WANTED !!! Roman für eine 16 Jährige !!! Bitte schnell helfen :)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 209 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 18.07.2009 22:56:30 GMT+02:00
Alpenmädchen meint:
Hallo...

Ich habe seit längerem einen Dürreast zum Thema Bücher. Ich suche vergeblich nach anderer Lektüre, finde jedoch keine :(

Interessiere mich vor allem für Romantik (speziell Jugend), aber auch sozialkritisches und Jugendprobleme...NICHTS SEICHTES!!!

Würde mich über viele Beiträge freuen

LG und Danke im Voraus
So etwas wie Biss/Erdbeerpflücker oder die Ahern-Reihe hab ich schon durch

Veröffentlicht am 19.07.2009 00:37:29 GMT+02:00
Dorothee Koch meint:
Kann nur empfehlen:
Herr der Fliegen von Golding
der Vorleser
die Welle

viele Grüße, D. Koch

Veröffentlicht am 19.07.2009 00:58:42 GMT+02:00
Traumleser meint:
Kurzes Best of:

Abspringen
Der Joker
Vincent
Ab ins Paradies
Vielleicht Amerika
Eine total verrückte Story

Veröffentlicht am 19.07.2009 00:59:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.07.2009 01:01:45 GMT+02:00
Rose meint:
Wie wärs mit diesen Büchern hier:

Vampire Academy von Richelle Mead:
Das ist eine mehrteilige Reihe um eine Schule in der Dhampire zu Wächtern ausgebildet werden. Ich finde die Reihe (bin mitten im 3ten Band) sehr spanned und dramatisch. Die ganze Story ist aus der Perspektive der 17-jährigen Rose geschrieben, die sich Hals über Kopf in den 7 Jahre älteren Wächter Dimitri verliebt. Wenn dir die Biss-Reihe gefallen hat wirst du hier nichts verkehrt machen.

Die Chroniken der Unterwelt von Cassandra Clare:
ist auch eine mehrteilige Reihe.

E-den von Mikael Ollivier:
"M. Olliviers spannende Zukunftsvision kombiniert 2 für Jugendliche wichtige Themen: Liebe und Drogen. Die von ihm kreierte Cyberdroge wirkt erschreckend real, weil der Wunsch in eine andere (paradiesische) Welt abzutauchen und eine andere Identität anzunehmen, derzeit mit der virtuellen Secondlife-Welt schon Realität ist. Jugendgerecht geschrieben, daher sehr empfohlen!"

Mein schwarzes Herz von Inger Edelfeldt:
(INHALT AUS MEINER REVIEW ZU DEM BUCH KOPIERT)
Wer hier meint durchs Lesen in eine völlig andere Welt voller Vampire einzutreten irrt. Zwar ist die Geschichte zum Teil schon mysteriös und fantastisch, aber dieser Teil ist in der Geschichte eher "Nebensache".
Vielmehr geht es um die Gefühlslage der 17-jährigen Arwen. Arris' (Spitzname) Gedankenwelt sieht zum Teil ziemlich düster aus. Nur Oscar scheint ihrem Leben wieder Freude geben zu können, doch auch er scheint in einer Depression zu stecken.
Eines Tages führt Leonidas Arri jedoch in eine andere Welt. In eine Welt voller Untoter und Dunkelheit.
Arwen fühlt sich von der Dunkelheit angezogen, doch ist hin und her gerissen. Auch ist sie sich nicht sicher, ob diese Welt nicht bloß ein Trugbild ihrer Fantasie ist...

Blutsbrüder von Mikael Ollivier:
Martins Welt steht Kopf. Sein älterer Bruder soll 5 Morde begangen haben und wird nun verhaftet.

Second Sight von Katheryn Cline:
auch ein Mehrteiler. Ein Mix aus Thriller und Mystery.

Anthony Horowitz: Die fünf Tore:
auch ein Mehrteiler. Ich hab aber nur den ersten gelesen und die anderen noch nicht und der Teil ist schon in sich abgeschlossen. Es geht um einen Jungen namens Matt, der durch seinen einzigen und älteren Freund zu kriminellen Taten überredet wird. Bei einem Einbruch wird ein Mann von Matts Freund verletzt und die Polizei schnappt die beiden. Matt muss nun für einige Zeit bei einer älteren Damen wohnen (wegen eines Resozalisierungsprograms) um dem Jugendknast zu umgehen, doch die Bewohner des Dorfes verhalten sich seltsam und nachts finden satanistische Rituale statt. Stück für Stück kommt er dahinter worum es wirklich geht.
sehr spannend geschrieben.

Rubinrot- Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier:
Auch ein mehrteiler. Thema: Jugendliebe und Zeitreisen

Isola von Isabel Abedi
,,Sie sind zu zwölft und sie haben das große Los gezogen. Drei Wochen allein auf einer einsamen Insel vor Rio de Janeiro - als Darsteller eines Films, bei dem nur sie allein die Handlung bestimmen - bei dem nur sie selbst wissen, was Wahrheit ist und was Lüge. Doch dann wird das paradiesische Idyll für jeden von ihnen zu einer ganz persönlichen Hölle. Und am Ende müssen die Jugendlichen erkennen, dass die Lösung tief in ihnen selbst liegt."

Hoffe da ist was für dich dabei:)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2009 10:58:08 GMT+02:00
Julia meint:
Hallo,
meine Tochter findet in dieser Richtung alles von Kevin Brooks toll,

z.b. Candy, Lucas, Martyn Pig, die neusten Bücher habe ich grade nicht im Kopf, kannst du aber schnell nachschauen,

dann vielleicht noch Engel und Jo

liebe Grüße, Julia

Veröffentlicht am 19.07.2009 12:48:08 GMT+02:00
Pets_World meint:
Hallo Alpenmädchen,
ich kann dir empfehlen:
-Der träumende Delphin von Sergio Bambaren
-Abenteuer auf dem Tierhof. Ein aufregender Sommer von Lilian Phan
-Umsonst geht nur die Sonne auf von Els Pelgrom
-Nach dem Unglück schwang ich mich auf, breitete meine Flügel aus und flog davon; von Joyce Carol Oates (Text)
aus dem Englischen von Birgitt Kollmann
Viel Spaß beim Lesen!
LG von Pets_World

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2009 17:49:42 GMT+02:00
Lausimausi meint:
Hi Alpenmädchen,

wie wäre es mit "Indigosommer". Ist druckfrisch.

Liebe Grüße von Antje B.

Veröffentlicht am 19.07.2009 17:49:55 GMT+02:00
Al meint:
Ich würde auch die Chroniken der Unterwelt empfehlen. Beginnend mit "City of Bones". Dann kommt "City of Ashes" und "City of Glass" erscheint auch im September oder so auf Deutsch.
Ich hab für mich bis jetzt nichts besseres gefunden, was so gut mit der Twilight-Series mithalten kann. Es gibt Action und Romantik und dabei wird das Buch nie langweilig, weil durch das eine oder andere immer Spannung aufgebaut ist.

Veröffentlicht am 19.07.2009 20:35:01 GMT+02:00
Alpenmädchen meint:
Also vielen Dank schon mal für die vielen Beiträge.

Ich habe mir nun Bevor ich sterbe, Der Joker und Rubinrot bestellt...

Kennt ihr solch ähnliche Bücher? Ich bin immer noch hungrig ;)

LG anna

PS: SciFi und Fantasy liegt mir nicht ganz so

Veröffentlicht am 19.07.2009 20:39:01 GMT+02:00
Alpenmädchen meint:
Achja und bitte keine Kinderbücher

Es sollte schon mehr in die Erwachsenenspate gehen mit trotzdem jugendlichen Flair :)

Also so etwas für 17- 30 Jährige ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2009 21:11:18 GMT+02:00
Hallo,
versuch es doch einmal mit der Stavaganza-Reihe von Mary Hoffman. Das sind vier Bände. Ein Jugendbuch auch für Erwachsene - oder wie in Deinem Fall fast erwachsen.
Auch sehr schön zum Lesen die Bücher von Marc Levy.
LG

Veröffentlicht am 20.07.2009 12:59:37 GMT+02:00
Rose meint:
Vielleicht noch diese hier:

Scatterheart von Lili Wilkinson
Die Wunschliste von Jill Smolinski

Veröffentlicht am 22.07.2009 09:22:50 GMT+02:00
poseidon meint:
kai meier die wellenläufer triologie

percey jackson in die diebe des olymp

super klasse!

Veröffentlicht am 22.07.2009 19:54:02 GMT+02:00
MissJenny meint:
hast du twilight schon gelesen? klingt jz abgedroschen, weils dauern in den medien ist, aber ich bin endlos begeistert (bin 21).
oder gossip girl (falls du die serie kennst - die bücher sind ganz anders - haben wieder mal alles verändert fürs TV).
eine für 4 - hab die ersten 2 bücher gelesen, haben mir gut gefallen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2009 23:34:50 GMT+02:00
supersuza meint:
Versuch mal "Die Zeit der Schmetterlinge", 3 SChwestern im politischen Widerstand in der Dom Rep. Oder "Betty Blue", must read Kultbuch von Phillip Djian. "Kafka on the Shore" oder andere von Murakami. Fast alles von John Irving, das sind schlaue Bücher, toll geschrieben und zum Todlachen. Sind alle unter meinen Lieblingsbüchern (mit 16 braucht man ja keine "Jugendbücher" mehr, oder?) Viel Spaß, Suza

Veröffentlicht am 23.07.2009 00:10:47 GMT+02:00
Britta Starke meint:
Also, ich war in deinem Alter eine echte Leseratte und habe so ziemlich alles verschlungen, was mir in die Finger kam. Daher habe ich grade in meiner Erinnerung gewühlt und habe ein paar 2Schätze" ausgegraben, die mich damals sehr begeistert haben und auch heute noch begeistern.
Einige der Bücher sind wahrscheinlich auch für etwas jüngere empfohlen, aber ich halte sie einfach sowohl literarisch wie auch thematisch für qualitativ hochwertig, was man vielleicht auch teilweise an den Autoren sehen kann. Für die meisten Bücher findest du ja hier auch recht detaillierte Beschreibungen. Ich versuche, zu jedem Titel ein wenig zu schreiben, warum es mir gefällt, zum Inhalt schreib ich weniger, das kannst du ja hier oder auf der Verlagsseite nachlesen.
Wenn du mir noch genauer sagts, was dich interessiert, kann ich dir sicher noch mehr Empfehlungen geben.
Achso, ich bin übrigens 27 Jahre alt, lese am liebsten Kinder- und Jugendliteratur und Thriller. Ich bin Deutschlehrerin an der Grundschule, daher auch das Interesse für KJL.
Meine Lieblingsautoren sind Christine Nöstlinger, Paul Maar, Astrid Lindgren und Klaus Kordon.
An Thriller kann ich folgende Autorinnen empfehlen: Tess Gerittsen und Kathy Reichs.

Charlotte Kerner: Blueprint / Geboren 1999
-> Beide Bücher sind ziemlich beeindruckend, da ihr Inhalt auch quasi auf und zurollt und die Auswirkungen von Gen-Forschung etc. nicht abzusehen sind. Beide Titel auch verfilmt, allerdings jeweils etwas schwächer als die literarische Vorlage. Beide für Jugendliche, lese ich aber heute noch gerne.

Torill Eide: Östlich der Sonne, westlich des Monds
Fand ich erst langweilig, dann ziemlich beeindruckend. Habe es zum ersten Mal in deinem Alter gelesen und dann einige Jahre später in einem Seminar an der Uni zum Thema Jugendromane. Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst...

Paul Maar: Kartoffelkäferzeiten
Habe ich erst im Studium kennen gelernt, fand ich allerdings sehr spannend. Wenn du dich für die Nachkriegsthematik interessierst, ein klasse Buch. Mit der Protagonistin Johanna kann man sich super identifizieren, ihre Situation wird reaslistisch geschildert.

Klaus Kordon: Einer wie Frank / Brüder wie Freunde / Tage wie Jahre
Ist eine Trilogie, Reihenfolge weiß ich grad nicht mehr genau. Es geht um Frank, der im 2. Weltkrieg aufwächst und seine Geschichte wird bis in die Nachkriegsjahre hinein geschildert. Super geschrieben, wie alles von Klaus Kordon! Ist definitiv ein Jugendroman, aber ist auch definitiv literarisch anspruchsvoll, kann ich daher jungen Leuten nur empfehlen.

Wenn du dich an Klssiker ran traust, hier noch ein Tipp: Effi Briest von Theodor Fontane. Habe ich im Deutsch-LK lesen müssen, fand es aber bis auf die vielen Naturbeschreibungen ziemlich gut.

Außerdem fand ich seinerzeit das Tagebuch der Anne Frank ziemlich klasse.

Wenn du eines der Bücher wirklich gelesen hast, wäre ich über eine Rückmeldung froh...

Achso, DTV junior und die Jugendbücher aus dem Beltz & Gelber-Verlag kann ich nur wärmstens empfehlen!

Veröffentlicht am 23.07.2009 02:05:53 GMT+02:00
Gionbecell meint:
da gibt es eine tolle vierteilige reihe. die vampie-tagebücher von l.j. Smith. es geht um Liebe, nähe, vertrauen, treue. ein mädchen verliebt sich in den neuen schüler. der ist, wie sie bald herausfindet nein vampir. dennoch hält sie zu ihm. als dann aber der bruder unseres netten blutsaugers auftaucht, ist's aus mit ruhe und frieden. auch treue bis in den tod wird thematisiert, ob dieser tod aber endgültig sein wird??? Vier taschenbücher, die wahnsinnig spannend und - in meinen augen - tiefsinnig sind.
Amazon-seiten:
Das Erwachen
Der Zorn
Die Rache
Der Kampf

LG

Veröffentlicht am 23.07.2009 10:15:23 GMT+02:00
Candide meint:
Hallo,

einige tolle Bücher wurden ja schon genannt. Ich bin ja auch eine leidenschaftliche Jugendbuchleserin (am liebsten auch mit Romantik) obwohl ich schon etwas älter bin. ^^

Meine Empfehlungen wären z.B.: die Bücher von Antje Barbendererde wie "Libellensommer" und "Der Gesang der Orcas".
Besonders spannend fand ich die "Haus der Vampire" - Reihe, zuerst fand ich ja den Titel doof, aber die beiden Bücher die bis jetzt auf Deutsch erschienen sind, fand ich total spannend (und die Romantik kommt auch nicht zu kurz). Auf Englisch sind sie übrigens schon bis Band 6 erschienen.

Für Jugendprobleme hätte ich Folgendes: Einmal "Neunzehn Minuten" von Jodie Picoult (da geht es um einen Amoklauf in einer Highschool und was dazu geführt hat).
Dann eines meiner Lieblingsbücher "Ludvig meine Liebe" von Katarina von Bredow (in dem Buch verlieben sich Geschwister ineinander, habe es in einen Rutsch gelesen).

Veröffentlicht am 23.07.2009 12:29:19 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 23.06.2012 13:29:20 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 23.07.2009 15:12:05 GMT+02:00
Doris John meint:
Der Ruf des Kolibris von Christine Lehmann (Neuerscheinung)

Veröffentlicht am 24.07.2009 12:55:26 GMT+02:00
Bruni meint:
Hallo, hier noch ein paar Vorschläge:
Bücher von Joyce Carol Oates und Morton Rhue stehen zwar im Regal für Jugendliche sind aber unbedingt für junge Erwachsene zu empfehlen. Dann noch:
Wer die Nachtigal stört von Harper Lee
Wenn die Mondblumen blühen von Jetta Carleton
Minik von Ralf Isau
alles keine 'leichten' Bücher aber du suchst u.a. ja auch sozialkritische Bücher.
Liebe Grüße

Veröffentlicht am 24.07.2009 14:44:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2009 20:17:42 GMT+02:00
Miriam F. meint:
Hallo,
ich war ganz begeistert von dem Buch Mieses Karma von David Safier. Noch Tage später musste ich an die Geschichte denken. Das passiert mir sonst eigentlich nicht. Das Buch handelt von der Moderatorin Kim, die nach einem Unfall als Ameise wiedergeboren wird. Sie erfährt, dass sie in ihrem vorigen Leben sehr viel mieses Karma gesammelt hat. Der einzige Ausweg aus dem Ameisendasein zu kommen: Gutes Karma sammeln, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!
Ein anderes sehr schönes Buch fand ich "Die Nähe des Himmels" von Nicholas Sparks. Anders als viele Nicholas Sparks Bücher, war dieses nur schön und ich musste mir nicht die Augen ausweinen :)
Zum Schluß noch einen Tipp: Die "Tante Dimity" Bücher von Nancy Atherton sind absolut spitze! Hört sich an wie eine Kinderbuchreihe, ist es aber nicht. Ich habe als erstes Buch Tante Dimity und der Fremde im Schnee gelesen. Das war der 4.oder 6.Band. Tante Dimity ist eine Tote, die sich mittels eines Tagebuches mit der erwachsenen Tochter ihrer Freundin unterhält. Es spielen immer die gleichen Personen mit und so "lebt" man praktisch mit und ist schon gespannt, was im nächsten Buch passiert und wie die Geschichte weiter geht. Lori löst mit Hilfe von Tante Dimity immer wieder neue Rätsel. Die Bücher sind alle sehr unterhaltsam und spannend geschrieben und man mag sie erst wieder aus der Hand legen, wenn man sie durch hat.
Einziger Nachteil: Die deutsche Ausgabe ist bisher nur beim Bertelsmann Club zu haben.

Vielleicht ist ja was dabei, was Dich interessiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2009 15:44:45 GMT+02:00
E.M. meint:
Hallo,
Schau dich mal bei Olaf Büttner um. Er hat diverse, teilweise mit Preisen ausgezeichnete Jugendromane geschrieben. Will hier nur "Die letzte Party", "Tod im Hafen" und "Entscheidung am Strand" erwähnen, die ich persönlich mit großem Interesse gelesen habe. Alles nichts Seichtes, gute Sprache, spannend und auch die Sozialkritik fehlt nicht. Trotzdem kommt das nicht mit erhobenem Zeigefinger daher.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2009 18:46:05 GMT+02:00
"Euer schönes Leben kotzt mich an" und "Tote Mädchen lügen nicht" sowie "Wie ich es will" (Katarina von Bredow)...
Viel Spaß beim Lesen.

Veröffentlicht am 27.07.2009 12:31:55 GMT+02:00
traumfee66 meint:
Ich bin schon 43 Jahre alt und liebe seit meiner Kindheit Bücher. Normal sind 2-3 in der Woche. In der letzten Zeit habe ich eine neue Serie gelesen, die ich toll fand: Karin Kuci / Klaus Wolfertsletter, die Schwebebalkenprinzessin. Die Reihe nennt sich "die Klasse" und handelt von Jugendlichen die 15, 16 und 17 Jahre alt sind, behandelt ihre Lebensgeschichten oder warum sie so handeln oder sind wie sie sind. In der Schwebebalkenprinzessin geht es um Kathrin, die als Einzige ihrer Klasse einen Terminkalender hat, obwohl sie ihn eigentlich nicht braucht. Sie verabredet sich immer mit Ihrer Mutter mit der sie fast eine Art moderne Wohngemeinschaft bildet. Wichtig sind in Kathrins Leben hauptsächlich Schule und Sport, der Schwebebalken eben. Bis in ihre Klasse ein neuer älterer Schüler kommt: Roger, der eigentlich keinen Bock auf Schule hat, bald 18 wird und in den sie sich verliebt, es aber nicht wahrhaben will. Es ist kein kitschiges Buch über Liebe in der Pupertät und endet anders als man denkt, trotzdem ist es spannend und interessant, ich habe es fast in 1 Nacht durchgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen. Am nächsten Tag ging es mir bei meiner Arbeit dementsprechend, ich arbeite im Kindergarten.
Ein völlig anderes Buch mit anderem Hintergrund ist "das eiskalte Paradies" von Jana Frey. Hier geht es um die Geschichte eines Mädchens bei den Zeugen Jehovas. Interessant finde ich dabei, dass dieses Mädchen nicht von Anfang an dazu gehörte und nur durch den Tod der Mutter und die Wiederheirat des Vaters dort gelandet ist, aber ihr ganzes Leben plötzlich danach ausrichten muss. Sie weigert sich dann letztlich auch und findet einen Ausweg, aber nur durch Freunde. Es ist nicht nur eine Geschichte über die Zeugen Jehovas, sondern vor allem eine Geschichte über Pupertät, Wechselspiel der Gefühle, das Erkennen und Nutzen einer Begabung, wie die Familie damit umgeht und wie Hannah, so heißt das Mädchen letztlich ihren eigenen Weg findet, unabhängig von ihrer Familie und über Freundschaft und Hilfe zur rechten Zeit. Mich fasziniert dieses Buch. Ich lese es immer wieder von Zeit zu Zeit, wenn ich mal wieder vergessen habe, wie wichtig gute Freunde für mich sind. Es ist ein Buch das auf einem tatsächlichen Ereignis basiert, ein Interview der Autorin mit der echten "Hannah" und deshalb sehr authentisch und anrührend.
Das dritte Buch hat mit der Geschichte eines Models zu tun, heißt "schrecklich schön", ist von Heidi Hassenmüller und berichtet von den Schattenseiten des Modeldaseins. Es schildert die Geschichte zweier Klassenkameradinnen, die unterschiedlicher nicht sein können und einem Klassenkameraden. Jenny, hübsch, schlank (fast magersüchtig) und sich dessen bewußt und Clarissa, eher unscheinbar, häufig mit ein paar Kilos zuviel, manchmal auch Pickeln, aschblonde Haare, irgendwie farblos. "Zack"(Zacharias), der schon 16 ist und eine Managerin hat, im weißen Cadillac zur Schule gebracht wird, tolle Klamotten trägt, ins Fitness-Studio geht und Fotomodel werden will. Irgendwie möchte Jenny das dann auch und "Zack" denkt es ist eine nette Idee Clarissa auch mitzunehmen. Was sich dann daraus entwickelt ist spannend und tragisch zugleich, klärt über versteckte Vorurteile auf, bestätigt andere aber. Auf alle Fälle ist die Entwicklung nie langweilig und die Geschichte endet anders als man denkt. Es ist sozialkritisch und beleuchtet nicht nur das Modelbusiness kritisch. Ich fand es echt gut!!! Finde sogar das dieses Buch mehr Menschen lesen sollten, nicht nur Jugendliche. Denke ist manchmal echt heftig.
Die Welle hab ich als Jugendliche gerne gelesen, genauso wie "als Hitler das rosa Kaninchen stahl" oder "die gespaltene Zunge", das kommt etwas philosophischer daher und ist nicht so einfach zu verstehen, eher anspruchsvollere Literatur. Die Geschwister Scholl fand ich sehr heftig und den Film dazu noch schlimmer, doch das kommt vielleicht auf die eigene Geschichte an.
Vielleicht ist da etwas für dich dabei. Viel Spaß weiterhin beim Lesen - schön das es so begeisterte junge Leser gibt!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

ARRAY(0xa6e9c75c)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  168
Beiträge insgesamt:  209
Erster Beitrag:  18.07.2009
Jüngster Beitrag:  23.10.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 8 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen