Kunden diskutieren > fantasy Diskussionsforum

Neue Autoren stellen sich vor. Schreibst Du selbst?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
51-75 von 180 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2009 16:08:32 GMT+02:00
Hallo Miriam,
ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber bei den anderen ist es sicher ähnlich: Natürlich kann mein Buch direkt bei mir bezogen werden und dann ist auch die Widmung kein Problem.
In dem Fall müsste man sich halt direkt über die Links an die betreffenden Autoren wenden - die meisten Autoren werden eine Homepage haben und darin sind sicher Kontaktmöglichkeiten zu finden.
Liebe Grüße
Daniel

Veröffentlicht am 11.08.2009 20:04:45 GMT+02:00
Hallo Miriam,

mein erstes Buch "Stein der Finsternis" kannst Du gerne auch direkt von mir beziehen, natürlich mit Widmung. Über meine Internet-Seite www.mkerawalla.de erfährst Du mehr über mich und mein Buch. Dort findest Du auch eine Kontakt-Adresse. Ich freue mich über jede Zuschrift. Du darfst auch gerne Fragen zum Roman, oder über mich stellen.
Falls Du Interesse an dem Buch hast, dann schreib mir einfach.

Liebe Grüsse

Michael Kerawalla

Veröffentlicht am 11.08.2009 21:24:24 GMT+02:00
Hallo an Alle:

Ich weis dass ihr mich nicht kennt und das ist genau der Punkt.
Ich heiße Tatjana und als ich dreizehn war ( das ist acht Jahre her) habe ich einen sehr lebhaften Traum aufgeschrieben. Daraus ist eine achzig seitige Kurzgeschichte geworden. Da man in diesem Alter keine Erfahrungen haben kann, um ein richtiges Buch zu schreiben, habe ich die letzten Jahre unzählige Bücher verschlungen. Leider ist mir eine bekannte Schriftstellerin namens Stephenie Meyer zuvor gekommen und ich musste mit meinem Buch vier mal neu anfangen, weil mein Buch ihren vieren so ähnlich war. Es hat mich echt geärgert, aber naja, da kann man nichts machen. Mittlerweile habe ich resigniert! Dieses Buch ist wie ein Baby für mich und ich will nicht noch einmal ein Neues machen. Ich bitte euch, auch wenn das bedeutet, dass ihr mich in der Luft zerreißt, meldet euch per E-Mail bei mir. Ich habe alles was ich bisher geschrieben habe, allen zum lesen gegeben die ich kenne. Sie fandes es alles super und ich zweifle nicht an ihrer Ehrlichkeit, aber ich will es Menschen geben, die mich nicht kennen. Mir ist es egal ob ihr viel Erfahrung mit Büchern habt, wie ich, oder ob ihr in eurem ganzen Leben erst zwei oder drei gelesen habt( Schulbücher eingeschlossen). Meldet euch bei mir wenn ihr interesiert seid, ich maile euch dann mein Buch. Ich bin froh, dass ich hier auf diese Seite gestoßen bin und hoffe, dass ich Glück habe und ehrlichen Menschen begene. Wie gesagt, ich bin für alles offen was ihr an meinem Buch auszusetzen habt!

Danke schon mal im voraus.
Eure Tatjana ( meine Mail Adresse lautet: tatjana2488@gmail.com)

Veröffentlicht am 18.09.2009 14:56:59 GMT+02:00
Miriam Pharo meint:
Hallo zusammen,

schön, dass Autoren hier die Möglichkeit bekommen, ihre Bücher vorzustellen!
Zu meiner Person: Ich bin gebürtige Französin, lebe aber schon eine halbe Ewigkeit in Deutschland. Weil ich die Stadt Hamburg über alle Maßen liebe, außerdem noch großer Krimi- und Science-Fiction-Fan bin, habe ich kurzerhand meine Leidenschaften gebündelt und einen Zukunftsthriller geschrieben. In "Schlangenfutter" geht es um die Ermittler Louann Marino und Elias Kosloff, die im Hamburg des Jahres 2066 ein Verbrechen aufklären müssen.

Vor über einem Jahr habe ich die Story über Hanseapolis, so der Name der zukünftigen Megacity Hamburg, bereits in Eigenregie als eBook herausgebracht. Der Clou: Info- und Gedankenfelder, die per Mouse-Over sichtbar gemacht wurden. In Zusammenarbeit mit dem Hamburger ACABUS Verlag wurde diese Idee nun in eine printgerechte Form übersetzt.

Das Leserfeedback war bis dato wirklich positiv (NICHT gefaked und auch NICHT von irgendwelchen Bekannten):
siehe http://www.molly-chills.com/sciencefiction5.php

„Sektion 3 ist ein Knaller! Für alle, die Science-Fiction und Krimis mögen, ein echtes Highlight.“

„Tolle Story, neben "Sex & Crime" auch reichlich gutes Futter zum Nachdenken.“

„Ein sehr spannender Krimi, der mich bis zum Schluss gefesselt hat. Als Hamburgerin gefiel besonders die futuristische Beschreibung der Region Hamburg.“

Es würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen etwas neugierig machen konnte. Mein Ziel ist es, mit diesem Buch auch Leser zu fesseln, die mit Science-Fiction normalerweise nichts am Hut haben. Deshalb verliere ich mich auch nicht in endlosen technischen Details. Mir ist die gute Story wichtiger.

Liebe Grüße,

Miriam

Sektion 3 Hanseapolis - Schlangenfutter

Veröffentlicht am 22.12.2009 18:27:50 GMT+01:00
Marie Moritz meint:
Hallo,

ich habe nun auch endlich hierher gefunden und finde die Idee klasse, dass Autoren hier Werbung für ihre Bücher machen können.

Mein Buch heißt "Avinsul" und ist ein Fantasyroman, der 2006 im Machtwortverlag erschienen ist.
Die Geschichte dreht sich um die Freunde Miranda, Yuma und Mahagon die nach einigen Verwicklungen auf der Insel des Grauens landen. Dort warten eine Reihe von Abenteuern auf die drei und wenn sie wieder von der Insel hinunter wollen müssen sie sich an die Götter der Insel wenden, die jedoch ganz andere Pläne haben.

Veröffentlicht am 22.12.2009 19:11:09 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.12.2009 02:38:29 GMT+01:00
Marismeno meint:
Mein Buch heißt Der Fremde und ist der erste in sich abgeschlossene Teil einer geplanten Reihe "canis lupus niger" (lat.: Der schwarze Wolf). In einer mittelalterlichen Welt wird der Protagonist, ein Herumtreiber und Abenteurer aus Leidenschaft, nach vielen Jahren des Herumreisens und Lernens Zeuge der Entführung einer jungen Frau. Motiviert durch das Schicksal seiner Schwester, die durch eine Entführung grausam zu Tode kam, zögert er nicht, sich in eine wilde entbehrungsreiche Verfolgungsjagd zu stürzen, an deren Ende er die Dame Valeria tatsächlich befreien kann. Auf der Rückreise erleben die beiden weitere Abenteuer und der Leser lernt Wanja und seine Vergangenheit nach und nach recht gut kennen. Wie es weiter geht, nachdem sie die Heimat der Dame erreichen, soll aber hier wirklich nicht auch noch erzählt werden.

Über die Schulter des Protagonisten gesehen, erlebt der Leser aus dessen fast modernen Sicht die gedankliche Enge eines mittelalterlichen Umfeldes, aus der Sicht eines "Fremden" die Ausgrenzung durch eine engstirnige Gesellschaft, aus der Sicht eines sozial denkenden Menschen die Not der rechtlosen Landbevölkerung im Krieg ihrer Fürsten. "Der Fremde" will Respekt vor den verschiedensten menschlichen Kulturen und ihren Errungenschaften vermitteln, aber auch an die Achtung vor der eigenen Kultur im Zeitalter der Globalisierung erinnern.
Das ganze ist verpackt in eine (laut Lesermeinung) fesselnde und angenehm zu lesende Abenteuergeschichte.

Das Buch hat schon einige sehr nette Kritiken bekommen und wird Ende Dezember im "Phantastischen Bücherbrief" besprochen. Die Bewertung kenne ich noch nicht, deshalb ist es natürlich ein gewisses Wagnis, damit anzugeben. Aber ich bin schon stolz darauf, daß der Herausgeber, Erik Schreiber, es überhaupt für erwähnenswert hält.

Wer eine klassische, romantische Märchengeschichte mit einem sympathischen Helden, einer starken Frau und einem richtig schönen Ende lesen möchte, die noch dazu ein bisschen was für das Gemüt bietet, der findet mit meinem Buch das Richtige, um einen oder zwei lange Winterabende angenehm zu füllen.

Veröffentlicht am 22.12.2009 22:53:11 GMT+01:00
crawmaker meint:
Dann darf ich mich also einreihen. Obwohl, eigentlich würde ich meinen Roman eher als Verschwörungsthriller mit fantastischen Elementen anpreisen, denn er spielt hier und heute, ohne Drachen, Magier und Götter. Naja, vielleicht Götter in weiß, spielen eine Rolle. "CoSePa - Die Bruderschaft der Schlange von Eden" heißt der Roman und auch hier bei Amazon erhältlich. Was erwartet einen? Eine bezaubernde Heldin, ein verzwicktes Rätsel, eine unglaubliche Verschwörung, Schwertkämpfe und eine Prise Erotik.

Veröffentlicht am 22.12.2009 23:28:26 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 25.06.2010 16:16:55 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 26.12.2009 11:15:54 GMT+01:00
Da hier noch kein Eintrag von meinem Lieblingsautor steht möchte ich diesen gleich mal vorstellen.
Autor: Michael Wolfinger
Buch: Hackneys Geheimnis
ISBN: 9783869370118
3869370114
Genre: Fantasy
--> Jugendliteratur ab 12 Jahre
Seiten: 442
Webseite: www.hackneys-geheimnis.de

Das Buch Hackneys Geheimnis ist eine klasse Fantasygeschichte um einen jungen Protagonisten der durch einen Zufall herausfindet, dass er zaubern kann. Sein Leben verändert sich durch diese Erkenntnis drastisch denn in der Welt in der er lebt, gibt es nicht nur normale Menschen sondern auch Zauberer. Die dunkle Seite versucht mit allen Mitteln an die Macht zu kommen. Ehe sich der kleine Tom versieht steht er mit seiner Schwester Mia im größten Machtkampf der Zaubereigeschichte. Ein super spannendes Fantasyabenteuer erwartet einen und ich bin mir sicher, dass man dieses Buch einmal angefangen, nicht mehr weglegen wird :)
Ein fantastisches Feuerwerk - so bezeichnete eine große Deutsche Tageszeitung das Buch
die Stuttgarter Zeitung meint - eine Mischung aus Neuzeitgeistlichem Harry Potter, Dan Brown Thriller mit einem Schuss Ich rette die Welt
Bei Loveleybooks.de gehört es jetzt schon zum Favoritenkreis und steht unter den Top 10 der 200 besten Bücher.

Dennoch schaffte es Hackneys Geheimnis das im Verlagshaus Schlosser im Sept. veröffentlicht wurde es noch nicht auf die Bestsellerlisten der ganz großen.... noch nicht :) und gilt somit noch als Geheimtipp!

Hier bei Amazon.de ist es natürlich auch schon zu haben
Hackneys Geheimnis

Veröffentlicht am 27.12.2009 13:08:18 GMT+01:00
Sandra meint:
Hey,

wow, endlich mal eine Diskussion für uns Autoren. Also wenn ich in anderen Diskussionen mein Buch erwähnt habe, kam das nie so gut an. Aber wenn man nicht das Glück hat, bei einem bekannten Verlag unterzukommen, ist Eigenwerbung doch wohl unverzichtbar, oder?

Also ich hab mit meiner Freundin einen Vampirroman geschrieben. Ist nicht so die typische Vampir-Mensch-Romanze, sondern mal etwas Anderes. Es handelt von zwei Geschwistern, die als Kinder in Vampire verwandelt und dann voneinander getrennt werden.
Eine genauere Inhaltsangabe findet ihr hier auf amazon.

Titel: Blutjung
Autoren: Sandra Bachmann, Janine Bienert

Der Roman ist in allen Online-Buchshops und natürlich auch hier auf amazon erhältlich.
Viel Spaß beim Lesen!

Viele Grüße
Sandra

Veröffentlicht am 27.12.2009 13:57:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2009 14:01:05 GMT+01:00
Maike Wesa meint:
virus inc
Eine inszenierte Grippepandemie, eine korrupte Regierung und ein tödlicher Impftstoff. (Sorry, zu spät gesehen, dass nur Fantasy gefragt ist, vielleicht interessiert sich ja doch jemand.)

Das ist meins. (Wobei ich immer noch nicht verstehe, warum Amazon immer noch meinen alten Nachnamen verwendet, aber was solls ; ))

Sandra: Ich lese zwar keine Vampirstories, aber deine klingt interessant! Viel Erfolg damit, auch allen anderen!

Beste Grüße und vielen Dank für diesen Thread!

Gruß,
Maike Wesa

Veröffentlicht am 27.12.2009 15:03:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2009 17:00:15 GMT+01:00
Jenny B. meint:
Oh, schöner Thread! Selbstbeweihräucherung - da will ich auch mitmischen :-)
Mein Debütroman, der Auftakt einer Trilogie, erscheint im Juni, das hier ist er:

Nybbas Träume: Schattendämonen 01

Erwarten darf man sich voll ausgeschöpfte Dark-Romance, abseites aller Schwarz-Weiß-Malerei, denn im Gegensatz zu vielen Büchern dieses Genres ist mein Protagonist kein missverstandener Gut-Dämon, und in der Seele seines Herzens ein Philantrop, der auf der Seite der Guten kämpft.
Nö, mein Held ist in erster Linie sein eigener bester Freund. In seinem Menschenkörper, der so hübsch wie gestohlen ist, verbirgt sich ein wahres Monster. Er nährt sich von den Emotionen der Menschen - und hat seinen Spaß dabei. Bis er sich in seinem Spieltrieb selbst verliert ... denn er gerät an eine Frau, die - so wenig sie das zunächst glauben mag - Stärke und Mut beweist, und sein Spiel mitspielt. Was ihn wiederum in luziferische Gefahren bringt :-)

Wer also ein wenig moralischen Konflikt in einer außergewöhnlichen Romanze sucht - dazu ästhetische Erotik (Kraftausdrücke findet ihr überall - aber nicht in den Liebesszenen); teuflischen Humor; ein Heldenpaar, das einander ebenbürtig ist und aneinander wächst; vielschichtige, liebens- und hassenswerte Figuren - und keine Angst vor ein paar martialischen Kämpfen und echten Dämonen hat - der ist herzlich eingeladen, einen Blick zu riskieren :-)
Unter www.sieben-verlag.de gibt es eine kleine Leseprobe und einen ersten Vorgeschmack auf meinen Helden ;-)

Zu mir: Ich bin fast 30, ein verspieltes Ding mit Genuss an allen schönen Dingen der Welt und gefangen in der Sucht geschriebener Worte. Nachdem ich mein Leben lang in meinem Lieblingsgenre - der romantischen Fantasy - nie exakt das finden konnte, was ich lesen wollte, habe ich vor einem Jahr angefangen, sie selbst zu schreiben und gleich mit einem meiner ersten fertiggestellten Romane einen kleinen, aber feinen Verlag gefunden, der den Mut hatte, gewisse Genrekonventionen zu ignorieren und sich auf mich einließ.

LG Jenny

Veröffentlicht am 27.12.2009 20:44:06 GMT+01:00
Kilian Braun meint:
Klasse, dass es so etwas hier gibt! Gerne reihe ich mich da ebenfalls mit ein:

Mein Name ist Kilian Braun und ich habe Randár, einen Fantasy-Roman, geschrieben. Als ich Anfang 2007 die ersten Zeilen geschrieben habe, hätte ich es nie für möglich gehalten, mein Werk tatsächlich einmal als Buch veröffentlicht zu sehen. Doch nun gibt es Randár im Handel und ich würde mich sehr freuen, wenn das Buch unter euch den ein oder anderen Leser findet!

Eine alte Gefahr aus grauer Vorzeit bedroht die Welt Randár, die Heimat der Orks, Menschen, Trolle, Elfen, Zwerge und Drachen. Nur gemeinsam können sie der aufziehenden Finsternis standhalten, doch alte Rivalitäten untereinander erschweren dies und die Zeit ist knapp …

Eine ausführlichere Inhaltsangabe sowie eine Leseprobe gibt es auf meiner Autorenhomepage www.kilian-braun.de
Regelmäßige News findet ihr zukünftig in meinem Blog: http://kilian-braun.blogspot.com/

Als Neueinsteiger im Schriftstellerbereich hat man es denkbar schwer und ich freue mich sehr über jede Hilfe und Unterstützung!

Vielen Dank!

Mit besten Grüßen

Kilian Braun

Veröffentlicht am 27.12.2009 22:44:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2009 22:46:00 GMT+01:00
Glucksbar meint:
Na, dann will ich auch mal meine Bücher in die Runde werfen. Bin zwar nicht mehr ganz "neu" als Autor, aber erst mit dem neuen Buch auch in den Buchhandlungen vertreten.
Hier auf Amazon könnt ihr einfach nach Stephan R. Bellem suchen, dann findet ihr mich. Das neue Buch heißt "Bluttrinker"

mehr Infos auf meiner Website: www.srbellem.de

Veröffentlicht am 27.12.2009 23:22:43 GMT+01:00
Hallo,
dann will ich mich auch einmal einreihen.
Tja, auch ich gehöre in die Kategorie "Ich habe einen Vampirroman geschrieben, aber weil der Markt gesättigt ist, will ihn keiner haben."
Verträumt wie meine Protagonistin habe ich gut vier Jahre am Buchmarkt vorbeigelebt und um stillen Kämmerlein meine Geschichte ausgebrütet, die nun heute in die mittlerweile "Hassliebe"-Schublade "Vampirromanze" fällt, aber irgendein leises Stimmchen hat mir meinen Vampircharakter so wässrig gemacht, dass mich schließlich die Romantik gepackt hat und ich von meinem ursprünglich geplanten, nämlich bösen Weg abgekommen bin.
"Blutsuche: Annes Reise" ist mein erstes Baby, das ich nicht in der Schublade verschimmeln lassen wollte.
Eine Fortsetzung war nicht geplant, ist aber nun schon quasi Pflicht, bevor ich mich wieder neuen Themenbereichen zuwende.
Beste Grüße
Sinje

Veröffentlicht am 24.05.2013 11:17:26 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.09.2013 16:17:55 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 24.05.2013 12:47:45 GMT+02:00
Breumel meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 24.05.2013 12:57:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2013 12:59:08 GMT+02:00
Rose meint:
Sehr schön, dass es hier so einen Thread gibt. In diesem Fall, werde ich auch mal mein neustes Werk vorstellen, das in Zusammenarbeit mit meiner Schwester entstanden ist. Es wird eine siebenteilige Reihe mit dem Titel "Triskalia". Der erste Band heißt "Triskalia und die versunkene Stadt".
Anzusiedeln ist dieses Buch im Genre Fantasy bzw. Urban-Fantasy und ist sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene gedacht.
Bevor wir mit dem Schreiben begonnen haben, haben wir viel über Mythologien und Religionen recherchiert, aber natürlich auch viel unserer ganz eigenen Fantasie rein gesteckt.
Ich denke, wir beide würden uns sehr freuen, wenn sich Leser finden, die auch ein Feedback dazu hinterlassen und hoffen diese für "Triskalia" zu begeistern.

Nadine und Stefanie Danielewski - "Triskalia und die versunkene Stadt"

Klappentext:
„Triskalia und die versunkene Stadt“ ist der erste Band einer siebenteiligen Reihe. Erlebe faszinierende Abenteuer und löse gemeinsam mit Zoey McAdams das Rätsel, das ihre Familie ihr Leben lang vor ihr zu verstecken versucht...

Triskalia - „Magie existiert nicht“, hört man viele sagen. Kaum jemand weiß jedoch, dass es auf dieser Welt noch Orte gibt, an denen das Übernatürliche zum Alltag gehört. Abgeschottet und für Menschen nicht auffindbar, ist Triskalia ein Ort, den nur Hexen kennen. Ein Ort, an dem nichts ist wie es scheint und es immer Neues zu entdecken gibt.
Welche düsteren Geheimnisse aber verbirgt dieses mysteriöse Fleckchen Erde?

Atlantika - Schon immer rankten sich zahlreiche Mythen und Legenden um wundersame, versunkene Städte. Niemand hält sie hingegen für wahr. Zusammen-gesponnene Geschichten seien es, heißt es. Warum aber taucht ausgerechnet jetzt eine verrückte Meerhexe in Zoeys' Heimat auf und behauptet die Prinzessin einer dieser sagenumwobenen Städte zu sein?

Hier ist auch gleich der Link zum Ebook:
Triskalia und die versunkene Stadt (Band 1 - Teil 1/7)

Schöne Grüße :)

Veröffentlicht am 24.05.2013 13:10:10 GMT+02:00
Breumel meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 24.05.2013 13:28:29 GMT+02:00
M.R. meint:
außerdem bringt er nichts...aber auch gar nichts!!!

Veröffentlicht am 24.05.2013 17:14:54 GMT+02:00
Khirin meint:
Im Januar bis März erschienen drei Bände der Reihe "Maharas Chroniken", nämlich "Der Sternenbote" (ca. 750 Seiten), "Der Kampfkaiser" (ca. 690 Seiten) sowie "Der Geist aus dem Gestern" (ca. 550 Seiten).
Beste Grüße
Elmar Pfeiffer

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 17:58:31 GMT+02:00
Bücherfreund meint:
Okay, von mir gibt es hier ab dem 31.07.13 den Fantasy-Roman "Arthan der Krieger", der vom AAVAA-Verlag, Berlin verlegt wird.

Arthan will unbedingt Stammesführer und damit der Nachfolger seines Vaters werden. Die Chance, sich zu bewähren, bietet sich ihm als Führer eines Kriegszuges in feindliches Gebiet. Er soll eine entführte Stammesschwester befreien und die Erzfeinde seines Volkes entscheidend vernichten. Da er jedoch Liana, die Tochter des feindlichen Stammesführers, liebt, wird er vor die schwerste Entscheidung seines Lebens gestellt: Seinen Auftrag konsequent auszuführen oder Liana als seine Frau nach Hause zu führen…

Der Roman ist nicht der übliche dicke Fantasy-Wälzer sondern hat eher eine "schlanke" Form. Er hat 167 Seiten, also auch mal an einem Wochenende zu lesen

Taschenbuch: 167 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag; Auflage: 1., Aufl. (1. Juli 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3845907940
ISBN-13: 978-3845907949

Veröffentlicht am 24.05.2013 18:18:32 GMT+02:00
Hallo Zusammen!
Im August 2013 erscheint unter meinem Pseudonym "Amelia Blackwood" der erste Band meiner Serie. Der Titel lautet: BLUE - Gebundene Herzen 01. ISBN:978-3-864432-22-4
Weitere Info findet Ihr unter:
www.sieben-verlag.de
www.facebook.com/BlackwoodAmelia
http://www.youtube.com/watch?v=eG2Liww-ois
http://ameliablackwood.blogspot.com/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 21:40:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2013 21:41:14 GMT+02:00
Tante Li meint:
Und das nur, weil das Autorenforum nicht so leicht zu finden ist wie dieser uralte Thread.

---

>>Wir laden unsere Autoren und interessierten Leser ein um an der Diskussion teilzunehmen:

https://www.amazon.de/forum/Triff%20unsere%20Autoren

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

-Community Team <<

Veröffentlicht am 25.05.2013 07:32:13 GMT+02:00
Andrea Bremer meint:
Hallo Anuket,
ich gehöre auch zu jenen Neulingen, die Threads wie diesen sehr begrüßen. Ich habe einen Fantasy-Roman geschrieben, der ein bißchen weiter weg spielt. Es geht um Drachen, Magie und den endlosen Kampf um Macht und um Liebe. Es ist bei amazon als EBook und als Taschenbuch erhältlich.
"Die Chroniken der Drachenschwerter - Dragon-N'hirid" ist der erste Teil der Reihe.
"Die ungleichen Brüder" und "Mon'te'nhi" sind die Folgebände, die demnächst folgen sollen.
Weitere Informationen und Leseproben gibt's hier bei amazon.
Herzlichst
Ayleen Bernard
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fantasy Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  133
Beiträge insgesamt:  180
Erster Beitrag:  14.05.2008
Jüngster Beitrag:  Vor 4 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 18 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen