Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kunden diskutieren > fantasy Diskussionsforum

Blutige Fantasy Romane


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 35 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.06.2011 22:27:10 GMT+02:00
Thanatos meint:
Hallo,
Ich bin auf der Suche nach "brutalen" fantasy Romanen. Klingt zwar bloed ist aber so. Fuer mich gehoeren zu guter Fantasy u.A. auch Mord, Folter, Vergewaltigung, Blutbaeder und Gemetzel ohne Ende. Bitte kein Romantasy oder Vampir-liebes-gedoehns Autoren vorschlagen. Ich besitze keine Eierstoecke ;)

Folgende Autoren und fast all ihr Werke (ausser Jugendromane) habe ich schon gelesen.

Peter V. Brett
Patrick Rothfuss
Wolfgang Hohlbein
George R.R.Martin
Joe Abercrombie
Alan Dean Foster
Dmitry Glukhovsky
Marion Zimmer Bradley
Stan Nicholls
Bernhard Hennen
Raymond Feist
Tad Williams
Steven Erikson
Markus Heitz
Sergej Lukianenko
Brandon Sanderson

Kennt noch jemand einen guten Autor? Am liebsten aus Russland oder den USA.

Veröffentlicht am 01.06.2011 22:35:49 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 25.10.2012 08:22:18 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2011 22:59:42 GMT+02:00
Thanatos meint:
Hmm, sehr interessant , dieses Buch kenne ich noch nicht.
Die 3 Rezessionen auf der Hauptseite von Amazon finde ich witzig :)
Zu blutruenstig gibt es, meiner Meinung nach, nicht.

Danke fuer den Tipp!

Veröffentlicht am 01.06.2011 23:43:58 GMT+02:00
Callandryl meint:
Michael Stackpole - "Düsterer Ruhm", "Es war einmal ein Held" , "Silberauge", "Der Weg des Richters"
David Weber - "Schwerter des Zorns"
Brent Weeks - Der Weg in die Schatten
Paul Kearney - Königreiche Gottes
Chris Bunch - "Der Pirat von Saros", "Die Drachenkrieger", "Magier von Numantia"

u.a.

Veröffentlicht am 02.06.2011 02:07:14 GMT+02:00
Marismeno meint:
Andrzej Sapkowskis Hexer-Reihe, z.B. Der letzte Wunsch: Erster Band der Geralt-Saga
oder
Marija Semenovas Volkodav (Wolfshund)
Auch von Stephen King gibt es einige Fantasy-Romane (The Stand, Brennen muss Salem u.v.a.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.06.2011 08:40:54 GMT+02:00
Diana Rath meint:
Also blutig wäre hier auch die Kurzgeschichte:
Anthro Ferus - Der Außenseiter
Ist mal was anderes, da es reine Anthro Fantasy ist.
Ist zwar nur eine Kurzgeschcihte, aber vielelicht gefällt sie dir ja.

Veröffentlicht am 02.06.2011 09:26:16 GMT+02:00
Henro meint:
James Barclays Raben Serie könnte auch was für dich sein.

Veröffentlicht am 02.06.2011 17:04:42 GMT+02:00
Amberyl meint:
* R.Scott Bakker: The Darkness That Comes Before
* Ricardo Pinto The Standing Dead (Stone Dance of the Chameleon) (sollte mal was anderes sein, nach dem, was du schreibst, denn obwohl die Reihe einige der grausamsten, blutrünstigsten und abgründigsten Szenen enthält, die ich je gelesen habe (vor allem im dritten Band), kommen praktisch keine "Schlachten" oder "Kämpfe" im eigentlichen Sinne vor)
* K.J. Parker: Devices and Desires: The Engineer Trilogy, Book One, Company, Colours in the Steel: 1 (Fencer Trilogy), Memory (Scavenger Trilogy) etc.
* Glen Cook Chronicles of the Black Company
* Mark Charan Newton: Nights of Villjamur (Legends of the Red Sun 1)
* Richard Morgan: The Steel Remains (Gollancz)
* Ken Scholes: Lamentation (Psalms of Isaak)
* China Mieville: Kraken etc.
* Paul Hoffman: The Left Hand of God
* Greg Keyes: The Briar King (Kingdoms of Thorn and Bone)
* Celia S. Friedman: Black Sun Rising: The Coldfire Trilogy, Book One

Sind mal ein paar, die mir auf die Schnelle einfallen. Sie sind zwar nicht alle gleichwertig blutrünstig, aber garantiert keine Schnulzen. (Generell muss ich deinem Einleitungssatz nämlich zustimmen und ich hasse Romantasy, obwohl ich durchaus Eierstöcke besitze ;-) )

Veröffentlicht am 02.06.2011 21:37:59 GMT+02:00
khenta meint:
@ Thanatos: Das hat nix mit Eierstöcken zu tun... ;)

Ich würde Anne Bishop's Daughter of the Blood: The Black Jewels Trilogy empfehlen: auf Englisch, weil die deutsche Ausgabe definitiv gekürzt und verharmlost wurde, und weil AB keine Rücksicht auf ihre Charaktere nimmt. Von Folter über Vergewaltigung und Kindesmißbrauch ist alles enthalten.

Veröffentlicht am 03.06.2011 08:22:48 GMT+02:00
Fussel meint:
Jesse Bullington - "Die traurige Geschichte der Brüder Großbart"
Sehr gut, aber mir persönlich war das zum Teil schon zu heftig. Und mit Abercrombie, Martin und Co. habe ich keine Probleme.

Veröffentlicht am 03.06.2011 10:24:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2011 10:33:18 GMT+02:00
TheFang meint:
In David Gemmells Drenai-Saga gehts auch immer heftig zur Sache.
Die Drenai-Saga 1. Die Legende.
Leider in deutsch nur noch schwer zu beschaffen mittlerweile.

Veröffentlicht am 03.06.2011 12:43:37 GMT+02:00
Lies dich doch durch Stephen Kings Bücher. Am Ende ist vieles was er macht doch auch Fantasy. (es müssen ja nicht immer Zwerge sein). Pollans Die Strafe Gottes kann ich Dir auch empfehlen. Ist wie Kino im Kopf mit viel Humor. Eine Mischung aus Thriller und Horror. Und dann kann ich Dir noch Peter Straub empfehlen. Hat ein paar sehr gute Sachen geschrieben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 16:11:34 GMT+02:00
Buchfreund meint:
Lies einfach mal die Kryson Reihe von Bernd Rümmelein.

Veröffentlicht am 03.06.2011 18:41:21 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 03.06.2011 18:41:43 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 03.06.2011 18:48:11 GMT+02:00
Thrud meint:
Ich weiss nicht ob das blutig genug ist aber ich find Der Thron im Diamant: Die Elenium-Saga, Bd. 1 sehr gut und nicht zu rührselig :)

Veröffentlicht am 03.06.2011 20:04:11 GMT+02:00
Hi lies mal die Serie von Anna Bischop. Erster Teil ist Dunkelheit.
Als ich angefangen habe das Buch zu lesen, dachte ich nichts für mich sehr Pervers.
Hatte aber nichts anderes gehabt und weitergelesen. Nun kann ich es nur empfehlen, wenn man es als Buch sieht und über das Sadistische und den Missbrauch nicht groß drüber nachdenkt. Gut es gibt Leute die reizt genau das, aber für die anderen die wie ich, nur ein gutes Buch lesen wollen sollten es in erwägung ziehen.

Veröffentlicht am 04.06.2011 09:43:05 GMT+02:00
Marismeno meint:
Peter Straub ist Stephen King! Er schrieb einige Zeit unter diesem Pseudonym, um festzustellen, ob er auch ohne seinen inzwischen weltbekannten Namen Erfolg haben könnte.

Veröffentlicht am 04.06.2011 12:06:36 GMT+02:00
ForeverBooks meint:
Der Prinz der Dunkelheit von Mark Lawrence (lese ich gerade, bin erst halb durch, ist sehr blutrünstig)
Der Kinderdieb von Brom (top Buch, kann ich nur empfehlen, teilweise sehr grausam!!!)
Die linke Hand Gottes von Paul Hoffman

Veröffentlicht am 04.06.2011 23:54:21 GMT+02:00
K. Schweitzer meint:
Ist zwar sehr abgedreht, aber auch recht brutal: Das Buch ohne Namen und Das Buch ohne Staben von Anonymus. Bald erscheint auch ein dritter Band, ich glaube der heißt Das Buch ohne Gnade.

Veröffentlicht am 11.07.2011 22:09:53 GMT+02:00
Oliver meint:
Vielleicht wäre das hier was für dich - teilweise ziemlich blutig: Strange Days - Band 1

Oder aber Carlton Mellick III - ist aber wirklich sehr abgedreht! Die Kannibalen von Candyland: Bizarro Fiction

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2011 22:43:53 GMT+02:00
Das verwechselst Du wohl mit Richard Bachmann. King hatte unter diesem Pseudonym geschrieben. King und Straub haben zusammen z.B. Das schwarze Haus geschrieben.

Veröffentlicht am 12.07.2011 01:52:13 GMT+02:00
Marismeno meint:
Au weia!! Stimmt ja! Ich nehme alles zurück und entschuldige mich kniefällig. King ist Bachmann. Straub ist Straub.

Veröffentlicht am 12.07.2011 10:16:58 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
interessant, als ich mein manuskript an eine agentur schickte, meinte die lektorin, das sei ihr zu sehr horror (blutig) und zu wenig fantasy. jetzt sehe ich hier, es gibt auch leser, die so etwas zu schätzen wissen. dabei war mein manuskript nur stellenweise blutig.

Der Blutgeneral (VEST 1)

Veröffentlicht am 12.07.2011 11:46:16 GMT+02:00
Marismeno meint:
@ Dusan Sostaric
Für diese spezielle Nische findest Du am ehesten bei bestimmten Verlagen Interesse. Die großen Konzerne halten sich lieber an den Mainstream, und das sind z.Zt. nun mal die Kuschelvampire (-engel/-dämonen/-werwölfe)
Hättest es mal bei Wurdack oder Torsten Low versuchen sollen.

Veröffentlicht am 12.07.2011 11:56:19 GMT+02:00
Amazon-Kunde meint:
@ Marismeno

Danke für den Tipp. Ich werde dem auf den Grund gehen!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fantasy Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  30
Beiträge insgesamt:  35
Erster Beitrag:  01.06.2011
Jüngster Beitrag:  19.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen