Asiatische Kochmesser?!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.11.2009 16:31:06 GMT+01:00
complex meint:
Mein Freund ist leidenschaftlicher Hobbykoch und von teuren asiatischen Koch-/Santokumessern fasziniert. Ich möchte ihm nun eines zu Weihnachten schenken, mein preislicher Rahmen liegt bei ca. 160 Euro.

Nur leider kenne ich mich mit dieser Art von Messern nicht gut aus. Hat jemand schon Erfahrungen (positiv/negativ) mit teuren asiatischen Kochmessern oder sogar mit den Folgenden gemacht?

Ich favorisiere derzeit die Santokumesser 16,5 cm von Kai Shun oder Haiku Damaskus Santoku 17 cm.

Ist ein Messer mit sog. "Kullenschliff" von Vorteil oder genügt auch ein Messer mit "normalem" Schliff für den täglichen Gebrauch?

Für Tipps zum Messerkauf bin ich sehr dankbar :-)

Veröffentlicht am 11.11.2009 16:57:46 GMT+01:00
Mr Lovejoy meint:
habe 2 teure asiatische Messer zuhause. Preislich liegen die auch zwischen 150-200¤. Solche Messer verlangen natürlich auch nach mehr Pflege und Vorsicht im Umgang. Deswegen nutze ich diese mittlerweile eher seltener, da ich nach dem Kochen nicht immer Lust habe alles sauber zu machen und gegebenenfalls einzufetten. Bis jetzt auf dieses Messer umgestiegen.

http://www.messerspezialist.de/328.html?&tx_ttproducts_pi1[backPID]=327&tx_ttproducts_pi1[begin_at]=20&tx_ttproducts_pi1[product]=561

natürlich muss man diese auch pflegen aber man kann diese auch mal ne Nacht in der Spüle liegenlassen, natürlich nicht im Wasser.

Mit oder ohne Kullenschliff ist Geschmackssache, ich präferiere ohne da sich diese leichter schleifen lassen. Einen Schleifstein solltest du gleich mitbestellen, solche Messer dürfen nicht über den Wetzstahl gezogen werden.

hoffe ich konnte helfen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2010 14:01:32 GMT+01:00
M. Stück meint:
Schau Dich doch mal der Firma Global um! Die haben auch ne Asia- Reihe und ich persönlich bin von der Qualität absolut überzeugt! http://www.nisbets.nl/index.asp Dort findet man Global- Messer zu einem vernünftigen Preis

Veröffentlicht am 23.02.2010 20:15:36 GMT+01:00
G. Eichgrün meint:
ich habe habe auch diese gute Erfahrung gemacht. Die Firma Global liefert schnell und die Qualitat ist
einfach super!!!!

Veröffentlicht am 13.03.2010 18:28:19 GMT+01:00
Californiagal meint:
Ich empfehle das Santoku von Wüsthof. Nicht umsonst Testsieger. Dazu einen guten Schleifstein. Muss nicht immer eines für 150-200 Euro sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2010 18:59:55 GMT+02:00
Jan Deveer meint:
Hallo,
Kullenschliff hat den Vorteil das geschnittenes nicht am Messer haften bleibt, ansonsten bringe ich meine einmal im Jahr zum schleifen, da diese Messer im 10Grad Winkel geschliffen werden sollten. Ansonsten sind diese Messer durch den hohen Kobald Anteil extrem Stabil und langlebig

Veröffentlicht am 14.10.2010 00:33:52 GMT+02:00
hallo,
alsi ich habe zu hause das Kai Shun Grosses Santoku, und bin mit dem messer total zufrieden. außerdem habe ich selber zu weihnachten ein handgeschmiedetes kochmesser (traditionelle europoäische klingenform) mit 27 cm klingenlänge bekommen. und dieses messer ist mit nichts zu vergleichen was man "serienmäßig" kaufen kann.
das kai shun santuku ist rostfrei und daher pflegeleicht-natürlich geschirrslpüler total tabu. einölen ab und zu, aber darüber freut sich jede klinge.

Veröffentlicht am 07.02.2011 19:22:24 GMT+01:00
ich muss das hier einfach mal los werden. bin beruflich hin und wieder in japan unterwegs. ein bekannter bat mich ihm ein messer-set mitzubringen. in japan fragte ich einen kollegen, wo ich die am besten besorgen könnte. seine antwort "why you wanna buy japanese knives? you have solingen! we fly to germany to buy good knives!" ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.06.2011 17:39:11 GMT+02:00
Andy Breydin meint:
Heißt das nicht "Kobold" die Sache mit dem Anteil?? ....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2012 15:15:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.01.2012 15:17:49 GMT+01:00
nö - Hubald!!

Veröffentlicht am 04.11.2012 10:14:55 GMT+01:00
Mark Sandy meint:
Ich habe asiatische Kochmesser von dictum zu 35 Euro das Stück. Davon habe ich 2, eins für Gemüse, eins für Fleisch. Du benötigst die überteuren Meisterhandmesser nicht (aber sie sind schick, keine Frage)

Was bleibt ist die Tatsache, das man mit einem Schleifstein umgehen muss. Aber das ist ziemlich einfach,

Veröffentlicht am 08.02.2013 18:46:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.02.2013 18:48:56 GMT+01:00
Vemis meint:
Ich besitze ein Messer von der Firma Tojiro. Bin damit sehr zufrieden (100¤). Die Messer gibt es in verschiedenen Preisklassen. Einfach mal auf scharfesjapan.de nach schauen.

PS: ein Schleifstein (z.B. 1000/6000) solltest du beim Kauf noch mitberechnen, einen Wetzstahl darfst du bei solchen Messern nicht benutzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.05.2013 10:38:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.05.2013 10:40:45 GMT+02:00
Hahaha! Das ist ja mal ein echt cooler Beitrag!
Recht hat er, der japanische Kollege!
Ich "steh" zwar auch auf gute Santoku-Messer, aber wenn ich mich hier in Good old Germany umsehe, dann gibt es auch hier ganz hervorragende Messerschmieden!
Ich denke, dass das mit den japanischen Messsern wieder mal so ne Lifestyle Sache ist... alles ist toller, wenn es aus dem Ausland kommt!
Typisch deutsch! ;-)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in hobbyköche raten hobbyköchen Diskussionsforum (25 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  13
Beiträge insgesamt:  13
Erster Beitrag:  09.11.2009
Jüngster Beitrag:  22.05.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen