Weihnachts-"Buch"/Geschichte gesucht!!!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 30 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.12.2008 22:01:57 GMT+01:00
HENN!NG meint:
Servus!

Ich suche mal wieder ein Buch aus einer Jugend:
Zeitraum: mindestens 1979-1981
Inhalt: weiß leider nur noch ganz grob, daß es eine Wehnachtgeschichte war, die wir in der 3. oder 4. Klasse gelesen hatten, bzw. vorgelesen bekamen. Es durfte nämlich jeder Schüler pro Tag eine Geschichte vorlesen. Das waren vielleicht eine, max. zwei Seiten. Vielleicht waren auch Bilder drin, weiß ich nicht mehr. Die Geschichte war evtl. in 24(?) Teile gestückelt und handelte von verschiedenen Leuten in einem Hochhaus(?). Es spielte glaube ich auch ein Italiener mit, und ein paar Kinder.
Autor: vielleicht James Krüss?!?!?

Kennt das vielleicht jemand?

Danke schon mal...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.12.2008 22:16:33 GMT+01:00
Nina B. meint:
Hallo Henning,
habe per Zufall hier reingelesen, glaube aber dass ich dir helfen kann. Es handelt sich um einen (heute vergriffenen Adventskalender, In unserm Haus soll Freude sein ) Adventskalender aus dem Verlag Kaufmann. Der Titel lautet: "In unserm Haus soll Freude sein". Fuer jeden Tag gibt es eine Geschichte. Es spielt in einem Mehrfamilienhaus und erzaehlt wird die Geschichte von den Bewohern und wie sie sich in der Weihnachtszeit naeher kommen. Habe diese Geschichte auch geliebt und habe noch ein altes Exemplar im Haus. Heute gibt es im Verlag Kaufmann aehnliche Kalender. Ob sie genauso toll sind wie "In unserem Haus soll Freude sein" kann ich aber nicht sagen.
Viel Glueck beim Beschaffen!!!
Liebe Gruesse Nina

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2008 10:52:12 GMT+01:00
Moser meint:
... und kommt eine alte,stets missmutige Frau mit 2 Dackeln vor?
Dieses Buch-mit Spiralbindung?- hatte ich als Kind auch und habe erst kürzlich daran gedacht.Hießt es vielleicht " das Haus am Obertor-platz"?Bin nicht ganz sicher,Gruß S.- Moser

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2008 20:08:47 GMT+01:00
Nina B. meint:
Ja, die Geschichte spielt tatsaechlich am Obertorplatz. Herrlich diese Erinnerungen!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.12.2008 20:49:42 GMT+01:00
HENN!NG meint:
hallo und danke!

ich wünsche euch allen ein nie leer werdendes glas nutella!

gruß

HENN!NG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2011 21:24:44 GMT+02:00
Hallo liebe Nina
Habe zufällig deinen Beitrag gelesen.Bin auch schon ewig auf der Suche nach dem Kalender "In unsrem Haus soll Freude sein" , aus meiner Kindheit.
Könntest Du mir Deinen Kopieren, egal ob bunt oder schwarzweiß, die Hauptsache ich hätte die Geschichten. Würde es selbstverständlich bezahlen.Melde Dich doch mal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2011 21:27:05 GMT+02:00
Hallo hast Du den Kalender gefunden?
Wenn ja wo? Hätte ihn auch gern!
LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.10.2011 22:10:58 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 07.11.2012 21:34:39 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 07.11.2012 20:43:59 GMT+01:00
Denke oft an diesen wunderschönen Kalender. Man lernte Stück für Stück die Bewohner des Hauses mit ihren Eigenheiten kennen, und es kamen sich alle näher und lernten sich kennen. Es ging auch noch irgendwie um einen Dachboden, für den irgendwer den Schlüssel hatte. Glaube das war dann an Heiligabend so weit dass die Kinder den Dachboden betreten haben ? Kann mich auch irren. Würde ich gerne meinem Sohnemann (und später meiner Tochter) vorlesen.

Liebe Grüße an alle hier !

Veröffentlicht am 09.11.2012 07:56:52 GMT+01:00
Tigerbaby meint:
Hallo ! Bei dem gesuchten Kalender kann ich leider nicht behilflich sein. Aber ich habe schon zwei andere Weihnachtsvorlesekalender vom Kaufmann Verlag getestet (Thema: Rica das Schäfchen) und meine Kinder waren begeistert. Sehr schöne Fensterbilder ! Das nur so als Tip.......

Veröffentlicht am 17.11.2012 22:29:42 GMT+01:00
Hallo!

Meine Schwester hat mir letzte Weihnachten, den Kalender täglich gemailt - sie hat ihn gescannt. Wir haben ihn als Kinder jährlich zusammen gelesen.

So habe ich nun die gescannte Version. Falls jemand daran interessiert ist, kann ich sie gern weitermailen. Die Scans sind nicht perfekt und zeigen, dass der Kalender viel gelesen wurde...

Veröffentlicht am 22.11.2012 12:39:34 GMT+01:00
Buchkenner meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2012 11:14:45 GMT+01:00
002m meint:
In meiner Erinnerung waren es keine Dackel, sondern kläffende Kurzfell-Pinscher?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.11.2012 12:41:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.11.2012 16:54:58 GMT+01:00
002m meint:
Schlagwörter: Mehrfamilienhaus, Obertorplatz, Dachboden, Schlüssel. Da hast aber lang braucht um da drauf zu kommen, aber egal "GESCHAFFT". Was ham denn die Kinder da gefunden? Nee, ned verraten, ich schau lieber selber nach.Ich habe das falsch nachgelesen, denn ich meinte das fünf Sterne Hotel an der Umgehungsstrasse, gegenüber vom Wirtshaus mit dem goldenen "M". Da spielten die Kinder doch immer.

Veröffentlicht am 24.11.2012 15:00:40 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 15.11.2013 16:11:47 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2012 15:52:09 GMT+01:00
Hallo Mirjam,

den Kalender habe ich gefunden bei meinen Eltern, nun fehlt nur noch das Poster ! Hast Du das auch noch ?

Viele Grüße, Tobias

Veröffentlicht am 29.11.2012 09:12:23 GMT+01:00
G. Edelmann meint:
Ich kenne zwar den angesprochenen Kalender nicht, aber "AdventsZeit für Kinder" (Gitta Edelmann, Friedrich Wittig Verlag) ist ähnlich aufgebaut. Für jeden Tag vom 1. Advent bis zum 6. Januar eine Geschichte, die sich um Lars und Franzi dreht - Kinder, die mit ihren Familien und anderen Nachbarn im gleichen Haus leben. Dazu gibt es Lieder, kleine Impulse zum Basteln oder Backen und Erklärungen, woher unsere Adventsbräuche stammen. Das Buch ist wunderschön illustriert und sehr hochwertig hergestellt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 13:31:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.11.2012 20:12:13 GMT+01:00
Hallo Frau Caster,
Könnten Sie mir den Kalender mailen?
Ich suche schon lange danach und leider
ist er überall vergriffen.
Ich wäre Ihnen sehr dankbar.
F

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 21:18:19 GMT+01:00
Katja Wenzel meint:
Hallo Frau Caster,

benötige nur den 24.Dezember zur Vervollständigung meines Kalenders.
Wenn Sie mir Diese schicken könnten.
K.Wenzel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.11.2012 21:37:26 GMT+01:00
D. Leppert meint:
Liebe Frau Zaster,

Können Sie mir den gescannten Kalender bitte mailen ?
Leider scheint er nicht im Handel erhältlich zu sein.
Ich würde mich sehr freuen, mit meinen Kindern diese Erinnerungen an meine eigene Kindheit zu teilen.
Vielen Dank.
D. Leppert

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2012 13:00:32 GMT+01:00
Nein es waren Dackel von Frau Schilling. Die Dackel hiessen Taps und Schlurf und das Haus war am Obertorplatz 23, ein dreistöckiges graues 6 Familienhaus, unten war der Lebensmittelladen von Herr Sefrin und die Wohnung von Frau Schilling und, 1. Etage wohnen Familie Postels mit den Zwilligen Peter & Paul und Anja und Familie Timpe mit Tochter Anja, ganz oben wohnen Frau Janka mit Olaf und Barbi und Herr und Frau Zülke bei Ihnen wohnt Herr Matoni (ein Italiener) zur Untermiete. Den Kalender gibt es nicht mehr, ich habe ihn aber per Ferleihe aus einer Bücherei ausgeliehen und dann kopiert, bionden lassen und meiner Mutter vor Jahren zu Weihnachten geschenkt weil bei unserem Exemplar schon ein paar Seiten fehlten, obwohl ich ihn gehütet habe wie ienen Schatz. Nun lese ich ihn jedes Jahr meinem Sohn vor. Es ist einfach schön solchen Kindheitserinnerrungen wach zu halten.

Veröffentlicht am 04.12.2012 18:15:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2012 18:18:18 GMT+01:00
FP meint:
Ich hab auch noch eine ähnliche Geschichte, die wunderschön und spannend ist; allerdings vielleicht erst so ab der 4. Klasse geeignet (?): Das verlorene Audikular: Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln zum Vorlesen und Miträtseln bzw. Das verlorene Audikular.

Außerdem gibt es von der Autorin Renate Schupp noch etliche weitere Adventskalender in Geschichten für Kinder. Die sind ja vielleicht genauso nett, wie das vergriffene Buch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2012 11:18:13 GMT+01:00
I. Alt meint:
Hallo Nina,
könntest Du mir den Kalender auch kopieren? Schwarz weiss oder am liebsten bunt. Würde gut dafür bezahlen. Lieben Gruss von Ines

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2013 21:37:15 GMT+01:00
J. Less meint:
Liebe Frau Mirjam Caster,

ich suche auch diesen Kalender aus dem mir als ich ein Kind war vorgelesen wurde.
Nun würde ich gerne die Adventsgeschichte vorlesen, aber meine Mutter findet den Kalender leider nichtmehr.

Es wäre klasse, wenn Sie mir die eingescannte Version zumailen könnten. Mail-Adresse: jyless@yahoo.de

Vielen Dank vorab!

Herzliche Grüße Jenny Less

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2013 07:38:12 GMT+01:00
B. Elsner meint:
Hallo Mirjam Caster,
ich Habe den Beitrag gelesen, den Sie zu dem Kalender geschrieben haben. Bitte schicken Sie mir doch die Scans - ich bin schon einige Zeit auf der Suche und würde mich wirklich riesig freuen, Danke im Voraus.
Meine Mailadresse lautet: schulsozialarbeit.elsner@ gmx.de
Liebe Grüße
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  23
Beiträge insgesamt:  30
Erster Beitrag:  13.12.2008
Jüngster Beitrag:  16.12.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen