Kunden diskutieren > fantasy Diskussionsforum

Suche bruachbare Fantasy


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 48 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.02.2013 14:16:22 GMT+01:00
Smith meint:
Hi bin auf der suche nach paar neuen Fantasy Büchern.
Wenn möglich ohne Vampiren, Werwölfen, Engel.
Zu viel Romantik sollte auch nicht dabei sein.
Ich würde eher einzelne starke Helden / Heldinnen bevorzugen, also nicht zu viel Handlungsstränge.

Gut fand ich:

Der Weg in die Schatten und folgende
Chroniken der Weitseher
Der Name des Windes
Lied von Eis und Feuer
Rhapsody saga
Alles von Pratchett
Sonea
Rad der Zeit
Lied der Dunkelheit
Codex Alera
Kinder des Nebels

Veröffentlicht am 25.02.2013 14:32:31 GMT+01:00
N.B. meint:
Bernhard Hennen "Die Elfen" und Fortsetzungen
Markus Heitz "Die Zwerge" und "Die Legenden der Albae"
Glenda Larke "Die Inseln des Ruhms"
Richard Schwartz "Askir"-Reihe
Douglas Hulick "Unter Dieben"
James Barclay "Dieb der Dämmerung" und Folgebände

Veröffentlicht am 25.02.2013 15:14:26 GMT+01:00
Alex meint:
"Die Zwerge" sind einfach unglaublich gut die Bücher kann ich nur empfehlen.

Veröffentlicht am 25.02.2013 15:22:52 GMT+01:00
Smith meint:
ja Elfen und Zwerge klingen interessant konnte mich einfach noch nicht durchringen sie zu lesen.

Askir und Inseln des Ruhms wollte ich auch schon mal anfangen hab aber dann immer was besseres gefunden :)

Veröffentlicht am 25.02.2013 16:38:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.02.2013 17:05:15 GMT+01:00
Marismeno meint:
Etwas Altes:

Die Bannsänger-Reihe von Alan Dean Foster
z.B. Bannsänger

Die Drachenreiter von Pern von Anne McCaffrey
z.B. Die Welt der Drachen

Die beiden Bücher von Joy Chant (ich liebe sie!!!)
Der Mond der brennenden Bäume.
Roter Mond und schwarzer Berg.

Kennst Du von Pratchett auch die Nicht-Scheibenwelt-Bücher?
Ein gutes Omen: Der völlig andere Hexen-Roman
Nur du kannst die Menschheit retten/Nur du kannst sie verstehen/Nur du hast den Schlüssel: Drei Romane in einem Band
Die Teppichvölker: Roman
Die Schlacht der Nomen: Trucker ? Wühler ? Flügel: 3 Romane in einem Band

Als Jugendliche habe ich auch Märchen aus fremden Kulturen verschlungen, zum Beispiel 1001 Nacht, russische oder chinesische Märchen. Im Grunde liefern die auch alles, was ich zumindest an guter Fantasy liebe. Vielleicht ist das auch für Dich einen Versuch wert. Die öffentlichen Bibliotheken sind eine kostengünstige Quelle.

Ach ja, und auch die Reisende-Trologie des kleinen britischen Xin-Verlages trifft Deine Zielvorgaben sehr genau:
Der Krieger und die Zauberin: Reisende. Buch Eins ff.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.02.2013 16:42:16 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 25.02.2013 17:03:22 GMT+01:00
Smith meint:
@ marismeno
klingt alles ganz gut.
ja die Bücher von Pratchett kenn ich schon hab sie aber leider noch nicht gelesen.
Hab früher auch gerne Märchen/Sagen gelesen konnte mich aber dann nach dem ich irgendwie beim Niebelungenlied angelangt war nicht mehr richtig für solch kurze geschichten Motivieren.

@reinhard
ich find nirgends ne ordentliche inhaltsangabe zu dem von dir geschriebenen buch.
ne ellenlange beschreibung über dich aber nur 2 zeilen zu dem buch......
würde dir empfehlen das besser zu machen wennst das wirklich verkaufen willst.

Veröffentlicht am 25.02.2013 17:08:40 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.02.2013 17:12:20 GMT+01:00
Marismeno meint:
In den Märchen aus 1001 nacht findest Du richtig lange Geschichten (z.B. ist Sindbad ein Mehrteiler), und z.B. Die Abenteuer des starken Wanja von Preussler ist an die russischen Volksmärchen angelehnt und ein vollständiger Roman. Ich finde ihn fast mit dem Krabat vergleichbar. By the way, ... kennst Du den schon? Krabat

Und kennst Du die 5 Bücher über den Hexer Geralt von Riva? Die sind auch lohnend, mit Wurzeln im polnischen Sagen- und Märchenschatz.
Der letzte Wunsch ff
Meine dringende Empfehlung: Erspare Dir den Film!

Veröffentlicht am 25.02.2013 17:31:47 GMT+01:00
Smith meint:
krabat kenn ich nur als Film das Buch leider noch nicht.
Ist auch gut möglich das ich Sinbad schon mal gelesen habe bin mir da aber nicht mehr so sicher.

Hexer Geralt hab ich den ersten Band bereits gelesen fand ich eigentlich nicht schlecht. Hatte aber zu dem Zeitpunkt mehr Bücher als Zeit :)

Veröffentlicht am 25.02.2013 17:32:48 GMT+01:00
Breumel meint:
Auch was altes: Der Söldner Sonnenwolf entwickelt eine magische Begabung und gerät dadurch zwischen die Fronten. Früher war er auf der Seite des Heeres, jetzt findet er sich plötzlich bei den Opfern des Krieges wieder... Sehr spannend geschrieben, ich hab's verschlungen!

Sonnenwolf - Ein Doppelband mit den ersten beiden Büchern
Die dunkle Hand der Magie. Sonnenwolfs Kampf gegen den Fürsten des schwarzen Zaubers.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.02.2013 20:02:33 GMT+01:00
Marismeno meint:
Der erste Band der Hexer-Reihe ist noch eine Kurzgeschichten-Sammlung, die nur einen losen Zusammenhang hat. Zumindest Band 3 bis 5 sind Romane und daher für Dich vielleicht interessanter. Leider leidet Band eins nach meiner Einschätzung auch ein bisschen unter der Übersetzung. Vielleicht hat ja ein polnischer Muttersprachler den Orginaltext ins Deutsche übertragen. Die Folgebände sind auch in dieser Hinsicht etwas besser.

Vielleicht hast Du ja demnächst mehr Zeit als Bücher und versuchst Dich noch einmal an der Reihe. Geralt ist nämlich ein starker Individualist, so wie Du ihn zu suchen scheinst.

Veröffentlicht am 26.02.2013 21:55:45 GMT+01:00
Bine S. meint:
Ich könnte einen Fantasy-Sci-fi beitragen. Dignity Rising von Hedy Loewe hat starke Charaktere in einer düsteren, realistischen Welt. Schau dir die Rezis an, die sprechen für sich. Ist noch ziemlich neu und ein Indie. hat mich aber von der Spannung und Konstruktion sehr überzeugt.Dignity Rising - Gefesselte Seelen

Veröffentlicht am 27.02.2013 15:57:32 GMT+01:00
Gala meint:
Ist zwar NOCH kein mehrteiler, hat aber sonst alles was du willst Tarilien: Fantasy

Veröffentlicht am 28.02.2013 10:28:06 GMT+01:00
patentcat meint:
Hallo Smith,

"Hi bin auf der suche nach paar neuen Fantasy Büchern"
- da kann ich Dir gerne Dorf der Katzen. empfehlen!

"Wenn möglich ohne Vampiren, Werwölfen, Engel"
- kommen garantiert nicht vor. Außerdem keine Orks, Elben oder bebrillte Zauberlehrlinge!

"Zu viel Romantik sollte auch nicht dabei sein."
- hält sich zu Gunsten von Fantasy, Action, Humor und etwas Grusel sehr zurück!

"Ich würde eher einzelne starke Helden / Heldinnen bevorzugen, also nicht zu viel Handlungsstränge."
- es gibt eine starke Heldin, die gegen ihren Willen dazu gedrängt wird und eine Anzahl tierischer Helden (s. Titel).

Weitere Infos sind zu finden unter www.dorf-der-katzen.com
Schau doch mal vorbei!

Gruß
Bernhard

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2013 13:32:26 GMT+01:00
Knöterich meint:
Hallo,
beim Lied von Eis und Feuer hast Du aber einen Haufen Handlungsstränge...
Dies hier ist gut:
Das Runenschwert (Die Saga von den drei Königreichen)

Veröffentlicht am 21.04.2013 23:01:35 GMT+02:00
Zu deutscher High Fantasy gehört auch
Kay Noa "Einfach kein Held"
Eine klassische High Fantasy Reihe in einer tollen, detailverliebten Welt, schrägen Einfällen und sehr, sehr sympathischen Figuren:

Schwerttanz um Täuscher (Einfach kein Held (EKH) 1)
Schwerttanz um Grimm (Einfach kein Held 2)

Kay Noa ist auch auf LB recht gut bewertet. Zur Zeit läuft dort auch für Band I eine Leserunde soweit ich weiß.

Veröffentlicht am 22.04.2013 12:55:07 GMT+02:00
pez meint:
Naomi Novik: Die Feuerreiter seiner Majestät
Uschi Zietsch: Die Chroniken von Waldsee
Richard Schwartz: Askir Reihe
Alt aber gut: Tad Williams: Das Geheimnis der großen Schwerter
Licia Troisi: hat drei Trilogien. Die Drachenkämpferin, Die Schattenkämpferin, Die Feuerkämpferin

Veröffentlicht am 22.04.2013 14:16:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.04.2013 14:19:50 GMT+02:00
Kalle Wirsch meint:
Unbedingt zu empfehlen :Stephen Donaldson mit seinen mehrbändigen "Chroniken von Thomas Covenant", (insbesondere die 1. Trilogie) ist ungewöhnlich und super...der unsympathischste "Held" der Fantasy-Literaturgeschichte führt den Leser in eine der faszinierendsten Fantasy-Welten, die je erdacht wurden.
Sapkowski würde ich mit seinem "Hexer Geralt"-Mehrbänder auch nochmal nachdrücklich empfehlen : sehr intelligent, augenzwinkernd, spannend, fern ab vom "Mainstream". Ebenso die "Schwerter-Saga" von Tad Williams, bedingt auch die neuere "Shadowmarch"-Tetralogie und die "Askir"-Reihe von Schwartz einschließlich der "Nebenbände".
Weiterhin : Patrick Rothfuss ("Königsmörder-Chroniken", bisher 3 Bände, Abschlussband fehlt noch), Markus Heitz' "Ulldart-Zyklus" (abwechslungsreicher als "Zwerge"), Steven Erikson's "Schwerter"-Reihe. Als Geheimtipps: Mervyn Peake mit seinen "Gormenghast"-Büchern (Band 1 u. 2 genügen, 3 u. 4 sind aus Fragmenten nach Peake's Ableben zusammengestopselt und nicht mehr gut), mal ganz was anderes, faszinierend die ganz eigene klaustrophobische Welt des Riesenschlosses. Hier noch ein historisch und inhaltlich interessanter Fantasy-Urahn (vor Tolkien !) : E.R. Eddison mit "Der Wurm Ouroboros", trotz etwas altertümelnder Sprache etwas ganz eigenes, das man mit viel Vergnügen lesen kann. Zur Erholung zwischendurch mal was Leichteres aus deutschen Landen : Liane Sons "Das vierte Siegel" und Uschi Zietsch mit den "Chroniken von Waldsee" und "Fyrgar". Witzig und satirisch : "Die Brautprinzessin" von William Goldman.

Veröffentlicht am 22.04.2013 14:35:09 GMT+02:00
Buchfreund meint:
Brauchbare Fantasy mit starken Helden?

"Kryson" kann ich da nur wärmstens empfehlen. Preisgekrönte und abgeschlossene Reihe.
Anbei der Link zum Abschlussband
Kryson: Tag und Nacht

Veröffentlicht am 22.04.2013 17:32:49 GMT+02:00
X_Y_Z meint:
Wenn ihr neues lesen wollt, dann lest die chroniken der Götter, Götter des Lichts,
Ihr werdet es nicht bereuen

Götter des Lichts (Die Chroniken der Götter)

Veröffentlicht am 26.04.2013 15:28:33 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.04.2013 15:31:54 GMT+02:00
Wo ich die Empfehlung von Kalle Wirsch hier lese, muss ich eine Trilogie empfehlen, über die er und ich recht ausführlich im Thread zu seiner Rezension diskutiert haben:
Ninragon 1: Die standhafte Feste

Eigentlich nur 1 Handlungsstrang der durch einen Kunstgriff zu 1,5 aufgeplustert wird. Der Protagonist ist ein Barbar, der seine Herkunft hasst und immer wieder mit dem Vorurteil konfrontiert wird, dass er nur zum Kämpfen zu gebrauchen ist (er ist tatsächlich ein sehr guter Kämpfer). Sein Ziel ist es an der Universität zu studieren, um dahin zu kommen, kann er sich nur als Söldner verdingen. Der Autor benutzt eine Gegenwartssprache, Kampfszenen dominieren die düstere und brutale Handlung.

Einige kommen mit der opulenten Sprache nicht zurecht (siehe Rezension von Kalle Wirsch). Andere lieben es gerade deswegen. Also erst die Leseprobe testen, obs geschmacklich passt. Die Trilogie ist abgeschlossen. Leider nur als EBook erhältlich.

@Kalle Wirsch: Ich habe im Anschluss an unsere Diskussion erst mal den Abercrombie FirstLaw im Original gelesen. Mal sehen, vielleicht jetzt den Sapkowski. Hänge derzeit noch in einem Ross Thomas (nicht Fantasy). Viele Grüße.

Veröffentlicht am 26.04.2013 16:28:16 GMT+02:00
Tortue meint:
Ich würde dir Die Lügen des Locke Lamora: Band 1 - Roman und Fortsetzung empfehlen, passt auf deine Kriterien.
Wenn auch Fantasy in unserer Welt in Frage kommt: Skulduggery Pleasant. von Derek Landy, Mehrteiler. Wenn du zum Beispiel die Tiffany oder Rincewind Bücher von Pratchett mochtest, könntest du deinen Spaß haben. ;-)
Ansonsten, kennst du schon die "Das Lied von Albion"-Triologie von Stephen Lawhead. Beginnt mit Das Lied von Albion I. Krieg im Paradies.: BD 1.

Veröffentlicht am 26.04.2013 16:38:22 GMT+02:00
kiwi meint:
Hallo,
dann würde ich Hinter der Nacht vorschlagen.
Hat alles, was Du wünscht. Kurzbeschreibung unter dem Link.
Gruss Kiwi

Veröffentlicht am 26.04.2013 21:20:33 GMT+02:00
René Grigo meint:
Vielleicht taugt dir ja folgendes Buch ;)
Ogerblut

Veröffentlicht am 26.04.2013 23:52:46 GMT+02:00
Loxagon meint:
"Die Legende vom Weiterseher" / "Die Zauberschiffe" (Robin Hobb)
"Das Zeitalter der Fünf" / "Die Gilde der schwarzen Magier" (Trudi Canavan)
"Elfenzeit" (Uschi Zietsch - 20 Bände. Klingt auf den ersten Blick nach einer drögen Kitschreihe für Girlys ohne Hirn, aber man merkt sehr schnell: es ist Fantasy vom feinsten)
Alles von Raymond Feist (Chronologisch lesen, weil alles zusammenhängt!)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fantasy Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  39
Beiträge insgesamt:  48
Erster Beitrag:  25.02.2013
Jüngster Beitrag:  14.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen