:44:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2010 22:56:35 GMT+01:00
Hi, M. D.

fetzige französische Musik, ist nicht so ganz einfach. Was mir persönlich ganz gut gefiel, war die frühe Patricia Kaas, so Anfang der 90er, ist zum Teil aber eher ruhiger, aber vielleicht mal reinhören.
Gute Titel fand ich "Regard les Riches", auf Youtube gibt es ein, wie ich finde, ziemlich fetziges Duett mit der französischen Sängerin Elodie Freges live in irgendeiner TV-Show, es handelt sich um den Titel "Mademoiselle chante les Blues" , erscheint eine blonde P.Kaas vor einem knallend rosa Hintergrund, das ist die richtige Variante, die Band dabei finde ich, gibt der Sache richtig Power, sehr sparsam instrumentiert das, aber gut. Witzigerweise tanzen auf dieser eher blues-orientierten Musik in dieser Show sogar die Leute!!
Ein guter Titel ist nach meiner Meinung auch "Kennedy Rose" , ebenso "Quand Jimmy dit" und last, but not least ihr "D`Allemagne"....

Was meiner Meinung nach auch gut kam, war der Song "Ella elle L`a" von France Gall, die ältere noch von irgendwelchen Schlagern a la "Der Computer Nr. 3" oder "Poupee de cire, poupee de son" aus den 60ern kennen.Der Song ist eine Hommage an Ella Fitzgerald.
Die Frau konnte/kann echt Besseres (als die Schlager), muß man nur mal reinhören.
Finde dieses Lied echt gut, ein sehr starker Bass drin, hat ein paar schöne Effekte auf der Gitarre und beim Bass, wie ich finde unbedingt anhörenswert, trotz des "Pupu-u" im Hintergrund. Das ganze Ding ist schön sparsam instrumentiert, aber ausgesprochen gut gemacht, ebenso wie der Titel "Babacar".... da slappt jemand ganz gelungen auf dem Bass, und in Verbindung mit dem Sax gibt das einen guten Sound.
Evtl. auch in diese Reihe passt der Song "Joe le Taxi" von Vanessa Paradis.
Ob Du Lydie Auvray was abgewinnen kannst, weiß ich nicht, ist Akkordeonistin und Sängerin. Ich finde die Musik interessant....
Grüße, A.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2010 14:44:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2010 14:49:02 GMT+01:00
Eddi S meint:
Hi,

ich bin ja nun nicht wirklich so der French Musik Hörer.
Von der P. Kaas habe ich gerade mal das "scene de vie"
Album und wie schon von Antonius erwähnt, "regard les
riches" - toller Titel, ebenso "l'heure du jazz", "bessie",
"tropic blues bar" und ganz klar "kennedy rose".
Insgesammt ein gutes Album finde ich!

Joe le Taxi von Vanessa Paradis fand ich seinerzeit so gut,
dass ich es mir als Maxi Single gekauft habe!

Von France Gall das Album "Babacar" finde ich auch nicht schlecht. Der Klang ist mir ein wenig zu Hochton bezogen,
ist aber mein persönliches Empfinden.

Eine French CD hätte ich noch die zu empfehlen wäre.
Gilbert Becaud's angeblich letztes Studio Album aus dem
Jahr 2002. Es nennt sich auch nur Gilbert Becaud, deshalb die Jahresangabe.
Wie ich finde ein tolles Album das abwechslungsreicher nicht sein könnte. Chanson/Popiges/Rockiges bis hin zu den Titeln
11, 12, 13, - die aus dem Musical "Madam Roza" stammen.
Wobei die Titel 11 und 12 von einer Dame namens "Annie
Cordy" interpretiert werden - aber echt spitze!

Zu Johnny Hallyday habe ich noch eine nette Geschichte,
die werde ich aber in "j's" Kuriosenkabinett abliefern, auch
wenn sie nicht wirklich kurios ist!

Allen einen schönen Tag, Eddi

Veröffentlicht am 04.02.2010 22:45:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2010 22:59:27 GMT+01:00
Hi Eddi,
hochtonbezogen, echt? Gerade der Song "Ella elle l`a" ist für mich durch den im Hintergrund ziemlich wummernden Bass eher basslastig, übrigens auch beim Titel "Babacar" für mich eher so, auch wenn, und da hast Du wohl recht, sie eine recht hohe Stimmlage hat und die Hintergrund-Mädels auch, aber insgesamt fand ich das (übrigens für französische Musik eher ungewöhnlich) eher nicht (das hochtonlastige)
Dennoch mochte ich die angeführten Titel ganz gern.
Ja, und das alles im Jazz-Forum, nette Abwechslung das....
Übrigens,der (wohl schon verstorbene) göttergatte von Frau Gall machte auch Musik, hieß Michel Berger, kann man auch mal reinhören, ist aber eher poppig....
Grüße, A.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 08:33:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2010 08:40:54 GMT+01:00
Eddi S meint:
Tag Antonius,

habe mir jetzt nochmals die France Gall vorgenommen!
Also, wummern tut bei mir gar nichts - eher würde ich sagen
ein harter dynamischer Bass, speziell bei "Ella, Elle L'a" und
"Babacar". Insgesamt kein schlechter Klang, vielleicht war
Hochton bezogen der falsche Ausdruck, ich korrigiere ihn um
in "ein wenig unterbelichtete Mitten". Als störend empfinde ich es meist bei den Refrains, wo ohnehin die Gesangslautstärke
anhebt.
Ist ja auch so dass jede Anlage etwas anders abgestimmt ist.
Ich liebe eigentlich einen feinauflösenden Hochtonbereich,
jedoch nicht unbedingt bei Frauenstimmen. Da hatte ich
schon immer Probleme, gerade auch mit der "Sara K" - bis
ihr Album "Water Falls" auf dem Stockfisch Label erschien!
Ok, einen leicht veränderten Gesangsstil - tolle eigene
Kompositionen und einen fantastischen, leider viel zu früh
verstorbenen Chris Jones an der Gitarre!
Und klanglich oberste Sahne, Stockfisch halt.

Vom Thema abgewichen und mal kurz eine Rezension eingeschoben... ist doch gar nicht groß aufgefallen, oder?

Gestern Abend seit ewigen Zeiten wieder mal die LP von
"Double Blue" aufgelegt. Weiß gar nicht welche Stilrichtung
das eigentlich ist, ein wenig denke ich da an "Sade"!!!
Egal, nette Scheibe finde ich.
Im Verhältnis zur France Gall geht hier der Bass aber richtig zur Sache, im positiven Sinne allerdings.
Zugegeben, ein wenig Bassfetischist bin ich schon :-))
Ich weiß nicht ob du die "Double Blue" kennst Antonius,
der bekannteste Song war wohl "The Captain of her Heart".

Wir lesen uns...

Eddi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 12:24:33 GMT+01:00
Vielleicht mal reinhören: Les Negresses Vertes, habe nur ein Album aber richtig gute Launemusik!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 12:30:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2010 12:31:04 GMT+01:00
Komisch, wollte ich auch gerade schreiben...

ich hab übrigens die: Famille Nombreuse

LNV: schwungvoller Multikulti-Chanson-Pop-Folk-Rock-Mix.

Veröffentlicht am 05.02.2010 20:11:11 GMT+01:00
Hi,
der Hinweis war gut, hatte die Truppe früher mal gehört, aber im Moment gerade völlig vergessen, man wird doch nicht jünger.....

Veröffentlicht am 05.02.2010 20:15:51 GMT+01:00
Hi Eddi,
ja stimmt, haste wohl recht, der harte dynamische Bass trifft es definitiv besser, und auch was "die unterbelichteten Mitten" betrifft liegst Du exakt richtig.
Finde oft, mag natürlich meinem Gehör geschuldet sein, daß die Mitten etwas verschludert werden und dafür Höhen oder Bässe etwas präsenter gemacht werden, das Ergebnis ist oft nicht prickelnd...
Grüße, A.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 20:51:06 GMT+01:00
Eddi S meint:
Antonius,

ist nicht das geschuldete Gehör, würde eher sagen das
geschulte Gehör:-)
Stimmt haargenau, leider viel zu oft und in letzter Zeit auch
oft ein viel zu dicker Bass.
Audiophiler Genuß ist heute ein Fremdwort...schade,
aber kann uns egal sein!

Gruß zurück, E.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 20:51:48 GMT+01:00
Eddi S meint:
Sascha,

ist notiert!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2010 20:53:01 GMT+01:00
Eddi S meint:
Hi,

habe ich auch mal notiert,
danke und Gruß.

Veröffentlicht am 07.02.2010 21:46:21 GMT+01:00
M.D.Unbekannt meint:
Vielen Dank für die Antworten bis jetzt.

Mir hat bis jetzt Patricia Kaas am besten gefallen mit "Regarde les riches".

Ansonsten habe ich mir ein paar Lieder von Marie Mai runtergeladen. Einfach mal bei Amazon MP3 gucken und probehören. Sie kommt aus Canada, singt aber französisch. Ist Rock!

Das geht auch, es muss nicht unbedingt aus Frankreich kommen, kann auch nur französisch gesungen sein.

Vielen Dank bis hierhin erstmal!

Weitere Vorschläge willkommen!

Veröffentlicht am 07.02.2010 22:26:50 GMT+01:00
Na, auch wenn j nicht auf Texte achtet, bei P.Kaas "Regarde les Riches" hat das ja auch noch den Vorzug, eine politisch korrekte Forderung zu sein (grins)....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2010 23:04:01 GMT+01:00
Eddi S meint:
Hi Sascha,

nö sorry - die Familie ist nichts für mich, ist mir zu french folkig
und multikulti habe ich in Frankfurt genug:-)))

Veröffentlicht am 07.02.2010 23:10:57 GMT+01:00
Eddi S meint:
Eigentlich mag ich ja auch das eine oder andere von der Piaf,
klingt nur meist sehr bescheiden!
Hat jemand einen Tipp in Richtung gut remasterd oder so, von der Edith?

Veröffentlicht am 07.02.2010 23:30:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.02.2010 23:31:42 GMT+01:00
Hm ja Eddi, da haste natürlich recht, sowohl was das mögen als auch den Sound angeht. Aber nein, ich glaub, ich kenn da auch nichts besseres, was die Piaf angeht. Übrigens, ihr " Non, je ne regrette rien" könnte mein Lebensmotto sein....

Veröffentlicht am 04.06.2010 00:23:38 GMT+02:00
Mefa meint:
Ich kann Merzhin empfehlen, rockig und mit etwas "Bretagne-Pipes".
Inzwischen gibt es ihre CDs auch bei Amazon, vor ein paar Jahren habe ich sie in einem Plattenladen in Frankreich für mich "entdeckt".

Veröffentlicht am 04.06.2010 12:22:58 GMT+02:00
Dark Angel meint:
Jean Jacques Goldman - Album "En Passant"
In Kürze: mal popig, mal rockiger, einfühlsam, angenehme Stimme... Der Singer und Songwriter Goldman ist wirklich hörenswert, gesungen wird natürlich in franz. Sprache.

Ich kann leider nur auf die Hörschnipsel bei Amazon verweisen. Hörproben bei You Tube...die guten Clips sind alle der GEMA-Schere zum Opfer gefallen -> für Deutschland gesperrt!

Veröffentlicht am 12.06.2010 14:42:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.06.2010 14:47:03 GMT+02:00
Daniel K. meint:
Ziemlich kultig finde ich "The Bristols" bzw. auch die anschließenden Solo-Alben deren Sängerin "Fabienne Delsol".

Das ist alles so trashiger Garage-Retro-Beat-Pop im Stile von Tarantino's "Kill-Bill"- oder "Death-Proof"-Soundtrackmusik.
Allerdings alles auch nur Englisch gesungen, und viele Cover-Versionen von 50s- und 60s-Klassikern und Chansons. Macht aber irre Laune.

So lustige "Pony-Frisur, Kunstledergürtel, Minikleid und Vespa" -Musik halt....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2010 09:52:55 GMT+02:00
Wenn wir hier schon von Les Negresses Vertes sprechen, dann bitte auch Mano Negra (fand ich immer die bessere Band):
Best of

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.06.2010 10:07:35 GMT+02:00
Et Alors
Auch eine sehr schöne Franzacken Platte, aber eher rockig.

Wenn Du`s schräg magst:
Bestov

Und hier nochmal was Leichteres:
3968 Cr13 (Digipack)

...Hardrock gefällig ?
Antisocial [les Annes CBS]
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in jazz Diskussionsforum (78 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Diskussion:  jazz Diskussionsforum
Teilnehmer:  24
Beiträge insgesamt:  44
Erster Beitrag:  02.02.2010
Jüngster Beitrag:  07.02.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen