Kunden diskutieren > fachbücher Diskussionsforum

Kochbuch "asiatisch" gesucht - keine Meeresfrüchte


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.03.2011 23:26:08 GMT+01:00
Kevin meint:
Hallo ich suche ein Kochbuch der asiatischen-thailändischen Küche, also Rezepte die man oft in der chinesischen Speisekarte findet.
Jedoch bin ich kein "Fisch" esser oder jeglicher Meeresfrüchte... auch Fischöl wäre beim zubereiten bei mir tabu.

Esse nur Huhn, Rind und Schwein evtl. noch Ente. Gebe es da vieleicht ein Kochbuch ? Wobei ich denke es wird gerade da schwer sein, solch eines zu finden, da die asiatische küche ja für ihre fischgeriche bekannt ist. Aber für mich wären diese rezepte einfach nichts.

Veröffentlicht am 10.03.2011 10:56:09 GMT+01:00
Marie3063 meint:
Also was du bei uns beim Chineses siehst ist eigentlich gar kein chinesisches Essen, sondern "europäisiertes chinesisches Essen".
Thailändisch schmeckt dann eigentlich nochmal ganz anders.
Kenne dafür auch kein Kochbuch, aber schau mal bei Chefkoch.de in den Kategorienbaum, da müsste sowas schon eher zu finden sein.

Veröffentlicht am 22.03.2011 16:09:23 GMT+01:00
Tedesca meint:
Hier findest Du einige Kochbuchtipps: http://www.kochbuch-couch.de/

Ein wirklich brauchbares asiatisches Kochbuch ist dieses:
Das große Buch der asiatischen Küche

Die asiatische Küche ist so vielseitig, da kommt man ohne Meeresgetier ganz locker zurecht, ich ess das nämlich auch nur sehr bedingt.

Ganz abgesehen davon kann man viele Currygerichte auch abwandeln, wichtig sind die Gewürzmischungen, die man verwendet. Hier hätte ich gleich noch eine auf Lager, die sich in Kombination mit Kokosmilch wunderbar mit allen Fleischsorten verwenden lässt:

scharfe currymischung
3 el koriandersamen
1 el kreuzkümmelsamen
4 kardamomkapseln
1 el pfeffer, weiss, ganz
1 el pfeffer, schwarz, ganz
1 sternanis
1 el pimentkörner
10 nelken, ganz
5 getrocknete chilischoten
1 kleines stück zimtstange
1 tl reiskörner
1 el kurkuma, gemahlen
1 el ingwer, gemahlen
1 el muskatblüte (macis), gemahlen
1 el paprika, rosen, scharf

den koriander- und den kreuzkümmelsamen in einer bratpfanne ohne fett rösten (nicht zu stark, sonst werden die gewürze bitter). auskühlen lassen.

koriander, kreuzkümmel, kardamom, pfeffer, sternanis, piment, nelken, chilischoten, zimt und reis fein mahlen (geht mit dem pürierstab oder in der kaffeemühle), mit den restlichen gewürzen mischen.

in ein glas füllen und gut verschließen. kann bis zu 6 monate gelagert werden.

Liebe Grüße und gutes Gelingen,
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2011 20:18:44 GMT+01:00
Krissie meint:
Tausch doch einfach den Fisch in den Rezepten gegen ein Fleisch Deiner Wahl aus...:)

Veröffentlicht am 05.04.2011 17:02:46 GMT+02:00
Boa Thor meint:
Krissie hat recht. Der Chinese an der Ecke hat auch bloß 5 fertige Saucen und schmeißt halt den fritierten Mist rein den der Kunde will.
Mit Chinesisch hat das natürlich rein gar nichts zu tun. Da Saucen kriegst du fertig in jedem Supermarkt.
Ich koche viel Thai und viel traditionell japanisch und "chinesisch". Ich kann dir auch gleich sagen, das es eine "chinesische Küche" eigentlich nicht gibt.
China ist ein Riesenreich, das sich aus über hunder Volkstämmen mit teilweise stark verschiedener Esskultur zusammensetzt.
Wer das ganze Thema Fisch und Meeresfrüchte in einen Topf wirft, als ob man eine Languste mir einer Scholle oder ein Thunfisch mit einer Muschel geschmacklich vergleichen könnte, der dürfte aber auch mit Bami Goreng zufrieden sein.

Veröffentlicht am 07.04.2011 14:04:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.04.2011 14:22:07 GMT+02:00
Spike Spiegel meint:
Also wenns Thai sein soll kann ich dieses hier empfehlen: Thai street food . Ist schon etwas älter von daher wirste es auf Amazon wohl nur noch gebraucht bekommen ansonsten evtl. mal im Buchladen nachfragen ob sie es bestellen können. Es dreht sich alles um das berühmte Street Food das man dort überall bekommt. Es gibt ne sehr gute Einführung zu den ganzen Grundzutaten die man für die Gerichte braucht und zu den verschiedenen Kochtechniken. Danach geht es weiter mit den Rezepten. Das ganze ist wie eine Rundreise durch Thailand aufgebaut. Es werden immer verschiedene Rezepte aus einer bestimmten Region vorgestellt. Die Rezepte sind kurz alle samt ziemlich gut beschrieben wie ich finde.

Veröffentlicht am 07.04.2011 15:56:13 GMT+02:00
Sinaida meint:
Wie wäre es, wenn Du Dir ein vegetarisches Kochbuch in der von dir gewünschten Richtung suchst, z. B. Chinesisch vegetarisch - und dann Fleisch als Extrabeilage zubereitest?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  7
Erster Beitrag:  06.03.2011
Jüngster Beitrag:  07.04.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen