Kunden diskutieren > englische bücher Diskussionsforum

Tipp für Neuling?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.03.2008 18:26:52 GMT+02:00
Bookworm meint:
Hallo,
ich suche gute englische Fantasy-Romane & zwar nicht die alt bekannten, wie z. B.: Harry Potter, Herr der Ringe usw.! Es sollten eher Romane sein, die noch nicht Verfilmt wurden!
Es interessieren mich auch Bücher (Genre egal, solange es keine Sachbücher sind!), die eventuell zweisprachig geschrieben sind!
Des Weiteren habe ich schon lange vor etwas von Shakespeare zu lesen, habe mir auch schon einen deutschen Band mit gesammelten Werken bestellt und hätte gerne auch eine englische Version davon. Es gibt hier zwar eine Menge von Angeboten, aber wenn ich mir dort die Kundenbewertungen durchlese, wird viel die Aufmachung und das Design gelobt und nicht über das Inhaltliche! Da ich keine Shakespeare-Kennerin bin, würde ich mich freuen, wenn mir jemand einen guten Tipp geben kann!
Es müssen auch keine Bücher sein, die in einen besonders einfachen Englisch geschrieben sind. Ich möchte deswegen auch nicht die Mühe scheuen, sich mit schwierigen Texten zu befassen! Wenn ihr also irgendwelche Tipps habt, wäre ich euch echt dankbar!

Vielen Dank im Voraus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2008 01:15:14 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 01.04.2008 01:17:59 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2008 01:18:31 GMT+02:00
Kat meint:
hey!
mit fantasy kann ich leider nicht dienen...abgesehen vielleicht von terry pratchett oder christopher moore...
aber ich liebe die bücher von colin bateman...ist eine mischung aus krimi, thriller, einer menge gefluche und herrlich schwarzem humor...da wird lesen endlich wieder zur sucht! -zumindest bei mir.. (habe ihn kurz nach weihnachten durch zufall in einer buchhandlung entdeckt, bin momentan an buch nr 6, nr 7 liegt bereit und 8 ist unterwegs)
ist mit sicherheit geschmacksache..aber vielleicht gefällt es dir...u dann wirst du ne menge freude mit den büchern haben...
shakespeare hab ich bisher leider nur auf deutsch gelesen (hamlet, othello, viel lärm um nichts, romeo und julia), kann diese titel aber nur empfehlen...u es macht spaß, die ganzen bekannten zitate endlich im zusammenhang zu entdecken...vor ein paar wochen hab ich mir jetzt 'king lear' auf englisch bestellt (dank bateman aber noch nicht zum lesen gekommen)
ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiterhelfen ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2008 19:26:40 GMT+02:00
U. Hofbauer meint:
Hallo Bookworm,
schon als Jugendliche las ich die historisierenden Abendteuer-Fantasy-Romane von Tamora Pierce. Ich verschlang die Geschichten von Alanna geradezu. Später habe ich sie mir dann zum Teil auch noch in Englisch gekauft - und fand das wirklich tollen Lesestoff.
Shakespeare ist heftig, da muß ich zustimmen, aber genial. Einen guten Zugang bekommt man eventuell über die Filme von Kenneth Branagh "Viel Lärm um Nichts" und Trevor Nunn "Twelfth Night".
Viel Spaß dabei!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2008 19:56:15 GMT+02:00
Bookworm meint:
Vielen Dank für eure Vorschläge! Ich merke sie mir und hoffe, dass ich demnächst durchstarten kann! Vielleicht antwortet ja noch jemand, der mir vielleicht mir einen Tipp gibt für eine englische Version von gesammelten Werken von Shakespeare! Den wollte ich wirklich schon immer mal lesen, weil auch in Filmen und Serien immer wieder die Rede ist!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2008 20:24:41 GMT+02:00
Hallo Bookworm,
ich denke dass "The Oxford Shakespeare - The Complete Works" (hier bei Amazon für 35,95 Euro) ganz gut sein müsste. Ich selbst habe diese nicht, dafür aber andere Oxford Shakespeare Ausgaben (u.a. die Sonnets), die ich sehr gut finde und auch empfehle.
Ansonsten empfehle ich kommentierte Einzelausgaben von z.B. New Cambridge oder The Arden Shakespeare, und sogar Oxford Schook Shakespeare. Denn viele Wörter haben ja auch Bedeutungsverschiebungen erfahren, die man in kommentierten Ausgaben eben - kommentiert findet und so eine tiefere und befriedigendere Lektüre vornehmen kann.
Viel Spaß beim Lesen!

P.S.:Für weitere Fantasy-Literatur-Tips empfehle ich "Fantasy - Theorie und Geschichte" von Helmut Pesch. In der Literaturliste (hinten im Buch) sind, so wie es aussieht, so ziemlich alle Fantasy Bücher des englischsprachigen Raums...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2008 23:59:17 GMT+02:00
Dennis Renner meint:
Morgen,
wenns um englische fantasy bücher geht kann ich dir dienen :) (unser lokaler buchhändler bekommt schon ne kriese wenn ich den laden betrete, weil er weiß was ich suche und was ich schon hab^^ ). Ok, dann fangen wir mal mit den autoren und ihren büchern an:
- Tad Williams (ich empfehle die reihe memory, sorrow and thorn: klassische fantasy aller junge geht los, lernt elfen
usw. kennen, wird großer held und erschlägt den drachen)
-Jonathan Stroud (ich empfehle the barthimaeus triology: fantasy mit ein wenig humor, dämonen und magie in unserer
welt)
-Joe Abercrombie (ich empfehle the first law: wieder klassische fantasy wie Tad Williams, mit dem unterschied, dass die
charaktere von anfang an ziemlich hardcore sind und das buch 'lockerer' gehalten ist, also etwas
entspanntere atmosphere und man muss von zeit zu zeit mal schmunzeln, ist aber nicht weniger
spannend)
-Terry Pratchet (ich empfehle...... eigentlich alle etwas älteren werke, die neueren sind nicht mehr so äh, naja
wahnsinnig würd ich sagen, mein favorit: reaper man. beschreiben ist schwer aber dagen wirs mal so,
die diskworld ist eine flache scheibe die von 3 elefanten getragen wird die auf einer riesigen schildkröte
durchs all fliegen . nun stell dir dazu noch ein paar wahnsinnige charaktere vor wie zum beispiel
rhincewind, ein magier der nicht zaubern kann und dessen einzigen talente überleben und weglaufen
vor sind, oder dessen truhe die hundert beine hat eigenständig zu denken scheint und alle dreckige
wäsche die man reinwirft gewaschen und gebügelt nach ein paar tagen wieder ausspuckt oder den
emoziionslosen gevatter tod, der versucht die welt zu verstehen.... werf das alles zusammen und du
hast eine sehr lustige fantasy unterhaltung ;) )
Trudi Canavan (da kann ich mich nicht zwischen age of the five und the black magician entscheiden... obwohl ich leicht
zu letzterem tendiere. Die beiden reihen habe zwar überhaupt und ganz und garnicht in irgendeiner art
oder weise auch nur im entferntesten was miteinander zu tun, aber das grundgerüst ähnelt sich leicht.
beide reihen drehen sich um magie, wobei in age of the five es 'götter' und andere rassen gibt und in the
black magician halt nicht, und in beiden büchern ist magie nicht die übermächtige waffe, nicht umbedingd
weil sie nicht stark ist, sondern weil man sie nicht einfach so einsetzen kann und darf)
-Scott Lynch (ok da kenn ich nur the lies of locke lamora, aber das buch ist genial.... es hat einen absoluten
'gossenhumor' und es gibt wahrscheinlich keine drei sätze ohne schimpfwort im buch, aber das macht den
hauptcharakter nur umso besser, nicht dass ich auf schimpfwörter stehe, aber es passt einfach extrem
gut zum setting und ist eine sehr gute abwechslung zum ganzen 'sauberen' fantasy. auch musste ich an
einigen stellen des buches dank der netten komentare der figuren hart mit mir ringen um keinen
lachkrampf zu bekommen. aber ein wort zur warnung, in diesem buch gibt es annähernd keine magie und
auch keine mystischen wesen wie elfen oder gnome und so)
-C.S. Lewis (ich weiß keine verfilmten bücher aber jeder der dan film narnia gesehen hat und die buchreihe kennt, sollte
mir zustimmen, dass der film fast nichts vom flair der kinderbücher rübergebracht hat. ausserdem wurde nur
das zweite der 7 bücher verfilmt. vielleicht sollte man hier auch noch anmerken, dass der author nicht
wirklich von der umsetzung angetan war)
Ok das war dann mal ein 'kurzer' überblick über meine favoriten. aber bitte nicht vergessen, alle autoren haben mehr als nur die paar bücher rausgebracht und meine beschreibungen sind relativ subjektiv, dennoch denk ich dass unter den büchern was für dich dabei sein sollte.
also dann schönes suchen :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2008 13:55:23 GMT+02:00
Bookworm meint:
Vielen Dank für deine Tipps, werde mir bestimmt etwas davon bestellen! Anhand deiner beschreibungen gefielen mir besonders: Jonathan Stroud, Terry Prachet und Scott Lynch! Auch ein Danke an FrolleinGoletz. Ich werde mir wohl erst eine unkommentierte Version bestellen, also "The Oxford Shakespeare - The Complete Works"! Bei sovielen guten Tipps, weiß man gar nicht, was man sich als erstes holen soll. Bei meinen letzten Streifzug durch die Bücherei war es schon schwer "nur" 4 Bücher mit zu nehmen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2008 22:59:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.04.2008 23:02:22 GMT+02:00
Dennis Renner meint:
das problem hätte ich auch gerne mal wieder... ich hab knapp 150 englische bücher bei mir zuhause rumstehen, alle entweder fantasy oder science-fiction..... damit hab ich ein größeres buchsortiment als die meisten deutschen büchereien :(.
also genieße deine einkäufe, solange du noch kannst^^.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2008 01:57:31 GMT+02:00
B. Gössler meint:
@dennis r.: das problem hab ich leider auch...soo viele bücher hab ich zwar noch nicht, aber ich bin es leid, zwischen stephen king und kathy reichs bzw. daneben frauenromanen die über "strandlektüre" nicht hinauskommen in heimischen buchläden zu verrotten....wo sind die mitreißenden bücher nur geblieben??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2008 17:21:35 GMT+02:00
Christian meint:
Mein Favorit ist immer noch George RR Martins' "Song of Ice and Fire" ist im Englischen übrigens um einiges günstiger und man wird nicht das Problem bekommen, dass möglicherweise ein Übersetzer stirbt.^^ Was anfängt wie einer dieser unsäglichen Fantasy Romane mit 08/15 Charakteren wird sehr schnell sehr verworren. In Sachen stimmigem character development kann man Martin nichts vormachen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2008 17:47:40 GMT+02:00
Gerd Dürner meint:
Persönlich habe ich "The Complete Works of Shakespeare, edited with a Glossary by W. J. Craig", ershienen bei Pordes seinerzeit (nur noch gebraucht erhältlich).
Welches eine recht ordentlich gemachte, günstige ausgabe ist.
Gerade das Glossar ist dabei bisweilen durchaus hilfreich da Shakespeare ein schon für seine zeit antiquiertes english verwendet.

Papier qualität und druck sind allerdings nicht optimal so das es sich eher zum nachschlagen oder kurzweiligen schmökern eignet.

In sachen unverfilmter Fantasy käme mir eigentlich nur Tanya Huff's Quarters serie in den Sinn:
-Sing the four Quarters
-Fifth Quarter
-No Quarter
-The Quartered Sea

Wobei die Bücher etwas aufeinander aufbauen (No Quarter ist sogar eine direkte fortsetzung von Fifth Quarter) und bezug auf frühere bände nehmen. Tanya Huff hat einen einfach zugänglichen, recht realistischen schreibstil mit selbstbewussten Frauen charakteren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2008 23:00:27 GMT+02:00
Cate meint:
Ich empfehle dir auch mal die Sachen von Conan Doyle zu lesen. So bin ich jedenfalls zu englischen Büchern gekommen und die meisten Geschichten gibt es halt auch auf Deutsch. Mein Lieblingsbuch ist "The hound of the Baskerville", ist zwar schon verfilmt, aber das Buch ist beiweitem besser.
Zusätzlich empfehle ich dir eine junge, neue Autorin namens Jeaniene Frost. Ihr Buch "Halfway to the grave" findest du auch hier bei Amazon. Es ist ein Vampir-Roman, der sich sehen lassen kann. Grob geht es um Cat - halb Mensch halb Vampir, die sich mit einem Vampir auf einen Deal einlässt und sie gehen gemeinsam auf die Jagd nach einem gefährlichen Vampirring. Sehr amüsant, aufregend und sexy!
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in englische bücher Diskussionsforum (571 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  9
Beiträge insgesamt:  13
Erster Beitrag:  31.03.2008
Jüngster Beitrag:  06.04.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen