Kunden diskutieren > dvd Diskussionsforum

Media Markt - Macht ihr den gleichen Preis wie Amazon?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.01.2013 21:36:56 GMT+01:00
Lüneburger85 meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 04.01.2013 22:09:12 GMT+01:00
Wie die gleichen die Preise an die Amazon Preise an?? Wenn das auch in Augsburg funktioniert, werd ich wohl noch genauer hinschauen müssen..

Veröffentlicht am 04.01.2013 22:38:01 GMT+01:00
tagchen meint:
@Stefan

In Augsburg tun die das recht ungern - genau wie beim Saturn.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2013 23:12:05 GMT+01:00
HSV meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 05.01.2013 00:11:19 GMT+01:00
Thomas Klenk meint:
die Preise kann wohl jeder Händler selbst festlegen, also ist das Verhalten der Mitarbeiterin vollkommen in Ordnung wenn sie dir diesen Preis gesagt hat. Ich persönlich hätte den Film für diesen Preis mitgenommen, denn dann habe ich ihn sofort. Hatte auch schon mal den Fall, das eine Dvd nicht mehr lesbar war und die mir den ohne Probleme sofort getauscht haben.

Veröffentlicht am 05.01.2013 04:57:17 GMT+01:00
IndyQ meint:
In unseren MM-Märkten bekommt man auch ohne Probleme die Amazonpreise.

Ist aber anscheinend wirklich von Markt zu Markt unterschiedlich, wie man die Maxime (Wir haben den günstigen Preis) lebt.

Veröffentlicht am 05.01.2013 08:18:29 GMT+01:00
J.S. meint:
In Zeiten von Smartphones, Tablets...... lasse ich mich doch gar nicht erst auf Diskussionen mit den Angestellten von Blöd Markt und Saturn ein. Ich frage einmal und wenn nicht angepasst wird oder das ganze in eine Diskussion ausartet wird einfach mit dem Smartphone online bestellt. Wer nichts verkaufen will, bitte, kauf ich halt woanders.

Veröffentlicht am 05.01.2013 12:38:15 GMT+01:00
Ein Kunde meint:
Bei allem Verständnis für möglichst günstige Preise (auch wenn Mediamarkt die potentiellen Käufer so konditioniert hat): Nicht hinterher meckern, wenn es bald keine Einzelhandelsgeschäfte mehr, trostlose Innenstädte und überall nur noch Filialisten gibt, ja? Die dann, wenn es wenige genug geworden sind (wer weiß, wie lange Mediamarkt das so noch durchhält), die Preise wieder kollektiv anheben. Dazu wird dann sicherlich auch Amazon gehören. Und flugs gibt es hier sicher bald einen Thread, in dem sich beschwert wird, warum zum Teufel Amazon bloß so teuer ist. Bis dahin gilt allerdings u.a. auch für die ähm preisbewußten Käufer: Feiernd in die Dämmerung der Vielfalt.

Veröffentlicht am 05.01.2013 14:09:25 GMT+01:00
coburgcat007 meint:
.. wer weiß, wie lange Mediamarkt das so noch durchhält ...

Dazu zählt u. a. auch Saturn und viele andere Ketten! ;-)

Veröffentlicht am 06.01.2013 12:48:29 GMT+01:00
Hib meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 06.01.2013 12:57:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2013 12:58:56 GMT+01:00
coburgcat007 meint:
... Die Firma, von der ich die Daten habe ging leider Bankrott, ...

Jetzt weißt Du auch sicher, warum die Firma Bankrott ging! :-)

Aber in Deiner Aufstellung fehlen folgende Posten:

- Kosten des Veröffentlichungsrechtes, die die Studios ja nicht verschenken!
- Kosten der Covergestaltung [auch die Bildrechte gibt es nicht umsonst!]
- Lagerhaltungskosten sind höher!
- Kosten des Personals
- Allgemeine Vertriebskosten [Mieten für die Gebäude etc.]
- Viele Ketten bezahlen ihre Rechnungen erst nach einem halben Jahr! Natürlich mit Skonti. Oder sie geben die Ware zurück!

Jetzt weißt Du auch, warum so viele DVD-Firmen den Bach herunter gingen! :-)

Veröffentlicht am 06.01.2013 13:02:24 GMT+01:00
D. Schubert meint:
@ coburgcat007

In Deiner Aufstellung fehlen noch die Kosten für die deutschen Tonrechte, und so diveres andere, das bei Mengen von 5.000+ sicherlich nur Cent sind, aber Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist, vor allem dann wenn z.B. ein Fim/Serie auch noch Digital restauriert wird. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2013 13:11:18 GMT+01:00
Hib meint:
@coburgcat007

genau so, wie ich es geschildert hatte, stand es auf der Webseite der Firma.

Ansonsten ist mir schon klar, dass da noch andere Kosten dazu kommen die aber
nur Cent ausmachen duerften. Der einzige Posten wo es nicht durchschaubar ist,
sind die Lizenzkosten aber so hoch durften die auch nicht sein wenn man BDs teilweise
unter 5 Euro verkaufen kann.

Veröffentlicht am 06.01.2013 13:24:40 GMT+01:00
D. Schubert meint:
@ Hib

Da täuscht Du dich allerdings ganz gewaltig. Die Lizenzrechte (Film/Bilder/Synchro) machen den Löwenanteil aus, und das sind alles Kosten, die im Vorraus zu zahlen sind und nicht nur nach verkauften DVDs/BDs abgerechnet werden.

Veröffentlicht am 06.01.2013 13:32:24 GMT+01:00
Hib meint:
@D. Schubert,

sagt Dir das Wort "undurchschaubar" etwas?
Hast Du fuer Deine Aussage Beweise? Solange die nicht vorliegen ist fuer mich alles nur ein Geruecht.

Veröffentlicht am 06.01.2013 14:29:17 GMT+01:00
Hal Wilkerson meint:
Was hat der Preis einer DVD mit dem Thema zu tun. Wie schon gesagt wurde, ist das Thema zu komplex und auf Grund fehlender Kalkulationen absolut undurchschaubar. Jetzt zu behaupten man könnte die DVDs den Leuten nachwerfen und würde immer noch verdienen ist lächerlich. Der Preis kommt eben auch und vor allem durch Angebot und Nachfrage zustande. Trotzdem muss nicht jeder Mediamarkt die Preise im Netz mitgehen. Aktuell wirbt MM ja schön damit, bei bestimmten Produkten den Preis im Netz mitzugehen. Aber nur den Preis der Vergleichsseite idealo. Also wenn man es woanders noch billiger findet, hat man klar Pech gehabt. Klar kann man mal höflich fragen, wenn der Laden aber nicht mitgeht ist das eben so. Da muss man niemandem vorwerfen zu teuer zu sein. Der Laden muss auch Miete und Lohn zahlen. Und das auch, wenn mal kein großer Gewinn gemacht wird. Da kann ich nicht dauernd nur den Wunsch der Kunden in den Vordergrund stellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2013 14:48:52 GMT+01:00
Dax meint:
Das hat jetzt absolut nichts mit MM bzw. weitergehend mit den Herstellungskosten DVD/BD zu tun.
Ich will es trotzdem in diesem Thread mal so nebenbei erwähnen:

Wenn ich hier bei Amazon nur eine einzige BD zum angenommenen Preis von ca. 7 Euro bestelle, bezahle ich auch nur 7 Euro.
Wenn ich den gleichen Film als DVD für nur einen Euro weniger bestelle, also 6, bezahle ich 6 Euro + Versandkosten (Grenze 20 Euro).
Nicht nur, daß man uns DVD-Sammler permanent mit BD-Sondereditions übergeht, nicht nur, daß uns verstärkt lieblos aufgemachte DVDs ohne Extras angeboten werden, nicht nur, daß es von sehr vielen neueren Filmen auf DVD keine Steelbooks mehr gibt (BD ja), nein - Blu-rays werden auch noch versandkostenfrei ohne Limit verschickt.
Ich empfinde es schlicht und einfach als eine Frechheit sondergleichen.

So, das mußte ich mal sagen .....

Veröffentlicht am 06.01.2013 16:01:27 GMT+01:00
IndyQ meint:
@Dax: du weißt ja aber auch sicher warum das so ist: die Industrie hat eben eine Nachfolge entwickelt und da gibt man sich bei der DVD eben keine Mühe mehr.

Oder wie viele Videokassetten werden noch neu raus gebracht?

Wer Filme liebt wird laut deren Logik schon irgendwann umsteigen (besseres Bild, Ton...)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2013 17:49:57 GMT+01:00
Dax meint:
@Indy
Nö, die Logik kann ich so nicht akzeptieren. Das blaue Zeichen auf dem Cover macht noch lange nicht ein besseres Bild oder einen besseren Ton aus.
Ich behaupte, daß der DVD-Film mit einer vernünftigen Hardware (Blu-ray-Player und natürlich technisch einwandfreiem TV) mit absolut keiner Nuance abweicht. Es ist meine Erfahrung, und ich weiß, wovon ich bei meiner Filme-Vielfalt in Kombi ausgesucht guter Geräte spreche.

Videokassetten halte ich allerdings für Äpfel mit Birnen verglichen. Die Quali mag ja im Neuzustand gut bis akzeptabel sein, hatte aber damals absolut keine Chance mehr bei Erscheinen der DVDs, die eindeutig qualitätsmäßig einfach langlebiger waren und sind.

Nun ja, es soll mich nicht weiter stören, ich weiß ja, daß in meinem Blu-ray-Player nur DVDs abgespielt werden.
Das viel größere Ärgernis war, daß für BDs einfach keine Transportkosten erhoben, jedoch für DVDs bis zur Höhe von 20 Euro weiterhin fleißig berechnet werden. In dem oftmals höheren Preis für eine BD sehe ich nicht die Einrechnung der Transportkosten, sondern vielmehr halte ich ihn aufgrund der besseren Ausstattung und Extras-Gestaltung durchaus für gerechtfertigt.

Aber ich denke, dieses Thema ist ein Loch ohne Boden .....
;-)

Veröffentlicht am 06.01.2013 22:00:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2013 22:02:37 GMT+01:00
IndyQ meint:
@ Dax: Ja, ich denke du hast Recht, das ist ein Loch ohne Boden. Ich habe mal den direkten Vergleich mit ein und demselben Film gemacht und ich hatte deutliche Unterschiede. Und den HD-Ton habe ich sogar auf meiner alten (HD-freien) Anlage bemerkt :-)

Und du kannst nicht wirklich erwarten, dass die Industrie zwei parallele Formate dauerhaft unterstützt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2013 00:18:09 GMT+01:00
Dax meint:
@Indy
Da ist etwas Wahres dran - ich gehe sogar so weit zu behaupten, daß ein weiteres Format hinzukommt ...... und dann fängt der Hype von vorne an.
Doch das stört mich nicht mehr allzusehr ..... für eine komplette Sichtung meiner Sammlung müßte ich sowieso roundabout 156 Jahre alt werden *zwinker*.
;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2013 08:18:52 GMT+01:00
Hal Wilkerson meint:
Tja mit der HFR-Technik dürften BluRays aber ihr Limit auch schon längst erreicht haben. Wenn man einen Film in diesem Format anbieten will, reicht die normale BluRay schon nicht mehr. Also alles nur eine Frage der Zeit.

Veröffentlicht am 07.01.2013 09:35:37 GMT+01:00
IndyQ meint:
wenn man wie Warner auf dt. HD Ton verzichtet geht's vielleicht doch "g"

Veröffentlicht am 12.02.2013 18:38:05 GMT+01:00
Emalovic meint:
Naja wer in der heutigen Zeit immer noch beim Saturn oder Media Markt einkauft, ist selber schuld und dumm,

ich habe mich jahrelang gegen Bestellungen bei Amazon gewehrt, dann fiel mir auf, wie unfreundlich die Mitarbeiter bei den besagten Märkten sind, ignorieren die Kunden und sind wenig hilfreich und es ist jedes Mal deprimierend zu sehen, dass DVDs oder andere Produkte, die man sucht, nicht da sind,

das geht gar nicht !

das mit dem Anpassen der Preise muss ich sagen, habe ich bei Media Markt auch gehabt, ich wollte einen Macbook Air und dieser kostete bei Amazon 889 und im Media Markt 949 und am ende bekam ich den Amazon Preis

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2013 19:28:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2013 14:33:20 GMT+01:00
HSV meint:
Ja das stimmt schon teilweise was du sagst, das sie oft Produkte nicht da haben die man sucht:((( Und man hat auch das gefühl das die meisten mitarbeiter auch nicht so gut, fachlich geschult sind.Aber trotzdem gehe ich oft erst da hin wenn ich was brauche weil die gehen mit Amazon-preise immer mit!! auf jedenfall ist das bei uns so hatte da noch nie probleme und ich war schon oft da.
OK muss auch dazu sagen das unser MM von mir auch nur 5 Auto Min sind
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in dvd Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Diskussion:  dvd Diskussionsforum
Teilnehmer:  14
Beiträge insgesamt:  25
Erster Beitrag:  04.01.2013
Jüngster Beitrag:  12.02.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen