Kunden diskutieren > fachbücher Diskussionsforum

Fragebogen erstellen und auswerten - Buch gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-11 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.06.2010 20:42:08 GMT+02:00
Studi in Not meint:
Hallo,

im Rahmen einer Projektarbeit muss ich einen Fragebogen erstellen und auswerten.
Kennt jemand ein gutes Buch, das mir dabei helfen könnte?

Viele Grüße

Veröffentlicht am 09.06.2010 23:23:10 GMT+02:00
Oft haben Fachschaften/ Lehrkräfte der Soziologie, Psychologie o.ä. Skripte oder Literaturlisten hierzu. In den Vorlesungen sollten auch Werke erwähnt worden sein, und in der Handbibliothek Deines Instituts sollten auch zuhauf Bücher hierzu stehen. ... und gute Bücher _selbst identifizieren zu können, ist schon etwas, was das Studium einem beibringen soll ;-)

Zentral ist für Fragebögen (einige Punkte):
Was will ich herausfinden/widerlegen, ist das ein relevantes Thema (= hilft es dem Weltfrieden/ ... ;-) ) und hilft mir ein Fragebogen da wirklich zu einer Klärung? Fragen und eigene Hypothese vorher (!) niederschreiben. Und froh sein, wenn man sich selbst widerlegen sollte.
Eher qualitativ oder quantitativ?
Statistik ansehen: wieviel Befragte brauche ich? Wie schaffe ich es, eine echte Stichprobe meiner Grundgesamtheit zu erzielen (meist schafft man es nicht)? Was kann ich behaupten, was muss ich offen lassen.
Nichts in den Mund legen, d.h. 'neutrale' Formulierungen finden, die Tendenz zu sozial erwünschten Antworten und zur Antwort "Ja" berücksichtigen.
Am besten immer erst mit einer kleinen Befragtengruppe antesten: die finden die Macken und unklaren Stellen. Dann erst in die große Anzahl.
Dann sich ständig über die Schulter schauen: was kann das Ergebnis gerade alles verzerren? Befrage ich etwa auf der Straße nur die, die ich sympathisch finde (d.h. mir ähnlich) usw.
Auswerten (dabei kann SPSS helfen oder ganz einfach Excel oder bei kleinen Zahlen per Hand)

Toitoitoi!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.06.2010 21:05:14 GMT+02:00
Studi in Not meint:
Danke für die zentralen Punkte!
Einige davon wurden auch behandelt.
Was mir fehlt sind Tipps wie man Fragen formulieren sollte, wie man einen Fragebogen am besten aufbaut...

Da sich das Studium bei mir hauptsächlich um Rechtsgebiete dreht, sind die Sozialwissenschaften "nur ein Nebenkriegsschauplatz"... Skripte sind leider Mangelware und Literaturlisten auch. :-( In der Bibliothek sind die Sozialwissenschaftlichen Bücher auch nur in geringer Zahl vertreten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2010 22:04:01 GMT+02:00
Joda meint:
Bühner: Einführung in die Fragebogen und Testkonstruktion 8"==&9. pEARSON sTUDIUM:

Veröffentlicht am 21.06.2010 09:02:31 GMT+02:00
C. N. meint:
Rolf Porst: Fragebogen. Ein Arbeitsbuch
Fragebogen: Ein Arbeitsbuch (Studienskripten zur Soziologie)

Ich habe für meine Magisterarbeit eine Fragebogen erstellt und diverse Bücher gewälzt. Dieses schien mir am geeignesten. Bühner würde ich auf jeden Fall auch dazu nehmen. Damit hast Du zwei sehr gute Bücher als Grundlage.

Wichtig, falls Du noch nie sowas gemacht hast: Eine konkrete Frage, was Du mit dem Fragebogen herausbekommen willst (das ist oft das Hauptproblem, wenn man den Bogen hinterher nicht auswerten kann). Das immer im Blick behalten. Die Bogen immer auch im Hinblick auf die Auswertung entwerfen. Sonst wird es schwierig.

Viel Erfolg!!!

Veröffentlicht am 07.07.2010 00:42:11 GMT+02:00
M.-Luise meint:
Evtl.: Peter Atteslander, "Methoden der empirischen Sozialforschung", mit dem Buch haben wir gelernt. Das Buch soll wohl besonders anschaulich sein, denn die Statistik war auch eher nur "Nebenschauplatz" für uns. Hat auch seinerzeit geklappt. ...

Veröffentlicht am 08.07.2010 20:07:38 GMT+02:00
Studi in Not meint:
Vielen Dank für die Tipps!!!

Fragebogen. Ein Arbeitsbuch habe ich mir inzwischen besorgt, war auch hilfreich. :o)

Im "Atteslander" habe ich zwischenzeitlich auch schon geblättert.

Langsam nimmt meine Arbeit Gestalt an. Bald geht's an's Auswerten der Fragebogenergebnisse.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 09:47:28 GMT+02:00
Im Studium arbeiten wir besonders mit Andreas Diekmann. Meiner Meinung nach ist es das umfassenste Handbuch zur empirischen Sozialforschung und deckt eigentlich alle möglichen Probleme ab.

Andreas Diekmann: Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen.Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2010 15:30:37 GMT+02:00
Marc meint:
Unbedingt Andreas Diekmann "Empirische Sozialforschung" mal anschaun...sehr guter Einblick

Veröffentlicht am 14.07.2010 21:46:04 GMT+02:00
Jan P meint:
H.O. Mayer: Interview und schriftliche Befragung.

Interview und schriftliche Befragung: Entwicklung, Durchführung und Auswertung

Veröffentlicht am 21.07.2010 10:08:11 GMT+02:00
Drei Literaturtips:
- Rolf PORST: Fragebogen. Ein Arbeitsbuch. Wiesbaden 2008 - VS Verlag.
- Sabine KIRCHHOFF u.a.: Der Fragebogen. Datenbasis, Konstruktion und Auswertung. Wiesbaden 2006
(3. Aufl.) - VS Verlag
- Klaus KONRAD: Mündliche und schriftliche Befragung. Ein Lehrbuch. Landau 2007 (5. Aufl.) - Verlag
Empirische Pädagogik.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fachbücher Diskussionsforum (206 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  9
Beiträge insgesamt:  11
Erster Beitrag:  09.06.2010
Jüngster Beitrag:  21.07.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen