Vorlesebücher für 9jährigen (gerne lustig)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 125 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 04.04.2012 07:54:19 GMT+02:00
Laramie meint:
Freddy Schneider und Die Geisterstadt

Ein Junge, der plötzlich allein ist auf der Welt, ohne Menschen. Er kann ohne Einschränkungen alles machen, was er will und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen.
Interessant und spannend!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.04.2012 14:20:37 GMT+02:00
Katrina meint:
Effi Steiner und Marianne Endres rezensieren Bücher von Alexander Heilmann. Nur noch mal zur Erinnerung: dies hier ist kein Werbe-Forum. Obwohl ich natürlich verstehen kann, dass der Reiz groß ist: gratis werben, große Zielgruppe und wenig Aufwand. Trotzdem: ich finds blöde.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2012 08:47:54 GMT+02:00
Hallo,
wenn Sie für Ihren Sohn auf der Suche nach lustigen Büchern sind, mache ich mal etwas Werbung in eigener Sache :-) "Der große Boxer und die Rasomiten" und "Der große Boxer und der Kunsträuber", auch "Die Hunde-Geheimagenten-Schule" sind alles Kinderbücher ab 8 J., bei denen die Kinder neben etwas Spannung und Abenteuer auch viel zu lachen haben.

Schönen Gruß
Miriam

Veröffentlicht am 05.04.2012 09:08:43 GMT+02:00
Bär Bell meint:
Liebe Aggi,
ein Buch, das euch beiden gefallen müsste, ist Nennt mich nicht Ismael. Es geht um einen Jungen, der in seiner Klasse wegen seines Namens von einem brutalen Mitschüler gemobbt wird und sich deshalb bemüht, möglichst unauffällig zu sein. sowohl eine neue junge Lehrerin als auch ein neuer Mitschüler fallen - rein äußerlich - ebenfalls genau in die Kategorie der idealen Mobbingopfer. Zu Ismaels großem Erstaunen gelingt es den beiden jedoch mühelos, allein durch Schlagfertigkeit und Rhetorik den brutalen Mitschüler in die Schranken zu weisen und sich großen Respekt zu erwerben. Der neue Mitschüler gründet einen Debattierklub, dem sich Ismael und einige weitere Außenseiter anschließen, zwischen denen sich, zusammengeschweißt durch etliche Irrungen und Wirrungen, Freundschaft entwickelt.
Ich habe noch keine eigene Erfahrung mit dem Vorlesen dieses Buches, glaube aber, dass ein Neunjähriger es ebenso gut und vor allem lustig findet wie Ältere. An der lebensechten Sprache, der Handlung und den Hauptpersonen kann man nur seine helle Freude haben.

Nennt mich nicht Ismael!: Roman

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.04.2012 21:54:29 GMT+02:00
Bücherhexe meint:
Ich staune, daß Ihr nur vorlest, also meine Tochter ist auch 9 und liest ständig, ich komme kaum hinterher mit dem Besorgen von neuem "Lesefutter". Versuch doch mal, Deinen Sohn zum Selbstlesen zu motivieren!!
Da gibt es z.B. die "Hot Dogs"-Serie von Thomas Brezina, ist NUR für Jungs, nicht für Mädchen ;-))) und ziemlich lustig, vielleicht wäre das etwas zum Selbstlesen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 11:12:03 GMT+02:00
aggi meint:
@bücherhexe: Wie kommst Du darauf, dass ich nur vorlese??? Mein Sohn liest auch selbst... Stimmt schon, ich lese noch mehr vor, als er selbst, aber er liest täglich seiner kleinen Schwester vor, liest meist die Geschichten, die ich vorlese "heimlich" weiter und natürlich täglich für die Schule (das gehört zu den Hausaufgaben). Dafür schreibt er selbst täglich kleine und größere selbst erfundene Geschichten. Und gestern hat er das komplettes Bilderbuch "Herr Jambus und das Krokodil" zum Spaß abgeschrieben.

Ob er später mal ein echter Bücherwurm wird? Wer weiss das schon? Ich z.B. hab als Kind nie gelesen und erst mit Mitte 20 damit angefangen. Und es soll auch kluge Menschen geben, die nicht gerne lesen (hab ich gehört ;-)).

Und trotzdem: Ich werde weiter vorlesen, weil es mir und ihm Spaß macht!
Ich wollte hier keine Diskussion "Vorlesen oder Selberlesen" starten, sondern war auf der Suche nach schönen Büchern zum VORLESEN (und hab auch tolle Tipps bekommen). Das ich hier Erziehungsberatung dazu bekomme, ist ja sehr nett, aber war nciht mein Anliegen ;-)

Und am Rande bemerkt: Mein Sohn hat auf dem Zeugnis eine "1" im Lesen. Die hat er bekommen, weil er zum einen gut liest, aber vor allem, weil er super betont. Ich würd jetzt mal glatt behaupten, dass er das durch das viele Vorlesen so gut kann.

Trotzdem: Schön, dass Deine Tochter so viel liest und danke für den Büchertipp, ich werde mir die Bücher mal ansehen.

Schöne Ostern
Aggi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 11:19:30 GMT+02:00
aggi meint:
@Bär Bell: Hihi, das Buch haben wir letzte Woche im Buchladen (auf Empfehlung) gekauft. Wir haben es aber noch nicht gelesen. Im Moment haben wir ein ordentliches Pensum abzuarbeiten, hab reichlich von den hier vorgeschlagenen Büchern gekauft und bei unserem Bücherladenbesuch auch ordentlich zugeschlagen. Z.Z. lesen wir "Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft": Wir sind uns noch nicht sicher, wie wir es finden?!

DANKE & SCHÖNE OSTERN
Aggi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 11:34:58 GMT+02:00
aggi meint:
@Maja
Hallo Maja: Nö, ärgern werde ich mich darüber sicher nicht. Bin halt immer erstaunt, dass viele Leute anscheinend sooooo viel lesen, aber trotzdem die einfache Frage "Welche lustige Vorlesebücher für 9jährigen?" nicht verstehen. Wenn ich jetzt gefragt hätte: "Soll ich meinem 9jährigen noch vorlesen?". HAB ICH ABER NICHT... ;-)

Es gibt ja dieses Sprichwort: "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil." Ergänzend müsste man wohl sagen: "Wer es dann noch versteht, ist noch besser dran!" ;-)

Schöne Ostern und dir und mir auch weiterhin viel Spaß bei Vorlesen ;-)
Aggi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 11:38:01 GMT+02:00
aggi meint:
@ Katrina
hihi... nieder mit den autorenlesungen und beim fernsehen: ton aus / untertitel an. ;-)

schöne ostern
aggi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 13:22:24 GMT+02:00
"DEr 7. Sonntag im August" ist sehr lustig zum Lesen oder Vorlesen und auch für den Vorleser interessant. Ebenso "Anton und Antonia" von Juma Kliebenstein.

Ganz toll und oberwitzig, allerdings sehr kurz sind die Bände von Rocco Randale, auch für jüngere Kinder.

"Schorschi schrumpft" ist auch witzig und teilweise nachdenklich.
Guck doch mal unter der Auszeichnung "Urzeitroboter" das ist eine neuere Auszeichnung für das lustigste Kinderbuch des Jahres.
Mein absolut liebstes Vorlesebuch, weil so witzig, war auch "Karlsson vom Dach" Seitdem bin ich auch auf der Suche nach ähnlichem.
Mich würde interessieren, was du vergleichbar lustig findest.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 13:27:11 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 06.04.2012 13:35:17 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 06.04.2012 13:36:07 GMT+02:00
Nicht zu vergessen "Mr. Gum", mir persönlich gefällt er zwar niocht so gut, aber die Kinder lieben ihn.
Antwort auf den Eintrag von Apollonia Leseratte:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 06.04.2012 21:49:23 GMT+02:00
aggi meint:
@ apollonia leseratte:
mr. gum liegt noch auf unserem z.z. recht hohen ungelesene bücher-stapel, da kann ich noch nichts zu sagen. anton und antonia kennen wir noch nicht, haben aber "der tag an dem ich cool wurde" vom selben autor gelesen. soweit ich mich erinnere, war das buch ganz gut, so viel ist aber nicht hängen geblieben ;-)
ist es bei rocco randale egal, mit welchem band man anfängt? den 7ten sonntag hab ich auf der merkliste, danke für die vielen tipps.

also, an karlsson kommt für mich eigentlich nichts ran. selbst die anderen auch schönen bücher von astrid lindgren finde ich nicht sooooo witzig (wenn ich nur an den pfirsichkern denke, den karlsson in den geranientopf einpflanzt...hihihihi). lustig von astrid lindgren find ich noch die kinder aus der krachmacherstraße etc. und teilweise den michel. das sams war auch toll, überhaupt kann man die bücher von paul maar gut lesen, aber laut lacht dabei ehr mein sohn...

wirklich witzig sind auch die ersten geschichten von "dirk und ich". amüsant sind die geschichten "jeremy james" (wurden mir hier empfohlen), allerdings sind die ziemlich kurz. lustig für kleinere kinder fand ich z.b. noch "oma schreit der frieder".

also für spannend, rührend, schön zu lesen, amüsant etc. fallen mir etliche gute bücher ein. und bei "wirklich witzig"? hmmmm.....

liebe grüße & schöne ostern
aggi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 22:27:42 GMT+02:00
Bei rocco ist es eigentlich egal, aber ich würde trotzdem mit dem ersten band anfangen, weil nicht alle gleich lustig sind. Der Band "Mädchenparty mit Wurm" ist , glaube ich, der erste und total witzig.
Mir geht es mit karlsson genauso, am ehesten kommt noch Herr Bello von Paul Maar heran. Ich werde mir als nächstes "Ferk du zwerg" vornehmen. Ich orientiere mich immer gerne an irgendwelchen Preislisten (Dt. Jugendliteraturpreis etc. Auch bin ich immer auf der Suche nach Büchern, die "hängen" bleiben, so viele gibt es da dann doch nicht, die kann ich an der Hand abzählen. Nöstlinger hat noch ein paar gute Titel.
Jeremy James werde ich gleich mal gucken, danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.04.2012 23:13:19 GMT+02:00
aggi meint:
für bücher die hängen bleiben hab ich noch was: kürzlich gelesen (hier empfohlen) "helden wie opa und ich": amüsant, ideenreich und rührend.
cornelia funke: besonders "drachenreiter"! aber auch "kein keks für kobolde", "potilla"...
wie alt ist/sind denn deine kind/kinder?
natürlich die klassiker: "hotzenplotz", "kalle blomquist"...
aktuelle kinderbücher: "im tal der buchstabennudeln", "ferien im schrank"
da ihr paul maar mögt: "die opodeldoks"

aber wie gesagt: tolle bücher, aber laut gelacht haben wir dabei nicht...

von "rocco" werde ich dann später mal berichten ;-), danke!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.04.2012 14:45:57 GMT+02:00
gespensterjäger von cornelia funke sehr lustig

Veröffentlicht am 10.04.2012 21:28:53 GMT+02:00
ich kann nur nochmal die Reihe von Oswald dem Oberschnüffler empfehlen!!! Spannend und seeehr lustig!!! Meine Kinder verschlingen diese Bücher (die sie diesmal auch alleine lesen... ;-))
1.Band: Oberschnüffler Oswald

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.04.2012 14:13:58 GMT+02:00
Marie Magin meint:
Ritter Lui und die geheimnisvolle Botschaft

Veröffentlicht am 13.04.2012 19:48:03 GMT+02:00
Manta meint:
Vom Alter her wären Die Chipsy-Bande - Bücher grade richtig. Spannend, die Kinder lösen einen Fall, fröhlich, erleben ein Abenteuer. Außerdem gibts viele Kapitel, also für´s Vorlesen am Abend gut geeignet. Kam in meiner Familie sehr gut an. Es gibt zwei Bände "Die Chipsy-Bande und das verschwundene Firlefanz" von Ingrid Kretz und "Die Chipsy-Bande und die unsichtbaren Buchstaben".

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2012 20:43:56 GMT+02:00
Ich empfehle "Phil und der Wächter der Zeit" als sanften Einstieg in die Welt der Fantasy-Jugendbücher - auch für Erwachsene sehr spannend, aber nicht gruselig.

Veröffentlicht am 18.04.2012 08:39:51 GMT+02:00
Lebensfreund meint:
Ich kann auch diese Bücher empfehlen.Herrchen hüpf!: Nach den lustigen Shiva-Kolumnen der BZMarienkäfer Siebenpünktchen: Eine ungewöhnliche FreundschaftKids im Internet: Ratgeber für Kinder, Eltern und Großeltern und für Sie selbst Wunder fallen nicht vom Himmel. Das Wunder bist Du!

Veröffentlicht am 18.04.2012 10:20:15 GMT+02:00
Laramie meint:
Ein Junge, der plötzlich allein ist auf der Welt, ohne Menschen. Er kann ohne Einschränkungen alles machen, was er will und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen.
Interessant und spannend!
Freddy Schneider und Die Geisterstadt

Veröffentlicht am 18.04.2012 18:02:00 GMT+02:00
aggi meint:
Hallo,

@Martina Berger: Die Gespensterjäger haben wir gelesen (find ich als Hörspiel allerdings noch besser ;-)). Von Cornelia Funke haben wir schon fast alles durch... Die Bücher, für die mein Sohn noch zu jung ist, hab ich alleine gelesen. Sie gehört zu meinen/unseren Lieblingsautoren.

@Krümelmonster: Oberschnüffler Oswald ist bestellt... DANKE!

@LEbensfreund: Öh... ja also.... hmmm....????

Viele Grüße & Danke
Aggi

Veröffentlicht am 20.04.2012 21:17:46 GMT+02:00
Aggi: :-) Ich freue mich dass mein Tip in die Auswahl kam und hoffe euren Geschmack getroffen zu haben!
Für nächtliches, heimliches Weiterlesen und kichern bin ich nicht verantwortlich... ;-)

Veröffentlicht am 29.06.2012 23:07:54 GMT+02:00
aggi meint:
Hallo,

ich wollte mal eine Rückmeldung zu den zuletzt gelesenen Büchern geben, also:

Jeremy James: Schöne, amüsante Geschichten, leider ziemlich kurz! Ein Jeremy James-Buch hab ich vorgelesen, das 2te hat mein Sohn selber gelesen.
Rocco Randale: Witzig, aber seeeehr kurz, das hat mein Sohn in einem durch selbst gelesen.
Mr. Gum: Haben wir mitten drin abgebrochen, laaaangweilig! Die Wortspielereien sind auch ehr für Erwachsene "nett".
Oberschnüffler Oswald: HAt uns sehr gut gefallen, schöne Geschichte, toll geschrieben, der Hund ist witzig! :o)
Anton taucht ab: Hmmm, schwer zu sagen, ich würde sagen, das Buch "wirkt nach", beim Lesen ganz gut, hinterher aber noch besser, bleibt in Erinnerung!
Nichts für Weicheier: Das war spannend, die Erlebnisse sicher grenzwertig (schon heftig, was die Cousins so machen), trotzdem: Tolles Buch!
Hilfe´, ich hab meine Lehrerin geschrumpft: Am Anfang sehr zäh, wird aber immer besser, hat Spaß gemacht!
Im Moment lesen wir Mr. MAcks Missgeschicke: Gefällt uns bisher gut!

Viele Grüße
Aggi
‹ Zurück 1 2 3 4 5 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  64
Beiträge insgesamt:  125
Erster Beitrag:  31.01.2012
Jüngster Beitrag:  29.06.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 9 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen