reiseführer für london mit kindern gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.02.2008 13:20:03 GMT+01:00
wildehilde meint:
hallo,
wir wollen im mai der riesenmetropole london einen besuch mit unseren kindern abstatten. diese sind 9, 11 und 16 jahre alt. nun suche ich einen stadtführer, mit dem wir uns gut vorbereiten können, denn wir haben nur 3 tage gebucht.
wer hat einen guten tipp? Wir wollen die wichtigsten sehenswürdigkeiten besuchen, aber sind auch an hintergrundinformationen interessiert.
vielen dank schon mal

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.02.2008 20:09:23 GMT+01:00
sabinus meint:
der colibri Führer London ist gut dafür geeignet. Ist aber wahrscheinlich nur noch antiquarisch erhältlich. Hat uns gute dienste geleistet. Mein sohn war bei den Besuchen 6,7, und 9 Jahre alt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2008 00:07:38 GMT+01:00
Hallo!
Wir waren vor zwei Jahren 3 Tage in London mit zwei kleinen Kindern (4 und 6), seitdem sind wir begeistert von Falk Spirallo Stadtführern. Dort ist die Stadt übersichtlich gegliedert, es stehen sinnvolle Tips zu Besichtigungen drin, was für Kinder interessant ist, Stadttouren auf eigene Faust mit Doppeldeckern, ...
Absolute Empfehlung!!! Gut und Günstig!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2008 00:08:43 GMT+01:00
Hallo!
Wir waren vor zwei Jahren 3 Tage in London mit zwei kleinen Kindern (4 und 6), seitdem sind wir begeistert von Falk Spirallo Stadtführern. Dort ist die Stadt übersichtlich gegliedert, es stehen sinnvolle Tips zu Besichtigungen drin, was für Kinder interessant ist, Stadttouren auf eigene Faust mit Doppeldeckern, ...
Absolute Empfehlung!!! Gut und Günstig!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.04.2008 08:55:25 GMT+02:00
Georg meint:
Hallo,
ich war vor 2 Jahren mit einer Schülergruppe (Schüler der BOS) für einen Tag in Lodon und mein Baedeker Reiseführer war damals sehr begehrt.
Es sind 4 Touren dort drin beschrieben, die mit Kindern auf jeden Fall zu schaffen sind. Bei einem Tag mussten wir da schon Prioritäten setzen. Es gibt viele Tips für Essen und Trinken, U-Bahn und Busbenutzung und schöne Beschreibungen zu jeder Sehenswürdigkeit. Vieles lässt sich wunderbar erlaufen, Buckingham Palace, die Parks (Green und St. James), White Hall, Trafalger Square usw liegen dicht beieinander. Den Hyde Park sollte man von seiner Grösse nicht unterschätzten, ca. eine halbe Stunde zum durchlaufen ist realistisch. Der Kensington Palace ist sehr interessant, da er der 1. Wohnsitz von Königin Victoria war.
Der praktische Faltplaner im Reiseführer hat ein Strassenverzeichnis und viele farblich hinterlegte Markierungen z.B. die U-Bahn Stationen.
Ein separater U-Bahnplan ist im Mittelteil des Buches zu finden. Eins gilt bei den Bussen zu beachten, im Bus hängen keine Haltestellenpläne, die muss sich vorab am Busstop genau einprägen. Vorne einsteigen und hinten wieder aussteigen ist Plicht!! Eine Family Travel Card ist bei einem 3 Tages Besuch schon empfehlenswert, es gibt sie an den U-Bahnstationen und Bahnhöfen zu kaufen. Unbedingt ansehen sollte man den London Knigge, denn es gibt sie wirklich die feine englische Art. Unhöflichkeit konnte ich bei den Londonern nicht feststelen, wenn jemand rempelte und unhöflich war, dann waren das meist die Touristen (aus aller Welt).

Viel Spaß beim Schmöckern im Londonführer und einen herrlichen 3 Tages Urlaub.
Claudia

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.04.2008 19:28:11 GMT+02:00
Mona meint:
Hallo,
der beste Reiseführer ist von Kinsley-Dornington. Dort stehen auch spezielle Tips für Kinder drin.
Empfehlen würde ich auf alle Fälle eine Bus-Tour im roten Doppeldecker-Bus. Die Fahrten gehen an vielen Zwischen-
haltestellen los, einsteigen würde ich aber in der Park Lane. Ihr könnt mit dem Bus die ganze Innenstadt abfahren,
es wird viel erklärt und Ihr schont Eure Füße.
Das "London Dungeon" sollte eine "Muß" für Eure Kinder sein, ebenso eine Fahrt mit dem London-Eye.
Dann gibt es noch Madame Tussauds und um die Ecke das Sherlock-Holmes-Museum. Auch eine Bootsfahrt auf der
Themse ist nicht schlecht ...
Vielleicht bucht Ihr auch eine Duck-Tour. Das ist so ein Amphibienfahrzeug zu Lande und auf dem Wasser.
Die Karten könnte Ihr über www.london.de hier in Deutschland bestellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.08.2008 15:00:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2008 15:14:21 GMT+02:00
Till Wollheim meint:
Antiquarischer Reiseführer für London? - da lachen ja die Ratten in den slumartigen Vorstädten.
Das Getue mit London kann einem eh auf den Keks gehen. ZB ist Chinatown eine einzige Blamage, es ist eher eine China-Street, wie sie in jeder größeren Stadt existiert.
Schön an London ist nur wo die Kapitalmaffia residiert - und die Rückseite dieser Medailie sind die Slums rund um London herum.
Das einzige Faszinierende ist, daß der chaotische öffentliche Verkehr doch fähig ist, diese Menschenmassen - es erinnerte mich sehr an Hong Kong und China - einigermaßen pünktlich zu transportieren.
Wenn man auf einem der riesigen Bahnhöfe steht - von denen es 30 in London gibt - fahren jede Minute fahren gleichzeitig ca 5 Züge rein und raus. Man seinen Zug immer nur im Laufschritt erreichen kann weil die Fahrplan-Anzeige vom bezogenen Gleis viel zu weit entfernt ist und man noch das hinderliche Kontroll-Gate duchschreiten muß, jedesmal fast zig Leute über den Haufen rennt oder gerannt wird, weil es keine festen Abfahrtsgleise und Zeiten gibt, und die Anzeige der günstigstens Verbindung (nach "fastest train" gucken!!) immer ganz kurz vor Abfahrt aufscheint, dann ist man wirklich in London.

Und der Blick in die Gesichter der zutiefst ausgebeuteten und erschöpften Sklaven der Molochgesellschaft lässt auch keine Erholung aufkommen.
Das größte Museeum der Welt - das British Museeum - entpuppt sich als sehr interessant und teiweise wirklich exciting, aber die Größe als Schaumschlägerei. Berlin Museeumsinsel zB ist zig mal größer!
...
Till
PS: a ja noch ein Tipp: Whole Food - Hauptfiliale zu erreichen über U-Bahn Upper Kensington Street - rechts die Straße 200 m runter - das lohnt sich 100 mal mehr als das kleinbürgerliche spießige, nur für Angeber und möchtegern wichtige Leute nur teure Harrods!

Der beste Doppeldecker für die Rundfahrt ist der Nr. 15 aber man kann auch jeden anderen nehmen - man bekommt sehr viel mehr und billiger (Oystercard kaufen!! (www.tfl.gov.uk)) zu sehen - nämlich max 6.90 L pro Tag anstatt ca. 20 L mit dem Touristenaffenbus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2009 12:00:31 GMT+02:00
Grillchecker meint:
Hallo Tippse,
wollen dieses Jahr Pfingsten mit Kindern nach London, kann aber nichts von Kinsley-Dornington finden. Wie heißt denn der Reiseführer, oder gibts den schon lange nicht mehr?
LG Gely
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in diskutieren reise und abenteuer Diskussionsforum (35 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  8
Erster Beitrag:  03.02.2008
Jüngster Beitrag:  26.04.2009

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen