Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kunden diskutieren > high-definition Diskussionsforum

Media Dealer Erfahrungen???


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
76-100 von 132 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 06.05.2012 11:41:38 GMT+02:00
Dorian Bank meint:
Ich wolle ma kurz was interessantes berichten. Die negativen Meinungen über den Dealer haben mich bisher immer abgeschreckt, da mal was zu bestellen.

Vor einigen Tagen habe ich HIER bei Amazon über einen Drittanbieter 8mm!!!!! (Snuff oder wat?) einen Film bestellt :-) gestern habe ich dann zusätzlich zu der Rechnungsinfo von Amazon noch eine Rechnungsinfo von............................media-dealer.de bekommen :-)

Und da sach noch einer, ich solle meinen Nick nicht ändern!

Veröffentlicht am 06.05.2012 13:33:40 GMT+02:00
H. Wolf meint:
@ Flatdead

Dieses Rückgaberecht sollte aber auch für berechtigte Ansprüche genutzt werden, und nicht dazu pervertiert werden, Artikel zurück zu schicken, wenn man den Artikel woanders bzw. später 5 Ct. billiger gesehen hat. Mit einem Kauf schließt man einen Vertrag ab, und verpflichtet sich damit, den vereinbarten Preis zu bezahlen.

Was würdest Du dazu sagen, wenn Dein Arbeitgeber einen Teil Deines Lohnes mit dem Hinweis zurückfordern würde, Arbeiter XY würde Deine Arbeit billiger machen? Klar, ist jetzt ziemlich übertrieben, aber das ist genauso vertraglich geregelt. Nur weil das für den Arbeitgeber von Vorteil wäre, hat er noch lange nicht das Recht dazu.

Veröffentlicht am 08.05.2012 22:54:07 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 13.05.2012 18:08:39 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 09.05.2012 13:52:46 GMT+02:00
NX-01 meint:
"Nur weil das für den Arbeitgeber von Vorteil wäre, hat er noch lange nicht das Recht dazu."

@H. Wolf
Mir ist halbwegs klar was du mit deinen Beispielen versuchst zu sagen. Aber warum mußt du dafür immer völlig aus der Luft gegriffene Beispiele nutzen? Wenn der AG aus deinem Beispiel das Recht nicht hat etwas zu tun was zu seinem Vorteil ist, was sagt das dann aus? Das ich als Online-Käufer auf ein Recht verzichten nur weil es andere nicht haben???

Wenn der AG aus deinem Beispiel dieses Recht hätte, dann würde er dies auch gnadenlos ausnutzen .... egal wie sehr das zu deinem Nachteil wäre.

Also bitte in Zukunft nicht Äfpel mit Birnen vergleichen sondern nur mit anderen Äpfeln. :-)

Und was die Wartezeit angeht .... es ist als Kunde überhaupt nicht einzusehen auf einen als "Lieferbar" bzw. "auf Lager" deklarierten Artikel länger als ein paar Tage zu warten. Schließlich werden Bestellungen nicht mehr per Brief aufgegeben und die Ware nicht mit der Postkutsche versendet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.05.2012 14:18:59 GMT+02:00
H. Wolf meint:
@ NX-01

Es war meine Hoffnung, durch Beispiele Parallelen erkennbar zu machen. Natürlich hinkt jeder Vergleich, Du wirst aber auch nicht zwei gleiche Äpfel oder Birnen finden, wenn Du die Grenzen zu eng auslegst. Kann man z.B. dann grüne mit roten Äpfeln vergleichen? ;-)

Aber gut, kann mir mal jemand bitte zeigen, wo es in den Richtlinien zum Rückgaberecht steht, daß eine Preisänderung oder ein günstigeres Angebot von dritter Seite zur Rückgabe berechtigt? Oder ist es nicht vielmehr so, daß manche einen Artikel unter irgendeinem Vorwand zurück schicken, und sich damit dieses Recht "zurechtbiegen"?

Veröffentlicht am 10.05.2012 00:36:15 GMT+02:00
S. B. meint:
@Mikee
es ist aber auch das Recht eines Anbieters dein Kaufgesuch abzulehnen wenn er mit dir negative Erfahrungen gemacht hat, das Veröffentlichen von (vertraulichen) Emails ist rechtlich übrigends ohne Zustimmung des absenders nicht erlaubt.

Für mich hat es den Anschein als wären einige von unserer ach so modernen Konsumgesellschaft sowas von verwöhnt, gerade bei Vorbestellungen ist es so das Händler zum Schluss nicht auf 1000 Stornos sitzen wollen weil 2 Tage vor VÖ ein anderer Anbieter 2-3¤ billiger ist und dann alle dort bestellen, denn im gegensatz zum Kunden können sie es sich nicht leisten ihren Zulieferer mit Stornos zu überhäufen denn dann bekommen die ebenfalls die Kosten aufgebrummt.
Aber was solls in paar jahren hat sich das Problem eh erledigt wenn das so weiter geht, dann sind Vorbestellungen entweder nicht mehr möglich oder aber viele Shops sind pleite. Aber wir alle wissen geiz ist geil aber man hätte gerne überall Premiumleistungen(Lieferung/Kundenservice) die natürlich nichts Kosten darf.

@H. Wolf

BGB § 312d:
Widerrufs- und Rückgaberecht bei Fernabsatzverträgen

(1) Dem Verbraucher steht bei einem Fernabsatzvertrag ein Widerrufsrecht nach § 355 zu. Anstelle des Widerrufsrechts kann dem Verbraucher bei Verträgen über die Lieferung von Waren ein Rückgaberecht nach § 356 eingeräumt werden.

§ 355:
Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen

(1) Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so ist er an seine auf den Abschluss des Vertrags gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie fristgerecht widerrufen hat. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb der Widerrufsfrist gegenüber dem Unternehmer zu erklären; zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.
(2) Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage, ..

Rechtlich braucht der Widerruf keinerlei Begründung, solange bei Filmen/Software die versiegelung intakt ist, ist diese geöffnet liegt es in der kulanz des verkäufers oder es muss ein Mangel bestehen. Denke das sollte reichen da braucht sich keiner ein Recht zurechtbiegen, erweitert der Händler dieses "Recht" auf 30 Tage muss er das deutlich erwähnen das ab Tag 15-30 andere Richtlinen gelten.

Veröffentlicht am 10.05.2012 08:56:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2012 09:06:28 GMT+02:00
H. Wolf meint:
Warum will Amazon dann den Rücksendegrund wissen? ;-)

Aber Spaß beiseite, dieses "Preishopping" wegen 2-3 ¤ finde ich einfach unmöglich! Über Kurz oder Lang wird man dem einen Riegel vorschieben, und dann haben alle das Nachsehen! Und ob der Gesetzgeber das wirklich damit bewirken wollte, ist doch mehr als fraglich!

Ach ja, Media-Dealer hat mir heute bereits zum 2. Mal eine Mail geschickt:

"Hallo XY,

vielen Dank für Ihre Bestellung Nr. 12345 ! Wir möchten Sie heute informieren, dass Ihre Bestellung weiterhin bearbeitet wird - keine Sorge, wir haben Sie nicht vergessen!

Bitte beachten Sie das Artikel die noch nicht veröffentlicht wurden, erst am angegebenen Erscheinungstermin ausgeliefert werden.

Bei Fragen rufen Sie uns einfach an, wir sind immer für Sie da!
....."

Also sooo schlecht finde ich den Laden nicht

Veröffentlicht am 11.05.2012 17:18:24 GMT+02:00
Bo meint:
Kann von Media Dealer auch nur abraten, solange man bestellt und bezahlt ist alles okay, aber wehe dem, der Kundenservice in Anspruch nimmt. Da kann man sich schonmal auf ne nette Konversation einstellen...
Hab des öfteren dort bestellt und bei der ca. 10. Bestellung vom Widerrufsrecht Gebrauch gemacht. Freche Mail und Benutzerkonto (vorübergehend) gesperrt, das kanns wohl echt nicht sein!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.06.2012 11:06:10 GMT+02:00
U. Werner meint:
Habe am 6.5.2012 bei Media-dealer eine DVD Box bestellt und nachdem sie bis 5.6.2012 noch immer nicht geliefert war´, hab ich sie storniert, jetzt warte ich auf mein Geld von der Vorauszahlung. Auf EMails wurde mir auch nicht geantwortet, erst nach langem versuch jemanden Telefonisch zu ereichen bekam ich jemanden an die Leitung und wurde nur vertröstet. nun hab ich die DVD Box bei Amazon bestellt und erhielt sie nach 2 Tagen, hätt ich besser gleich gemacht.

Veröffentlicht am 11.06.2012 18:09:22 GMT+02:00
DeVan90 meint:
Ich hab letzten Donnerstag 07.06 mehrere 18er Filme bei Media Dealer bestellt.
From Dusk Till Dawn Uncut, I Spit on Your Grave Uncut ( AT Version ), El Mariachi und Rambo Ultimate Trilogy
Versand erfolgte noch am selben Tag und Ware kam am Samstag an. Vermutlich kam sie wegen dem Feiertag nicht schon am Freitag.

Ich kann also nichts schlechtes sagen. Werde bei Media Dealer auf jeden Fall noch öfters bestellen. Im Gegensatz zu Amazon gibt es dort keine 18er Verarsche und Uncut/indizierte Filme bekommt man dort auch.

Veröffentlicht am 11.06.2012 18:49:23 GMT+02:00
Mikee meint:
Solange bei Media-Dealer der Kundenservice nicht benötigt wird und die Ware lagernd ist, gibt es keine Probleme.
Aber wehe wenn Du mal Bestellungen stornieren möchtest, einen Widerruf tätigst oder Ware nicht lagernd ist, dann ist der Laden einfach zu vergessen. Der Kundenservice ist unterirdisch und sperrt seine Kunden bei Stornierungen/Widerrufen, wenn auch die Bestellung nur geändert werden sollte.
Der Laden ist einfach nicht kundenfeundlich...

Veröffentlicht am 13.06.2012 10:47:03 GMT+02:00
Fresssack Joe meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2012 10:49:58 GMT+02:00
Fresssack Joe meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 13.06.2012 20:32:22 GMT+02:00
Patrick Groß meint:
@ Fresssack Joe

nach FSK18 Verifizierung werden alle indizierten Artikel sichtbar!!!

Veröffentlicht am 11.12.2012 23:01:49 GMT+01:00
OldSnake meint:
Manche Sachen sind dort viel günstiger als hier.

Beispiel: Dexter Season 1 - 4 Blu Ray für 19 ¤

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2012 08:01:17 GMT+01:00
Fresssack Joe meint:
Jepp.
Z.B. "Prison Break" DVD-Komplettbox für 54,95 ¤ und Tarantino XX Blu-ray-Box vorbestellt für 65,00 ¤.

Veröffentlicht am 07.02.2013 21:36:32 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 20.03.2013 15:32:12 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2013 21:59:05 GMT+01:00
TBP meint:
Kundenservice wird eben bei Media-Dealer ganz (Komma) ganz groß geschrieben...

Veröffentlicht am 08.02.2013 01:48:10 GMT+01:00
Ambient meint:
Krasse geschichte... bin gespannt ob das Geld von Paypal zurück kommt?!

Veröffentlicht am 08.02.2013 08:11:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.02.2013 09:29:28 GMT+01:00
H. Wolf meint:
Die Enttäuschung und Verärgerung über den falschen Artikel ist durchaus verständlich und nachvollziehbar, aber weshalb muß man es gleich so eskalieren lassen? Auch wenn Du es jetzt vielleicht nicht gern hören wirst, aber an der augenblicklichen Situation bist Du nicht ganz unschuldig. Wenn man gleich in die Luft geht, und es nicht diplomatisch und sachlich halten kann, wird man genau das erreichen, was jetzt passiert ist. Eine vernünftige Argumentation ist kaum noch möglich.

Natürlich ist es irreführend, wenn das Produktbild falsch ist, und natürlich ist der Händler im Unrecht, wenn er behauptet, nicht das Bild sei ausschlaggebend sondern die Bezeichnung, aber das kann man auch friedlich klären. Dadurch, daß er das Bild mittlerweile ausgetauscht hat, gibt er ja sein Unrecht zu. Die Behauptung, das Pin Set sei seit Monaten ausverkauft, ist nicht Dein Problem. Mußt Du als Käufer ja nicht wissen, wenn das Produktbild etwas anderes sagt. Was als Produktbezeichnung da steht ist ja auch nicht immer korrekt, da jeder Händler die Produkte anders bezeichnet. Es gibt da keinen Standard. Ob da jetzt Limited Premium Deluxe Collector's Bla Bla Edition steht oder nicht, ist der Phantasie des Händlers überlassen. Denselben Artikel wirst Du bei verschiedenen Händlern unter verschiedenen Bezeichnungen finden. Du hättest also gute Argumente finden können, um das auf friedlichem Wege klären zu können, wenn Du nur gewollt hättest! Sorry, wenn ich es in dieser Deutlichkeit sage. Wie gesagt, Deine Enttäuschung verstehe ich, Deine Reaktion eher weniger.

Hatte bei einem anderen Händler auch ein Steelbook bestellt, das dann nicht mehr lieferbar war. Das Geld war überwiesen, aber weiter ist dann nichts passiert. Erst auf Nachfrage wurde es dann wieder meinem Konto gutgeschrieben. Es kam zwar keine Entschuldigung, aber es lief alles sachlich und stressfrei ab. Mehr wollte ich ja auch nicht. Fehler können nun mal passieren (in meinem Fall war der Artikel bestellbar, obwohl er nicht mehr lieferbar war).

Meine Erfahrungen mit Media Dealer sind bisher ganz gut. Ich habe immer das bekommen, was ich bestellt habe, und es war auch nichts beschädigt. Gut, bei der Lieferzeit muß man manchmal ziemliche Abstriche machen, aber ein paar Tage hin oder her spielen bei mir kaum eine Rolle. Wenn ich etwas pünktlich zu einem Termin haben möchte (z.B. ein Geschenk), dann führt eh kein Weg an Amazon vorbei.

Veröffentlicht am 08.02.2013 11:53:31 GMT+01:00
Jürgen Boles meint:
mein Account bei Media-Dealer ist auch gesperrt. Vermute mal, weil ich denen in der Vergangenheit auch mal ein paar nette (sachliche) Mails zwecks Beanstandung der zu liefernden Ware geschickt habe.
Ich habe anfangs gute Erfahrungen mit denen gemacht. Vermute mal zwecks Köder. Als ich aber öfters dort bestellte, wurde der Service immer schlechter. Verstehe wer will. Ich werde dort nie wieder was bestellen. Da lob ich mir Amazon. Auch wenn die ein oder odere Ware hier teurer ist, bestelle ich hier 1000mal lieber als bei manch anderen (z.B. Media-Dealer).

Veröffentlicht am 05.07.2013 09:54:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2013 10:10:56 GMT+02:00
ChiefSherlock meint:
Mir ist Ähnliches passiert. Ich habe eine Bestellung mit 2 Steelbooks und einer normalen Bluray gemacht. Alles kam schnell und problemlos an.
Als ich nach ca. 3 Wochen eines der Steelbooks öffnete, fiel mir ein Schnitt an der Rückenseite (also die schmale Seite mit dem Titel) auf. Sah aus wie von einem Messer verursacht. Erstaunlich war, daß die Versiegelungsfolie völlig intakt war. Diese wurde also erst nachträglich angebracht (war auch nicht so eine originale mit "Bluray"-Aufreißband).

Meine Reklamation wurde mit "Transportschaden" abgetan und ich müsse Ware sofort auf Schäden prüfen. Ich schrieb, daß die Umverpackung ohne jede Beschädigung war und beide anderen Disks ebenfalls. Weiterhin ist die Art des Schadens unmöglich durch den Transport verursachbar.
Durch die Folie, war der feine Schnitt nicht erkennbar (und wer vermutet auch sowas?). Ich reiße auch nicht auf Verdacht die Folie ab, da dann das Widerrufsrecht erlischt. Hier wurde mir gesagt, daß die Prüfung der Ware dies nicht beeinträchtigen würde. Nun die Herren kennen ihre eigenen AGB nicht, wo eben das Öffnen der Folie ausdrücklich das Widerrufsrecht beendet. Sie kennen offensichtlich auch das Gewährleistungsrecht nicht bzw. ignorieren es. Es wurden auch direkt rechtliche Schritte angedroht, falls ich in meiner Bewertung ihnen nicht genehme Dinge veröffentliche.

Alle Argumente (inkl. Fotos) wurden entweder ignoriert oder mir das Wort im Mund herumgedreht.

Am Ende war mir die Diskussion zu dumm. Es zeigte aber, daß man mit solchen Leuten lieber nichts zu tun haben will. Normalerweise scheint alles zu klappen, aber sollte man ein Problem haben, ist man der Dumme. Grundsätzlich ist der Kunde Schuld.

Ah ja - gerade festgestellt: Account ist natürlich auch blockiert (Warum nur? Als ob man nach so einer Erfahrung da noch was kaufen würde.). Ein wirklich feiner Laden. Werde Ich direkt weiterempfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2013 10:30:35 GMT+02:00
H. Wolf meint:
Diese Schnitte entstehen, wenn man den Karton mit den Teppichmesser öffnet, und dabei zu tief schneidet. Kommt leider bei Steelbooks viel zu oft vor. Das "Aufreißband" ist nicht Standard, viel häufiger wird Schrumpffolie verwendet.

Tja, alles sehr bedauerlich. Müßte nicht sein. Auf der anderen Seite, Media Dealer ist oft der billigste Anbieter. Da liegt es doch auf der Hand, daß irgendwo gespart wird, und man nicht den z.B. von Amazon gewohnten Service erwarten kann. Umtausch ist ein Kostenfaktor, der bei der knappen Kalkulation nicht mehr drin ist. Vermutlich ist es günstiger, jemanden zu beschäftigen, der die Beschwerden abschmettert, als die Reklamationen zu bearbeiten. ;-)

Habe da schon 8-10 Mal was bestellt. und bisher ging alles gut, aber früher oder später wird auch mein Glück mich verlassen. Ich mache mir da keine Illusionen.

Veröffentlicht am 05.07.2013 10:54:25 GMT+02:00
ChiefSherlock meint:
Genau das hatte ich denen geschrieben, daß es aussieht, als hätte jemand einen Umkarton mit dem Cuttermesser aufgemacht.
Meinetwegen ist das Aufreißband nicht Standard - warum man jedoch die Disk erneut eingeschweißt hat, kann nur vermutet werden. Evtl. sollte der Schaden ja vertuscht werden (von wem auch immer).

Natürlich muß gespart werden. Jedoch müssen auch gesetzliche Vorschriften eingehalten werden. Sachmangelhaftung ist nicht ein Kulanz-/Auslegungsproblem sondern Gesetz. Da kann man sich nicht einfach rausreden.
Und Kundenservice sollte man überall erwarten. Aber unverschämte Antworten und Mit-dem-Anwalt-drohen ist sicher nicht die feine Art.

Im Übrigen haben die mit der Arbeitszeit, die bei dem Mailverkehr draufgegangen ist, garantiert mehr Geld verblasen als gespart. Es ging ja letzendlich "nur" um ca. nen Euro Porto (oder halt zwei hin+zurück). Was die mit der zurückgenommenen Disk gemacht hätten, kann ich mir schon vorstellen (da wäre sicher kein Verlust aufgetreten). Da wird halt lieber am schlechten Image gefeilt.

Die schlechten Bewertungen und Beschwerden über Unternehmen kommen grundsätzlich IMMER erst, wenn mal was nicht glatt geht im Sinne von "bestellt-bezahlt-geliefert-benutzt-funktioniert" und man eben den Kundenservice braucht. Daher sind alle Bewertungen des Normalprozesses im Allgemeinen uninteressant.

Veröffentlicht am 10.05.2014 19:41:27 GMT+02:00
Der Kundenservice ist das Letzte .Hatte ein Artikel nicht so erhalten wie ich ihn Bestellt hatte mit Pappschuber.Leider kam der Film ohne.Der Kundenservice gibt nur dumme antworten und hilft nicht weiter.Also der Laden ist für mich nur noch Luft.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in high-definition Diskussionsforum

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Grill #9 - Das Schweigen der Lämmer oder Die Stunde der Patrioten 2473 Vor 2 Stunden
Instant video Audio in English ? 482 Vor 8 Stunden
Amazonpaket an Hermespaketshop liefern lassen? 20 Vor 2 Tagen
Deutsche Sychronfassungen von englischensprachigen Filmen: noch zeitgemäß? 352 Vor 3 Tagen
Auf den Panasonic bdt 700 spielt keine ultra hd (hdr)filme ab? 3 Vor 3 Tagen
Verarsche bei "Disney Movies And More" Treue-Punkte System!! KEINE Komplettboxen mehr kaufen!!! 37 Vor 3 Tagen
Warnung vor Rechnungskauf mit KLARNA 678 Vor 4 Tagen
Deutsche Tonspur viel zu leise 24 Vor 10 Tagen
Star Wars 3D ? 16 Vor 11 Tagen
Absurdität von "Nicht Hilfreich"-Klick 33 Vor 17 Tagen
Welche Mediabooks muss man als sammler besitzen, was meint ihr ??? 9 Vor 19 Tagen
Ab März erste Ultra HD Blurays 47 Vor 21 Tagen
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  63
Beiträge insgesamt:  132
Erster Beitrag:  23.11.2010
Jüngster Beitrag:  16.11.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen