Kunden diskutieren > hard n heavy Diskussionsforum

Hassen alle die Metal hören Hip Hop


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
151-175 von 228 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2011 00:48:55 GMT+02:00
wagoneer meint:
Du hast ja recht, aber wenn es einem trotzdem nicht gefällt? Es gibt ja auch Metalbands, die mir nicht so
gefallen, weil irgentwie etwas nicht passt. ( Oder mir etwas nicht passt) Über geschmack lässt sich trefflich
streiten, der eine hält Leber für eine Delikatesse, der andere kriegt davon Brechreiz!

Veröffentlicht am 01.04.2011 03:32:33 GMT+02:00
Samoth666 meint:
@ metaler: Sorry, aber deinem Post kann ich entnehmen, dass du noch relativ jung bist.
Soll kein Vorwurf sein;)
Ich höre nun etwas über 20 Jahre diese Musik und je länger ich sie höre desto aufgeschlossener werde ich auch anderen, außerhalb des Metal liegenden, Interpreten und schäme mich nicht auch das ein oder andere Album zu besitzen. Dennoch berührt mich zu 99,99% nur Musik aus dem HM Bereich.
Und ganz ehrlich dieses "Hasse dies, hasse jenes" Gelabere überlasse ich den intoleranten "Ischfigdeimudda" Typen, die uns RTL täglich in "Mitten im Leben" (sic!) vorspielt.

Veröffentlicht am 07.05.2011 07:45:10 GMT+02:00
Sniffy meint:
Falls es noch jemanden interessiert. (Is ja doch n bissl älter der thread).
Ich für meinen Teil suche mir überall meinen Krams raus. Je nach Stimmung und gewissen Pegeln muss auch bestimmte Mucke her.
Metal so alles von Entombed über Dismember, Unleashed, Morbid Angel, Deicide bis Black Metal Zeugs. (Den guten alten Stoff halt).
Unter anderem muss auch immer wieder Dead Can Dance herhalten.
Hip Hop oder ähnlichen Kram, da gibts dann für mich Dr. Octagon, Dr. Doom. (Kool Keith eben).
Tricky, Amon tobin, N.W.A. und etliches mehr aber eben in nahezu allen Bereichen, mal abgesehen von den 100% Kommerzsachen,die einem so aufgedrängt werden.
Ich finde in fast allen Bereichen was für mich aber eben je nach Laune.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2011 08:31:46 GMT+02:00
WERECOURIER meint:
8) - korrekt!
Endlich mal 'n "offener" Beitrag, der beweist, dasz Metal u. Hip-Hop sich nicht zwangsläufig ausschliezen müszen.
Danke!

P.S.: musz jetzt "Dr. Doom" recherchieren... DOOM rules!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2011 17:14:41 GMT+02:00
An alle Metalheaz die mit Hip-Hop nichts am Hut haben. Riskiert mal ein hören ins Album "Liquid Swords" von GZA/Genius, es ist anbetungswürdig wie sonst was...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.05.2011 10:10:16 GMT+02:00
E. Dillinger meint:
Dieser kommentar lässt leider darauf schliessen das Sie äusserst engstirnig und voreingenommen sind. Was nebenbei bemerkt, nicht unbedingt ein Zeichen für Intelligenz ist. Mit welchem Recht masen Sie sich an, anhand eines Musikgeschmacks über das geistige potential einer Person bzw. einer Personengruppe zu urteilen.
Vieleicht sollten Hip Hop hörende Menschen direkt in ein Arbeitslager verwiesen werden, oder aus unserer Gesellschaft endgültig entfernt werden, sind ja eh nur Unterschicht. *sarkasmus aus*

Ich bin kein Hopper und komme mit einem Großteil von dieser Gruppe (vor allem die angesprochen sozial schwachen Gummigangster) auch nicht unbedingt klar. Aber so einen polemischen schwachsinn hab ich selten gelesen.

Man muss nur mal über ein beliebiges Rockfestival laufen um hunderte Rock hörender vollidioten zu finden.

my 2 cents

Veröffentlicht am 19.05.2011 10:14:27 GMT+02:00
E. Dillinger meint:
Ich habe einfach nur Mitleid mit leuten die derart engstirnig sind nicht mal für neues offen zu sein, nur weil es nicht dm eigenem Lebensklischee entspricht.
Eine komplette Musikrichtung zu "hassen" ist nicht nur Energieverschwendung sondern auch schlicht dumm.

so long...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.07.2011 19:49:23 GMT+02:00
consens2002 meint:
sehr vereinfacht, oberflächlich und deswegen falsch. Genauso vereinfacht und dem Klischee folgend kann man sagen, dass es bei den meißten Metalsongs keine Texte , sondern nur Geräusche gibt, und die Instrumente nicht nach Noten, sondern nur möglichst schnell und laut gespielt werden.
Aber wer Rap auf Charts und GangstaRap reduziert, der hat sicher nichts einzuwänden, wenn man Metal auf Musik Über Mord, Selbstmord und Satanismus reduziert, die nur von verwöhnten Wohlstandskindern gemacht und gehört wird, um ihre Eltern zu schocken.

Ehrlich , ich höre hauptsächlich Rap, aber auch andere Genres, und finde diese plumpen , klischeetriefenden Pauschalaussagen arm und traurig!

Veröffentlicht am 30.07.2011 21:29:37 GMT+02:00
The Upsetter meint:
Ich bin sehr offen, was Musikstile angeht, ich höre neben Metal und Hardrock z.B. auch melodischen Rock und Pop, Ska, Reggae und Jazz.

Trotzdem hasse ich Hip Hop und Rap. Die aktuellen Hip Hop Bands produzieren meiner Meinung nach nur noch kommerziellen Müll, diese Musikrichtung spricht vorwiegend ein unreifes Teenager-Publikum an. Die Texte dieser Bands sind teilweise so lächerlich, dass es schon an Körperverletzung grenzt, sich sowas anhören zu müssen.

In den 80er Jahren gab es einige gute Rap- und Hiphop-Bands wie z.B. Beastie Boys, Run DMC und Body Count, die Hip Hop mit Hardrock kombiniert haben, das habe ich mir damals ganz gerne mal angehört. Solche Bands gibt es heute leider nicht mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2011 11:10:46 GMT+02:00
Sascha meint:
"Trotzdem hasse ich Hip Hop und Rap. Die aktuellen Hip Hop Bands produzieren meiner Meinung nach nur noch kommerziellen Müll, diese Musikrichtung spricht vorwiegend ein unreifes Teenager-Publikum an. Die Texte dieser Bands sind teilweise so lächerlich, dass es schon an Körperverletzung grenzt, sich sowas anhören zu müssen."

Das soll jetzt kein Angriff sein, aber ich denke deine Meinung resulltiert leider daraus, dass du nur noch die Chart/MTV/VIVA Sachen gehölrt hast und dir nicht mal ansatzweise die Mühe gemcht hast, mal was unkommerzielleres zu hören. Deutsch-Rap und auch der Ami-Rap sind nunmal Cash-Cows geworden. Es gibt aber immer noch genug Ausnahmen, glaub mir.

Veröffentlicht am 05.08.2011 09:16:24 GMT+02:00
The Comedian meint:
Nach 15 Jahren Metal und mit zunehmendem Alter wird man automatisch reifer und beschäftigt sich auch mal fernab vom Roots-Genre, ist aber bisher auch zu kleineren Ausflügen in den Underground-HipHop bereich wie zum Beispiel "Necro" gekommen. Beastie Boys dürfen in der Sammlung ganz klar nicht fehlen, sind einfach nur Kult und jaaa, sogar Kollegah war Anfangs dabei ;) *schock*.....neee, aber im Ernst, mal abgesehen von dem "was er zu sagen hat" -----> *leere* war seine Technik was neues! Aber egal, anderes Thema. Von vorne hinein eine Musikrichtung zu hassen, nur weil es nicht sein persönlicher Geschmack ist, ist dämlich. Ich finde man sollte auch die anderen "Künstler" für ihre Musik respektieren, man muss sie ja nicht mögen! In diesem Sinne! Stay Metal!!!!!! p.s.: All Shall Perish - This is Where it Ends -----> Empfehlung

Veröffentlicht am 05.08.2011 16:17:37 GMT+02:00
Ich denke das es im HipHop-Bereich eben auch gutes gibt und sehr schlechtes. Wie in Sachen Metal ja auch. Es gibt einfach Sachen die gehn gar nicht und welche die ganz Hörbar sind. Tendenziell finde ich den "Old School"-Hiphop um Längen besser als heutige Produktionen. Sachen wie Lil Wayne kommen nicht im Entferntesten an Run DMC , Beastie Boys oder NWA ran.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2011 23:03:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.09.2011 11:56:06 GMT+02:00
Das ist alles eine Sache des Bekanntschaftsgrades, genauso wie es beim Metal ebenso der Fall ist.
Frage mal einen Nicht-Metalhead, was er so für Metalbands kennt, da kommen auch nur Antworten wie Metallica (neuere Werke), Slipknot, Limp Bizkit und Linkin Park. Ich habe übrigens nichts gegen Nu-Metal (Linkin Park war meine erste Band, die ersten Alben höre ich heute noch ab und zu), aber dass diese Bands nicht viel mit wirklichem Metal zu tun haben steht außer Frage.
"Gangster-Rap" lässt sich nunmal vermarkten, deswegen ist er auch so bekannt. Aber es gibt noch mehr, auch aktuell, was sich definitiv nicht auf diesem inhaltlichen Niveau bewegt.
Kürzlich hat ein Freund von mir, dessen Musikvorlieben etwa zur Hälfte aus Hip Hop und zur anderen Hälfte aus Nu und Alternative Metal, sowie Metalcore bestehen, mir von einem Künstler namens F.R. (Fabian Römer) vorgeschwärmt. Ich habe mir einfach mal die Zeit genommen und etwas von ihm angehört, die Wortgewalt und die Themen haben mich überwältigt. Musikalisch war es zwar trotz alledem nicht meine Richtung, doch die Lyrics sind einfach nur unglaublich.
Wenn du dir einmal die Mühe machen würdest dir etwas von F.R. anzuhören, wirst du deine Meinung gewiss insofern ändern, dass es heutzutage noch textlich vernünftigen Hip Hop gibt.

Veröffentlicht am 07.08.2011 23:04:30 GMT+02:00
T. Brock meint:
Ja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2011 09:27:49 GMT+02:00
Nein.

Veröffentlicht am 12.08.2011 23:25:36 GMT+02:00
C. T. KK meint:
was für eine frage. man hörts oder eben nicht. bei mir z.b. käm sowas nicht über die lautsprecher.

Veröffentlicht am 14.08.2011 20:42:13 GMT+02:00
Ich höre sehr viel Metal aber auch Hip Hop. Eminem's Lieder vor 2002 z.B., oder Cypress Hill. Gleichzeitig aber auch Megadeth, Slipnot, Metallica, System of a Down und Queens of the Stone Age. Mhm...

Veröffentlicht am 14.08.2011 21:56:52 GMT+02:00
Metalizer meint:
***Megadeth, Slipnot, Metallica, System of a Down und Queens of the Stone Age***

Naja das ist ja auch kein Metal sondern alles Ami Schrott XD

Veröffentlicht am 15.08.2011 00:58:26 GMT+02:00
Sascha meint:
Megadeth, Slipknot, Metallica und SOAD sind Metalbands in meinen Augen...

Irgendwann wirst auch du erwachsen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2011 09:43:45 GMT+02:00
Bravo, du bist voll trve! Man darf nämlich nur Bands hören, die höchstens bei 100 Leuten bekannt sind. Das hast du ganz richtig erkannt. (Ironie? Was ist das?)

Veröffentlicht am 15.08.2011 10:12:58 GMT+02:00
UHU666 meint:
ehe ich mir Hip Hop antue, höre ich lieber "The Sound of Silence" :-)), aber deshalb hasse diese Musikrichtung nicht - ist eben glücklicherweise Geschmacksache...

Veröffentlicht am 15.08.2011 23:09:36 GMT+02:00
Was ist falsch an "The Sound of Silence"?

Veröffentlicht am 16.08.2011 13:14:29 GMT+02:00
Felix Schulze meint:
Wieso sollte man? Die Qualität eines ganzen Genres zu erahnen, nachdem man mit Mist wie 50 Cent, Bushido etc. im Fernsehen konfrontiert wird, ist schlichtweg unmöglich dann kann man nur ein ganz falsches Bild kriegen.

Wenn ich mal an Tupac denke, Bläser mit drinnen, authentische Geschichten da er tatsächlich aus dem Gangster Milieu kam usw.
Public Enemy hat auch gute Arrangements oder die CD Jazzmatazz, das ist HipHop mit Anspruch.
Metalheads die nur sinnlos rumbashen und die Musikart HipHop nicht mal ansatzweise kennen sind auch meist solche 15 jährigen Halbstarken die meinen sich größer zu machen als sie sind.
Wenn man sich nämlich nur ein klein wenig mit Musik beschäftigt kann man es tatsächlich schaffen ein gewisses Verständnis für das Genre und den Fans zu entwickeln. Gefallen muss einem das ganze trotz alledem nicht, aber man kann sagen "Gefällt mir nicht" anstatt " so eine blöde Sche*ße"

Veröffentlicht am 16.08.2011 14:59:46 GMT+02:00
Knappe meint:
Wieso denn hassen? Wie intolerant is das denn bitte? Jeder kann das hören was er gerne möchte. Ist zumindest meine Meinung. Ich höre im Grunde nur Metal aber ich hab auch kein Problem mit anderen Musikrichtungen. Wenn mir die Songs gefallen dann höre ich die eben. Ich mache das auch nicht von anderen abhängig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.08.2011 19:30:35 GMT+02:00
Metalizer meint:
***Bravo, du bist voll trve! Man darf nämlich nur Bands hören, die höchstens bei 100 Leuten bekannt sind. Das hast du ganz richtig erkannt. (Ironie? Was ist das?)***

Wooohooo... da sind wir aber mal wieder vollkommen Humorresistent heute was ??? :)
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in hard n heavy Diskussionsforum (420 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  102
Beiträge insgesamt:  228
Erster Beitrag:  16.01.2011
Jüngster Beitrag:  24.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 14 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen