Kunden diskutieren > fachbücher Diskussionsforum

Deutsche Geschichte ?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.07.2008 19:01:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.07.2008 19:02:10 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo!
Ich bin auf der Suche nach einem Geschichtsbuch, das möglichst wertfrei die Daten und Ereignisse auf dem Gebiet Mitteleuropas mit Konzentration auf deutsche (bzw. germanische) Ursprünge von den Anfängen der Geschichtsschreibung bis circa zum Jahr 2005 übersichtlich auflistet und kurz beschreibt. Textergänzende Landkarten und Illustrationen fände ich dazu sehr hilfreich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2008 14:11:35 GMT+02:00
Peabody meint:
Hallo Tante Li,

uff, das ist richtig schwierig. Vor allen Dingen wäre es nochmal wichtig zu wissen, wofür dieses Buch verwendet werden soll. Ich interessiere mich ein wenig für deutsche Geschichte, bin aber beileibe keine Fachfrau, schlage nur mal gerne etwas nach. Vom Weltbild-Verlag sind viele akzeptable (sowohl preislich als auch inhaltlich) Sachen, die da helfen könnten. Als besonders "nett" habe ich die Ausgabe "Die Deutsche Geschichte" in 4 Bänden in Erinnerung (es geht aber nur um Deutschland bis zum Jahr 2000), ISBN: 3-8289-0413-0; allerdings sind dort kaum Karten enthalten, es ist ein mehr nach Themen zeitlich sortiertes mit einigen Fotos und Abbildungen versehenes Nachschlagewerk.

Daneben fand ich auch "Daten der Weltgeschichte" von Prof. W. Stein (Hrsg.) gut, dieses ist als riesige Zeittafel aufgebaut und behandelt eben die gesamten Daten der Weltgeschichte (natürlich auch Mitteleuropa).

Ansonsten gibt es auch Bücher über Geschichte, in denen hauptsächlich historische Landkarten abgebildet sind, ich habe eben einmal nachgeschaut, finde mein Exemplar aber leider auf die Schnelle nicht. Ich kann mich nur daran erinnern, dass man dort die Geschichte Europas anhand der veränderten Landkarten erklärt bekam. Ich habe diese Bücher aber aus persönlichem Gusto gekauft und nicht um z.B. wissenschaftliche Arbeiten zu schreiben. Und bis zum Jahr 2005 gehen diese Bücher auch nicht, da ich sie schon länger besitze.

Es gibt / gab (?) auch einmal ein Nachschlagewerk von Weltbild über die Weltgeschichte in 35 oder 36 Bänden, recht wertneutral, mit teilweise Karten usw., gutes Preis-Leistungsverhältnis, aber ich vermute, dass ist nicht das, was Du gerne hättest.

Was ich auch gut finde sind die Geschichtsbücher von Guido Knoop, ich habe mir den Jugendband für Deutsche Geschichte gekauft, weil er flüssiger zu lesen war. Ob es soetwas von ihm auch für europäische Geschichte gibt, weiß ich leider nicht, aber einfach einmal nachschauen.

Da es bislang keine Antwort auf Deinen Thead gab, hoffe ich, Dir trotzdem ein wenig weitergeholfen haben zu können, aber wie gesagt, die Bücher sind für persönliches Interesse und vermutlich nicht so geeignet für wissenschaftliches Arbeiten.

Viel Spaß beim Stöbern, Deutsche Geschichte ist richtig spannend ;-)), und, vielleicht liest dies hier jemand, der sich damit auskennt und ein paar bessere Tipps hat als ich....
Liebe Grüße,
Peabody

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2008 21:01:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.07.2008 08:22:55 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo Peabody,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Da war ja schon einiges dabei, was meinen Vorstellungen entsprechen könnte.

Ich brauche kein mehrbändiges Werk für wissenschaftliches Arbeiten, sondern möchte wie Du einfach ein Nachschlagewerk, in dem ich kurz mal nachschauen kann, wenn in Romanen oder anderen Medien ein geschichtlicher Begriff auftaucht, den ich nur ungefähr in seine geschichtliche Zeit zuordnen kann. Um dann ein spezielles Thema weiter zu vertiefen, würde ich entweder auf das Internet zurückgreifen oder mir anderweitig Fachliteratur besorgen. Es sollte also ein möglichst übersichtlich gegliedertes Buch sein mit einem möglichst umfangreichen Schlagwortregister.

Und das Jahr 2005 habe ich eher als Aktualitätshinweis angegeben - also möglichst auf dem Stand der neuesten Geschichtsforschung. (so genau weiß ich gar nicht, ab wann man von "aktueller Zeitgeschichte" spricht)

Natürlich sollten nicht nur die politisch relevanten Daten in ihrer chronologischen Reihenfolge zu sehen sein, sondern auch die kulturellen, wissenschaftlichen, künstlerischen und wirtschaftlichen Daten und Personen, die die jeweilige Zeit prägten.

So einen "Historischen Bildatlas" (vom Orbis Verlag, 1991) habe ich auch und er leitstet mir ebenfalls gute Dienste. Da er sich aber auf die "Daten und Fakten der Weltgeschichte" bezieht kommt Deutschland etwas zu kurz. In dem Stil hätte ich gern etwas.

Liebe Grüße
Li

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2008 14:44:03 GMT+02:00
Fabius Pictor meint:
Hallo Tante Li.
Wenn du ein gutes Handbuch, nicht nur für deutsche, sondern auch für die Weltgeschichte haben möchtest, dann kann ich dir den "Großen Ploetz" nur wärmstens ans Herz legen. In diesem Band findest du sämtliche Daten und Fakten zur deutschen Geschichte und zur Weltgeschichte kompakt vereint. Es ist zwar kein Buch, was man von vorne nach hinten durchlesen kann, allerdings ist es zum Nachschlagen von Daten und Fakten unverzichtbar

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2008 16:08:06 GMT+02:00
Fabius Pictor meint:
P.S.: Die beste und ausführlichste Gesammtdarstellung zur Deutschen Geschichte vom mittelalter bis zum Nationalsozialismus ist die neunteilige Reihe "Propyläen Geschichte Deutschlands". Zugegeben das ist nicht EIN Buch, sondern eine ganze Reihe, aber es ist schlechthin unmöglich die gesamte Geschichte Deutschlands in ein Buch zu packen. Und wenn dies doch gemacht wird, so kann eine solche Darstellung nur höchst oberflächlich bleiben und keinem wissenschaftlichen Anspruch auch nur im Ansatz genügen. Auch der von mir angepriesene "Große Ploetz" ist ein Nachschlagewerk, dass aber die Lektüre von entsprechenden Monographien nicht ersetzten kann.

Kleiner Online Tipp:
Die wohl beste Online Bibliographie für deutsche Geschichte ist die "Kumulierte Bibliographie" der "Jahresberichte für deutsche Geschichte".
http://jdgdb.bbaw.de/cgi-bin/jdg/cgi-bin/jdg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2008 18:34:13 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo Fabius Pictor,
vielen Dank für die Buchtipps und den Link. Beides ist sehr hilfreich.
LG
Li

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2008 20:18:01 GMT+02:00
HaJo meint:
ganz billig: Schlaglichter der deutschen Geschichte (Helmut M. Müller) bei der Bundeszentrale für politische Bildung: Kurzartikel, Karten, Bilder

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.07.2008 20:22:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.07.2008 20:38:58 GMT+02:00
HaJo meint:
ganz billig: Schlaglichter der deutschen Geschichte (Helmut M. Müller) bei der Bundeszentrale für politische Bildung: Kurzartikel, Karten, Bilder

Sorry, habe gerade festgestellt, dass ausgerechnet dieses Buch (Band 402) zur Zeit nicht in deren Angebot ist, also ab und zu nachschauen, ob es wieder aufgenommen wurde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.07.2008 09:21:46 GMT+02:00
Tante Li meint:
Danke HaJo!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2008 22:04:03 GMT+02:00
Oliver Dippel meint:
Hallo Tante Li,
eine Anmerkung zu meinem Vorredner Fabius Pictor: Es gibt auch den "Farbigen Ploetz"(letzte Auflage 1998), der zusätzlich viele Illustrationen ("82 Farbtafeln und etwa 500 einfarbige Abbildungen, Karten und Tabellen" laut Vorwort)enthält. Eingeteilt in 6 chronologische Hauptkapitel mit geografischen Unterpunkten, diese wiederum unterteilt in thematische Entwicklungen (Beispiel: Unter Kap.VI Neueste Geschichte, B) Ländergeschichte Europas 1914-39 und Pkt. a)Deutschland wird stichpunktartig mit Jahreszahlen am Rand aufgeführt, wie Deutschland in den 1.Weltkrieg, die Weimarer Republik und das Dritte Reich geschlittert ist.)
Insgesamt ein sehr gutes Werk, wenn man -wie Du geschildert hast- daran interessiert ist, Begriffe in einen historischen Zusammenhang zu bringen.
Ich habe das Buch 1990 (frühere Auflage 1986; ISBN 3-87640-002-3) zu meiner Lehrabschlussprüfung von meinem Ausbildungsbetrieb (eine Bank) erhalten. War eigentlich Zufall , weil ich schon immer stark an Geschichte interessiert war.
Außerdem gab es von Bertelsmann mal ein 12bändiges Lexikon "Deutsche Geschichte", das sich sehr ausführlich speziell mit Deutschland seit den Ursprüngen von Kelten, Germanen und Römern bis zu den 1980er Jahren befaßt. Ob es dies noch gibt, müßte man prüfen. (Bei Amazon leider nicht...)Zu jeder Epoche findet man dort reichlich Bildmaterial, z.T. Originaltexte (Walter von der Vogelweide mit althochdeutschen Gedichten) und jede Menge Fotos und Karten.
Ein letzter Tipp: Das monatliche Magazin "Geschichte mit Pfiff" oder "DAMALS", mit jeweils wechselnden Hauptthemen, wobei auch noch weitere Artikel zu anderen Themen im Heft erscheinen.
Ich hoffe, ich treffe ungefähr Deine Fragestellung...

Viele Grüße
Oliver

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2008 15:59:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.07.2008 16:00:47 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo Oliver,
das scheint ein wirklich beachtenswertes Buch zu sein. Schade, dass es nicht über Amazon direkt zu bestellen ist.

Weil ich schon mal einen bei der Hand habe, der Banklehre und Geschichtsinteresse miteinander verbindet, darf ich Dir vielleicht eine etwas andere Frage stellen, die mich zur Zeit beschäftigt?
Ich lese gerade einige Romane von Jane Austen, die um 1800 in England spielen. Da geht es viel um Vermögensverhältnisse der Heiratskandidaten. Ich habe diesbezüglich eine Frage im Forum "Romane und Schmöker" gestellt: "Wieviel sind 1000 Pfund bei Jane Austen ?"
Es wäre schön, wenn Du dort mal vorbeischauen könntest und mir möglicherweise weiterhelfen würdest.

Viele Grüße
Li

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2008 16:43:30 GMT+02:00
Jamie meint:
wenn Dir auch ein virtuelles Geschichtsbuch weiterhilft guck mal hier: http://www.geschichte-im-roman.de/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2008 11:07:56 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo Jamie,
danke für den Link, leider war das Gesuchte da nicht dabei.
Gruß
Li

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2008 21:41:45 GMT+02:00
so ungefähr 60.000 ¤

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2008 21:43:39 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 25.07.2008 21:44:15 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2008 21:47:38 GMT+02:00
Tante Li meint:
Hallo Thomas Bimesdörfer,
das soll wohl die Antwort auf meine Jane-Austen-Frage sein. Aufgrund welcher Information kommt man auf diesen Betrag?
MfG
Li
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in fachbücher Diskussionsforum (206 Diskussionen)

ARRAY(0x9d7bf480)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  06.07.2008
Jüngster Beitrag:  25.07.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen