Gute Fantasiebücher gesucht!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 62 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.01.2012 17:52:38 GMT+01:00
Cookiemonster meint:
Hallo! Ich bin ein totaler fantasiefan und habe HP, eragon, etc. verschlungen! Jetzt suche ich nach einem guten Anschluss, damit ich weiter in der fantastischen Fantasiewelt schwelgen kann...xd
Ich fänds super, wenn ihr tolle Bücher wüsstet...

Veröffentlicht am 04.01.2012 18:58:15 GMT+01:00
Hallo Voldemortfan,

wenn Dir Eragon gefallen hat, dann könnte auch mein Roman "Stein der Finsternis" etwas für Dich sein. Mein zweites Buch mit dem Titel "Turoon" ist einer der wenigen Fantasy-Romane welcher in der Tiefsee spielt mit völlig neuen Kreaturen. Diesen Roman gibt es auch als E-Book. Inhaltsangaben und Leseproben findest Du auf meiner Internet-Seite www.mkerawalla.de. Dort findest Du auch Links zu den einzelnen Büchern bei Amazon.
Hoffentlich habe ich Deinen Geschmack getroffen und Dich neugierig gemacht.

Liebe Grüsse

Michael Kerawalla

Veröffentlicht am 05.01.2012 17:52:23 GMT+01:00
Schule der Magier - Das geheime Portal: Band 1 könnte dir gefallen
oder auch Das Amulett von Samarkand. Bartimäus 01
Der magische Dieb - Auf der Spur der silbernen Schatten: Band 2 wäre vielleicht auch was. Die Goldsteingassekönnte eventuell auch was sein, das gibt es heute im Rahmen einer Werbung gratis zum Download

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2012 18:51:51 GMT+01:00
Bücherfreund meint:
Nun ja, wie wäre es mit dem Herrn der Ringe, der Mutter aller Fantasybücher? Oder das Ganze in der "Light-Version", Der kleine Hobbit. Wie wäre es mit Holbein? Ich persönlich mag Walter Moers, aber der ist schon etwas speziell.

Es gibt Unmengen und die Frage ist schon, welche Stilrichtung du magst. Hast du eine gute Buchhandlung in der Nähe?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2012 19:49:07 GMT+01:00
Julia meint:
Hmmm...was heißt bei dir etc.?
Wie alt bist du?

Ich versuch's einfach mal damit:

City of Bones
Bartimäus
Septimus Heap
Das Drachentor
Tintenherz
Die Tribute von Panem
Alcatraz
Kinder des Nebels

Oder was Klassisches:
Die unendliche Geschichte

LG Julia

Veröffentlicht am 06.01.2012 09:36:53 GMT+01:00
Julia meint:
Ja die ,,Undendliche Geschichte" würde ich auch empfehlen auch
Die Elfen
Elfenwinter
Elfenlicht (und alle anderen Bücher aus der Reihe)
Die Zwerge
Die Orks
Die Laura- Reihe fängt an mit Laura und das Geheimniss von Aventerra
Die Edelsteintriologie

Veröffentlicht am 07.01.2012 23:55:04 GMT+01:00
L.W meint:
Ich fand Eragon nicht so toll, ich denke es gibt um einiges besseres im Fantasybereich:

Als erstes mal was unbekannteres 1. Der Windsänger / 2. Gefangene des Meisters / 3. Das Lied des Feuers - 3 Bände im Schuber: 3 Bde.. Die Trilogie finde ich schon allein deswegen gut, da es keine Orks, Elfen, Zwerge etc. gibt. Den ersten Band fand ich nicht ganz so gut, die Hauptpersonen sind erst neun oder zehn, ich bin mir nicht mehr ganz sicher, und das Buch ist auch mehr eine normale Abenteuergeschichte. In den Nachfolgern sind die Charaktere dann älter und die Geschichte ist keine Standartfantasy mehr.

Bone Complete Edition: Einzelband ist von der Geschichte her mehr Standart (Land wird von einem bösen bedroht, "Helden" müssen böses besiegen und das Land retten). Das besondere ist, dass Bone ein Comic ist was aber nicht heißt das Bone nur was für Kinder ist. Es gibt eine sehr komplexe Story und, auch wenn es am Anfang anders aussieht, wird es gegen Ende hin ziemlich düster. Wenn man sich zu Bone entscheidet muss man sich aussuchen ob man die schwarz/weiße oder die farbig Ausgabe nimmt. Die farbige ist in neun Bänden (10 Euro pro Band) erschienen, die schwarz/weiße in einem für 30 Euro. Außerdem gibt es zwei Sonderbände.

Auch zu empfehlen ist Stardust - der Sternenwanderer: Der Sternwanderer - Stardust: BD 1. Die Geschichte ist zwar mehr ein Märchen als normale Fantasy was einen jedoch nicht daran hindert in "fantastischen Fantasiewelten zu schwelgen". Auf jeden Fall muss man die Ausgabe mit Illustrationen von Charles Vess kaufen, die Illustrationen gehören zur Geschichte, tragen zur Atmosphäre bei und sehen toll aus.

Als letztes noch, wo ich gerade bei Märchen bin, sollte man die Märchen der Gebrüder Grimm im Originaltext lesen, allein schon um zu merken, dass diese keine reinen Kindermärchen sind. Ok, manche schon, aber viele eben auch nicht. Z.b der Räuberbräutigam: http://www.1000-maerchen.de/fairyTale/876-der-raeuberbraeutigam.htm
Grimms Märchen. Vollständige Ausgabe Diese Ausgabe sieht auf den ersten Blick ungekürzt aus und ist auch recht billig.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Veröffentlicht am 08.01.2012 00:01:05 GMT+01:00
Utimaus meint:
Hallo!

Falls es auch humorvoll sein darf, würde ich Terry Pratchetts Scheibenweltromane empfehlen. Alle spielen auf der Scheibenwelt, einer magischen Welt, die - natürlich flach, daher der Name - auf dem Rücken von 4 Elefanten ruht. Die Elefanten stehen auf dem Rücken einer gigantischen Weltraumschildkröte, die langsam durch das All gleitet. Eine solche Welt MUSS magisch sein. Terry Pratchett verbindet wie kein zweiter sehr trockenen Humor mit poetischer Phantasie und guten Geschichten. Man sollte mit den älteren Büchern beginnen, da die Romane zwar unabhängig voneinander sind, einzelne Figuren aber immer wieder vorkommen und man deshalb nur so die "Running Gags" mitbekommt.

Die beiden ersten Bände gehören auch zwingend zusammen, nämlich

Die Farben der Magie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
Das Licht der Phantasie: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
Beide handeln vom Zauberer Rincewind, der leider überhaupt nicht zaubern kann. Er befindet sich praktisch ständig in Lebensgefahr, hat er doch die Aufgabe übernehmen müssen, den ersten Touristen der Scheibenwelt herumzuführen und auf ihn aufzupassen. Zweiblum ist leider völlig naiv und stolpert deshalb von einem Problem ins nächste.

Weitere empfehlenswerte Bände wären z.B.
Gevatter Tod: Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
(Mort sucht Arbeit. Überraschenderweise stellt ihn der Tod persönlich als Gehilfe ein.)
Alles Sense! Ein Scheibenwelt-Roman
(Die Mächte des Universums schicken den Tod der Scheibenwelt in Pension. Dies führt zu ein paar interessanten neuen Erfahrungen im "Leben" des Todes - und zum Überkochen der Lebenskraft auf der Scheibenwelt. Mein persönlicher Liebling)

Wachen! Wachen! Ein Roman von der bizarren Scheibenwelt
(Die Hauptstadt der Scheibenwelt bekommt eine Polizeiwache, die zunächst niemand ernst nimmt.)

Falls es KEIN Humor sein soll: Bei der Vorbildung wird es unbedingt Zeit für den "Herr der Ringe", am besten auf Englisch, da ist er viel, viel schöner (beide deutschen Übersetzungen sind schlecht). Auf keinen Fall von der Dicke abschrecken lassen, er liest sich sehr flüssig. Man kann "der kleine Hobbit" vorab lesen (dies ist die Vorgeschichte), muss aber nicht. Das "Silmarillion" sollte man nicht zuerst lesen, dieses Buch macht erst Sinn, wenn man den "Herr der Ringe" kennt und mag.

Viel Spaß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2012 11:35:56 GMT+01:00
Konopka Uta meint:
tintenherz trilogie , fabelheim ,

Veröffentlicht am 08.01.2012 15:30:58 GMT+01:00
Hallo zusammen,

ich lese aktuell die Trilogie "Plötzlich Fee" - gefällt mir sehr gut und kann ich super empfehlen. Von der Handlung erinnert die Reihe ein bisschen an "Die Chroniken der Unterwelt", vor allem die tolle Kombination von Action und Humor. Und auch die Liebe kommt natürlich nicht zu kurz. ;o)

Veröffentlicht am 08.01.2012 15:52:19 GMT+01:00
Hippe meint:
Die Rebellin. Die Gilde der Schwarzen Magier 01.
Die Novizin. Die Gilde der Schwarzen Magier 02.
Die Meisterin. Die Gilde der Schwarzen Magier 03
und die Vorgeschichte Magie: Roman
Werd mir jetzt die Folgegeschichte vornehmen Sonea: Die Heilerin und Sonea - Die Hüterin: Roman und hoffe das dort der dritte Band nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

Veröffentlicht am 14.01.2012 20:04:55 GMT+01:00
Hugo Peck meint:
Hallo Cookiemonster,

wie wäre es mit Adrian Pallmers magischen Abenteuern (derzeit allerdings nur als E-Book)
Das Siegel von Arlon (Adrian Pallmers magische Abenteuer)

VLG SX

Veröffentlicht am 15.01.2012 21:51:32 GMT+01:00
bartimäus, percy jackson, die feuerreiter seiner majestät und grim

Veröffentlicht am 16.01.2012 18:00:42 GMT+01:00
Buch der Schatten, House of Night, Evernight, Immortal Beloved, Mercy Thompson, Arkadien, Schattenschwingen, Firelight

Veröffentlicht am 19.01.2012 09:41:27 GMT+01:00
Don Quichotte meint:
Hier sind schon sehr viele schöne Sachen genannt worden. Die Frage ist immer, welche Aspekte im Bereich Fantasy einen am meisten reizen.

Wenn es die abenteuerlichen Aspekte sind, würde ich auf jeden Fall Tolkiens Der kleine Hobbit empfehlen. Das ist ein sehr grundlegendes Buch für das Genre. Im Mittelpunkt steht ein großes Abenteuer. Das sollte man gelesen haben. Im nächsten Schritt dann Der Herr der Ringe.

Die philosophischen Aspekte des Fantasy-Genres werden bei Michael Ende sehr stark betont. In Die unendliche Geschichte geht es um die Macht der Fantasie, und eingebettet ist dies ebenfalls in ein Fantasy-Abenteuer. Sehr lesenswert finde ich auch Der Wunschpunsch, in dem der grundsätzliche Kampf zwischen gut und böse auf sehr humorvolle Weise dargestellt wird.

Die Tintenwelt von Cornelia Funke versprüht ebenfalls einen Hauch Philosophie, ist aber im Schwerpunkt etwas mehr auf das Abenteuerliche ausgerichtet als Michael Endes "Die unendliche Geschichte".

Eine düstere Zauberlehrling-Geschichte findet man bei Otfried Preußlers Krabat. Da geht es nicht, wie bei "Harry Potter" oder "Der Herr der Ringe", um einen grundsätzlichen Konflikt, der die ganze Welt bedroht. "Krabat" ist eher der Psychothriller unter den Fantasy-Romanen.

Sehr erfolgreich, wenn auch nicht jedermanns Sache, sind auch die vielen Fantasy-Romane von Wolfgang Hohlbein. Der bezieht auch oft Sagenmotive ein, wie zum Beispiel in Midgard.

Wenn der Schwerpunkt etwas märchenhafter sein darf, empfehle ich noch den Geheimtipp Eselsohr und Hahnenkamm. Der Autor ist seit vielen Jahren für den RBB tätig und schreibt Märchen und fantastische Kurzgeschichten. Das Buch ist eine Sammlung kürzerer Texte, meist etwas humorvoll. In der etwas längeren Titelgeschichte geht es um zwei Brüder, die mit einem Fluch belegt werden (der eine hat Eselsohren, der andere einen Hahnenkamm). Sie werden von einem fiesen Jahrmarktbesitzer als Kuriositäten ausgestellt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2012 10:43:44 GMT+01:00
januar77 meint:
Hallo,
ich kann von Chris d'Lacey die 3 Romane "Feuerträne"; "Eisflamme" und "Feuerstern" empfehlen. Wunderschöne Fantasy-Romane über Drachen, das Drachenfeuer und die Beschützer der Feuerträne, Eisbären.

Veröffentlicht am 19.01.2012 17:18:32 GMT+01:00
Stefanie Jojo meint:
1. Die "Das Haus des Magiers" Reihe
2. Die " Chrestomanci" Reihe von Diana Wynne Jones

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2012 17:42:05 GMT+01:00
leandra meint:
Ein bisschen düster aber DER HAMMER "The Mavericks"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2012 17:42:40 GMT+01:00
leandra meint:
Ein bisschen sehr düster aber der HAMMER "The Mavericks"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2012 18:20:14 GMT+01:00
Nora meint:
Sehr schön auch die Romanreihe um das "Rad der Zeit", ansonsten wenn du eher auf etwas skurielere Fantasie stehst wie schon empfohlen "Scheibenwelt" - wobei je nach Interesse natürlich Bänder mit verschiedenen Hauptfiguren im Fordergrund ein wenig Abwechslung bieten (der TOD; Stadtwachenreihe, Hexenbücher, Zauberer, eine etwas ins alter gekommene Babarenbande etc). Wenn du schon etwas älter (mind 16 aufwärts) bist und auch einmal in den Fantasiebereich mit politischen und intreganten Hintergründe hineinlöesen möchtest kann ich dir momentan ganz klar "Das Lied von Eis und Feuer" empfehlen! Sehr fesselnd, etwas verwirrend am Anfang durch eine vielzahl an Charakteren und Szenenwechseln - aber.... es geht unter die Haut und man kann die Bücher nur schwer aus der Hand legen. Die Serie ist jedoch noch nicht abgeschlossen...

Veröffentlicht am 27.01.2012 11:42:01 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.10.2012 15:39:09 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 27.01.2012 20:37:23 GMT+01:00
Mrs. Darcy meint:
Die Vorschläge von Julia finde ich super. Als meine Favoriten dazu:

Nicolas Flamel- Reihe von Michael Scott
Skulduggery Pleasant von Derek Landy

Veröffentlicht am 05.02.2012 23:17:08 GMT+01:00
Florian meint:
Hast du es schon mal mit Sagen probiert? Lassen sich zwar nicht ganz so einfach lesen wie moderne Fantasy, lassen einen aber moderne Fantasy viel besser verstehen. Neben dem Klassiker von Schwab Sagen des klassischen Altertums - Vollständige Ausgabe gibt es noch die von mir hochgeschätzten Nacherzählungen von Köhlmeier Michael Köhlmeiers Sagen des klassischen Altertums - ist auch als Hörbuch zu empfehlen.
Sonst einfach mal bei den Klassikern schauen: Frankenstein, Dacula, Jekyll and Hyde ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2012 11:27:04 GMT+02:00
Der Sandmann - Wolfsnacht in der Silberkuhle

Der Sandmann - Wolfsnacht in der Silberkuhle von Maren Dammann
Eine fesselnde Geschichte im Fantasy-Romantik Stil, die sich mit einem jungen Mädchen beschäftigt, dass sich selbst und ihre erste große Liebe findet. Wolfsmenschen, der Sandmann in einer etwas cooleren Gestalt, ein unheimlicher Wald rund um die Silberkuhle...und ein Happy End :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.04.2012 17:44:20 GMT+02:00
Hallo,

meine Frau hat gerade was Schönes bei amazon veröffentlicht: "Die Legende vom Skuldholz" von Sienna Zimmermann (All-Age-Fantasy) ... am besten mal in die Leseprobe reinsehn.

Liebe Grüße
Olivier Zimmermann
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

ARRAY(0xaa07a960)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  54
Beiträge insgesamt:  62
Erster Beitrag:  04.01.2012
Jüngster Beitrag:  07.06.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen