für 5 u. 7 Jährige Jungs


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
51-63 von 63 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 22.03.2012 19:12:40 GMT+01:00
J. Müller meint:
Hans Hammerhand und seine Freunde

Veröffentlicht am 22.03.2012 19:37:42 GMT+01:00
Sonja meint:
Hallo J. Müller, Eigenwerbung ist hier verboten!

Veröffentlicht am 23.03.2012 10:29:05 GMT+01:00
Ute meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.03.2012 12:50:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.03.2012 12:54:14 GMT+02:00
Antonius meint:
Schau Dir doch mal die Bücher von Antje Chomley an.
"Ein Jahr im Zauberreich der Tiere" und "Spannende Abenteuer mit den Tierischen Detektiven". Sind sehr nett geschrieben. Meine Enkel (4 und 6 Jahre) lieben diese Bücher.
Antwort auf den Eintrag von Antonius:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.04.2012 19:40:50 GMT+02:00
Lachtaube meint:
www.my.Storys.de eine Plattform für Autoren, die sich bekannt machen wollen, für Kinderbücher, aber auch für andere Genres. Das ist mein Tipp, denn er ist ja auch nicht ganz uneigennützig. Ich schreibe mit Vorliebe für Vorschulkinder, illustriere selbst, da mein treuester Testleser, mein Enkel(5+) meinte:

Veröffentlicht am 08.04.2012 21:40:37 GMT+02:00
ulli-muc meint:
Ich finde es auch wahnsinnig nervig, dass einige Autoren diese Diskussionen immer wieder mit ihrer Eigenwerbung vollspammen. Besonders auffällig finde ich in dieser Beziehung Ute Tinghaus mit ihrem Eulenbuch, dass sie in jeder einigermaßen passenden Diskussion gleich dreimal empfiehlt. Ich überlege inzwischen, ob ich nicht einfach mal eine negative Rezension ihres Buches schreibe, denn sowas nervt mich extrem. Und die Dreistigkeit zu besitzen, das Buch gleich nochmal zu empfehlen, obwohl kurz vorher darauf hingewiesen wurde, dass das Buch hier unpassend ist finde ich einfach unglaublich!
Davon abgesehen empfehle ich Euch gerne die Bücher von "Räuber Grapsch" und eventuell "Die Räuberschule", aber da ist die Hauptfigur ein Mädchen. Beide Bücher haben meiner Tochter (5 Jahre) großen Spaß gemacht. Hörbe mit dem großen Hut haben wir auch schon gelesen, fand ich jetzt nicht unbedingt schwieriger als die anderen Bücher von Preussler, aber auch nicht so unterhaltend. Momentan lesen wir die Sams-Bücher, die könnten Deinen Söhnen eventuell auch schon gefallen.

Veröffentlicht am 08.04.2012 22:28:17 GMT+02:00
Fex meint:
Hallo Lotta,

mein Sohn (5) liebt Ritter Trenk. Viel Erfolg :-)

Veröffentlicht am 09.04.2012 10:59:43 GMT+02:00
Lachtaube meint:
Schade, das sie den Focus meines Tipps auf die "Eigenwerbung" legen, denn ich habe, außer ihrer Meinung und vielleicht der Möglichkeit meine Arbeit etwas bekannter zu machen keinen finanziellen Vorteil. Selbst der Minimalbetrag bei amazon, wird mich nie reich machen, deckt nicht einmal die Ausgaben für meine Stifte.

Sie haben hier gefragt und ich habe geantwortet, dass sie auf my.Storys völlig gratis hineinlesen können, entscheiden können, was ihnen gefällt und was für ihre Kinder vielleicht ein gutes Buch sein könnte. Dabei wären uns Autoren, na, ja, nicht allen natürlich ihre Meinungen so wichtig, ihre Erfahrungen würden uns helfen uns weiter zu entwickeln und schließlich hätten sie am Ende auch eine Menge davon.

Wissen Sie, verurteilen sie mich doch dann, wenn sie in meine liebevoll illustrierten und gut durchdachten Bücher als untauglich für ihre Kinder betrachten. Zudem schreibe ich dort nicht allein, wie ich ja schon einmal sagte. Außer Märchen finden sie dort Tiergeschichten und tolle Gedichte. Jeder dieser Autoren will sich bekanntmachen, sich aber auch weiter entwickeln und dazu brauchen wir Leser, qualifizierte Leser, Sie und ihre Kids.

Wenn ich ihnen mit meiner Bitte, meinem Tipp, meiner Erwartung mich zu lesen, auf die Füsse getreten bin, möchte ich mich entschuldigen. Sollte sich doch jemand finden, der uns Autoren dort aber unterstützen möchte (nicht finanziell, das ist nicht unser Bestreben) dann wissen sie ja, wo sie mich finden.

Hätte eine Freundin, meiner Tochter, mit Kind, 6 Jahre uns empfohlen, oder nur mich, oder die Plattform, wäre das ok gewesen? Denken sie mal darüber nach. Nichts desto Trotz bitte ich meine Entschuldigung an zu nehmen. Schade, ich hätte so viel Fragen denn ich habe ein Buch geschrieben, worin ich versuche kindlich, den Tod eines Familienmitgliedes, auf sehr fantasiereiche Art zu erklären. Meine Mitautoren beurteilen die Art und Weise des Schreibens, weniger aber den Inhalt. Da es sich um ein sehr sensibeles, heikles Thema handelt, hätte ich gerne mit ihnen darüber diskutiert, es vielleicht noch feinfühliger angegangen. Das hatte ich mir gedacht. Zusammenarbeit, Meinungsaustausch.

Alles, was ich hier schrieb, beruht auf meiner persönlichen Meinung, meiner Einstellung, denn ich meine,das gerade Kinderbuchautoren die Kinder auf ihre ganz eigene Art und Weise an Probleme heranführen können. Sie haben die Pflicht Kindern zu zeigen, wie besonders sie sind, ihnen pädagogisch und spielerisch, fantasiereich und altersgemäß die Welt zu erklären, doch vor allem ihnen das Buch als Alternative zu TV und Konsorten näher zu bringen. Wem heute die Literatur nahegebracht wird, der liest auch morgen noch!

Mit freundlichen Grüßen Simone

Veröffentlicht am 09.04.2012 13:21:12 GMT+02:00
ulli-muc meint:
@Simone: Ich meinte nicht Sie, sondern - wie auch im Beitrag erwähnt - Ute Tinghaus, die in jedem halbwegs passenden Thread immer wieder (hier schon 3x) ihr Eulenbuch empfiehlt. Auch das Buch "Frau Doktor hat einen Vogel" wird in nahezu jeder Diskussion über Kinderbücher empfohlen, egal ob passend oder nicht. Die Webseite, die Sie empfehlen, werde ich mir einmal ansehen, das ist ja evtl. ein guter Tipp. Generell finde ich aber aufdringliche Eigenwerbung, oft ohne dazuzuschreiben, dass man selbst der Autor ist, in diesen Diskussionen einfach unangebracht!

Veröffentlicht am 09.04.2012 15:13:55 GMT+02:00
Ute meint:
Hallo, wie wäre es mit Eulengeschichten von Ute Tinghaus. Neun Geschichten mit Illustration, die von Eulen oder Märchenfiguren handeln. Ein Eulenbany wird entführt. Ein feuerspukender Drache fliegt nach Malorca.
Ein Einhorn erkundet die Sterne und ein Riese sucht in ganz Deutschland nach einer Hexe. Kurzweilige Geschichten, die sich auch bestens zum Vorlesen eignen. Viel Spaß beim Lesen.

Veröffentlicht am 09.04.2012 19:00:45 GMT+02:00
@Ute das grenzt echt an Dreistigkeit nach mehrmaligem Hinweis nun im selben Thread auf das eigene Buch hinzuweisen. Als Autor sollte man an seine Leser interessiert sein. Sein Buch penetrant in einem Beitrag zu bewerben, in dem die Threaderstellerin ausdrücklich gesagt hat, dass ihre Kinder nichts mit Eulengeschichten anfangen kann, ist eine Unverschämtheit und rückt Sie als Autorin in ein ziemlich schlechtes Licht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.04.2012 11:56:45 GMT+02:00
Lachtaube meint:
Oh gut, ich wollte alles, nur nicht aufdringlich sein. Ich selbst lese wirklich, seitdem ich es kann und wenn meine Bücher ausgelesen waren mopste ich die Schmöker meiner Mom, merkte jedoch schnell, dass das niemals meine Welt sein würde. Statt Stubenarrest nahm man mir das aktuellst Buch, damit ich es nicht weiterlesen kann. Naja, ich war keine kleine Dumme, legte immer ein altes aufgeschlagenes Buch auf mein Bett, das dann von meinem Vater konfesziert wurde. :0) Ich kann den Drang nach Wissen, nach Neuem, nach Spannedem, Amüsantem, nach fast allen Büchern also nachempfehlen.

Mein Enkel war ein halbes Jahr, da lag er auf meinen angezogenen Oberschenkeln und ich las und sang. Alle lachten mich aus, doch bald schon griff der kleine nicht nach Auto und Co, sondern nach seinen Büchern. Rüssel, der kleine Elefant, größtenteil nur Illustrationen bekam von mir einfach Text und war der Star im Kinderzimmer.

Oft bin ich auf den Trödelmarkt gegangen und hab Bücher gesucht, für meine kleine "Leseratte". Dann an seinem letzten Geburtstag wurde es magisch, mit Hexenhaus und Zaubersprüchen, eine Geschichte um ein Zauberbuch und den passenden Spielen dazu. Mein erstes Buch!

Gestern nun kam mein Enkel aus Norwegen zurück. Osternester waren nur in der Wohnung zu finden. Dann stand ein leeres Nest da, mit einer Zeichnung eines kleinen Monsters und er wusste, dass es um den 2. Band der Kuschelmöbelmonster ging. Ich, die Oma las aus dem PC vor und zwar, einem alten Herren, der völlig allein ist und nicht lesen kann, den wir einladen an Festen, wie Ostern. Meiner Mama, meinem Mann, meinem Enkel und unserem fussligen Freund Willi.

Ein toller Ostermontagnachmittag, mit viel Gelächter. Genau so etwas will ich erreichen. Freude bringen, neugierig machen, Wissen vermitteln, die Fantasie als Sprungbrett ins Leben benutzen.

Deshalb bin ich unter anderem hier. Ich hoffe, dass sie mir vertrauen und mir weiter helfen. Ihre Tipps, wann, wer was favorisiert zB. sind für mich äußerst hilfreich, genauso, wie sie als Eltern zu gewinnen, fürs Probelesen. Wer wenn nicht sie sind unsere Leser. Sie entscheiden schließlich, was gut ist für ihr Kind und was eher nicht. Auf unserem Forum sind wirklich einige gute Kinderbuchautoren. Dann gibt es welche, die sich noch üben, die schreiben für ihre eigenen Kinder, doch manchmal sind sie eben noch nicht perfekt. Das aber sollen sie entscheiden.

Ich würde mich freuen, wenn sie vorbeischauen und sicher lesen sie auch eine Menge. Auch für die Erwachsenen gibt es tolle Geschichten und Gedichte. Alles was wir dort möchten ist, dass sie lesen, was wir schreiben und vielleicht sogar noch ihre Meinung. Na, ja mit Kritik können viele eher nix anfangen. Machen sie sich selbst ein Bild, ich würde mich wirklich soooooo sehr freuen.

LG und hoffentlich auch viel Spaß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012 14:11:06 GMT+02:00
Marie Magin meint:
Ritter Lui und die geheimnisvolle Botschaft
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  42
Beiträge insgesamt:  63
Erster Beitrag:  28.11.2011
Jüngster Beitrag:  11.04.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen