weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Welche Grillpfanne?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-24 von 24 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 29.05.2008 11:26:50 GMT+02:00
imagine0410 meint:
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Grillpfanne. Suche eine gute Alternative zum tatsächlichen Grill, also wenn einen das Wetter mal im Stich lässt. Hat wer nen Tipp für mich?
Danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2008 12:25:15 GMT+02:00
chelsa meint:
Wieso nicht einen Elektrogrill?
Für das Grillen in der Pfanne wird meistens Fett benötigt, und so der individuelle Geschmack des "Grillgutes" beeinträchtigt. Den Elektrogrill kann man wunderbar unter die Dunstabzugshaube stellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2009 11:43:49 GMT+01:00
A. Hölter meint:
Ich möchte meine Berends Bonanza nicht mehr missen !

Veröffentlicht am 23.06.2009 11:03:44 GMT+02:00
S. Witzel meint:
also ich moechte meinen elektrogrill auch nicht mehr missen, habe mal ne zeit lang diese tischgrills von scheurich mit dem spirituseinsatz benutzt, nur wenn man etwas laenger grillen will, dann braucht man ersatzeinsaetze um den grill weiter in gang zu halten. bin jetzt auf den elektrogrill von moulinex umgestiegen und total begeister, grille sommer wie winter, drinnen und draussen und vor allem solange ich will, einfach anzuschmeissen, einfach zu reinigen und die bedienung ist idiotensicher, reicht allerdings von der groesse her nur fuer 3 steaks, die anderen personen muessen halt warten, wenn mehr als 3 leute da sind. es gibt aber mit sicherheit auch noch groessere exemplare und inzwischen bieten schon viele hersteller diese variante an. wie gesagt, kann ich sehr empfehlen, keinen dreck mehr, kann man ueberall hin mitnehmen, da sie sehr leicht sind, also jederzeit einsetzbad, wo eine steckdose ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.08.2009 11:55:17 GMT+02:00
Claus Grau meint:
Berendsen....Apfelkorn..da bin ich früher manchmal reingefallen.....Du meinst sicher die Berndes Bonanza...die hab ich auch..und kann sie ebenso bestens empfehlen......

Veröffentlicht am 31.08.2009 12:47:07 GMT+02:00
Det123 meint:
Gibt es andere Grillpfannen als von Le Creuset?
Wer kommt den auf so bescheuerte Ideen Grillpfannen mit PTFE-Plastikbeschichtungen zu versehen?
Rustikale Geschichte - Grundintresse zum Kochen nötig :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2011 09:38:28 GMT+02:00
Erika Faerber meint:
Lisa 4201
Ich möchthe meine AMC Grillpfanne nicht mehr hergeben, Sie ich für UNS Super!

Veröffentlicht am 25.04.2012 15:08:11 GMT+02:00
Ich suche grill für Lahmacum Türkische Pizza

Veröffentlicht am 18.06.2012 15:49:52 GMT+02:00
Christian S. meint:
Meine Grillpfanne habe ich letztendlich weggeschmissen, da das Bratgut durch die erhabenen Grillstege nicht wirklich Kontakt zur heißen Fläche hatte. An diesen Grillpfannen sehe ich keinen Vorteil.

Veröffentlicht am 07.10.2012 10:58:28 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 26.12.2012 17:13:01 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 07.10.2012 10:59:22 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 26.12.2012 17:12:54 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 07.10.2012 17:41:09 GMT+02:00
Diekmann meint:
Kann mich der Meinung von Christian S. nur anschließen.
Gusseisernes, unbeschichtetes Model gekauft.
Einmal benutzt, ab in den Keller.
Kontaktfläche zwischen Pfanne und Bratgut zu gering.
Ist nur für unpanniertes Fleisch zu gebrauchen.
Bratkartoffel oder Wiener Schnitzel geht ohne reichlich Fettzugabe garnicht.
Loskochen von Bratensatz zur Soßengewinnung so gut wie unmöglich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.10.2012 01:11:25 GMT+02:00
frgeno meint:
Lieber Diekmann, ganz ehrlich: wenn Sie Ihre Pfanne nicht mehr brauchen, würde ich sie gerne nehmen. Gratis natürlich, weil Sie sie ja eh' doof finden und nie wieder benutzen würden. Falls Sie also Interesse daran haben, Ihren Keller von dieser völlig unnützen Pfanne zu befreien, dann wenden Sie sich bitte an mich!

Veröffentlicht am 04.11.2012 10:20:18 GMT+01:00
Mark Sandy meint:
Bei Grillpfannen die schlechte Leistung bei der Zubereitung von paniertem Schnitzel oder Bratkartoffeln zu bemängeln ist in etwa so sinnig, wie bei einem Auto die schlechten Flugeigenschaften.

Wieso heißt die Grillpfanne wohl Grillpfanne? Richtig, weil sie keine Bratpfanne ist. Was gelingt also nicht so gut? Richtig, Bratkartoffeln. Grillkartoffeln gehen übrigens sehr gut. Und weshalb klappt das mit dem panierten Schnitzel nicht? Richtig, weil Du nicht genügend Fett in der Pfanne hattest. Und wieso ist eine Grillpfanne mit ihren Rillen per se nicht optimal zum Ausbacken in Fett geeignet? Ganz genau, weil es eigentlich ganz gut funktioniert, aber man eben sehr viel Fett in die Pfanne kippen muss, um erst einmal die Rillen aufzufüllen.

Noch eine Sache: Das mit dem Loslösen des Bratensatzes stimmt natürlich, aber -wie gesagt- beim Grillen(!) verzichtet man eh auf Bratensatz.

Veröffentlicht am 06.11.2012 14:25:34 GMT+01:00
Der Naseweis meint:
Grillpfanne. Meine Erfahrungen sind da recht gemischt. Ich habe vor Jahren mal eine gusseiserne Skeppshult angeschafft. Groß und schwer, damit sie gleichmäßig durchheizt und die Temperatur auch bei größeren Stücken stabil hält. Das tut sie auch. Allerdings habe ich z.B. beim Braten von Steaks und Konsorten dennoch nur mäßige Ergebnisse. Der Garprozess läuft aus meiner Sicht einfach nicht optimal: Einerseits sehr viel Hitze an den Auflagestegen (gibt leicht Verbrennungen), andererseits sehr wenig Hitze dazwischen. Klar, im Prinzip soll das so sein. Leider ist das Garen dickerer Steaks (und wir essen schon max. "medium rare" = kurzer Pfannenaufenthalt) aber zumnindest mit dieser Pfanne nicht ausreichend beherrschbar. Dafür nehme ich daher fast immer eine gusseiserne Pfanne mit planer Bratfläche (=Bratpfanne). Perfekt ist die Grillpfanne für Kleinteiliges. Z.B. kleine, extrem kurz zu bratende Oktopusse mache ich mit prima Ergebnissen (optimale und vollständige Garung plus Röstaromen, nix säuft ab) fast immer darin. Vermutlich würde ich mir für diese Sonderfälle kein solches Trumm extra anschaffen. Bei Verwendung einer Grillpfanne ist es übrigens unerlässlich, das Bratgut zu ölen und nicht die Pfanne. Ein vollwertiger Ersatz für den Kohlengrill kann die Grillpfanne m.E. nie sein, denn es fehlen die Aromen vom Rauch. Nachräuchern geht zwar aber wer macht das schon.

Veröffentlicht am 06.11.2012 18:51:10 GMT+01:00
Mark Sandy meint:
Wenn Du perfekte Steaks haben willst, dann brate sie scharf an und wickle sie dann für ca. 10 Minuten in Alufolie ein. Währenddessen kannst Du den Tisch decken, die Pfanne säubern, Glotze an, Bier antesten usw.

Da Du sie medium rare willst, musst Du mit der Zeit ein wenig experimentieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2012 10:26:23 GMT+01:00
Ingo Howe meint:
Noch perfekter werden die Bratergebnisse beim Braten von Fleisch oder auch Bratkartoffeln in einer gut eingebratenen Eisenpfanne.

Veröffentlicht am 07.11.2012 10:50:15 GMT+01:00
Der Naseweis meint:
@Mark Sandy: Schon klar. Eben das gelingt mit der Grillpfanne zumindest mir nicht so gut wie mit einer Guss- oder eben (völlig richtig von Ingo Howe ergänzt) mit der Eisenpfanne (bei mir eine Turk).

@Imagine
Was ich damit sagen wollte: Eine Grillpfanne ist aus meiner Sicht durchaus verzichtbar, sofern Guss (oder auch Eisen) in ordentlicher Qualität vorhanden ist. Die Eisenpfanne stellt gerade während der Einbratphase etwas höhere handwerkliche Anforderungen. Guss ist da nach meiner Erfahrung gutmütiger. Ich würde also eher in so etwas investieren (falls noch nicht vorhanden).

Veröffentlicht am 07.11.2012 12:20:07 GMT+01:00
Mark Sandy meint:
Hmm.. Der Einzige Vorteil einer Grillpfanne ist die hübsche Musterung. Ich habe eine olle alte eingebratene tiefschwarze Eisenpfanne für 25¤. Besser als das gehts eh nicht, aber da sind wir uns eh einig.

Veröffentlicht am 05.12.2012 13:10:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2012 13:24:56 GMT+01:00
Doro meint:
Wer hat Erfahrung mit derCulinario Trendline Grillpfanne.
Ich will Sie mir event.kaufen.

Veröffentlicht am 05.12.2012 13:19:54 GMT+01:00
Doro meint:
Ich habe vier CULINARIO Kermamik Pfannen gekauft. Spiegeleier,Fisch,Bratkartoffeln
alles ohne Fett. Super. kein anbrennen ,aber super Bratergebnis.Zum reinigen nehme
ich nur ein feuchtes Spültuch. Jetzt möchte ich mir noch die Grill-Pfanne zulegen,lese aber nur immer negative Bewertungen,bin total verunsichert.Vielleicht hat schon jemand die
Grill-Pfanne!!!!!!!!

Veröffentlicht am 05.12.2012 14:07:49 GMT+01:00
Christian S. meint:
@ Doro, Keramik hin oder her, das Prinzip ist doch bestimmt das Gleiche (diese erhabenen Stege). Dazu sollte in dieser Diskussion eigentlich schon alles gesagt sein.
Ohne Fett... ich kann es mir nicht verkneifen: Teflon-Pfannen wurden damals ja so auch beworben. Ich hab das mal ohne Fett ausprobiert und finde den Geschmack einfach grausig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2012 21:20:12 GMT+01:00
Doro meint:
Hallo Christian
Ich habe auch Teflon Pfannen gehabt,aber <Keramik ist wesentlich
besser.Bratkartoffeln ohne Fett super lecker und kross.Aber ueber
Geschmackt läßt sich streiten.:)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2012 22:39:11 GMT+01:00
Der Naseweis meint:
@ Christian: Genau. Das "Braten" oder Garen ohne Fett ist eigentlich ein Rösten und damit ein vollkommen anderer Vorgang. Wer - warum auch immer - die Meinung vertritt, man könne aus der in jeder mir bekannten Küche dieser Welt täglich belegten Gleichung < Bratgut + Fett = Geschmack > einfach etwas weglassen, dem sei diese Meinung zugestanden.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in hobbyköche raten hobbyköchen Diskussionsforum (25 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  16
Beiträge insgesamt:  24
Erster Beitrag:  29.05.2008
Jüngster Beitrag:  05.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen