Kunden diskutieren > hörbücher Diskussionsforum

Hörbücher im Internet leihen?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 27 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.04.2008 22:42:27 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
Hallo

Kennt jemand eine Möglichkeit Hörbücher - ähnlich der Film-DVDs - zu leihen?
Ich hatte mal - als Alternativlösung - ein Abo bei audible, allerdings ist die Qualität der Hörbücher extremst schlecht.

VG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2008 17:01:27 GMT+02:00
Georg Blau meint:
Hallo Tamara,

es gibt da eine Möglichkeit bei WWW.Tauschticket.de, einfach anmelden, evtl. ein paar sachen zum Tausch anbieten, um an Tickets ranzukommen und sich dann im Forum bei den Hörbüchern umschauen. Zu finden bei Wanderbüchern/pakete. Dort lassen viele nette Menschen Hörbücher wandern... Das ganze kostet nur das Porto für das weiterschicken....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.04.2008 12:56:08 GMT+02:00
C.A. meint:
Hallo Tamara,

die Münchner Stadtbibliothek bietet das kostenfrei an (gegen eine jährliche Ausweisgebühr).
Vielleicht gibt es in Deiner Nähe auch eine Bibliothek mit so einem Angebot.

VG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.04.2008 11:49:10 GMT+02:00
Highlander meint:
Hallo Tamara,

eigentlich führt heute jede gut sortierte Bücherhalle auch Hörbücher, egal ob auf CD, MC oder auch mp3. Einfach mal schauen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2008 19:56:16 GMT+02:00
Bei Audible kann man das dounload-Format auswählen und wenn man die höchste Rate nimmt ist die Qualität auch Hervorragend! Gruß Astrid

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.05.2008 21:41:13 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 04.02.2009 18:06:10 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.05.2008 11:12:10 GMT+02:00
kultigone meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2008 22:48:04 GMT+02:00
Du machst es dir einfach. Was aber, wenn die nächste Stadtbücherei noch nicht im Hörbuch-Zeitalter angekommen ist? Und wenn man dort auf Nachfrage nicht einmal den Bedarf erkennt? Mein letzter Versuch in Lünen - immerhin fast eine Großstadt - verlief jedenfalls entsprechend und enttäuschend...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2008 12:34:05 GMT+02:00
gfloh meint:
Hallo Tamara
auch ich habe ein Abo bei Audible. Muß Audible aber in Schutz nehmen. Ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Habe allerdings auch schon von mehren Seiten gehört das es wohl Probleme gibt, wenn man die Hörbücher über eine I Pod hört. Ich habe einen ganz normalen MP3 Player und dort ist die Qualität gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2008 04:42:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2008 05:00:37 GMT+02:00
Irwisch meint:
Hallo gfloh,
sorry aber ich kann nicht verstehen warum man bei Audible was kaufen sollte, die Hörbücher sind nicht wesentlich günstiger zu haben, die Qualität ist zumindest für meine Ohren bescheiden, das Wasserzeichen ist mit Schuld daran, denn es muss ja auch analoge Kopien überstehen und muss logischerweise im hörbaren Frequenzbereich angesiedelt sein. Achte mal auf Zischlaute, hört sich an wie übersteuert. Zudem erwirbt man mit dem vielen Geld kein Eigentum an dem Produkt, nur ein Nutzungsrecht. Man kann und darf deswegen die Hörbücher auch nach dem hören nicht weiterverkaufen. Da ist es wesentlich günstiger bei Amazon oder Ebay Audio-CDs zu kaufen und die nach dem anhören wieder weiterzuverkaufen. Und die Qualität ist sehr viel besser. Wenn ich schon ein Hörbuch kaufen soll, das ich anschliesend niemals weitergeben (verschenken oder verkaufen) kann, dann sollte der Preis maximal 10-30 Prozent der Audio-CD Version betragen. Ich hatte bei Audible auch mal ein Probeabo und habs nach 2 Downloads gekündigt, rein wegen der Qualität. Bin da halt empfindlich, mag kein Kratzen in den S und andern Zischlauten.

P.S. bei hitflip.de kann man auch hörbücher tauschen. Habe aber selber keine Erfahrung damit, kann also nicht mehr dazu sagen. Und beim vorlesernet bekommt man kostenlose Hörbuchdownloads, von Autoren deren Urheberschutz erloschen ist, also Klassiker und Märchen ab und an auch freigegebene neue Sachen.

Ich kaufe auch einiges an Hörbüchern neu oder bei ebay, neu oder gebraucht und verkaufe sie nach dem hören wieder, viele sind recht preisstabil. Ein paar mal hab ich sogar beim Verkauf mehr bekommen als ich dafür bezahlt habe.

Such auch mal im Internet nach Bibliotheksnetz oder ähnlichen Begriffen, es gibt mittlerweile viele Bibliotheken deren Bestände man online durchsuchen kann. Spart Sprit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2008 08:46:36 GMT+02:00
S. Staedtler meint:
@T. Brock: Was denn für ein Wasserzeichen?

Die Audible-Hörbücher werden mit einem DRM-Schutz versehen und nicht mit einem Wasserzeichen. Wenn du also Mängel an der Audio-Qualität feststellst (die in der Tat mitunter besser sein könnte), dann hat das nichts mit einem Wasserzeichen-Schutz zu tun. Ein Wasserzeichen kommt erst dann zum Einsatz, wenn man aus den Audible-Hörbüchern Audio-CDs brennen will ... was der eingesetzte DRM-Schutz ja durchaus zulässt.

Von wegen der Hörbarkeit und der Logik: ein Wasserzeichen-Schutz zeichnet sich gerade dadurch aus, dass er die geschützten Daten nicht wahrnehmbar verändert. Wenn's um Audio-Daten geht, wird das Wasserzeichen somit logischerweise im unhörbaren Frequenzbereich angesiedelt. Analoge Kopien (also z.B. einen Mikrofon-Mitschnitt) übersteht dieser Schutz trotzdem.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2008 13:45:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2008 13:46:35 GMT+02:00
Irwisch meint:
@S. Staedtler:

Kurzzitat: http://www.musictrace.de/technologies/watermarking.de.htm
Mit Hilfe der Audio-Wasserzeichen Technologie ist es möglich, Zusatzdaten in der Tonspur zu verstecken. Zu diesem Zweck wird das Audiosignal des Musikstücks, des Hörbuchs oder des Werbespots geringfügig auf eine definierte Art und Weise modifiziert.

weiter unten heisst es: Da die Audio-Wasserzeichen Technologie prinzipiell nur die Möglichkeit eröffnet, innerhalb der Tonspur Zusatzdaten versteckt zu übertragen,...

Also werden die Wasserzeichen grundsätzlich in die wahrnehmbaren Audiosignale eingebettet. Anders wäre es auch nicht möglich, da ansonsten das Wasserzeichen leicht durch ausfiltern der nicht hörbaren Frequenzen zu entfernen wäre.
Zudem sind die Wasserzeichen sicherlich auch in dem Dateiformat das heruntergeladen wird bereits enthalten und werden NICHT erst beim brennen einer Audio-CD eingebettet, andernfalls wäre es sehr einfach die DRM-geschützten Dateien legal auf dem PC wiederzugeben und an der Soundkarte analog aufzunehmen und zwar kopierschutz- und wasserzeichenfrei. Was den ganzen Aufwand sinnlos machen würde.

Angeblich sollen die Änderungen des Audiosignals für Menschen nicht wahrnehmbar sein, das ist aber von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Viele Menschen hören Frequenzen über 10kHz sowieso nicht mehr, sei es aus Altersgründen oder Hörschäden, die sie selbst im Alltag gar nicht bemerken. Es liegt nahe, dass die Wasserzeichen in den höheren Frequenzen versteckt werden, da hier mehr Information eingebettet werden kann. Wem die Qualität von Audible als gut erscheint, der wird auch keine Wasserzeichen hören. Wem aber auffällt, dass höhere Frequenzen oder Zischlaute "nicht sauber" wiedergegeben werden, sondern (wie soll ich das beschreiben) eine Art Verzerrung oder Vibration im Hintergrund beinhalten, der kann sich jetzt seinen Teil denken.

Unabhängig davon bleibt der grosse Negativpunkt, dass ich für kaum weniger Geld nur ein Nutzungsrecht und kein Eigentum erwerbe und eine Weitergabe und somit auch der Verkauf unmöglich gemacht wird, was die Sache zumindest für mich unwirtschaftlich macht. Gerade bei Hörbüchern, ein sehr gutes behalte ich, ein gutes höre ich vielleicht auch zweimal, aber anders als bei Musik wird man es dann doch leid es immer wieder zu hören und für teure Dateileichen und unnütz verbratenen Speicherplatz hab ich das Geld nicht übrig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2008 16:21:40 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
Ich fände es nicht zu umständlich, wenn es so ähnlich wie lovefilm (ehemals dvd-verleih von amazon) funktionieren würde. Umständlicher finde ich den Gang in die Bibliothek, deren Auswahl beschränkt und die Öffnungszeiten für mich nicht optimal sind. Behalten muss ich Hörbucher nicht, da ich diese meist nur einmal anhöre - wie bei Büchern meist auch. Wirklich gute natürlich ausgeschlossen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2008 16:28:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.07.2008 10:52:58 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
audible: Habe ich Probe-Abo getestet: Die Hörbücher sind - selbst bei 'hoher' Rate - für meine Ohren von untragbar schlechter Qualität. Hört sich an, als wenn jemand in einer großen Halle lies. Und für die weiteren Nachteile -> siehe Eintrag von T. Brock
hitflip: Probiert, allerdings nach der Umstellung (freie Flippreisbestimmung) zu zeitaufwendig.
tauschticket: Zeitaufwendig, da man nur neuere HB zu angemessener Ticketanzahl erhält, wenn man permanent die Neueinträge im Auge behält.
Bibliothek: Beschränktes Angebot bei für mich nicht optimalen Öffnungszeiten.

Dickes Danke an alle Poster für die tollen Tipps!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2008 22:04:32 GMT+02:00
Marc meint:
Ich habe schon ca. 10 Hörbücher von Audible auf meinem iPod gehört. Persönlich halte ich die Qualität auch für ausreichend. Probleme hatte ich noch nie. Bei einem Hörbuch wird auf dem iPod das Cover nicht angezeigt, was nicht weiter schlimm ist. Lesezeichen und Vorspulen funktioniert auf meinem iPod wunderbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.01.2009 21:39:54 GMT+01:00
Pixie meint:
Dann ab zur Stadt- und Landesbibliothek Dortmund. Da gibt's alles. Und zwar reichlich. Samstags geöffnet haben die auch (Innenstadt, ggü. HBF). Ist von Lünen nur ein Katzensprung.

Willkommen in der Gegenwart ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.01.2009 20:52:02 GMT+01:00
Tinkerbell62 meint:
Pixie ist mir mit dem Tip der Dortmunder Bibliothek zuvorgekommen.

Noch ein kleiner Nachtrag:
Das Sortiment ist wirklich sehr groß, aber die wirklich guten Sachen sind fast immer ausgeliehen. Als registriertes Mitglied kann man Hörbücher (und alles andere) aber im Internet vormerken und wird dann per Mail benachrichtigt, wenn die Hörbücher da sind.
Der Servce kostet zwar eine Gebühr (¤1,50 pro Reservierung), aber so kommt man auch an die Spitzenreiter der Hörbücher!!!

mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2009 23:40:07 GMT+01:00
Ein Kunde meint:
@Pixie: Sind ja dann nur ca. 550 km einfach und ca. 5 Stunden realtime bis nach Dortmund. Nix für ungut, aber eben nicht jeder lebt innerhalb einer derart optimierten Infrastruktur.
PS: Und ja, es gibt tatsächlich noch Orte in Deutschland, die kein DSL haben.
Willkommen im Hier und Heute. ;)

Veröffentlicht am 05.02.2009 20:37:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2009 20:46:38 GMT+01:00
I. Wagner meint:
Werde Mitglied bei der Würzburger Stadtbücherei (geht auch wenn man nicht in Würzburg wohnt) und leih dir über deren Internetseite online Hörbücher und Musik aus. Die Auswahl ist riesig.
Und im Internet gibt es viele legale und kostenlose Hörbücher zB. http://www.vorleser.net/ und Projekt Gutenberg

Veröffentlicht am 18.02.2009 20:18:27 GMT+01:00
Bridgefee meint:
Ich kann für Hörbücher meine "Heimat-Stadtbücherei" empfehlen: Die Stadtbücherei Lohmar hat ein akzeptables Angebot an Hörbüchern. Man darf sie 4 Wochen lang behalten, kann auch kostenlos 2 mal verlängern (sofern nicht anderweitig vorbestellt). Vorbestellen im Internet möglich (wenn man einen Leserausweis hat), ebenfalls kostenlos!
Der Jahresausweis kostet 12 Euro.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2009 05:43:35 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2009 05:48:09 GMT+02:00
S. Staedtler meint:
Zitat:

Zudem sind die Wasserzeichen sicherlich auch in dem Dateiformat das heruntergeladen wird bereits enthalten und werden NICHT erst beim brennen einer Audio-CD eingebettet, andernfalls wäre es sehr einfach die DRM-geschützten Dateien legal auf dem PC wiederzugeben und an der Soundkarte analog aufzunehmen und zwar kopierschutz- und wasserzeichenfrei. Was den ganzen Aufwand sinnlos machen würde.

-----

Das sind rein spekulative Überlegungen. Denn es ist in der Tat problemlos möglich, auf die eben genannte Art und Weise den Kopierschutz von Audible auszuhebeln - und das völlig legal. Und das ist, wenn man sich im Netz etwas umschaut, in der Vergangenheit wohl auch im großen Stil praktiziert worden. Dass die so erhaltenen kopierschutzfreien Sounddateien qualitativ nicht hochwertig sein können, sollte aber klar sein, da zum einen das Ausgangsformat schon qualitativ minderwertig war (vergleichbar mit einem 32kbps-Mono-MP3-File), zum anderen durch die nochmalige Konvertierung eine weitere Verschlechterung herbeigeführt wird.

Inzwischen bietet Audible übrigens eine wesentlich bessere Qualität ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2010 14:29:09 GMT+01:00
Mike meint:
Hallo!
auf www.verleihshop.de gibt es Hörbücher zum leihen und das zu sehr guten Preisen!!

VG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.04.2010 05:36:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.04.2010 05:36:32 GMT+02:00
Greenskin meint:
Und man bekommt dort nicht nur einen DL, sondern einfach die ganzen CDs per Post. Leihe dort auch regelmäßig Spiele und Hörbücher und hatte noch keine Probleme. Sehr empfehlenswert und es gibt auch keine Leihlisten o.ä. Sofern verfügbar, kann man direkt bestellen und bekommts meist noch am selben Tag zugestellt, wenn vor 12.00 Uhr bestellt wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2014 12:52:51 GMT+01:00
Allerleirauh meint:
Das mit dem "extremst schlecht" hat sich inzwischen "extremst" verbessert... :-)

Veröffentlicht am 30.01.2014 17:15:04 GMT+01:00
Tedesca meint:
Die Qualität ist sogar wirklich gut, ich könnte nicht klagen! Und die Auswahl an exklusiven und ungekürzten HBs ist grandios. Bei Abo alle um 9,95 - CDs kosten oft das Dreifache und sind total umständlich.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  22
Beiträge insgesamt:  27
Erster Beitrag:  12.04.2008
Jüngster Beitrag:  13.05.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen