Kunden diskutieren > high-definition Diskussionsforum

Nun versendet amazon.de mit UPS


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
151-175 von 364 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 28.05.2012 20:09:20 GMT+02:00
r meint:
Bei mir sind erst die Firmen dran und am ende des Tages die Privat Zustellungen, außer die "dringende Morning Express Pakete". Ich möchte hier jetzt nicht behaupten das bei UPS alles super funktioniert, es liegt natürlich auch viel am Zusteller.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 08:34:28 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.05.2012 08:38:36 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 08:36:29 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.05.2012 08:38:23 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 08:52:02 GMT+02:00
GPG888 meint:
@Arthorius

Haha Persönliches Pech würde ich sagen.... Kann UPS was dafür, dass Sie keine Privatpakete annehmen dürfen wenn Sie arbeiten ??? Nein! Kannn UPS was dafür dass Sie in der Nähe keine Bekannten Verwandten Eltern Geschwister oder NACHBARN haben?? Nein !!!

Wenn es nach Ihnen ginge müsste der Zusteller 10 Mal pro Tag zu Ihnen fahren und hoffen dass Sie zu hause sind,,,, weil er ja auch nur Ihr Paket auf dem Auto hat , ne?

Sagen Sie mal woher soll der Zusteller wisssen wie Ihre Arbeitszeiten sind?? Ob sie vielleicht in Schicht Arbeiten, oder nachts... wenn Sie an meinem Haus sind, wissen Sie dann wann ich daheim bin?! Ich denke die Antwort ist Negativ...

Man sollte erst mal etwas nachdenken bevor man sich derartig beschwert...

Ich würde Sie als Zusteller mal gerne sehen und schauen wie Sie so einen Tag gebacken bekommen und alle Pakete loswerden, ich denke ich Auto wäre am Ende des Tages noch zur Hälfte mit Zustellungen voll, und hätten keinen Platz die Großen Kunden abzuholen ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 10:06:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.05.2012 10:15:44 GMT+02:00
Arthorius meint:
@rob
Das ist eine gute Arbeitseinstellung, sie denken wenigstens nach bei der Arbeit.
Und das Problem mit dem Zustellzeiten gilt ja nicht nur für UPS alleine, auch DHL und andere haben das gleiche Problem.
Nur können andere dieses Problem relativ einfach durch ihre große Anzahl an Filialen lösen.
UPS eben nicht, weil sie vergleichweise nur eine kleine Anzahl an Filialen haben.
Daher ja auch meine Einstellung, dass UPS für Privatpersonen ungeeignet ist.

@GPG888
Natürlich kann der Zusteller nicht wissen wann ich zu Hause bin und wie meine Arbeitszeiten aussehen, aber wenn ein Zusteller bereits zweimal vergeblich versuchte gegen 13 Uhr ein Paket zuzustellen, sollte es mehr als logisch sein, dass auch beim dritten Zustellversuch um diese Uhrzeit niemand anwesend sein wird.
Oder soll ich mir etwa einen Tag Urlaub nehmen nur um ein Paket anzunehmen?
Muss ich heutzutage fast 20 km weit fahren müssen um mein Paket endlich bekommen zu können?
In der heutigen Zeit und unter den Gesichtspunkten der Kundenfreundlichkeit, ist dies meiner Meinung nach nicht hinnehmbar.
Daher ist UPS meiner Meinung nach für Privatkunden nicht geeignet, da das Filialnetz von UPS zu klein ist um eine problemlose Zustellung zu garantieren.
Gerade für den Großraum Köln, gibt es nur eine Filiale (Industriegebiet Köln-Ossendorf), in der man das Paket abholen kann und wenn sie sich auf der Karte mal ansehen, wo diese Filiale sich befindet, dann werden sie sicher verstehen was ich meine, wenn sie sich mal überlegen, dass man vielleicht am anderen Ende von Köln oder sogar noch zwei Ortschaften weiter im Süden wohnt.
Und bei dem Verkehr, der in Köln herrscht, ist man mal eben locker 1-1 1/2 Stunden unterwegs (einfache Fahrt) nur um ein Paket von UPS abzuholen.

Übrigens habe ich noch relativ normale Arbeitszeiten und sogar gleitende Arbeitszeit, die mir allerdings überhaupt nichts bringen, wenn der Zusteller 3x um 13 Uhr auftaucht, denn da bringt mich auch meine gleitende Arbeitszeit nicht weiter.
Daher müsste ich zwingend einen ganzen Tag Urlaub nehme, damit ich um 13 Uhr ein Paket annehmen kann, denn auch ein halber Tag nützt mir um 13 Uhr überhaupt nichts.
Und sogar die Leute in meiner Umgebung, die nur halbtags arbeiten, sind logischerweise um 13 Uhr nicht zu Hause, da sie um diese Uhrzeit entweder gerade zur Arbeit sind, oder gerade erst Schluss machen und auf dem Heimweg sind
Wäre der Zusteller in meinem Fall z.B. um 15 Uhr gekommen, oder um gegen 10 Uhr, dann hätte er mit Sicherheit jemanden antreffen können.
Aber um 13 Uhr bei einer Privatperson?
Wer bitte schön, der einer Berufstätigkeit nachgeht (ausgenommen Schichtdienst) und nicht gerade frei hat, ist denn um diese Uhrzeit zu Hause?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2012 12:16:18 GMT+02:00
rm meint:
Also ich lasse am liebsten meine Sendungen mit UPS schicken.
UPS ist schnell und zuverlässig. Manchmal wundere ich mich wie die das schaffen.
Ist doch klar, wenn man tagsüber nicht zu hause ist, daß man dann halt seine Pakete an eine Anschrift schicken lassen sollte, wo das jemand abnehmen kann oder z.b. zur Arbeit.
Manche erwarten wohl daß man Ihnen für die 5,00 Euro Porto noch die Füße küsst!
Der Zusteller soll merken, daß um 13h niemand da ist. Du als Empfänger wusstest doch, daß Du nicht da bist. Dann musst Du halt Dein Hirn vorher einschalten und Deine Sendungen an eine Anschrift schicken lassen, wo auch während einer normalen Geschäftszeit zugestellt werden kann!

Veröffentlicht am 13.06.2012 21:11:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.06.2012 21:29:25 GMT+02:00
Lemmiwinks meint:
Wie sich der Versand für amazon mit so einem teuren Dienstleister wie UPS rechnen kann, ist mir nicht klar.
Kann natürlich sein, dass UPS da Kampfpreise macht.
Andererseits kamen neulich an einem Tag drei Fahrer mit drei Paketen. Das kann sich selbst bei den regulären Preisen für UPS nicht im Geringsten rechnen.
Was mich ärgert, ist, dass UPS - wie auch einige andere Versanddienstleister (z.B. DHL "Express") - manchmal gar nicht erst vorbeikommt, und dreist in die Sendungsverfolgung schreibt, dass niemand anzutreffen war und die Sendung dann einige Tage später zustellt.
Außerdem sind alle Pakete, die mit UPS geliefert werden, extrem verdreckt. Es würde mich interessieren, ob das flächendeckend so ist oder eher an der Hamburger Niederlassung liegt.

Veröffentlicht am 14.06.2012 11:11:20 GMT+02:00
@lemmiwinks: Das dürfte wohl nur an der Niederlassung liegen. Genauso wie auch die anderen Probleme ("Sendungsverfolgung") wohl nur in manchen Teilen des Landes so vorkommt. Viele User berichten hier im Forum über ähnliche Probleme bei Hermes - ich selbst und viele andere haben diese Probleme aber auch noch nie gehabt.
Somit unterscheidet sich das stark.

Veröffentlicht am 22.06.2012 10:53:58 GMT+02:00
Monty Sommer meint:
schade das man sich den Paketdienst nicht raussuchen kann bei Amazon. So könnte man es allen Recht machen ;)

Veröffentlicht am 22.06.2012 14:39:52 GMT+02:00
Barain meint:
joa habe nun auch 2 sachen per ups eins gestern das lag dann ohne klingeln im briefkasten und eins heute auf das warte ich immer noch...

warum unbedingt ups und hermes habe nie probleme mit dhl gehabt, mit ups und hermes immer

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.06.2012 20:06:51 GMT+02:00
r meint:
Wenn es ohne klingeln im Briefkasten lag, dann hat der Zusteller eine Abstellgenehmigung für den Briefkasten. Er braucht dann nicht zu klingeln.

Veröffentlicht am 25.06.2012 06:42:41 GMT+02:00
Astrovoyager meint:
Also, aus meinen Erfahrungen ist für mich UPS ein absolutes no go. Hatte mal eine Kamera zur Reparatur nach Bremen (mit DHL) versandt. Rücksendung erfolgte seitens des Unternehmens mit UPS. Als die Kamera nach geraumer Zeit immer noch nicht zurück war, rief ich bei dem Unternehmen an. Diese teilten mir mit, dass das Paket als unzustellbar zurück gegangen sei, weil die (meine) Adresse nicht existiert. Nun, an der Adresse wohnte ich da schon 25 Jahre und die Post hat es auch immer gefunden ;-)). Außerdem mag UPS für Firmen gut sein, die ständig besetzt haben. Aber als Privatkunde kann ich wegen einem einzigen Paket nicht Urlaub nehmen. Mir war deshalb DHL immer das wichtigste Versandunternehmen. Hier konnte ich im Notfall und wenn es kein Nachbar annehmen konnte, wenigstens das Paket am folgenden Werktag in der Filiale abholen.

Veröffentlicht am 02.07.2012 15:28:51 GMT+02:00
Das einfachste, wenn man es mit DHL haben möchte über Packstation bestellen. Das macht numal einfach nur DHL. Da kommt Amazon nicht drum herum DHL zu beauftragen.

Heute was via UPS bestellt. Bin ja mal gespannt wann das kommt

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.07.2012 12:41:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.07.2012 13:53:30 GMT+02:00
Ja - dann muss ichs aber abholen. Ich will's ja geliefert bekommen, und wenn DHL niemanden antrifft, geben sie es beim Nachbarn ab. Mit UPS scheint das nicht zu funktionieren. Nach 3 Zustellversuchen (und bei 2en waren wir definitiv zu Hause....) haben wir nun versucht, einen Termin zu vereinbaren. Ergebnis: bitte den ganzen Tag da sein - eine Uhrzeit bzw Uhrzeitspanne war nicht vereinbar.
So Lange ich nicht den Transporteur vorgeben kann, verzichte ich auf amazon, da ich schneller bei MM oder sonstwo an die Ware komme. Schad' ist.

Veröffentlicht am 09.07.2012 13:54:47 GMT+02:00
F. Markus meint:
Mich hat nun leider auch die UPS-Variante erwischct.
3. Zustellversuch und ich war nicht da, welch Wunder wenn sie nur Mo-Fr. um die Mittagszeit kommen. Gut, dass ist bei DHL auch nicht besser, bei denen kann ich aber das Paket problemlos in der Filiale abholen. Bei UPS müsste ich dafür eine gefühlte Weltreise unternehmen.
Für mich leider ein NoGo, denn dann zahle ich lieber die 3¤ im Einzelhandel mehr und habe die Ware direkt.

@Amazon:
Für euer Ziel: "das kundenfreundlichste Unternehmen der Welt zu sein", seid ihr bei mir zumindest einen großen Schritt in die falsche Richtung gegangen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2012 16:46:51 GMT+02:00
Snow Leopard meint:
Hinzu kommt noch das, z. B. ich, mit DHL einen Ablageort vereinbart habe, wo Pakete abgelegt werden können, wenn ich nicht zu Hause bin... kann ich bei UPS GLS usw. knicken... habe auch als mit Amazon prime bestellt, und auf das Paket geschrieben "Ablageerlaubnis liegt vor - bitte in Garage ablegen". Hat UPS natürlich nicht gemacht, kann ich wieder sehen wo ich das Paket herbekomme, arbeite an 6 Tagen in der Woche...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2012 18:02:58 GMT+02:00
W.S. meint:
Ist schon klar dass, wenn man bei DHL eine Abstellgenehmigung hat diese UPS nichts nutzt. Man muss bei UPS eine eigene Abstellgenehmigung machen. Das geht - ich habe eine und das funktioniert einwandfrei!!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2012 18:20:29 GMT+02:00
Astrovoyager meint:
Stimmt so nicht. Habe deshalb auch bei UPS nachgefragt. Auskunft war, für jede einzelne Anlieferung muss dies separat bestimmt werden. Also jedes Mal die - kostenpflichtige Hotline - anrufen und das vereinbaren. Wie andere es machen, weiß ich nicht. Bei mir war es so.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2012 19:53:56 GMT+02:00
W.S. meint:
Das nennt sich Dauervollmacht

Veröffentlicht am 08.08.2012 00:50:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2012 01:10:07 GMT+02:00
Apo meint:
UPS bedeutet für mich das ich gar nicht erst auf den Lieferanten warte sondern direkt schaue das ich Freitags morgens nochmal das Produkt bestelle so das es Samstags da wäre. Da liefert UPS nicht, also wirds meistens DHL sein bzw Hermes sein die ich vor der Arbeit dann auch noch in Händen halten kann. 5x wurde nun etwas mit UPS bestellt, 4x gings zurück weil ich nicht von 9-20 Uhr zuhause sitzen werde und darauf warten kann das irgendein Produkt mit diesem Lieferdienst verschickt wird.
Ebenso verlange ich sicherlich nicht von meinen Freunden und Bekannten das sie in diesem 12-14h Zeitraum zuhause sitzen und auf den vielleicht erscheinenden Paketboten warten, zumal ich sicher nicht für jedes Paket eine eigene Vollmacht ausfüllen werde wie es hier gefordert wurde von UPS.
Ebenfalls ist das abholen keine Option. Ich wohne mitten in München und müsste, ebenfalls zu vollkommen aberwitzigen Zeiten für einen Arbeitnehmer, raus aufs Land nach Heimstetten 40-60km fahren nur um das Paket "vielleicht" abholen zu können.
Dies ist schlicht indiskutabel und wird meinerseits gezielt boykottiert. (Ist ja wie man hier auch lesen kann im Sinne der Fahrer, das dadurch die persönliche Präferenz auf der Arbeit ebenfalls von UPS abgewandert ist lass ich an der Stelle aber mal ruhig im Raum stehen)

Bei der 5 Bestellung, bei der ich dann Urlaubsbedingt doch tatsächlich daheim war als das Paket kam, waren DHL und Hermes schon vor 12 Uhr da... das zur gleichen Zeit per UPS versandte Paket kam dann abends um 19:30 und wurde von einem eher unfreundlichen (kanns verstehen.. wenn der schon 12h+ auf den Beinen war) Paketboten geliefert. Absolutes No Go, ohne jetzt den Paketboten dafür die Schuld geben zu wollen. Die Infrastruktur ist jedoch schlicht indiskutabel.

Veröffentlicht am 08.08.2012 20:03:09 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.08.2012 12:57:03 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2012 22:47:59 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.08.2012 12:57:10 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 19.09.2012 16:47:46 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 07.05.2013 10:00:57 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 20.09.2012 10:21:31 GMT+02:00
Amazon kontaktieren und beschweren. Per Telefon. Nicht per Mail.

Veröffentlicht am 20.09.2012 17:11:26 GMT+02:00
Paul F. meint:
Ich finde es wirklich super, dass Amazon.de jetzt mit UPS Versendet! Das geht doch deutlich schneller als DHL. Wenn UPS sagt sie liefern morgen, dann liefern die auch morgen. Bei DHL musste man immer vor 12 Bestellen um Pakete am Nächsten Tag mit Express Versand zu bekommen. Bei UPS etwas ganz anderes. Ich habe Nachmittags (gegen 15 Uhr) bestellt und am Nächsten Tag war das Paket kurz nach 12 Uhr da. Einfach Klasse, da Lohnt sich meine Amazon Prime Mitgliedschaft!
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in high-definition Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  182
Beiträge insgesamt:  364
Erster Beitrag:  19.07.2010
Jüngster Beitrag:  19.09.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 26 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen