Kunden diskutieren > hard n heavy Diskussionsforum

Hassen alle die Metal hören Hip Hop


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
226-228 von 228 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.05.2012 12:10:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.05.2012 13:49:35 GMT+02:00
consens2002 meint:
Ich möchte jetzt auch gar nicht weiter rumdiskutieren , teilweise hat Mister D ja Recht, dass es in den 90ern einen Medien-boom beim HipHop gab, der der Szene nicht gut tat, und dadurch viele Idioten in den Medien zu sehen waren, die Rap ein peinliches Image verpasst haben.
Ich kann es Mister D ja auch nicht übel nehmen, dass er nicht so viel über eine Musikrichtung weiß, die ihn nicht sehr interessiert, was ja auch sein gutes Recht ist!
Nur, wie gesagt, sollte man dann keine Halbwahrheiten posten, denn in D ist eine deutsche HipHopkultur seit Mitte der 80 langsam gewachsen, durch Jams in Dortmund, Heidelberg, Frankfurt, Berlin usw , und durch kleine, unabhängige Labels, die irgendwann wuchsen !
B2T : Vielfalt und Abwechslung sind eine Bereicherung, also warum sollte man sich auf nur ein Genre festlegen?
Und, wie Sachmeth auf Seite8 wunderbar darlegte, gibt es peinliche und dilettantische Interpreten in jedem Genre, und die kommerziell erfolgreichsten Gruppen sind selten stellvertretend für ein ganzes Genre.

Veröffentlicht am 21.05.2012 18:57:51 GMT+02:00
Mister D meint:
Gut großer Meister, du hast mich davon überzeugt, dass Hip Hop tatsächlich schon vor 1990 existiert hat :-) Ich stelle also fest: Hip Hop in Deutschland ist nur zu 99% ein billiges Industrieprodukt. Eine kleine Gruppe unbeugsamer Hopper in den tiefen Abgründen des Undergrounds höret nicht auf, den wahren Hip Hop zu zellebrieren und zu verteidigen. :-)
Die von dir genannten Labels haben alle erst Hip Hop gemacht, nachdem die Medien diesen Hype iniziiert haben.
Du kannst übrigens auch normal mit mir reden, ohne mich zu beleidigen, auch wenn das bei dir vielleicht normaler Umgangston ist. ;-)

Veröffentlicht am 24.05.2012 13:02:39 GMT+02:00
consens2002 meint:
Punkt eins : ich habe Dich bisher nicht einmal beleidigt, nur Deine Aussagen in Frage gestellt! Da kommt bei mir wieder die Frage auf, inwieweit Du überhaupt in der Lage bist, Texte zu verstehen, was wiederum die Frage aufwirft, ob Du überhaupt in der Lage bist, Raptexte zu beurteilen.
Punkt zwei : wann genau war denn Deiner Meinung nach der große Hype in den Medien? Und wann haben sich die genannten Labels gegründet? Und dann stell Dir mal die Frage ( und jetzt aufpassen ! ) , wann haben die dort gesignten Acts angefangen zu rappen? Am Tag der Labeleröffnung? Sogar die Fantas haben 1989 angefangen, und waren bei weitem nicht die ersten.
Wie gesagt, Du kennst Dich scheinbar nicht aus, was auch in Ordnung ist, aber versuch nicht, mit Deinem Halbwissen irgendwelche Thesen als die ultimative Wahrheit zu verkaufen!

Außerdem ist Deine Argumentation ambivalent, denn einerseits sagst Du, daß Rap erst durch Medien entstand, und zum anderen, daß, wenn es Rap vor dem Medienhype gab, das nicht zählt, weil es ja angeblich nur ein Prozent der Rapszene war. Klar hast Du vor dem Medienhype nichts davon mitbekommen, weil es Dich wahrscheinlich nicht interessiert hat, es gab Rap aber schon wesentlich früher in D !
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  102
Beiträge insgesamt:  228
Erster Beitrag:  16.01.2011
Jüngster Beitrag:  24.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 14 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen