Klassiker für Kinder - empfehlenswerte Ausgaben


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-9 von 9 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.03.2012 23:40:56 GMT+01:00
Katrina meint:
Ich lese ja meinem mittlerweile 6jährigen ziemlich viel vor, wie aufmerksame LeserInnen hier schon aus meinen anderen threads wissen. Und ab und zu sind auch echte Klassiker dabei. Sehr gut kamen z.B. die Bücher "Emil und die Detektive" und "Pünktchen und Anton" an. Jetzt lesen wir gerade "Mary Poppins", und das ist echt der Hit! Ein Superspaß zum Vorlesen, total witzig und skurril auch für ältere Vorschulkinder.
Jetzt habe ich mich mal ein bisschen durch die Angebote an anderen Kinderklassikern gearbeitet und frage mich: 1. welche Kinderklassiker sind für Kinder in diesem Alter (5-7) schon geeignet und 2. mir persönlich noch viel wichtiger: welche Ausgaben sollte man kaufen???
Gerade von Büchern wie Pinocchio, Nils Holgersson, Peter Pan aber auch von Tom Sawyer zum Beispiel gibt es ja unendlich viele Ausgaben von verschiedenen Verlagen. Bei amazon kann man die ja nicht probelesen und auch in Buchläden gibt es ja immer höchstens zwei zum Vergleich.

Welche Erfahrungen habt ihr mit "ungekürzten Originalausgaben" bei Kindern gemacht? Gibt es empfehlenswerte Serien oder Boxen? Und welche Märchensammlungen würdet ihr empfehlen?

Veröffentlicht am 15.03.2012 09:57:37 GMT+01:00
Mir gefallen sehr gut die Geschichten von Pünkelchen
Pünkelchen und seine Freunde
diese Bücher von Dick Laan hatte meine Mutter schon als Kind gelesen und später mir vorgelesen.
Meine beiden Kinder finden diese Geschichten ebenso schön- ganz friedliche Geschichten trotzdem spannend und sehr süße- wenn auch wenige- Bilder!

Dann gehören bei mir die Hotzenplotz Bücher unbedingt in die Vorlese-Bibliothek
Der Räuber Hotzenplotz

und die Preußler Klassiker wie
Die kleine Hexe, Das kleine Gespenst, Der kleine Wassermann (3 Bände im Schuber)

eher unbekannt aber dennoch sehr empfehlenswert ist
Hörbe mit dem großen Hut: Eine Hutzelgeschichte

Natürlich gehören auch div. Lindgren Bücher zu unserer Lieblingsbuchreihe- im Vorschulalter ganz klar eher
Geschichten aus Bullerbü
Die Kinder aus der Krachmacherstrasseund
Michel und Klein-Ida aus Lönneberga. Sonderausgabe.

später dann Pippi Langstrumpf (farbig) und Ronja Räubertochter ect..

Von Kästner mochten meine Zwei neben die von Dir erwähnten auch Der fünfunddreißigste Mai oder Konrad reitet in die Südsee

jetzt (die Zwillinge sind acht) kommen Bücher von Nöstlinger gut an- z.B.
Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse
Lollipop

Von Ende gehören natürlich auch Bücher dazu... Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
meine Liste könnte noch unendlich weitergehen....

Veröffentlicht am 15.03.2012 10:41:47 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.03.2012 11:17:03 GMT+01:00
Sonja meint:
Hallo Katrina,
sehr gute Frage, bin selbst gespannt auf die Antworten!
Also:
Nils Holgersson mag ich nur übersetzt von Pauline Klaiber. Ich finde es noch etwas früh für 5-6jährige, weil es doch sehr komplizierte Sätze und teilweise auch langatmige geschichtliche Ausführungen hat (die kann man beim Vorlesen natürlich weglassen).
Wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen
Es gibt auch eine gekürzte Ausgabe, Die schönsten Abenteuer des Nils Holgersson, aber das macht den Kohl auch nicht fett. Ist trotzdem noch lang, da kann man gleich die Vollausgabe nehmen und lieber selbst kürzen.

Der Wind in den Weiden (Kenneth Grahame) übersetzt entweder von Harry Rowohlt,
oder aber (die Illustrationen von Inga Moore gefallen mir besser) von Thomas A. Merk (das heißt dann "Am Flussufer" (Teil 1) und "Die Abenteuer des Herrn Krott"(Teil2), leider nur noch gebraucht zu haben, vorsicht: Inga Moore hat auch noch eine andere Übersetzung bebildert, die aber scheußlich ist). Ein tolles Buch über die Abenteuer von Maulwurf, Ratz und Freunden.
Ein Lieblingsbuch unserer Kinder!
Der Wind in den Weiden: oder Der Dachs lässt schön grüßen, möchte aber auf keinen Fall gestört werden: Ein Roman für Kinder das ist die Rowohltübersetzung,
Am Flussufer - Maulwurf, Ratz und Freunde
Die Abenteuer des Herrn Krott das sind die Merk-Übersetzungen mit den tollen Illustrationen von Inga Moore.

Dann noch heiß geliebt: Peterchens Mondfahrt
Wir haben die alte Ausgabe, aber die neue sieht auch ganz interessant aus. Bei beiden Ausgaben gibt es hier bei amazon den Blick ins Buch, so dass Du selbst entscheiden kannst, ob du die klassischen Federzeichnungen oder die modernen Knetfigurenbilder schöner findest.
Peterchens Mondfahrt neu
Peterchens Mondfahrt. Ein Märchen alt

Bei Alice im Wunderland und Alice hinter den Spiegeln habe ich genau wie bei Pu der Bär die Erfahrung gemacht, dass die Kinder sich beim Vorlesen langweilen. Ich habe die Bücher als junge Erwachsene begeistert gelesen, aber alle meine Kinder können den Witz nicht begreifen und fanden die Bücher eher lahm. Wir hatten die Übersetzungen von Hans Christian Enzensberger (Alice) und von Harry Rowohlt (Pu). Ich habe mir auch andere Übersetzungen angeschaut, die ich aber sehr flach und merkwürdig fand. Vielleicht haben andere damit bessere Erfahrungen gemacht?

Peter Pan ist im Original für einen Fünfjährigen meiner Ansicht nach zu schwer und zu lang. Aber das kommt sicher auf das Kind an. Ab 7 geht es wahrscheinlich schon. Wir haben eine schöne Übersetzung von Bernd Wilms (Dressler Verlag).
Peter Pan. ( Ab 8 J.)

Pinocchio war selbst mir im Original viel zu langatmig.

Das Dschungelbuch mochten meine Kinder im Original leider auch nicht. Disney dagegen kommt super an (ächz;-)).

Dr. Dolittle finden meine Kinder auch toll. Meine Lieblingsübersetzung finde ich hier nicht (könnte daran liegen, dass es so schäbige Uraltausgaben sind), aber die neuen waren auch nicht schlecht. Unbedingt starten mit Teil 1 Dr. Dolittle und seine Tiere, danach ist die Reihenfolge fast egal. Übrigens ist die einzige Gemeinsamkeit zum Hollywoodfilm, dass ein Arzt mit Tieren sprechen kann.
Doktor Dolittle und seine Tiere

Die Biene Maja ist unseren Kindern im Original viel zu hölzern geschrieben. Gerade der Anfang ist schwer, vielleicht versuche ich es später noch mal. Das Problem war da auch, dass sie durch die Zeichentrickserie etwas anderes erwartet haben, Lustigeres eben.

Heidi ist im Orignal sehr ernsthaft und meiner Ansicht nach nicht wirklich was für so kleine Kinder.

So, jetzt zu den Märchen:
Abgesehen davon, dass ich finde, jeder Haushalt sollte eine Komplett-Ausgabe der Brüder Grimm haben (welche ist Geschmackssache je nach Illustration, da gibt es hunderte tolle Ausgaben - wir haben eine ohne Illustrationen), habe ich eine wunderschöne Märchensammlung mit europäischen Märchen, mit wirklich tollen Illustrationen (von denen ich unbedingt einige fürs Kinderzimmer abmalen musste;-))). Ich weiß, es ist furchtbar teuer, aber es ist sooo toll! Vielleicht gebraucht?
Das grosse Märchenbuch: Das große Märchenbuch: Die schönsten Märchen aus ganz Europa

Ansonsten lieben meine Kinder die Märchen von Astrid Lindgren. Wir haben die beiden folgenden Ausgaben:Märchen
und, (leider kann ich keinen Link mehr setzen), "Erzählungen".

Liebe Katrina, danke für den Thread, ich bin noch sehr gespannt, was andere schreiben!
Gruß
Sonja

Veröffentlicht am 16.03.2012 00:03:09 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.03.2012 00:05:56 GMT+01:00
Katrina meint:
Liebe Sonja, wir sollten uns mal treffen und Bücher austauschen...
Danke für die ausführliche Antwort. Ich finde das sehr interessant, Deine Klassiker-Erfahrungen zu lesen. Du hast meine Fragestellung voll erfasst. Nils Holgersson hatten wir mal mit an der Ostsee und zwar in einer gekürzten Ausgabe. Nils Holgerssons wunderbare Reise Da gibt es sehr schöne Bilder, deshalb ging das auch schon mit 5jährigem, aber der Text war total unlogisch gekürzt. Da hat irgendwie das Lektorat gefehlt. Und an die Vollausgabe habe ich mich wegen der langen Sätze noch nicht rangetraut.
Weil ich selbst als Kind Tierbücher ganz schrecklich fand, tue ich mich persönlich schwer mit "Wind in den Weiden" und "Doktor Doolittle". Das ist vermutlich total bescheuert und ich sollte dringend mal eins dieser Bücher zur Hand nehmen und mich positiv überraschen lassen. Das scheint ja beides sehr Vorschulkinder-kompatibel zu sein.

Bei Biene Maja und Dschungelbuch sehe ich meine Befürchtungen durch Dich bestätigt. Das Dschungelbuch habe ich mal als dtv-Ausgabe auf dem Flohmarkt gekauft, aber jedes Mal, wenn ich reinschaue bin ich mir sicher, dass das für kleinere Kinder noch nichts ist.

Bei meinem Sohn kam sehr gut an Erich Kästner erzählt: Till Eulenspiegel, Münchhausen, Don Quichotte, Die Schildbürger, Gullivers Reisen. Das hat mir auch Spaß gemacht - als Kind hat mich das gar nicht angesprochen.

Ein richtiger Erfolg war auch Alice im Wunderland, das ist mein altes Buch von früher. Ich bin mir sicher, dass mein Sohn höchstens die Hälfte verstanden hat, aber irgendwie gilt bei ihm: je versponnener desto toller.
Vermutlich ist jetzt auch Mary Poppins (Dressler-Verlag) so ein Erfolg - einfach weil es so skurril ist.

Von Pinocchio hatten wir mal so eine Nacherzählung von Christine Nöstlinger ausgeliehen und zwar diese: Der Neue Pinocchio. Die Abenteuer des Pinocchio neu erzählt. War ganz nett, aber die Geschichten fand ich als Zeichentrick dann irgendwie spannender...

Ich hatte als Erwachsene irgendwann mal das Gefühl, mir würde ein guter Teil Bildung fehlen, weil ich als Kind so viele Klassiker nie gelesen hatte. Das hole ich jetzt nach mit meinem vorlesebegeisterten Kind. Aber ich will ihm ja auch nicht den Spaß verderben und irgendwelche veralteten, unendlich verschachtelten langweiligen Texte lesen, bloß weil die irgendwann mal in den "Klassiker-Rang" aufgestiegen sind. Wenn ich merke, dass ihm etwas nicht gefällt, lasse ich das auch ganz schnell wieder und wir lesen das, was immer geht: "Nils Karlsson-Däumling" aus der Märchen-Sammlung von Astrid Lindgren. Ich schätze, noch so zwei, drei mal, dann stocke ich beim Auswendig-Sagen auch auf den letzten Seiten nicht mehr, so oft habe ich das schon gelesen. Das ist unser absolutes "KLassiker-Highlight".

Freue mich sehr auf weitere Beiträge und "Klassiker-Erfahrungen" (gerne auch für größere Kinder: Robinson Crusoe, Lederstrumpf, Schatzinsel...)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.03.2012 18:57:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.03.2012 19:42:01 GMT+01:00
Hallo Katrina,

im Kindermann-Verlag werden Klassiker für Erwachsene für Kinder bearbeitet und die Bände sind obendrein wunderschön illustriert. Teilweise altersmäßig auch schon für Ihr Kind geeignet z. B. Schillers Der Handschuh. Poesie für Kinder oder Fontanes unvergesslicher John Maynard. Leider sind die Bücher relativ kostspielig, kamen bei meinen Kindern aber sehr gut an. Der Knaller war Wilhelm Tell.

Ansonsten habe ich seinerzeit die ungekürzten Originalausgaben gelesen, weil die mir persönlich meist besser gefallen als Überarbeitungen. (Aber ich habe eh nur Bücher vorgelesen, die mir auch selbst zusagen. Nils Holgerson war beispielsweise nicht dabei, Oliver Twist, Die Schatzinsel und Moby Dick später schon.) Die Kinder wurden dadurch zwar vllt. stärker herausgefordert, aber das hat ihnen nicht geschadet - alle vier sind begeisterte Leser geworden :o)
Neben den vielen tollen Tipps sind mir noch folgende Bücher zum Vorlesen eingefallen:
Feuerschuh und Windsandale von Ursula Wölfel
Charlie und die Schokoladenfabrik von Roald Dahl (wird dem Sohn gefallen!)
Kleiner König Kalle Wirsch von Tilde Michels
und alles von Christine Nöstlinger, besonders aber Konrad: oder Das Kind aus der Konservenbüchse

Übrigens ist "Das Dschungelbuch" im Original meiner Meinung nach ein Buch für Erwachsene und gar nicht für Kinder geeignet. Ich konnte mich auch nicht dafür erwärmen, als wir es in der 5. oder 6. Klasse lasen ...

LG,
Anette

PS: In Bezug auf Märchensammlungen der Gbr. Grimm finde ich die Ausgabe Kinder- und Hausmärchen sehr gelungen.

Veröffentlicht am 19.03.2012 14:35:00 GMT+01:00
Sonja meint:
Liebe Katrina,
ich glaube auch, wir haben doch in vielem die gleichen Vorlieben und Ansichten!
Wenn ihr gerne skurille Sachen lest, kann ich Euch noch unbedingt die Bücher von Roald Dahl empfehlen:
Matilda
Charlie und die Schokoladenfabrik
James und der Riesenpfirsich: (Das Buch zum Film)
Hexen hexen: Das Buch zum Film
oder auch, etwas weniger skurril, aber eine wunderbare Jungs-Geschichte
Danny oder Die Fasanenjagd

Außerdem habe ich gerade ein neue Entdeckung gemacht: Eines Tages, Geschichten von überallher, von Hans-Joachim Gelberg (der mit dem Verlag). Massenhaft gesammelte Geschichten von namhaften Autoren, wirklich toll. Teilweise sicher erst ab 8 Jahren, aber es lohnt sich auch jetzt schon (ich lese es jetzt erst mal in Ruhe durch, vieles kenne ich auch schon, und dann gibt es es als Ostergeschenk für meinen 6jährigen).
Schau mal beim Inhaltsverzeichnis beim Blick ins Buch, da siehst Du, was ich meine:
Brecht, Guggenmos, Härtling, Krüss, Kästner, Janosch, Lindgren, Nöstlinger.... 120 Geschichten von 85 bekannten Autoren. Ich finde es super, eine tolle Sammlung.
Eines Tages: Geschichten von überallher

Wir werden es jetzt mal mit Eurer Ausgabe von Alice im Wunderland versuchen, und auch Mary Poppins ist schon bestellt.
Ich würde auch gerne mal bei Kaffee und Kuchen mit Dir Bücher austauschen, aber ob da ein Nachmittag reicht;-))???
Ich wünsch Euch weiter viel Spaß beim Lesen
Sonja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.03.2012 13:29:01 GMT+01:00
Katrina meint:
Hallo Anette und Sonja, ich sehe schon, Charly und die Schokoladenfabrik wird bald den Weg aus der Bücherei zu uns finden.
Anette: die Poesie-Bücher werden bei uns in der extrem gut bestückten Bücherei gerade in einer Vitrine ausgestellt. Da hatte ich hin und wieder schon mal einen Blick drauf, aber noch nicht reingeworfen. Ich werde jetzt mal sehen, wann die wieder entleihbar sind. Das klingt schon sehr interessant.
Vielen Dank für eure Tipps!

Veröffentlicht am 20.03.2012 22:39:53 GMT+01:00
A. Ruhe meint:
Einen Versuch wert ist auch Pu der Bär in der Übersetzung von Harry Rowohlt. Wobei mein Sohn glaube ich knapp 2 war, als ich ihm das vorgelesen habe - war wohl mehr meine Wahl als seine. Die Dialoge sind wunderbar.

Veröffentlicht am 21.03.2012 10:48:56 GMT+01:00
Edith Hummel meint:
ich habe mit meinen Kindern sehr erfolgreich "Das kleine Vamperl" gelesen. Und zurzeit mag ich sehr gerne die Cornelia Funke Titel. lg Edith
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xa9320a08)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  6
Beiträge insgesamt:  9
Erster Beitrag:  14.03.2012
Jüngster Beitrag:  21.03.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen