Spannend für 8jährige


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-13 von 13 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.07.2014 09:45:26 GMT+02:00
Katrina meint:
Hallo,
ich hab hier schon so viele gute Anregungen bekommen in den letzten Jahren - da starte ich mal wieder eine Anfrage.
Mein Sohn ist acht. Er liest nicht gerne selber. Obwohl er es gut kann und beste Noten dafür bekommt. So isses.
Aber er bekommt nach wie vor gerne vorgelesen. Ich suche keine pädagogischen Tipps, sondern Ideen für Bücher, die man mit einem Achtjährigen lesen kann.
Wir haben die gängigen Klassiker (Lindgren, Preußler, Kästner) sowie zahlreiche Kinderklassiker (Dr. Doolittle, Mary Poppins, Schildbürger, Don Quichotte), engl. Klassiker von Edith Nesbit und Frances Hodgson Burnett sowie unzählige Enid Blyton Bücher gelesen. I

Da er Hörspiele mag, hat er schon zahlreiche "Europa Klassiker" wie Robinson Crusoe, Irrfahrten des Odysseus, Indiandergeschichten von Karl May, Jules Vernes, Mark Twain etc. Das ist zum Vorlesen dann auch nicht mehr so spannend.

Ich suche Bücher, die mir beim Vorlesen ebenso Spaß machen wie ihm beim Zuhören, also kein Magisches Baumhaus oder so etwas.

Ich freue mich auch immer über "alte" Bücher, also vielleicht solche, die ihr früher gerne gelesen habt. Die aktuellen bekommt man als Kind ja zum Geburtstag bzw. im Schulhort vorgelesen. Aber solche, die es nur noch antiquarisch gibt oder in Bücherein - her mit den Ideen!

Kann man die Indianerbücher von Lieselotte Welskopf-Henrich schon Achtjährigen vorlesen? Was mochtet ihr als Kinder gerne?

Veröffentlicht am 10.07.2014 16:24:30 GMT+02:00
Schau Dir dieses Buch mal an:

Die Borger (Fiction, Poetry & Drama)

Vielleicht ist das etwas für euch.
Viele Grüße

Veröffentlicht am 11.07.2014 09:18:40 GMT+02:00
Buchfrettchen meint:
Den Kinderklassiker "König des Windes" von Marguerite Henry fanden wir toll:
König des Windes: Arena Kinderbuch-Klassiker
Habt ihr von Preußler alles durch? Das hier wird oft vergessen, ist aber super:
Die Abenteuer des starken Wanja
Liebe Grüße!

Veröffentlicht am 11.07.2014 09:38:49 GMT+02:00
Buchfrettchen meint:
Noch eine sehr schöne, ältere Kindergeschichte:
Mit viel Faulheit fing es an

Veröffentlicht am 11.07.2014 14:35:03 GMT+02:00
Breumel meint:
Habt ihr die Sams-Bücher schon gelesen?
Eine Woche voller Samstage

Vielleicht Narnia?
Die Chroniken von Narnia 1: Das Wunder von Narnia oder auch gleich Die Chroniken von Narnia: Gesamtausgabe

Die ganzen Enid Blyton könnt ihr doch auch noch nicht durchhaben, also 5 Freunde, Rätsel um, Abenteuer etc.

Und wie steht es mit Michael Ende, Jim Knopf ist für das Alter ideal?
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer.

Spaßig fand ich früher auch die Internatsgeschichten über Burg Schreckenstein Die Jungen von Burg Schreckenstein: Jubiläumsausgabe

Mit 8 könnte man auch mit Harry Potter anfangen, warum soll das Kind den nur die alten Klassiker kennen, wenn alle anderen Hogwarts und StarWars spielen? Ich finde auch die Baumhaus-Bücher wirklich nicht schlecht, vor allem zum Selberlesen. Genauso wie die ??? Kids oder Gregs Tagebuch.

Veröffentlicht am 31.07.2014 22:29:01 GMT+02:00
Katrina meint:
OH danke, das ist doch alles sehr schön und wir kennen die erstgenannten alle noch nicht!
Breumel: nein, die ganzen Enid Blytons haben wir noch nicht gelesen, aber ich habe selber keine Lust, z.B. 5 Freunde vorzulesen, nachdem ich schon 15 Bände Schwarze Sieben durch hab. Deshalb hab ich z.B. die Rätsel-Serie hier auch als Hörspiele eingeführt, die sind gar nicht so schlecht. Wir haben aber jetzt tatsächlich die Insel der Abenteuer mit in Urlaub genommen und das war ein großer Erfolg! Da freu ich mich schon auf die anderen sieben Bücher der Reihe.
Die Sams-Bücher kennen wir alle, Jim Knopf auch.
Die Chroniken von Narnia haben wir als Film gesehen. Ich hab ein bisschen die Hoffnung, mein Sohn möchte das irgendwann mal alleine lesen. Ich mag Fantasy nicht so. Läse er alleine, dann würde ich auch ??? Kids oder Gregs Tagebuch hier anschleppen, aber so wie auch die Baumhaus-Bücher: ich finde, zum Vorlesen macht das keinen Spaß. Und einen Baumhaus-Band hat er mal angefangen und wieder zur Seite gelegt. Seine Freunde bringen die manchmal mit zur Vorlesestunde in der Schule, er sagt, er fände die nicht so toll. Naja.

Und Harry Potter: also, Harry Potter ist ein Buch, das er selber lesen soll. Ohne Wenn und Aber. Ich glaube, wenn man das sprachlich bewältigt, dann ist man so drin, dass es ein echtes Selber-Lesen-Erlebnis werden kann. Und das habe ich ihm genau so gesagt und auch, dass er erst die Bücher lesen soll, bevor er die Filme sieht.
Ich habe die ersten fünf Bände gelesen und fand die wahnsinnig spannend. Aber noch mal muss ich das nicht unbedingt haben, wie gesagt, Fantasy ist nicht so meins.
Ein fettes Lego Star Wars Lexikon habe ich ihm schon vor einem Jahr geschenkt in der Hoffnung, er nimmt mal freiwillig ein Buch zur Hand und das funktioniert tatsächlich manchmal.

Aber ich finde, es gibt Bücher, die sollen Jungs (und Mädchen) alleine lesen - und solche, die lesen ihre Eltern ihnen vor.
Ich wollte auch gar nicht so retro rüberkommen: aber was es so an Neuerscheinungen gibt, das hab ich durch Medien (ich arbeite in der Branche) und Buchläden ganz gut im Blick. Aber manchmal gibts ja so richtig tolle Bücher, die einfach in Vergessenheit geraten sind. Und die findet man - so man sie nicht noch selber stehen hat - einfach nur, indem man mal andere nach ihren Lese-Erfahrungen fragt.

Veröffentlicht am 20.08.2014 10:17:41 GMT+02:00
Breumel meint:
Was meine fast 8jährige gerade fasziniert, ist Peter Pan. Das ist so ein Klassiker, den man besser vorlesen sollte, da es teilweise ziemlich spannend wird und die Kinder das Buch verarbeiten müssen, schließlich werden da kleine Jungs von ihren Müttern nicht abgeholt etc.

Oder vielleicht 'Die rote Zora und ihre Bande'? Auch ein Buch, über dass man auch diskutieren kann.

Ich lese meinen Mädels u.a. gerade die alten 'Geheimagent Lennet' Schneiderbücher vor, weil es mir Spaß macht, sie nochmal zu lesen. Da ich Harry Potter selbst vor Jahren auf englisch gelesen habe, ist das Vorlesen des ersten Bandes nicht so langweilig - ich hoffe halt, dass durch das erste Buch die Lust auf Selberlesen der weiteren Bände entsteht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2014 21:31:59 GMT+02:00
Katrina meint:
Hallo Breumel, auf Dich ist ja auch immer Verlass! Peter Pan setz ich mir auf die Merkliste. Die "Rote Zora" wäre tatsächlich mal ein Versuch, leider er hat diese alte Serie schon mehrmals auf youtube angesehen, dann ist man ja immer ein bisschen verdorben für das zugrunde liegende Buch.
Und "Geheimagent Lennet" könnte ich tatsächlich mal probieren, ich habe auch noch einige Bände hier stehen, von denen ich mich nicht trennen mochte.
Wir lesen gerade etwas ganz Spannendes, was ich als Kind überhaupt nicht mochte, aber aus irgendeinem nicht nachvollziehbaren Grund immer aufbewahrt habe, obwohl ich nie mehr als die ersten zwei, drei Seiten gelesen hatte:
Großer-Tiger und Christian: Roman Ich finde es immer noch sehr komplex, aber mein Sohn findet das toll. Ich glaube, das ist irgendwie so ein echtes Jungsbuch, komisch irgendwie.

Veröffentlicht am 01.09.2014 08:56:41 GMT+02:00
Breumel meint:
Wir haben diese Peter Pan Version, du kannst ja mal einen Blick ins Buch werfen. Eine behutsam modernisierte Nacherzählung mit wunderschönen Illustrationen auf jeder Seite. Da es keine offensichtlichen Kürzungen gibt, ist man einige Abende am Vorlesen...
Peter Pan

Veröffentlicht am 03.09.2014 08:16:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2014 08:22:49 GMT+02:00
Heidi meint:
Wie wäre es mit Robbi, Tobbi und das Fliewatüt oder Die Vorstadtkrokodile ... oder die DrachenJägerAkademie....

Veröffentlicht am 21.09.2014 23:17:59 GMT+02:00
s meint:
Hallo,

ich bin auf euch gestoßen, da ich selbst gute Vorlesebücher für meine Jungs suche bzw. für den jüngeren (8 Jahre).

Wir lieben folgende Bücher, viele davon gibt es in der Bibliothek zum Ausleihen:
die drei ??? Kids (und sehrwohl zum Vorlesen, das ist prima)
Hörbe mit dem großen Hut
Kalle Wirsch
Drachenjägerakademie
Seeräubermoses
Der kleine Ritter Trenk und weitere Ausgaben
Rocco Randale (auch zum Selberlesen bestens geeignet)
Der Drache aus dem blauen Ei
Kwiatkowski
Hinter verzauberten Fenstern (Adventszeit mal spannend von C. Funke)
und ehrlich gesagt: mein Kleiner mag immer noch Drache Kokonuss
Die sagenhafte Saubande (man sollte es unbedingt mit Tierlauten unterstützen wenn ein Tier spricht, steht nicht drin, ist aber mein Regietipp)
Zackarina (wenn man etwas zum Nachdenken möchte, ist sehr schön, ggf. etwas mehr für Mädels, aber auch für Jungs)
Die Sockensuchmaschine

Viel Spaß beim Lesen
s.

Veröffentlicht am 25.09.2014 11:37:55 GMT+02:00
Aida2008 meint:
"Alte Buchserien" - aber immer noch gut
"TKKG" von Stefan Wolf TKKG - Wie alles begann: Dreierband. Die Jagd nach den Millionendieben/Der blinde Hellseher/Das leere Grab im Moor
"Pizza-Bande" von verschiedenen Autoren: Kakerlaken im Salat oder Die Flüsterstimme
"Mystery Kids" von Fiona Kelly Mystery Kids: Auf der Spur der Spione
und Thomas Brezina hat viele Kinder- und Jugendbuchserien geschrieben.
Die Reihenfolge der Bücher unter www.büchertreff.de/Serien nachlesen

Veröffentlicht am 25.09.2014 12:26:51 GMT+02:00
Sunny Bee meint:
Hallo. Zum Vorlesen finde ich Die tollkühnen Abenteuer von JanBenMax: Band 1 super. Zum Selberlesen versuche mal Leuchtturm der Abenteuer 01. Die Reise nach Himmelblau Gerade für Lesemuffel scheint es ein Anreiz zu sein (siehe Rezensionen)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  13
Erster Beitrag:  10.07.2014
Jüngster Beitrag:  25.09.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen