Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kunden diskutieren > englische bücher Diskussionsforum

Welches englische Buch lest Ihr zur Zeit?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
126-150 von 553 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 09.03.2012 10:19:17 GMT+01:00
Ruth meint:
@Oliver Rugby IST klasse - 2 Jahre New Zealand und Fußball wirkt wirklich etwas langweilig ... werde mir die Biographie ansehen :)

Veröffentlicht am 09.03.2012 22:21:42 GMT+01:00
@ Sinaida

das koennte echt was fuer mich sein...
Schaue es mir gleich naeher an.

Bis morgen und Gute Nacht an Alle
miki

Veröffentlicht am 10.03.2012 10:20:23 GMT+01:00
Guten Morgen,

danke Dir, Sinaida, Mishima's Sword habe ich soeben bestellt.
Ansonsten wird Eye of the Red Tsar (Inspector Pekkala) immer interessanter. Habe mir auch den naechsten Red Coffin geordert, denn die Figur des Pekkala ist wirklich gut geschildert.
Und dann passen die auch in mein Beuteschema ueber die Russische Revolution und Stories so um Stalin herum. Der Mann ist aeusserst ergiebig, da es so schwer ist, was nun Wirklichkeit und was reine Sage ist.
Mal etwas anderes, als immer nur "nordische Krimis" oder reine Geschichtswerke...

So, ab zum Rosenschneiden, solang es so schoen warm ist...
Bis spaeter
miki

Veröffentlicht am 11.03.2012 13:59:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.03.2012 14:09:19 GMT+01:00
So, Eye of the Red Tsar (Inspector Pekkala) von Sam Eastland (ein Pseudonym uebrigens...) habe ich ausgelesen und Rezi fabriziert...
Super recherchiert das Buch, mit einer genauen Zeittafel und einer schoenen Bibliografie am Ende.
Macht Appetit auf mehr, sowohl fuer's Nachforschen, als auch auf Teil 2 Red Coffin, und auch Teil 3 Siberian Red.
Ich hoffe, die Post ist gnaedig und laesst mich nicht soooo lange auf die beiden Baende warten, dass sich meine beiden Rest-Hirnzellen Frank und Clara nicht mehr an Inspector Pekkala aka The Emerald Eye erinnern koennen...
Habe angefangen Now You See Me von S.J. Bolton, eine Anti-Hommage an die Taten von Jack the Ripper...
Die vorhergehenden Buecher Sacrifice, Awakening, und Blood Harvest hatten mich wirklich gut unterhalten. Spannung mit etwas Mystery gepaart, immer originelle Ideen, aber nie ueber's Glaubhafte hinaus.
Und keine reine Reihe - jedes Buch hat neue Protagonisten - koennen also auch ohne Vorkenntnisse in anderer Reihenfolge gelesen werden.
Werde die Buecher dieser Autorin sicher weiterhin kaufen.

So, noch einen schoenen Tag - hier ist's echt fruehlingshaft.
Hoffe schwer, es bleibt so!
Bis bald
miki

Veröffentlicht am 11.03.2012 22:47:14 GMT+01:00
Mrs M meint:
The Shipping News by Annie Proux - it's
a bit of an odd book but the first one I've read for ages that really gives you that feeling you're in another place altogether (Newfoundland)

Veröffentlicht am 12.03.2012 09:28:39 GMT+01:00
Tedesca meint:
"Dorothy Parker. What Fresh Hell Is This? A Biography" von Marion Meade, darauf freu ich mich schon! Diese Frau war ja sowas von bissig, auf jeder Seite findet sich ein Sager, bei dem man nur so staunen kann!

Veröffentlicht am 13.03.2012 08:50:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.03.2012 19:02:10 GMT+01:00
Guten Morgen,

habe von S.J. Bolton Now You See Me ausgelesen. Genauso lesenswert wie die drei Vorgaenger! Eine Londoner Polizistin hat sich auf die Taten Jack the Ripper's spezialisiert - so als Hobby. Und dann taucht just eine Mordserie auf, in der ihre "special skills" dringend gebraucht werden...
Das Ende ist voller turns and twists, wirklich gut...
Gestern auf meinem Compi-Kindle eingetroffen Hidden Genders von Colin Cotterill. Gleich ausgelesen, als gut befunden - aber Ende des Monats kommt endlich
Jimm Juree 2 Grandad, There's a Head on the Beach (Jimm Juree 2) heraus. Netter Name laesst Gutes hoffen.
Gestern Abend dann - early to bed, early to rise :) - ein Ausflug nach Glasgow, wo Dr Rhona MacLeod in ihrem bereits siebten Abenteuer The Reborn (Rhona MacLeod Novels) sich weder hinter Bones Brennan, Kay Scarpetta, noch hinter den diversen CSI-s zu verstecken braucht. Allerdings nichts fuer allzu schwache Nerven...

LG
miki

Veröffentlicht am 14.03.2012 10:45:23 GMT+01:00
Tedesca meint:
Ich höre jetzt "Mortal Mischief" von Frank Tallis, den ersten Teil der Liebermann-Reihe, die im Wien des beginnenden 20. Jahrhunderts spielt. Gefällt mir nach 2 Stunden schon sehr gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.03.2012 16:32:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 16:38:03 GMT+01:00
The Green One meint:
Ah, davon habe ich auch schon (positives) gehört. Bin gespannt auf Dein abschließendes Urteil.

ETA: Habe Escape ausgelesen und fand's relativ schlimm. Nicht nur, wie es der Frau ergangen ist, sondern der ultra-schlechte-Schreibstil. Naja.
In der Zwischenzeit habe ich The Graveyard Book von Neil Gaimon begonnen, was ich schon ewig auf meiner TBR-List hatte. Ist SEHR gut bis jetzt. :)

Veröffentlicht am 16.03.2012 18:11:31 GMT+01:00
Raimund Wölk meint:
"a crown imperilled" von Raymond E. Feist. Jüngstes Buch der Chaoswar-Saga.

Veröffentlicht am 18.03.2012 18:35:28 GMT+01:00
"Mockingjay" (= Teil 3 der Hunger Games-Trilogie) von Suzanne Collings - und es ist einfach fantastisch (natürlich NUR auf Englisch)! Das erste Buch, "The Hunger Games", habe ich in einer Nacht durchgelesen, einfach, weil ich ich keine passende Stelle fand, in der ich das Buch hätte weg legen können. Ich freu' mich schon riesig auf die Verfilmung - nur noch 5 Tage!
Achja und parallel lese ich die "A Song of Ice and Fire"-Sage von George R. R. Martin - zum zweiten Mal ;-) Bin grad bei "A Feast for Crows".

Veröffentlicht am 18.03.2012 23:04:05 GMT+01:00
S. Werner meint:
Ich habe gerade Leaves of Flames fertiggelesen (war ganz hervorragend). Morgen auf der Zugfahrt zur Arbeit beginne ich den zweiten Band von Laura Durhams Wedding Planner Mystery - Reihe.

Veröffentlicht am 19.03.2012 09:08:19 GMT+01:00
Tedesca meint:
TGO, ich bin jezt fast durch mit "Mortal Mischief" und total begeistert. Nur noch 2 Stunden von 15, und ich hab immer noch keine Idee, wer der Mörder sein könnte und vor allem, wie er es angestellt hat.... spannend! Und gut geschrieben, humorvoll mit viel Alt-Wiener-Flair. Die Figuren sind liebenswert bis skurril, alles in allem bin ich sehr froh, dass ich diese Serie jetzt endlich in Angriff genommen habe, der erste Teil lag ja als Print schon seit Jahren im SuB.

Liebe Grüße,
tedesca

Veröffentlicht am 19.03.2012 18:36:37 GMT+01:00
Oliver S. meint:
"The Information Diet" von Johnson, gerade durch damit und durchaus empfehlenswert, auch wenn viele Sachverhalte sehr US-spezifisch sind.

Jetzt kommt "Nonviolent Communication: A Language of Life" dran.

Veröffentlicht am 20.03.2012 06:03:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2012 06:06:50 GMT+01:00
Emma290497 meint:
Moin,
vielen dank für den tipp Mortal Mischief (Liebermann Papers 1), habe die Leseprobe online gelesen und es gefällt mir...

Hunger Games Trilogy Boxset kann ich auch nur empfehlen, ich habe die drei Bücher in kürzester Zeit gelesen, ebenfalls auf Englisch. Suzanne Collines hat eine frühere Reihe geschrieben, von der ich bis dato auch nur die Leseprobe gelesen habe, was sich aber auch schon gut anläßt: The Underland Chronicles: Gregor Boxed Set #1-5

Immer wieder lesenswert sind auch die The Chronicles of Narnia: All seven Chronicles bound together. Ich lese gerade den letzten Teil... Sehr schön und viel besser, als die Filme.

LG Emma

Veröffentlicht am 20.03.2012 09:28:01 GMT+01:00
Tedesca meint:
Gerne, Emma! Ich freu mich schon auf Teil 2, man will auf jeden Fall wissen, wie es mit Max Liebermann weitergeht! Mittlerweile gab's ein dramatisches Finale am Riesenrad, ich bin immer noch ganz ausser Atem :-)

Oh ja, Narnia, das subt seit Jahren, das Buch ist SO dick und schwer, dass ich mich nicht aufraffen kann, es zu lesen.

Stimmt! Von Suzanne Collins hab ich jetzt auch noch Bücher bei audible.de entdeckt, "The Hunger Games" hab ich im Original gehört, das war auch atemberaubend!

Dafür plage ich mich unglaublich mit Dorothy Parker: What Fresh Hell Is This?. Nicht, weil das Buch schlecht geschrieben wäre, sondern weil es so langweilig ist, über das Leben einer Frau zu lesen, die den ganzen Tag schreibt, säuft und sich mit Männern herumtreibt, auch, wenn diese durchaus prominent sind. Wobei ich die meisten garnicht kenne und mir unglaublich schwer tu, die vielen Namen ihren Funktionen zuzuordnen. Ich denke nach einem Drittel echt an Abbruch, weil ich mich frage, ob ich hier nicht meine Zeit verschwende. Ein Bild der 20er-Jahre in New York gewinnt man dadurch jedenfalls nicht wirklich, weil das Leben der Mrs. Parker auf keinen Fall repräsentativ für die restlichen New Yorker ist.

Liebe Grüße,
tedesca

Liebe Grüße,
tedesca

Veröffentlicht am 20.03.2012 15:23:49 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.03.2012 22:19:51 GMT+01:00
Hallo,
habe den neuen Jonathan Kellerman Victims: An Alex Delaware Novel zur Haelfte durch.
Wenn jemals Zweifel daran aufkamen, dass Dr. Kellerman Thriller schreiben kann - versucht dieses Buch!
Es hat alles was einen guter Thriller ausmacht - Victims aeh.. Opfer, grauslige Details, verzwickte Winkelzuege, eine tiefgehende Ermittlung und jede Menge Spannung!
Und einen Killer, wie sie selten zu Papier gebracht wurden, und trotzdem "herueberkommen".

Gutes Lesen
miki

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2012 18:54:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.03.2012 18:55:32 GMT+01:00
The Green One meint:
Danke, Tedesca, für Deine Meinung.
Ich hab gerade ein paar Seiten in The Historian hineingeschnuppert, befürchte aber, dass es jetzt nicht gerade zu meiner Stimmung passt. Zu düster (vielleicht).
Ich glaub ich brauch wieder mal was witziges, nicht zu anspruchvolles. Vielleicht eine gute schöne paranormal romance oder so. Hab eh schon längern nix mehr aus dem Genre gelesen.
Hmm!
Oder doch der Wien-Krimi? Doppel-Hmm!

Ah, Parasol Protectorate Teil 4 und 5! genau das isses!

Ignoriert mich einfach bitte beim vor-mich-hin-brabbeln. ;)

P.S.
Danke übrigens an alle für die interessanten Einträge. Das gibt eine Menge Inspiration für neuen Lesestoff! :)

Veröffentlicht am 20.03.2012 21:40:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.03.2012 10:14:26 GMT+01:00
So,
Victims: An Alex Delaware Novel (Alex Delaware Novels) von Jonathan Kellerman habe ich ausgelesen.
Ein wirklich empfehlenswerter Thriller, nimmt in der zweiten Haelfte noch Fahrt auf und hat ein Super Finale. Nichts fuer schwache Nerven oder Maegen.
Nun mach ich mich an die Fortsetzung von Eye of the Red Tsar (Inspector Pekkala) von Sam Eastland, Red Coffin.
Wenn er so gut ist wie der Vorgaenger, kann eigentlich nichts schief gehen. :)

LG und Gute Nacht
miki

Veröffentlicht am 21.03.2012 09:37:48 GMT+01:00
Tedesca meint:
TDO, "The Historian" ist eh nicht SO der Renner. Schon ok, aber irgendwie auch etwas zäh, kommt irgendwie nie auf den Punkt. Da hat mir "The Swan Thieves" viel besser gefallen. Hier noch mein Fazit, falls es Dich interessiert: http://bookreaders.at/buecher/forum/The-Historian-Der-Historiker.html

Ich lese jetzt auch wieder einen Wien-Krimi, und zwar den Nachfolgeteil zu den "Naschmarkt-Morden", "Reigen des Todes" von Gerhard Loibelsberger, also nix Englisches. Die Dorothy-Parker-Biografie hab ich abgebrochen, der konnte ich weder Unterhaltung noch Information abringen, da frag ich mich dann: wozu??? Als HB hab ich jetzt "Ilium 1" von Dan Simmons begonnen, aber auch auf Deutsch, das liest nämlich Detlef Bierstedt, und den mag ich so gern.

Bis zum nächsten englischen Buch liebe Grüße,
tedesca
Antwort auf den Eintrag von Tedesca:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 21.03.2012 23:03:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.03.2012 12:27:18 GMT+01:00
Soeben ausgelesen The Red Coffin von Sam Eastland.
Dies ist der zweite Roman um den ganz speziellen finno-russischen Ermittler Pekkala.
Wenn es im ersten Buch noch um die Nachforschungen um den Tod der Zarenfamilie ging, so sind wir jetzt im Europa des Jahres 1939.
Man erfaehrt auch mehr ueber Rasputin, sein Leben, seinen Tod.
Ein weiterer Volltreffer, besonders fuer geschichtlich Interessierte.
Nun kommt Teil 3 'dran, der puenktlich heute eingetroffen ist :)))
Siberian Red.
Hoffe das Beste...

Gute Nacht und gutes Lesen
miki

Veröffentlicht am 22.03.2012 08:17:40 GMT+01:00
Ich lese im Moment The Scorch Trials von James Dashner, das zweite Buch der Maze Runner Trilogy. Eine wahnsinnig spannende und geheimsvolle Reihe über die Experimente mit Jugendlichen in einer verzweifelten Zukunft. Geht in die Richtung Hunger Games, sehr empfehlenswert. Spannend bis zur letzten Seite.

Veröffentlicht am 26.03.2012 00:58:00 GMT+02:00
Anna Cotty meint:
Ich lese gerade 'Wolf Gift' von Anne Rice. Statt Vampire oder Hexen gibt es dieses Mal Werwoelfe. Nicht ihr bestes Buch, aber auch nicht ihr schlechtestes. Stellenweise ein bisschen religoes, was mir nicht viel ausmacht. Einfach zu lesen, fuer mich ein 'page turner' aber sicher nicht fuer jeden. Total andere Atmosphaere als ihre New Orleans Buecher und ich habe ein bisschen Zeit gebraucht, bis ich die Oertlichkeiten 'sehen' konnte. Bin im letzten Drittel und werde es hoffentlich heute noch schaffen, es auszulesen.

Veröffentlicht am 26.03.2012 09:24:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.03.2012 09:26:15 GMT+02:00
Hi @ all,

gestern abend noch ausgelesen: Siberian Red von Sam Eastland.
Dieses Mal muss unser ganz spezielle Ermittler zurueck nach Sibirien, um fuer Stalin nach dem Gold des Zaren zu suchen und einen Mord aufzuklaeren. Aber, wie immer, sind die Umstaenge aeusserst "unbequem" fuer unseren Helden Pekkala, denn... er geht als Verbannter nach Sibirien, in DAS Lager, in dem er schon Jahre als Gefangener gelebt hatte.
Ausser einem ausgesprochen guten Erzaehlstil erfahren wir eine Menge ueber Sibirien, seine Geschichte - und die der GULAGS - und WAS Siberian Red eigentlich bedeutet...

Habe jetzt mit Colin Cotterill's neuestem Buch Grandad, There's a Head on the Beach (Jimm Juree 2) ueber unsere "Rasende Reporterin" und ihre skurille Familie in Rural Costal Southern Thailand angefangen...

Einen schoenen Tag noch
Miki

Veröffentlicht am 26.03.2012 14:55:26 GMT+02:00
Tedesca meint:
Anna, "Wolf Gift" wartet auch schon am SuB, ich bin gespannt! Ich höre jetzt "The Amulet of Samarkand (The Bartimaeus Trilogy 1) von Jonathan Stroud, gelesen von einem Simon Jones, an den musste ich mich erst gewöhnen, aber nach knapp einer Stunde weiß ich, dass Bartimäus mich wohl noch länger begleiten wird, der ist witzig!
Liebe Grüße,
tedesca
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in englische bücher Diskussionsforum (578 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  220
Beiträge insgesamt:  553
Erster Beitrag:  28.04.2011
Jüngster Beitrag:  10.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 28 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen