Kunden diskutieren > englische bücher Diskussionsforum

Oesterreichische Post AG - Probleme


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-34 von 34 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 18:36:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2008 18:37:34 GMT+02:00
Hannah meint:
Vielen Dank fuer all die Antworten. Hab grad das Verteilzentrum angerufen (und bemerkt, dass ich PR-Sprecher von Beruf bin mit etlichen journalistischen Kontakten) und siehe da, das Packerl wird ploetzlich morgen geliefert. Angeblich ist es bei Ihnen ueblich, dass besonders Amazonkunden bis zu einer Woche mit der Verteilung warten muessten. Leider wollte man mir nicht sagen, wieso das der Fall ist, aber es wurde angedeutet, dass andere Kunden mehr zahlen, also muessten diese ja auch Vorrang haben. Wie auch immer, mit Hermes habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, mit DHL die besten. Ehrlich gesagt waere ich froh 5 Euro mehr zu zahlen, Hauptsache die Bestellung ist nach ein paar Tagen tatsaechlich da. Meine Telefonrechnung wird jetzt mehr kosten.
Vom Amazonkundenservice waren sie nicht besonders freundlich. Es waere tatsaechlich nicht schlecht, wenn wie in Englang auch in Oesterreich und Deutschland Kundenanliegen mehr Verstaendnis bekommen wuerden. Nach fuenfjaehrigem Aufenthalt dort war ich schockiert von der Art und Weise wie oesterreichische bzw. deutsche Konzerne, Banken und Firmen ihre Kunden behandeln.
Ich bedanke mich recht herzlich fuer all die Antworten und besonders fuer die Telefonnummer.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 18:14:28 GMT+02:00
Black Betty meint:
Hallo Ihr Lieben!

Da ich einen Bekannten bei der Post habe und mir das Problem mit "Packerl kommt nicht, bzw. wird zurückgeschickt weil ich angeglich nicht da war - habe aber den ganzen Tag auf das Packerl gewartet,........" schön öfter passiert ist hat mir dieser folgenden Umstand bekannt gegeben: Die Leute die die Packerl für die Post austragen sind Subfirmen die ähnliche Kleidung tragen wie die richtigen Postbediensteten - aber eben nur ähnliche. Diese Leute sind nicht sehr zuverlässig. Wenn es Sie nicht freut ein Packerl zuzustellen, dann kommen Sie auf die komischten Ideen. Bei mir ist auch schon passiert dass ich was per Vorkasse bezahlt habe und dann einfach "Annahme verweigert" vermerkt wurde.

Unbedingt bei der Post beschweren - das ist mein Tipp! Seit dem hat mit meinen Packerln immer alles ordnungsgemäß funktioniert. Und zwar nicht per Telefon sondern persönlich. Und dann bei der Post einen schriftlichen Beschwerdezettel ausfüllen. So habs ich gemacht.

Ich denke Amazon kann da nichts dafür. Wenn man jetzt auf einen komplett privaten Zusteller wie z.B. Hermes umstellt, wird das ganze nur noch unangehnehmer. Da werden dann die Packerl in irgendjemandes Garten geworfen ohne dass sich darum gesorgt wird.

Ich denke wir armen amazon-Kunden werden noch viel mehr ertragen müssen vom Packerl-Wahnsinn wenn sich die Preisspirale weiter so rasch dreht.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 16:52:07 GMT+02:00
Tedesca meint:
@amazone :)
Ich denke, es wäre sinnvoller, dieses Thema über den amazon-Kundendienst per Mail einzubringen, die Mitarbeiter lesen nämlich sicherlich nicht bei allen Foren mit. Die sind immer sehr freundlich, und ich habe auch schon Erfolge meiner Anfragen gesehen, z.B. findet man Büchern einer Serie jetzt den entsprechenden Link zur richtigen Reihenfolge, das habe ich - und wahrscheinlich viele andere - mal vorgeschlagen.
Liebe Grüße
tedesca ^.^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 16:07:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2008 16:11:01 GMT+02:00
amazone :) meint:
es ist manchaml so, dass das paket länger im verteilerzentrum liegt. vor weihnachten war meine bestellung auch eine woche dort, bevor ich es geliefert bekommen habe. ...bez. trackingnr. wäre es super, wenn amazon österreich wie bei deutschen lieferadressen die trackingnr. automatisch mit der "ihre bestellung wurde versand" email mitliefern würde- bislang muss man noch beim kundenzentrum wegen der paketnr. anrufen wenn man über amazon.de bestellt! vor allem bei festtagen lässt sich so leichter überprüfen, wo das paket ist & ob es noch rechtzeitig ankommt. vielleicht liest das ja ein verantwortlicher :) und nimmt sich dessen an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 15:13:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2008 15:14:43 GMT+02:00
Tedesca meint:
Also ich bin mit der Post eigentlich ganz zufrieden. So, wie Du das beschreibst, liegt das am Briefträger, der für Deine Umgebung zuständig ist. Das Problem hatte ich auch einmal, und ich hab mich beim Ombudsmann der Post regelmäßig so lange beschwert, bis letztendlich wieder alles gepasst hat.

Leider gibt es innerhalb Österreichs für den Kleinkramtransport noch keine vernünftige Alternative zur Post. Quelle & Co. verlangen ja auch rund 5 Euro für die Zustellung, bei Amazon wird jedes Buch gratis verschickt, das ginge dann wahrscheinlich nicht mehr. Abgesehen davon hat mich Hermes jetzt auch nicht überzeugt, da kommen die Pakete sehr oft durchlöchert und zerfetzt an, und man muss sie auch irgendwo abholen, wenn man zum Zustellzeitpunkt nicht daheim ist.

Das ist übrigens die Telefonnummer des Verteilzentrums 1005: 01 61410 78550, es liegt im 23. Bezirk in Wien.

LG
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 14:36:47 GMT+02:00
Hannah meint:
Hi Tedesca,

Laut Trackingnummer (geprueft auf www.post.at) ist das Paket im Verteilzentrum 1005 seit letzter Woche - deswegen weiss ich, dass Amazon es abgeschickt hat. Ich bin zuhause auf Urlaub und weiss, dass keiner angelaeutet hat bzw. kein gelber Zettel gekommen ist. Dass 1005 Wien sein muss, wusste ich nicht. Waere jetzt natuerlich (wieder) einen Anruf wert. Hab schon so viele Anrufe und Emails hinter mir, dass sich glaub ich die Telefonrechnung schon nicht mehr lohnt.
Das ist ja nicht das erste Mal, dass die Oesterreichische Post tagelang nichts liefert. Ich hab letztes Mal einen eingeschriebenen Brief mit meinem Ersatzdiplom von meiner ehemaligen Universitaet in London zugeschickt bekommen. Dieser wurde aber nicht an mich geliefert, sondern am selben Tag nach England zurueckgeschickt, weil das Postamt mich angeblicht nicht zuhause vorfinden konnte.
Sowas wie gelbe Zette werden oft bei mir gar nicht hinterlegt, sondern ich komme selber drauf, dass Dinge ueberfaellig sind und gehe dann zur Post, und ploetzlich liegen dort Briefe oder Packerl herum, ueber die mich keiner verstaendigt hat.
Nachdem ich jetzt Stunden in anderen Foren ueber die Post AG verbracht habe, kann ich mich nur der Meinung anschliessen, dass Amazon wie Quelle sich endlich einen anderen Lieferanten in Oesterreich suchen muss.
Danke fuer den Tipp. Ich werde jetzt mal in Wien anrufen.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 13:38:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2008 13:40:52 GMT+02:00
Tedesca meint:
Woher weißt Du, dass das Buch dort herumliegt? Ist es das Verteilzentrum der Post oder von Amazon?
Ich habe in den vielen Jahren als Amazonkundin jedes Buch mit der Post bekommen, problemlos und flott. Wenn man nicht daheim ist und einen gelben Zettel bekommen hat, muss man es natürlich selbst vom Postamt abholen, wie jedes andere Paket auch.
1005 kann nicht Linz sein, die Einserpostleitzahlen gehören zu Wien, Oberösterreich hat 4.
LG
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2008 12:03:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2008 12:04:53 GMT+02:00
RK Hawkins meint:
Ich bestelle schon seit Jahren von Amazon.de u sie haben erst einmal etwas nicht geliefert. Ansonsten habe ich mein Paket in 3 Tagen. Und sie sind bei Buechern auch billiger als .co.uk! Mit DVDs ist das zT etwas anderes.

Ersteintrag: 01.10.2008 11:46:39 GMT+02:00
Hannah meint:
Hi,

Ich hab vor kurzem das erste Mal Buecher von Amazon.de gekauft (bis jetzt wars immer Amazon.co.uk). Jetzt faellt mir auf, dass mein Paket schon seit fast einer Woche im Verteilzentrum 1005 (Linz?) herumliegt und nicht geliefert wird. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht? Meine Buecher von Amazon.co.uk sind immer durch DHL geliefert worden, welches max. 4 Tage von England bis zu mir gedauert hat. Wuerde mich sehr freuen ueber hilfreiche Kommentare.

LG
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  17
Beiträge insgesamt:  34
Erster Beitrag:  01.10.2008
Jüngster Beitrag:  28.04.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen