Achtjähriger soll zum Lesen motiviert werden


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 68 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 17.12.2011 17:13:16 GMT+01:00
Grape meint:
Hallo Leute,

mein achtjähriger Bruder ist extrem lese-faul.. Ich würde ihn gerne ein wenig motivieren, mehr zu lesen. Was gibt es denn an spannenden Abenteuergeschichten, die man einem Kind ohne besonders herausragende Interessen schenken könnte??

Veröffentlicht am 17.12.2011 20:15:41 GMT+01:00
Idefix meint:
Hallo Grape,

bei den spannenden Abenteuergeschichten sind vielleicht Reihen am besten (Fünf Freunde, TKKG, Die drei ???). Sobald er auf den Geschmack gekommen ist, gibt es reichlich Nachschub.

Ein zweiter Trick könnte eine "Belohnung" sein. Wie wäre es mit ANTOLIN? Dort bekommt man Punkte, wenn man Fragen zum Buch richtig beantwortet hat.

Viel Erfolg!
Idefix

Veröffentlicht am 18.12.2011 01:37:59 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.12.2011 01:41:01 GMT+01:00
Ydnam meint:
Hallo!
Gregs Tagebücher und Dein Bruder liest auf jeden Fall ;O)
Hat bei meinem Sohn auch funktioniert. Gibt auch eine Homepage dazu, da kannst Du Dich auch schon vorher genauer dazu informieren.

Liebe Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2011 15:49:54 GMT+01:00
Der Lyriker meint:
einen guten effekt könten Die sonderbaren Abenteuer des Max Martens haben... vielleicht entwickelt er ja dann sogar noch nützliche interessen... viel spaß

Veröffentlicht am 18.12.2011 16:46:40 GMT+01:00
Andrea Winter meint:
"In Vera ist was los" ist lustig, spannend und nebenbei lernt man sogar noch was - ohne es zu merken. Der Titel klingt zwar nach einem Mädchenbuch, ist aber für Jungs genauso geeignet

Veröffentlicht am 18.12.2011 20:49:50 GMT+01:00
Hallo Grape,
es wäre gut, den Bruder erst einmal mit kurzen Geschichten zu motivieren. Sicherlich ist es auch gut, wenn es sich hierbei um eine große Schrift handelt. Denn je leichter das Lesen selbst fällt, desto schneller bekommt man Spaß daran.
Wie wäre es denn einmal mit Abenteuergeschichten
"Ferien mit Onkel Pat" oder "Im Schnee mit Onkel Pat".
Ein siebenjährigen Jungen, der zum ersten Mal die Ferien bei seinem Onkel verbringen darf und hier einiges erlebt. Leicht zu lesen, spannend und lustig....

Veröffentlicht am 20.12.2011 00:12:11 GMT+01:00
da er noch relativ jung ist - aus der Reihe: "Erst ich ein Stück - dann du" - dort wird gemeinsam gelesen, die Abschnitte für die Kids sind in großer Schrift und für den Großen in kleiner Schrift. So lernte mein Sohn das Lesen lieben. Heute frisst er alle Bücher.

Veröffentlicht am 20.12.2011 10:36:55 GMT+01:00
Jett meint:
Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!: Ein Comic-Roman

Ich weiß von etlichen lesefaulen Jungs, die diese Bücher verschlungen haben.

Veröffentlicht am 20.12.2011 11:49:02 GMT+01:00
vicky meint:
Hallo!

Mein Sohn hat die Bücher von "Charlie Bone" verschlungen! Band 1 ist "Charlie Bone und die sprechenden Bilder".
Gruss

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2011 17:42:39 GMT+01:00
Hallo Grape,
ich würde
Das Geheimniss von Bahnsteig 13 und Anderes von Eva Ibbotson und auch von Sabine Ludwig sehr empfehlen!
LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.12.2011 17:43:51 GMT+01:00
Wie wärs mit
Das Geheimniss von Bahnsteig 13 von Eva Ibbotson?
LG

Veröffentlicht am 22.12.2011 15:58:32 GMT+01:00
acg meint:
Verschwörung in der Totenstadt (Die Zeitdetektive, Band 1)

Das magische Baumhaus, Im Tal der Dinosaurier

Mit dem magischen Baumhaus um die Welt: Im Land der Samurai. Gefahr am Amazonas. Im Reich der Mammuts. Abenteuer auf dem Mond

Diese ersten 3 würde ich am meisten empfehlen, da auch Bilder in den Büchern sind.
Folgende dann evt, wenn es mit obigen geklappt hat.
Ich war leider als Kind auch jemand, der sehr ungern gelesen hat und ich bereue es bis heute, dass ich nicht mehr dazu ermutigt und annimiert wurde. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

3 fragezeichen kids, z.B Die drei ??? Kids. Auf Rätseljagd (drei Fragezeichen): Dreifachband.

Fliegender Stern

Fünf Freunde - Wie alles begann: Sammelband 1

Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!

Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis

Artemis Fowl: Der erste Roman

Das Weihnachtsgeheimnis

Der kleine Vampir und /oder Der kleine Vampir feiert Weihnachten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2011 18:03:04 GMT+01:00
Takkatukka meint:
Kann ich bestätigen. Sind zwar keine Abenteuergeschichten, aber eine Mischung aus "Tagebuch" und Comics und extrem lustig. Mein ansonsten lesefauler 9jähriger hat es verschlungen- es gibt insgesamt (bis jetzt) 6 Bände...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2012 16:16:50 GMT+01:00
buchfee meint:
Oma Julias geheimnisvolles Notebook (Oma Julia Story 1)
Für Kinder ab 8 Jahren eignet sich der Roman "Oma Julias Notebook". Dabei geht es um ein Mädchen (Johanna), die auf dem Notebook ihrer verstorbenen Großmutter magische Rezepte findet. Diese helfen ihr in schwierigen Situationen. Zusätzlich findet sich auf einer Internetseite die gesamte Geschichte als Lückentext zum Trainieren von das / dass als pdf Download.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2012 22:14:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2012 22:15:16 GMT+01:00
Eike Barth meint:
Hallo,
wie wärs denn mit "Die drei Wunder aus Madagaskar"?
Es ist ein erst im Dezember erschienenes Buch einer Autorin aus Madagaskar. Es geht darin um einen
9jährigen Jungen aus Deutschland und seine Abenteuer, die er in Madagaskar erlebt.

Veröffentlicht am 02.01.2012 23:55:09 GMT+01:00
Hier mal eine kleine, aber breitere Auswahl
Schule der Magier - Das geheime Portal: Band 1
Max und Mäxchen - Folge 1
Die Goldsteingasse
Percy Pumpkin. Mord im Schloss
Glaube Percy Pumpkin, Mord im Schloss wäre mein Favorit! Sehr spannend, könnte mir gut vorstellen, dass ein 8 jähriger das verschlingt.

Veröffentlicht am 03.01.2012 07:53:36 GMT+01:00
Myst4ever meint:
Wenn man einem kleinen Jungen mit 8 Jahren schon den Stempel "lesefaul" abdruckt, dann braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich diese Propheziehung erfüllt?! Dabei ist es so einfach, ein kleines Kind zu begeistern, wenn man keinen Druck ausübt! VORLESEN, mitlesen, lesen im Wechseln (1 Seite ich, 1 Seite du) - es gibt viele Tricks, wie man die Kinder zum selber lesen motiviert. Am allereinfachsten und wirkungsvollsten ist aber mit gutem Beispiel voran gehen. Eine schöne Bibliothek zu Hause, gemeinsam Bücher aussuchen/kaufen, viel Vorlesen UND sich über das vorgelesene unterhalten, dann wird schon. Wichtig ist, kein Druck ausüben und erst recht keinen Stempel aufdrucken!

Ich bin auch über die Lesevorschläge ziemlich entsetzt. Gregs Tagebücher? TKKG? Mord im Schloss? Für kleine Leseeinsteiger ohne viel Lust aufs lesen? Antolin ist schon mal gut, aber dafür muss man über die Schule angemeldet sein. Für Leseanfänger gibt es z.B. die Leselöwen oder das magische Baumhaus. Man muss nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Warum aber im Forum den Kleinen schlecht machen, anstatt mit ihm in die Bücherei, Antiquariat oder Buchhandlung gehen und sehen wofür er sich begeistern könnte? Die Kinder nicht entmündigen, sondern in Entscheidungen, die sie betreffen, einbinden. Es bringt wirklich viel!

Veröffentlicht am 04.01.2012 00:59:29 GMT+01:00
Manta meint:
Hallo,

bei uns daheim haben die Chipsy-Bücher begeistert: "Die Chipsy-Bande und das verschwundene Firlefanz" und "Die Chipsy-Bande und die unsichtbaren Buchstaben". Zum Vorlesen und Selberlesen. Meinem Sohn haben sie super gefallen. Probier´s doch damit mal.

Liebe Grüße

Veröffentlicht am 05.01.2012 15:14:28 GMT+01:00
Also, mein Sohn (jetzt 9) fand alleine lesen bisher auch nicht toll. Irgendwann hat er per Zufall die Buchserie "Das geheime Dinoversum" entdeckt und seitdem liest er freiwillig jeden Abend für sich ein Kapitel und erzählt mir danach, was darin vor kam!
Daher finde ich es auch besser, mit IHM ZUSAMMEN in die Bücherei, Buchhandlung oder in welches Geschäft auch immer zu gehen und ihn mal stöbern zu lassen! Das bringt bestimmt mehr als Bücher zu kaufen, die er dann doch nicht lesen wird. ER hat sie sich nämlich nicht ausgesucht!! Warum sollte er sie dann lesen.

Viel Spaß beim Bücherbummel! ;-)

Liebe Grüße

Veröffentlicht am 05.01.2012 23:54:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2012 00:01:29 GMT+01:00
A. Ruhe meint:
Mit 8 Jahren und wenn er es nicht gewohnt ist, viel zu lesen, ist es auch ganz wichtig, ein ausgesuchtes Buch aufzuklappen (oder Blick ins Buch Funktion nutzen) und ihn zu fragen: Kannst Du das schon lesen? Und dann lieber erstmal auf schnelle Erfolge setzen. Schriftgröße, Wortlänge, Satzbau, wie viele Sätze pro Seite sind da ganz wichtig.
Ansonsten finde ich auch wichtig, das er nach seinen Interessen geht.
Thema Abenteuer: Das einfachste sind Bildlesebücher, da ist er vielleicht schon etwas alt, aber schön ist Kleiner Indianer, großer Mut. Er könnte auch gleich zu Erstlesebüchern mit wenig Text gehen wie Los, Taran, ab durch die Wolken!: Drachenreiter-Geschichten, Der mutigste Ritter der Welt, Paul - Plötzlich Vampir! oder den Wickie-Erstlesebüchern, z.B. Wickie und die starken Männer - Affentheater an Bord: Lesen lernen 1. Klasse, das ist dann eine ganze Reihe und geht auch in der 2. Lesestufe weiter. Je nach Typ sind auch die Hexe Lilli Bücher Hexe Lilli und die Zaubernacht im Klassenzimmer: Hexe Lilli für Erstleser oder Willi Vampir Leserabe. 1. Lesestufe: Willi Vampir in der Gruselschule beliebt. Schon schwieriger wirds mit vereinfachten Klassikern wie Reise um die Erde in 80 Tagen oder Der Mondscheindrache. Die Bücher vom Magischen Baumhaus sind zu Selberlesen in dem Alter und bei ungeübteren Lesern eventuell ganz schöne Herausforderungen, aber toll, das erste ist Das magische Baumhaus, Im Tal der Dinosaurier.
Eher in die Richtung Detektivgeschichten geht es erst z.B. mit Detektivgeschichten zum Mitraten. Leserabe. 1. Lesestufe, ab 1. Klasse, dann der Erstlesereihe von Nick Nase (Nick Nase und der verschwundene Schlüssel. 2. Lesestufe) und später Kwiatkowski (Maskenspuk und fauler Zauber - Kwiatkowskis geheimste Fälle: Zwei Fälle für Kwiatkowski) oder Kommissar Kugelblitz (Kommissar Kugelblitz. Meisterdetektiv im Einsatz. Sammelband (1. Die rote Socke, 2. Die orangefarbene Maske, 3. Der gelbe Koffer)) bzw. die Reihe Drei ??? kids (Die drei ??? Kids 46. Jagd auf das Dino-Ei (drei Fragezeichen)), da gibt es dann viel Auswahl.

Mein Tip: wenn Abenteuer nicht so richtig sein Ding ist, versucht mal etwas Lustiges, Sachbücher, Comics oder Fussball.

Lustiges: Dr. Brumm gibt Gas Thienemanns Quatschgeschichten, Hexe Lillis lustigste Scherzfragen, Willi wills wissen. Das große Witzebuch: 1000 Witze. Oder die Olchis: Die stärksten Olchis der Welt aus der Erstlesereihe- da sind Schmutz, Schlamm und kreative Schimpfworte die Hauptfaszination. Ganz witzig ist auch Cowboy Klaus und das pupsende Pony: Stufe A.

Sachbücher: Das Ravensburger Grundschullexikon von A - Z (toll auch nur zum Ansehen der Grafiken), Erstlesereihen wie Vom Ei zum Küken oder Sachbücher mit wenig Text wie Was Kinder wissen wollen. Wie hämmert der Hammerhai?: Verblüffende Antworten über Haie, Wale und Delfine oder die Licht an! Reihe (Nachts in der Stadt, Entdeckerbuch u.v.m). Sonst gibt es auch jede Menge Experimentierbücher, mein Sohn fand dies gut zum Selbstlesen: Experimentieren und Entdecken. Mehr als 30 Experimente zu Luft und Wasser (Wieso? Weshalb? Warum?).

Comics: am Schönsten finde ich die Yakari-Reihe (Yakari 01: Yakari und Großer Adler), sonst Tim und Struppi (Tim und Struppi: Band 1: Tim im Kongo) -da gibt es momentan sogar einige Erstlesebücher zum Film, oder Asterix (Asterix Geb, Bd.16, Asterix bei den Schweizern). Für Gregs Tagebuch muss man auch recht gut lesen können, ausserdem ist der Icherzähler von seiner Familie und der Schule ziemlich frustiert, das findet noch nicht jeder mit 8 Jahren witzig - manche aber total toll, man kann es aber auch später lesen und dann witziger finden.

Fussball: Tja, da kenne ich mich nicht so aus, ganz nett finde ich dies: Was Kinder wissen wollen: Wann ist der Ball im Tor? Verblüffende Antworten über Fussball oder etwas zum Zusammenlesen Erst ich ein Stück, dann du - Rivalen auf dem Fußballplatz: Band 8: Bd 8.

Veröffentlicht am 06.01.2012 01:18:22 GMT+01:00
Beate Tomulla meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2012 05:32:28 GMT+01:00
Myst4ever meint:
Ein sachdienlicher Beitrag sieht anders aus, Frau Tomulla? Nichts gegen Eigenwerbung, aber wenn Ihnen sonst nichts zum Thema einfällt, als das eigene Buch zu loben, dann haben Sie das Thema verfehlt.

Veröffentlicht am 07.01.2012 13:46:37 GMT+01:00
Birgit meint:
ich würde pixibücher empfehlen!
das hat bei meinem sohn auch geklappt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2012 10:43:48 GMT+01:00
E. Schroedter meint:
Hallo Grape,

eine neue spannende Reihe sind die anschaulichen 'Max und Micha' Detektivgeschichten, die jetzt auch als Taschenbuch erhältlich sind!

Veröffentlicht am 08.01.2012 12:24:47 GMT+01:00
Matthies meint:
Hi,
was macht denn dein Sohn am liebsten? Hobbies etc?
Liebe Grüße
Nicole
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Eltern diskutieren Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  57
Beiträge insgesamt:  68
Erster Beitrag:  17.12.2011
Jüngster Beitrag:  05.04.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen