Kunden diskutieren > englische bücher Diskussionsforum

Englische Schullektüre?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-21 von 21 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 15.03.2010 14:09:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.03.2010 14:12:46 GMT+01:00
Ein Kunde meint:
Hallo zusammen!
Ich hab mich hier mal auf den Account von meiner Mutter gefudelt. :)

Ich gehe in die 9. Klasse eines Mädchen-Gymnasiums und wir wollen demnächst im Englischunterricht ein Buch lesen.
Unser Problem ist, dass wir nicht glauben, dass unser Lehrer ein Passendes findet, das meiner Klasse und mir gefallen könnte ;D
Und deshalb wäre es nett, wenn ihr mir ein paar Büchertipps geben könntet, die in einer 9. Klasse (also 14-15-jährige) gelesen werden können und vom Thema auch für diese Altersgruppe interessant sind.

Mir persönlich wäre ein Fantasy-Roman am liebsten (:
Und da wir nur Mädchen in der Klasse sind, käme auch ein Liebes-Roman sicherlich gut an. ;)

Vielen Dank schon mal im voraus. :)
Mit freundlichen Grüßen,
T.

Veröffentlicht am 15.03.2010 17:21:12 GMT+01:00
Hey,

also kommt ganz drauf an, was ihr mit dem Buch dann machen müsst (nur lesen oder auch analysieren).
Ich habe letztes Jahr Dead Poets Society gelesen. Ist jetzt vielleicht nicht ganz so "mädchen-typisch", aber die Story hat mich sehr fasziniert und ich fand es gerade für junge Menschen sehr inspirierend.
Vom Sprachlichen her sollte es nicht allzu schwierig sein.

Sollt ihr das Buch auch genauer analysieren, würde ich persönlich von Fantasy à la "Twilight" abraten, da sich das schwieriger gestalten könnte und die meisten Fantasy-Romane entweder sehr "dick" oder Fortsetzungsromane sind.

Lg Anny

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.03.2010 21:11:21 GMT+01:00
Adda meint:
Wie wäre es mit einem Buch wie "The Giver" oder "The curious incident of the dog in the night time"? BEides sprachlich recht gut zu bewältigen - und ich denke auch thematisch spannend. Habe beide Bücher schon mit Klassen gelesen - und beide sind immer wieder gut angekommen. Besonders der "curious incident" (den man auch mit älteren Klassen gut lesen kann, aber sprachlich geht es, wie gesagt, auch schon in der 9. Klasse gut!) ist bei Schülern sehr beliebt.

Veröffentlicht am 15.03.2010 21:15:29 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.03.2010 21:16:47 GMT+01:00
Leserin meint:
The Handmaid's Tale: A Novel
.. ist meines Wissens eher für eine Klasse höher (10. bis 11.) gedacht.
Aber es ist eigentlich von den Vokabeln her meines Erachtens nicht sooo schwierig.
Inhalt:
In einer Zukunft, in der nur noch wenige Frauen fruchtbar sind, werden einige Frauen als "Mägdte" an kinderlose Ehepaare vermietet.
Hintergrund ist auch ein pseudo-religiöser totalitärer Staat.
Im Laufe des Buches erfährt man stückchenweise immer mehr von der Rolle der "Mägdte" und dem System; anfangs kann man die Geschichte in vielfacher Hinsicht verstehen, weiß also nicht exakt, wovon die Rede ist.
Das motiviert einen zum Weiterlesen, man möchte erfahren, was die Hintergründe der Erzählung sind.
Bis ca. zu Mitte wird hauptsächlich beschreiben, d. h. die Motivation zum Lesen ist nur das Verstehen der genannten Ereingnisse und v. a. "Strukturen", dann nimmt die Geschichte etwas Fahrt auf und es geht um das persönliche Schicksal der Ich.
-Erzählerin.

Fahrenheit 451: Young Adult Literature. Ab Klasse 10. Mit Vokabular
Hier geht es um eine Zukunft, in der eigenständiges Denken soweit wie möglich unterdrückt werden soll.
Die "Feuerwehr" hat darum den Auftrag, Bücher und ihre Besitzer zu verbrennen.
Ein Feuerwehrmann macht sich langsam Gedanken darüber, was seine Aufgabe tatsächlich anrichtet und welchen Sinn sie hat und sieht das System mit anderen Augen.

Veröffentlicht am 15.03.2010 22:16:41 GMT+01:00
Heinz Kohler meint:
Versuche doch mal ein Buch ueber Deutschland und Amerika: My Name Was Five: A Novel of the Second World War. Man kann eine Beschreibung und 2 Kapitel lesen auf der Internetseite www.mynamewasfive.com. Man kann auch bei der amerikanischen Firma www.amazon.com ueber ein Dutzend Rezensionen von verschiedenen Lesern sehen und mit "Look Inside" ins Buch hineinschauen. Da gibt es 47 kurze Kapitel, alle auf einfachem Englisch, viele ueber junge Menschen die vor vielen Jahren in Deutschland zur Schule gingen. Aber es geht nicht nur ueber den zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit, da ist auch vieles Interessantes zu lesen ueber einen Flugzeugabsturz und den wirklichen (statt offiziellen) Grund dafuer and wie man in Amerika fliegen lernt und wie es so ist in Amerika mit privaten Flugzeugen zu fliegen...
Dieser Vorschlag ist natuerlich etwas ganz Ungewoehnliches, aber es wird sich lohnen, besonders wenn man an Geschichte und anderen Laendern interessiert ist. Es gibt auch viele erstaunliche Bilder im Buch, die die Geschichte illustrieren. Ein begeisterter Leser sagte: "In novelistic form, this is a riveting child's-eye account of growing up in Germany under the Nazis and then the Russians. Laced with extraordinary photos and posters from those times, it combines memory with testimony."
Die Internetseite: www.mynamewasfive.com
Bei Amazon.de: My Name Was Five

Veröffentlicht am 16.03.2010 19:03:33 GMT+01:00
K. Reichel meint:
"The Boy in the striped pajamas" von John Boyne
Ein Buch über den Holocaust im zweiten Weltkrieg. Eine berührende Story, die zum Nachdenken anregt!

"Slam" von Nick Hornby
Über eine Teenager-Schwangerschaft, aber weniger mit erhobenen Zeigefinger, als mit einem zwingerndem Auge geschrieben. Hat mir sehr gut gefallen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2010 19:17:28 GMT+01:00
royalts meint:
Als junger Lehrer, der noch weiß, was die Schüler so interessiert, würde ich dir vorschlagen, mal bei penguinreaders.de zu schaun. Die haben einige moderne stories, von denen es auch Filme gibt. Für die 8./9. Klasse schau bei Stufe 4, für 9./10. Klasse bei Stufe 5. Ich lese mit meiner 9. Klasse demnächst "The Godfather" (Der Pate), aber es gibt auch viele andere Genres. ;-)

Veröffentlicht am 16.03.2010 21:40:56 GMT+01:00
Ein Kunde meint:
Vielen Dank!
Das hört sich alles schon ziemlich gut an.
Ich werde die Bücher mal in der Klasse vorschlagen und dann bin ich mal gespannt darauf was wir lesen werden :)
LG
T.

Veröffentlicht am 17.03.2010 11:31:08 GMT+01:00
Vruwel meint:
"The giver" von Lois Lowry ist wirklich sehr gut.
Jonas, der jugendliche Protagonist des Romans, scheint in einerperfekten Welt ohne Krankheit, Schmerz, Ungleichheit zu leben. Als er zum Receiver of Memory seiner Gemeinschaft ernanntwird, erfährt er Dinge, die er sich zuvor nicht hatte vorstellen können.

Mir gefällt auch "Holes" von Louis Sacher, wird ebenfalls in amerikanischen Schulen gelesen und ist nicht zu schwierig. Zwar ein ernstes Thema aber auch mit lustigen Elementen.
"If you take a bad boy and make him dig a hole every day in the hot sun, it will turn him into a good boy." Such is the reigning philosophy at Camp Green Lake, a juvenile detention facility where there is no lake, and there are no happy campers.
I'm not going to run away," Stanley said. "Good thinking, " said Mr Sir. "Nobody runs away from here. We don't need a fence. Know why? Because we've got the only water for a hundred miles. You want to run away? You'll be buzzard food in three days." Stanley could see some kids dressed in orange and carrying shovels dragging themselves towards the tents. "You thirsty?" asked Mr Sir. "Yes, Mr Sir," Stanley said gratefully. "Well, you better get used to it. You're going to be thirsty for the next eighteen months."

"Skellig" von David Almond ist ein bisschen Fantasy und hat als Hauptpersonen neben einem seltsamen Wesen (ein Engel?) einen Jungen und ein Mädchen.
"I thought he was dead. He was sitting with his legs stretched out and his head tipped back against the wall. He was covered with dust and webs like everything else and his face was thin and pale. Dead bluebottles were scattered on his hair and shoulders. I shined the flashlight on his white face and his black suit."
This is Michael's introduction to Skellig, the man-owl-angel who lies motionless behind the tea chests in the abandoned garage in back of the boy's dilapidated new house. As disturbing as this discovery is, it is the least of Michael's worries. The new house is a mess, his parents are distracted, and his brand-new baby sister is seriously ill. Still, he can't get this mysterious creature out of his mind--even as he wonders if he has really seen him at all.

"A Wrinkle in Time" von Madeleine L'Engle ist ebenfalls Fantasy.
"A coming of age fantasy story that sympathizes with typical teen girl awkwardness and insecurity, highlighting courage, resourcefulness and the importance of famiyl ties as key to overcoming them."

Alle Bücher haben Buchpreise gewonnen und werden, soweit ich weiß, auch als Schullektüre in USA verwendet (wo es wesentlich bessere gibt als hier, finde ich).

Viel Spaß beim Stöbern!

Veröffentlicht am 17.03.2010 13:09:35 GMT+01:00
Bee meint:
"The Curious Incident..." wird nich umsonst erst für Klasse 12 empfohlen. Die Sprache ist einfach, aber das Thema nicht. Threadstarter - lies mal die Rezis dazu - für viele Schüler ist es nichts.

Das Problem dass die meisten Schüler haben, ist dass sie kein dickes Buch lesen wollen - von der fällt Twilight&Fantasy usw auch weg.

Schau mal bei Todd Strasser nach "Give a boy a gun" ist kurz.

The Boy in the Striped Pajamas kann man 9.Klässlern durchaus schon zumuten auf Englisch. Das würde ich empfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.03.2010 21:09:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.03.2010 21:11:18 GMT+01:00
Kunde meint:
Hallo Cookie,

ich musste in der Schule "Coming of Age" lesen und fand es ganz gut. Ein typischer Klassiker dürfte "The Wave" sein, das wird auch häufig gelesen. Lustig ist auch "The secret diary of Adrian Mole aged 13 3/4" oder "Schoolyard Flirt and Catwalk Dreams" aus der Reihe "Freche Mädchen, freche Bücher - englisch". Diese Reihe dürfte ideal sein, sowohl vom Thema als auch von der Altergruppe her. Außerdem sind diese Bücher eigentlich immer sehr witzig. Allerdings alles keine Fantasy-Romane.

Viel Spaß beim aussuchen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2010 04:00:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.03.2010 04:02:48 GMT+01:00
nina meint:
Liebe T.
Wie lange lernt Ihr schon Englisch und wie lang soll der Roman sein??Wie schwierig??
Hier ein paar gute Buecher:
Rodzina von Karen Cushman, amerikanisch, etwa 200 Seiten, grossgedruckt
ueber ein 12jaehriges Maedchen das aus einem Waisenhaus von Chicago in den Westen geschickt wird am Ende des 19. Jahrhunderts auf einem sogenannten "orphan train". das waren Zuege auf denen waisenkinder in den Westen transportiert wurden und auf verschiedenen Stationen von leuten begutachtet, die bereit waren kinder zu adoptieren, weil sie keine egenen hatten oder weil sie Arbeitskraefte brauchten. Rodzina ist ein Maedchen mit sehr starkem Charakter, die weiss was sie will, und sich dagegen wehrt ausgeliefert zu sein. es ist ein sehr bewegender Roman. Ich heule jedesmal wenn ich ihn lese. Und er ist gleichzeitig ein wirkliches Stueck amerikanischer Geschichte.

Sarah, Plain and Tall von Patricia MacLachlan, amreikanisch, etwa 50 seiten gross gedruckt
Geschichte eines Witwers und seinen 2 Kindern, aus der sicht der 10jahrigen Tochter erzaehlt, wie auf eine Anzeige des Vaters eine Frau von der Ostkueste zu ihnen in den Mittleren (und noch ziemlich wilden ) westen de spaeten 19. Jht kommt und sie inbruenstig hoffen, das sie bleiben wird, und den Vater heiraten. auch sehr bewegend.

Tuck Everlasting, von Natalie Babbitt, amerikanisch, etwa 140 Seiten mittel gedruckt
Roman ueber eine unsterbliche Familie und ein Madchen, dass sich in den Sohn verliebt und nun vor der entscheidung steht, ob sie auch von dem Wasser der Unsterblichkeit trinken soll. Wunderschoen geschrieben und gut fuer eine nachdenkliche Diskussion ueber die Sterblichkeit.

The Breadwinner, von Deborah Ellis, kanadisch, etwa 170 Seiten mittel gedruckt
Roman ueber ein 12jaehriges Maedchen, Parvati, die im Afghanistan der Taliban lebt. Ihr Vater ist im Gefaengnis, Frauen und Maedchen duerfen nur begleitet von einem maennlichen Verwandten auf dei strasse und ihr Bruder ist noch ein Kleinkind. Also kein Lebensunterhalt fuer die Familie! Parvati muss sich als Junge verkleiden und fuer die familie geld verdienen. Sehr spannend!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.03.2010 16:48:23 GMT+02:00
Izanuela meint:
In der 9 haben wir Dr. Jekyll und Mr Hide und Misery gelesen. Ich glaube alllerdings, dass die Fassungen gekürzt oder modernisiert waren.

Beispiele:

* About a Boy etc. von Nick Hornby
* Dead Poet Society von N.H. Kleinbaum
* The Wave von Morton Rhue
* Kiss Kiss (sind nur Kurzgeschichten, aber gut zu lesen), Matilda oder Charly and the chocolate factory alle von R. Dahl
* vielleicht wäre auch Oliver Twist interessant oder was von Frances H. Burnett (The secret garden etc.)

Was ihr auf gar keinen Fall lesen solltet ist "Handmaids Tale". Das Buch ist sagenhaft schlecht. Ich musste das Buch in der 12 lesen. Grauenhaft.
Vielleicht könntest du mal schreiben, ob das Buch ein bestimmtes Thema beinhalten sollte oder aus einer bestimmten Zeit/Epoche stammen muss. Dann könnten wir eher antworten.

lg

Veröffentlicht am 28.03.2010 20:05:24 GMT+02:00
B. Knaup meint:
Wir haben in der 9. Klasse "Of mice and Men" und "The outsiders" gelesen.

Ganz interessant könnte auch "Thirteen reasons why" sein. Allerdings ist das evtl. eher wa für 10. / 11. Klasse.

Veröffentlicht am 29.03.2010 17:24:12 GMT+02:00
HannaH meint:
Hey,
meine Klasse hat in der 8. "Holes" gelesen und kann dir nur davon abraten es ist einfach SEHR langweilig. Ich und meine beste Freundin haben uns daraufhin bei der Lehrerin "beschwert" welche uns quasi antwortete "Wir sollen doch was besseres finden"...
Du hast es gut, bei einer reinen Mädchenklasse kommen viel mehr Bücher in Frage.
Hier ein paar die ich empfehlen könnte:

Etwas anspruchsvoller:
- "Remembrance" von Theresa Breslin.
Ein Buch welches von 1915 - 1918 (= 1. Weltkrieg) in einem englischen Dorf (?) spielt.
Die Hauptfiguren sind jeweils 2 Geschwisterpaare, die ca. 16 Jahre alte Charlotte und ihr größerer Bruder Francis (ca. 20) Armstrong-Barnes, welche aus einer etwas wohlhabenderen Familie stammen und die Zwillinge Maggie und John Malcolm Dundas, deren Vater ein Ladenbesitzer im Dorf ist... Während des Krieges vermischen sich die Schicksale der 4 immer mehr.
Das Buch ist (meiner Meinung nach) in leicht verständlichem English gehahlten, seht schön sind vorallem die Briefe welche Francis und John Malcolm nach Hause schreiben, da sie die Stimmung sehr schön erfassen.
Ein Wirklich wundervolles Buch, welches ich auch nach dem 4. Mal lesen immer noch wunderschön finde.
Es ist Geschichte dabei, ein bisschen Drama und (natürlich^^) auch ein bisschen Romanze... Wirlich schön. http://www.theresabreslin.co.uk/remembrance.htm
http://www.readingmatters.co.uk/book.php?id=152 Google einfach...

- "Noughts and Crosses" von Malorie Blackman.
Ein tolles Buch, ich habe es gerade zu Ende gelesen, einfach überwältigend.
Ist aber zugegebener Maßen ziemlich düster und behandelt sehr ernste Themen.
Die beiden Hauptcharaktere sind die zwei Teenager Sephy und Callum. Sephy ist ein "Cross", Callum ein "Nought".
Rassismus in einer Parallelwelt in der Farbige das sagen haben und Weiße die Unterdrückten sind.
Das English ist relativ anspruchsvoll, ich musste mehrere Male zum Wörterbuch greifen aber es lohnt sich.
Trotzdem würde ich das Buch erst einmal selber lesen um zu sehen ob es für deine Klasse nicht doch etwas zu "heftig" ist.
BTW: Es exisitiert auch eine dt. Übersetzung "Himmel und Hölle". Ich persönlich aber halte einige Passagen des Buches für unübersetzbar weshalb ich die englische Ausgabe vorziehen würde.
(http://www.libri.de/shop/action/productDetails/7446350/malorie_blackman_himmel_und_hoelle_3414820862.html <- auf "Pressestimmen ist eine Kritk.)

- "Story of a girl" von Sara Zarr
Ein Buch von dem man schlecht sagen kann worum es geht.
Hier ein kleiner Ausschnitt: gekürzt, (c) by Sara Zarr:

I was 13 when my dad caught me with Tommy Webber in the back of Tommy's Buick (...) at eleven o'clock on a Tuesday night.
Tommy was seventeen and the supposed friend of my brother Darren.
I didn't love him.
I'm not sure I even liked him.
The car was cold and Tommy was stoned and we'd been doing pretty much the same thing a dozen times before (...)
... when Tommy swore and got off of me. My dad dragged him out of the car, then me.
He threw Tommy on the ground and pulled me into our old Tercel.
(....)
I started to say something. I don't remember what.
"Don't" he said.
That was almost three years ago.
My dad hasn't looked me in the eye or talked to me, REALLY talked to me, since.

Das ist quasi die Vorgeschichte. Nun drei Jahre später hat sich nicht viel geändert. Seit diesem "Vorfall" hat Deanna sich immernur vorbildich verhalten. Trotzdem wird sie in der Schule gemieden als "Slut" beschimpft. Ihr Vater redet nicht mit ihr, ihr älterer Bruder wohnt mit seiner schwangeren Freundin auf dem Dachboden. Ihre Mutter versucht verzweifelt (und erfolglos) ein bisschen Frieden zu stiften. Es sind Sommerferien.
Dies ist nicht nur eine Story über das Verzeihen sondern vor allem darüber sich selbst zu verzeihen.
Wunderbar geschrieben, lässt einen (ähnlich wie Noughts&Crosses) auch lange nach dem leseb nicht los. Einfaches English.

Süße, kleine "Lovestories":
Beastly von Alex Flinn. Eine Nacherzählung von "Die Schöne und das Biest" aus der Sicht des Biestes. In der Upperclass Manhattens zur heutige Zeit. Sehr süß, einfaches english (Mit Außnahme einger Passagen im Chat, da muss man echt rätseln ("u thnk so bc u dont no wot its lik not 2 be abl to talk 2 yr fam NE more" = You thinks so because you don't know what it's like not to be able to talk to your family anymore. <- Glaub ich).
Man fiebert mit, halt nicht das anspruchvollste.

- "Beauty" von Robin McKinley
NOCH eine Nacherzählung des gleichen Themas, trotzdem SEHR schön, ich habe keine Lust noch eine Zusammenfassung zu schreiben daher:
"Beauty has never liked her nickname. She is thin and awkward; it is her two sisters who are beautiful. But what she lacks in looks she can perhaps make up for in courage.
When her father comes home with the tale of an enchanted castle in the forest and the terrible promise he had to make to the Beast who lives there, Beauty declares she must go to the castle, a prisoner of her own free will. "
Sehr schön, teilweise wirklich witzig...

Sorry mehr fallen mir grad nicht ein, bei mehr Fragen schreib mich einfach nochmal an.
GLG
Hannah

PS. Sorry für eventuelle Rechtschreibfehler, hab nicht den Nerv alles nochmal durchzulesen^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2010 18:00:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.03.2010 18:02:55 GMT+02:00
vielleser meint:
beides ganz klar Oberstufenstoff!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.03.2010 18:02:12 GMT+02:00
vielleser meint:
Speak von Laurie Halse Andersen - ist aber anspruchsvoll und kein Fantasy-Roman; Freaky Green Eyes -kommt in der 10 gut an (von Joyce Carol Oates), auch kein Fantasy-Roman

Veröffentlicht am 12.04.2010 15:34:34 GMT+02:00
Ein Kunde meint:
Vielen Dank euch allen für die Buch-Tipps.

Unser Lehrer hat sich dann aber doch gegen uns durchgesetzt & wir mussten uns zwischen ein paar Schullektüren von Klett entscheiden.
Wir lesen jetzt also: Secrets von Philip Hewitt

Ich hab mir die Bücher aber alle mal rausgeschrieben & vllt. lese ich ja mal eins von den Genannten.

T.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.04.2010 10:12:46 GMT+02:00
-In "The Curious Incident" aber unbedingt vorher mal reinlesen - ich persönlich finde das Buch abgrundtief langweilig, auf Wunsch hab ich es dann mit einer 9. Klasse gelesen (ca. der Hälfte gefiel es, die anderen konnten absolut nichts anfangen) , und weil der Klassensatz nun schon mal vorhanden war, hab ich es für den Erwachsenenunterricht gebraucht, da kam es dann besser an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2011 16:18:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2011 16:19:50 GMT+01:00
L. Hawkins meint:
Perhaps this series may be of liking to someone in your class. It's not a fantasy novel but it is a series.

Taming The Golden Boys of Central High

Summer of My First Time (Taming The Golden Boys)

DIARY of a TEEN PRODIGY: The College Life (Taming The Golden Boys)

Disclaimer:
This is not a story about vampires, werewolves, little green-bluish monsters from a far away distant galaxies chasing, hunting and killing off teenagers who are hiding out here on earth until some appointed time with destiny. Nor is this the love story of a regular girl or boy in love having a paranormal love affair with someone whose life depends on having to snack off of her/him. Ha, ha; my life is much more complicated than that. Hi, I’m Nevada Tate and you may have read the first two parts of my story about how my life suddenly changed when I transferred to middle America high school Central High and met the four most popular and richest guys in the school collectively known as: The Golden Boys of Central High. Btw…. The world won’t come to a sudden end if we don’t grow up; cuz growing up isn’t exactly optional.

Therefore you are familiar with me a normal 15 year old girl being entrapped with a mind comparative to Einstein with a fondness and flair for fighting. I think someone described me as the great-granddaughter of Al Capone and Albert Einstein? Yup that’s me. Daisy (that’s my mom) wasn’t fond of traditional marriage and relationships just weren’t working for her, so she decided to pay a visit to a sperm bank; only it wasn’t a regular sperm bank. It was a repository made up of strictly sperm that had been donated by Nobel Prize Laureates and thus I was born: Nevada Tate child prodigy and martial arts extraordinaire.

Right now I’m at M.I.T. just finishing celebrating my 16th birthday and I’m swamped with having to develop a new technology for the world, trying to maintain a love life with my boyfriend Zai Robinson who is back home in Chicago; my cousin Penelope who secretly is having my boyfriend’s best friend’s baby has just been taken hostage on the campus of John Hopkins Medical School where she’s a first year medical student. My best friend Rain has just been informed that her grandfather died and she has to give up college in New York City to move back home to take over and run the family business. Then if that isn’t enough wow the other golden boy gets a mail-ordered bride straight from South Korea and then kicked out of his home and disinherited from his father’s empire leaving him homeless and penniless; and I just learned that my sperm donor from the repository just may be a professor from my college and mentor at M.I.T.

Like I said, who has time to be chased down by a pack of flesh eating vampires, werewolves and monsters? Just living everyday life as a normal teenager is scary enough and life is proving to be never what you expected. And that whole destiny thing; it doesn’t need an appointed time. It’s always happening as you live your life from day-to-day. So get busy living or get busy dying as I’ve often heard said from my mom’s favorite movie The Shawshank Redemption. Let’s begin. Oh and by the way, you can catch the beginning of my story in the first two novels: Taming the Golden Boys of Central High & Summer of My First Time if you need a refresher on how it all began.

Veröffentlicht am 20.12.2011 19:36:00 GMT+01:00
J J Andrews meint:
Hallo,

Mein Deutsch ist nicht so gut, aber ich wäre empfehlen:

'A Killing Mind' by Jon McAndrews! www.jonmcandrews.com

A fast-paced thriller! Apies, romance, and a plot to take over the world by mind control! 10% to Charity.

AmazonUK review: "Stunning ★★★★★"; "A Triumph ★★★★★ " AmazonUS review: "Ian Fleming would be proud! ★★★★"

A Killing Mind
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in englische bücher Diskussionsforum (573 Diskussionen)

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Postzustellung in Österreich- 6 Tage im Post-Verteilerzentrum wegen "Überlastung" 12 Gestern
English Language Romance Novels - Enjoy! 7 Vor 8 Tagen
We can get a book for free? Great! Please post here! 619 Vor 8 Tagen
Christmas stories 0 Vor 11 Tagen
Action-Adventure Books in English 200 Vor 18 Tagen
English language books for only EUR 0,99 263 Vor 18 Tagen
Meet Our Authors 511 Vor 20 Tagen
Meet Darryl Hughes, author of the "CHEVALIER: THE QUEEN'S MOUSEKETEER" children's book series and other works. 6 12.11.2014
Books/Authors with unusual plots/characters 82 05.11.2014
Children's Stories 10 31.10.2014
Looking for really good books - very well written or exceptional plot or inspiring or all in one... 382 02.09.2014
Deep Feelings between Men 202 17.08.2014
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  18
Beiträge insgesamt:  21
Erster Beitrag:  15.03.2010
Jüngster Beitrag:  20.12.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen