Kunden diskutieren > fantasy Diskussionsforum

Wie findet ihr BookRix ?? Und wie ist Kindle?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 37 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 02.10.2011 14:22:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.10.2011 14:24:19 GMT+02:00
Edwettella meint:
Ich schreibe ganz gerne mal kleinere Geschichten. Dann habe ich von dieser Seite gehört und das man da eben seine Geschichten veröffentlichen kann.
Kennt ihr die Seite und wenn ja wie sind eure Erfahrungen damit?
Lohnt sich das Anmelden?
Kann man da viele Leser gewinnen oder ist das eher schwierig?

Hier mal der Link:
http://www.bookrix.de

ich sage schon mal danke für jede hilfreiche Antwort.

Und zum Schluss noch für die die auf Fantasy stehen . . .
(das ist ein Buch was ich da ganz toll finde)
http://www.bookrix.de/_title-de-anne-schoetzke-der-letzte-funke

Bei Kindle kann man ja auch irgendwie seine Geschichten veröffentlichen . . . hat das schon mal jemand gemacht?
Wenn ja wie sind die Erfahrungen?

Veröffentlicht am 03.10.2011 05:10:42 GMT+02:00
fantasyfan meint:
bookrix hat zumindest einen superfreundlichen und hilfsbereiten Kundenservice, das ist ja leider keine Selbstverständlichkeit. Ich kenne mich nur bedingt aus, hoffe aber, dass ich jetzt keinen völligen Unsinn erzähle: Du musst Dich da zunächst entscheiden, ob Du Dein Buch kostenlos zur Veröffentlichung anbietest oder als Kaufbuch.

Wenn Du es kostenlos anbietest, kannst Du wohl tatsächlich auf einige Leserzahlen kommen, aber was hast Du letztlich davon? Wenn Deine Geschichten wirklich lesenswert sind, sollte sich Dein Zeiteinsatz auch über einen Verkaufspreis rechnen dürfen.

Wenn Du einen Preis festsetzen willst, musst Du dort einen Exklusivvertrag abschließen, woraufhin Dein Buch bei versch. größeren Buchhändlern gelistet wird, allerdings nicht bei Amazon.

Es ist also letztlich die Entscheidung, ob Du Dein Buch über Thalia, Hugendubel u. Co oder über Amazon vertrieben sehen möchtest.

Ich habe mich mit meinem Fantasybuch Alhenaia für Amazon u. die Kindle-Version entschieden u. damit ist bookrix zwangsläufig raus.

Deine Geschichten als Kindle-Version hochzuladen ist technisch unterm Strich wirklich einfach, wenn Du Dich etwas damit beschäftigst. Du solltest Dir aber darüber im Klaren sein, dass die Geschichten allein nicht ausreichen. Sinvollerweise musst Du zumindest noch ein brauchbares Cover entwerfen, Dir ein paar Werbemöglichkeiten einfallen lassen u. natürlich auch an die steuerliche Seite denken, also das Ganze anmelden. Und den "kleineren Geschichten" natürlich eine ordentliche Qualität verpassen. Stell Dir die selbstkritische Frage, ob Du als Außenstehender dafür bezahlen u. Dich dann über die Geschichten freuen würdest. Und ansonsten gilt wohl: Nur der Versuch macht schlau :-)

Veröffentlicht am 03.10.2011 20:03:23 GMT+02:00
A.Ha meint:
Mit BookRix habe ich keine Erfahrungen, habe einige Berichte gelesen, die nicht so positiv waren, wie ich mir das gewünscht hätte, denn die Idee als solches ist ja nicht schlecht.

Bevor man etwas veröffentlicht, sollte man sich darüber im Klaren sein, in welcher Form das sein soll.
Das ist Geschmackssache, ob man versuchen möchte einen Verlag zu finden, oder ob man lieber sein Werk oder seine Geschichte als ebook veröffentlichen möchte. Oder vielleicht sogar beides in Erwägung zieht.
Bei amazon kann man seine ebooks kostenlos veröffentlichen. Man kann sich entscheiden, ob man das ebook kostenlos anbieten möchte, oder, wenn nicht, kann man den Preis selbst festlegen. Wobei er schon realistisch sein sollte.
Ich finde schon dass es sich lohnt, hier über Kindle zu veröffentlichen. Aber es ist auch ein Stück Arbeit nötig, sprich Eigenwerbung.
Auf jeden Fall ist es immer einen Versuch wert. Schaden kann es nicht. Man wird zumindest an Erfahrungen reicher.

Veröffentlicht am 03.10.2011 20:08:15 GMT+02:00
Edwettella meint:
Vielen dank für die schnellen Antworten jetzt weiß ich schon mal mehr.
Gibt es denn bei Amazon viele die dies nutzen ? Oder ist das alles noch in der Entstehung?

Nochmal danke für die Antworten

Veröffentlicht am 03.10.2011 23:00:08 GMT+02:00
A.Ha meint:
Es gibt einige, die ich kenne, durch das Forum, die es nutzen.
Aber gerade hier in Deutschland steckt es noch in den Kinderschuhen. Den Kindle Shop gibts soweit ich weiß erst seit April.
Wie gesagt, einfach mal probieren, ob es einem liegt.

Veröffentlicht am 05.10.2011 12:06:33 GMT+02:00
Doro schreibt meint:
Indie-Veröffentlichungen gibt es inzwischen viele auf der Kindle-Plattform. Und einige AutorInnen stehen weder mit ihren Büchern noch mit ihren Erfolgen den VerlagsautorInnen nach.
Mittlerweile ist es allemal besser, AUCH e-books zu veröffentlichen statt nur darauf zu warten, ob ein Verlag anbeißt

Veröffentlicht am 01.03.2012 13:43:57 GMT+01:00
J. J. meint:
Also ich habe meine zwei Kurzgeschichten in einem Buch über BookRix als eBook veröffentlicht - Und das Buch steht jetzt auch in Amazon zum Verkauf (entgegen der Behauptung von fantasyfan...).
Außerdem im Apple-Store und noch anderen Shops ...
Habe mich auch entschlossen, meinen nächsten Fantasy-Roman über BookRix zu veröffentlichen (Ja, ich habe schon ein Buch bei einem Verlag veröffentlicht, werde trotzdem zu BX wechseln... Indie-Autoren-Image hin oder her: Für mich ist das eine besser Lösung. Kann BX also nur empfehlen! ;D)

Veröffentlicht am 11.03.2012 11:51:31 GMT+01:00
Jan Grunow meint:
@ Jennifer: Also ich habe noch nicht viel Werbung bei Bookrix gemacht, aber so oder so lohnt sich der Aufwand offensichtlich nicht. Hier bei Amazon verkauft sich mein Buch wie geschnitten Brot, aber bei Bookrix nach wie vor: 0. Ich denke, das liegt unter anderem daran, dass die Plattform nicht wirklich als Verkaufsplattform funktioniert. Die Autoren dort präsentieren sich mehr und lesen gegenseitig ihre Kurzgeschichen und das zu 95% auf kostenloser Basis. Jemand, der Bücher kaufen möchte, geht sicherlich nicht zu Bookrix, sondern zu den bekannten Verkaufsportalen. Wie sieht es bei Dir konkret aus? Verkaufst Du wirklich viel bei Bookrix und auch mehr, als z.B. bei Amazon? Genau wie ich hast Du ja nun eine Vergleichsmöglichkeit, also erzähl mal, bin gespannt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2012 12:51:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.04.2012 12:52:26 GMT+02:00
mj01 meint:
Grundsätzlich hat Jennifer recht. Wenn man sein Buch bei BookRix veröffentlicht (wobei man sich entscheiden kann ob NUR bei BookRix oder WELTWEIT), dann hat man "NUR bei BookRix" den Nachteil, dass das Buch nur dort auch zum Verkauf steht. Eine Option die man eher vergessen kann. Höchstens man möchte BookRix auch als Forum nutzen (Man kann dort eigene Foren selbst erstellen und auch eine eigene "klasse" Profilseite mit html-Optionen erstellen, als Ausgangspunkt für andere Aktivitäten.)

ABER wenn man die andere Option (weltweit) wählt, hat man den Verkauf AUCH bei Amazon gestartet, sowie bei zahlreichen anderen Verlägen (Appstore, www.kobobooks.com, www.shopzilla.de, www.exlibris.ch, shop.tripple.at, www.ahabuch.de, www.beam-ebooks.de, www.thalia.ch, www.weltbild.de, www.beck-shop.de, www.buecher.de, etc., ...) Wenn ich mein ebook "Denn Atlantis war morgen" (Denn Atlantis war morgen: Das Vermächtnis der Zeit) in Google suche, bekomme ich nahezu 10 Seiten angezeigt, wo es überall erhältlich ist.

Also ein großer Vorteil gegenüber einem einzigen Verlag. Derzeit gibt dort sogar eine Aktion das Buch für ¤ 9,99 weltweit in den Verkauf zu stellen.

Der einzige Nachteil ist, dass dort manchmal der Server spinnt.
Ansonsten m.A. sehr zu empfehlen!

LG

MJ

Veröffentlicht am 08.04.2012 19:56:40 GMT+02:00
Bibliophilia meint:
Egal wo ihr euer Buch anbietet, besorgt euch vorher ein anständiges Lektorat.

Ja, das kostet Geld, aber Indie-Autoren sind wegen dieser fürchterlichen Tippfehler oder sogar Grammatikfehler in so schlechtem Ansehen. Und gerade bei amazon muss nur einer drunter schreiben, dass es unlektoriert ist, bumms, verringert sich die Zahl der Leute massiv, die Interesse daran haben.

Veröffentlicht am 08.04.2012 20:34:33 GMT+02:00
mj01, wie kommst du auf 9,99 Euro bei BookRix? Ich habe gerade noch mal nachgesehen, 19,99 Euro, wie gehabt. Und das ist mir zu teuer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2012 12:29:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.04.2012 12:30:44 GMT+02:00
Bibliophilia meint:
Über Ostern gab es eine Rabatt-Aktion ;-) Wer sich in dieser Zeit mit einem ebook zum "Verkauf weltweit" anmeldete, musste nur 9,99 ¤ bezahlen.

Veröffentlicht am 09.04.2012 16:47:54 GMT+02:00
Aha.

Veröffentlicht am 11.04.2012 15:23:29 GMT+02:00
Bibliophilia meint:
Und diese Rabatt-Aktion mit 9,99 ¤ gilt bis 12.04. Mitternacht weiterhin.

http://www.bookrix.de/_forum-osteraktion-verlaengert-de.html

Veröffentlicht am 21.04.2012 12:39:42 GMT+02:00
Jan Grunow meint:
Ich frage mich dann immer, wie Bookrix all die Hürden überwindet, die z.B. der Applestore aufbaut? Und mich hat gestört, dass Bookrix mein Buch bei Amazon doppelt einstellen will, obwohl es schon vorhanden ist. Damit war die Sache für mich erst einmal erledigt...

TOM - Zeitreise einmal anders

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.04.2012 18:31:39 GMT+02:00
Mich stört auch, dass man einzelne Shops wie Amazon nicht abwählen kann und dass es nach der Veröffentlichung keine Möglichkeit mehr gibt, Preis oder Kurzbeschreibung zu ändern oder eine korrigierte Fassung neu hochzuladen. Und warum der Blick ins Buch nicht geht und Leser abschreckt, keine Ahnung. (Ich hab 2 Werke mit Bookrixx draußen, als es noch 4,99 Euro kostete). 19,99 Euro finde ich schon als Abzocke.

Veröffentlicht am 12.05.2012 12:22:57 GMT+02:00
Jan Grunow meint:
verkaufst Du denn was bei Bookrix? Ich hab noch kein einziges Buch verkauft, kümmer mich aber auch ehrlich gesagt nicht drum...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.05.2012 13:49:34 GMT+02:00
mj01 meint:
Also ich habe bei BookRix zwei Bücher verkauft,.... und zur gleichen Zeit 19 bei Amazon!
Also denke ich, dass damit alles geklärt ist.

Nur bei BookRix (mit der "weltweit"-Option) hat man nicht nur einen Vertriebsweg (wie bei Amazon) sondern "viele"!
Allerdings, wie oben erwähnt, nur bei Amazon spielt die Musik!!

LG

MJ

Veröffentlicht am 12.05.2012 16:06:58 GMT+02:00
Ich habe eins 38 mal verkauft, das andere 10 mal, seit Januar. Da sie seit 2 Monaten die vorläufigen Verkaufszahlen nicht in endgültige umwandeln (Sie arbeiten dran, lese ich immer), komme ich nicht mal über die Auszahlungshürde von 25 Euro, die eh nur vierteljährlich gezahlt wird. Scheißverein...

Veröffentlicht am 15.05.2012 21:33:55 GMT+02:00
Bibliophilia meint:
Vom 01. Juni bis 28. Juni betragen die Startgebühren nur 4,- ¤ statt knapp 20 ¤.

Veröffentlicht am 01.06.2012 07:11:40 GMT+02:00
Habe meinen Kurzkrimi zum niedrigst möglichen Preis bei Amazon eingestellt. Hat noch immer kein einziger gekauft. Warum sollte auch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2012 09:40:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2012 09:41:57 GMT+02:00
Frag nicht warum sollte auch sondern frage dich, warum nicht! Tu was! Mach Werbung, stell einen Tag kostenlos ein, mache "Tags", poste im Rorum Autor trifft Leser, Rubrik Vorstellungsthreat Krimi. Hätteste hier einen Link mit zugeschrieben, hätte ich mir das Werk gleich mal angesehen und vieleicht, ja, vieleicht gekauft.
Zu dir nach Hause kommt keiner und bettelt darum, dein Werk kaufen zu dürfen. Werbung ist das halbe Leben.
Heiko

Veröffentlicht am 01.06.2012 11:20:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2012 11:21:06 GMT+02:00
Breumel meint:
@Dr. Johann Weiss: Kostenlos einstellen, in dem Kindle-Forum-Thread 'Heute kostenlos' vorstellen und um Rezensionen bitten. Wer nichts verkauft, macht dadurch auch keine Verluste...
Ist das Buch wirklich gut, wird es im 'Habe rezensiert' Thread erwähnt und kriegt dadurch Aufmerksamkeit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2012 11:29:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2012 11:34:28 GMT+02:00
b meint:
http://tinyurl.com/cfrca6s
Vorstellungs-Thread Krimis

http://www.amazon.de/forum/kindle/ref=cm_cd_tfp_ef_tft_tp?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2GSZQCKNBOV5W&cdThread=TxO14VX15MUAPY
Vorstellungs-Thread Gratisbücher

http://tinyurl.com/cvhz2s2
Kundendiskussion e-Book Thriller

Den Titel hier bitte direkt verlinken - falls sich jemand dafür interessieren soll.

Veröffentlicht am 23.06.2012 18:32:56 GMT+02:00
Jan Grunow meint:
Hab tatsächlich mein erstes Exemplar bei Bookrix verkauft, unglaublich :-D Dann brauche ich ja Amazon nicht mehr ;-)
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fantasy Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  17
Beiträge insgesamt:  37
Erster Beitrag:  02.10.2011
Jüngster Beitrag:  12.11.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen