Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kunden diskutieren > digitalkamera Diskussionsforum

Ich suche eine Digitalkamera für Tieraufnahmen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-22 von 22 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 19.12.2010 19:38:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.12.2010 20:26:44 GMT+01:00
Sidhe meint:
Hallo!
Und zwar suche ich eine "schnelle" Kamera mit gutem obj. Zoom.

Ich besitze derzeit die Canon Powershot A710is, mit der ich im Grossen und Ganzen gut zurechtkomme. Aber sie speichert so unglaublich lange das Bild und es dauert sehr lange bis ich das nächste Bild machen kann! Natürlich lässt sich die Dauer durch Einstellungen etwas regulieren, aber für mich nicht ausreichend. Ich würde gerne Bilder recht schnell hintereinander aufnehmen - heisst für mich: sie sollte also schnell reagieren, oder zumindest schneller als die meisten Cams. Auch mein Fokus dauert immer lange bis er sich endlich in Bewegung setzt. Stark verzögert also...

Zur Info: ich fotografiere hauptsächlich meine Vögel im Innenraum mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen, manchmal eben auch abends mit Kunstlicht.
Ich kann nicht mehr als 200,- ausgeben und vor lauter vergleichen schwirrt mir nun der Kopf ;) Kompromisse muss ich eingehen, ist klar...aber kann mir jemand aus eigener Erfahrung sagen welche Kamera er als "schnell" empfunden hat?
Bei der Canon PS sx210is soll es z. B. auch länger dauern bis das Bild gespeichert ist. Die Casio Exilim EX-FH100 Highspeed konnte mich nicht überzeugen - obwohl "Highspeed" braucht sie sehr lange bis einsatzbereit und braucht auch länger um ein Bild zu speichern (laut Rezension). Außerdem sind die Werte eher dürftig. Ich würde mich ja gerne Verbessern bzgl. der Bildqualität. Wobei sich diese Serienbildaufnahmen durchaus positiv erweisen könnten.

Ich würde mich freuen über ein paar Erfahrungswerte im Rahmen meiner Ansprüche :)
Danke schon mal im Voraus!
VG
Edeltraud Wilhelm

PS: Kann jemand zum Thema "Reaktionsschnelle" bei diesen Kameras was sagen?
Pentax Optio X90
Fujifilm Finepix S2500HD

Veröffentlicht am 20.12.2010 09:11:05 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Zunächst einmal: wenn die Speicherzeit so sehr, sehr lang sein sollte, sollte einmal auch die Speicherkarte in die Überlegungen einbezogen werden. Möglicherweise wird dort gebremst und schon eine Speicherkarte etwas höherer Geschwindigkeit könnte schon Abhilfe leisten.

Vor langer, langer Zeit hatte ich einen Vorgänger der A710 und war damit an sich sehr, sehr zufrieden, habe die Kinder damit aufgenommen, die wahrscheinlich nicht viel langsamer als die Vögel sind. Dabei habe ich allerdings oft zu dem Trick mit den Serienbildern gegriffen und zwanzig Aufnahmen hintereinander weg geschossen, um dann eine bis zwei "richtige" zu haben. In dieser Kamera steckte aber auch eine recht fixe SanDisk Ultra, die zu der ursprünglichen Karte doch eine deutliche Verbesserung bedeutete.

Aber zurück zu der Frage. Der erste Gedanke - DSLR und lichtstarkes, leichtes Tele - scheidet aufgrund der Budgetbegrenzung aus. Bei der Geschwindigkeit muß man meines Erachtens zweierlei unterscheiden: erstens die Bereitschaftszeit - wie lange muß ich vom Einschalten bis zum ersten Auslösen warten - und die Auslöseverzögerung - wie lange dauert es vom Drücken des Auslösers bis zum tatsächlichen Auslösen. Das Grundproblem sehe ich bei sich - vermute ich - schnell bewegenden Vögeln darin, daß die Auslöseverzögerung bei fast allen Kompakten um eine halbe Sekunde oder höher liegt. Was also eine Auslöseverzögerung von weniger als einer halben Sekunde hat, ist schon als schnell zu bezeichnen. Leider habe ich meine Vergleichslisten im Moment nicht parat, ich will aber gerne ein paar Modelle nachtragen.

Das zweite Problem, die Seriengeschwindigkeit, kann ich eben nur begrenzt nachvollziehen. Wie gesagt - mit meiner kleinen Powershot hatte ich bislang keine so großen Probleme dabei. Wie hoch soll denn die Seriengeschwindigkeit sein, wieviel Bilder pro Sekunde über welchen Zeitraum sind denn erforderlich?

Veröffentlicht am 20.12.2010 17:48:34 GMT+01:00
Sidhe meint:
Hallo!

Zunächst mal herzlichen Dank für Ihre Mühe!
Die Einschaltzeit und die Auslösezeit, inkl. Fokusierzeit würde sogar noch gehen, was mir so sehr lange dauert, ist das speichern des Bildes bis zur Bereitschaft zum nächsten Bild!
Das dauert bei mittlerer Auflösung mind. 10 sekunden! Ich habe Kameras von Freunden ausbrobiert, bei denen das eben viel schneller ging!
Der Tip mit der Karte ist vielleicht interessant, obwohl ich nicht gerade eine "billige" habe. Haben Sie da eine bestimmte Empfehlung?
Eine Serienbildaufnahme besitzt meine Kamera nicht. Sie hat zwar auch verschiedene Auslösmodi aber leider für meine Zwecke nicht wirklich brauchbar...
Wie Sie richtig gedacht haben, sind die Vögel oft in Bewegung: ich mache ein Bild *scheichert* und jetzt gerade macht mein Vögli ne super Gestik - und tja, pech, weil die Cam noch immer speichert...bis ich den Piepser neu fokusiert habe ist die Situation vorbei ;) Wenn ich da was hätte, was in ca. 3 sek. wieder auslösebereit wäre, hätte ich weitaus bessere
Voraussetzungen!
Die Option einer "Highspped" wäre auch eine Erwegung, hatt ja bei Ihren Kindern ganz gut funktioniert :)
Habe gestern noch die Olympus SP-600UZ gefunden - hört sich auf die schnelle auch interessant an, da lese ich nun noch weiter...
VG
Edeltraud Wilhelm

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.12.2010 13:59:40 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
10 Sekunden sind tatsächlich sehr lange. Schon drei Sekunden wären mir zu viel.

Haben Sie es einmal bei höherer Auflösung versucht? Hintergrund meiner möglicherweise zunächst widersinnig klingenden Frage ist folgender: die Kamera nimmt das Bild immer in voller Größe auf und rechnet es dann herunter. Vielleicht ist es das Herunterrechnen, das so lange Zeit in Anspruch nimmt, wobei ich mir auch das nicht vorstellen kann. Wenn ich mir die Daten einmal ansehe, muß es eine Frage einer falschen Einstellung sein oder eines elektronischen Defekts. Die Kamera verfügt über einen Serienbildmodus mit bis zu 1,7 Bilder/Sekunde, weiter über eine Auslöseverzögerung von unter 0,5 Sekunden, jedenfalls nach meinem schnellen Blick.

Photographieren Sie mit Blitzlicht, wenn es so lange dauert? Dann könnten auch - allerdings sehr, sehr - schwache Akkus oder Batterien für die lange Blitzfolgezeit sorgen.

Vielleicht hilft uns folgender Test weiter: ich meine - bin mir aber nicht sicher - daß die 710 einen "M-Modus" für manuelle Einstellungen hat. Zwingen Sie die Kamera doch einmal in diesen Modus, stellen Sie eine kurze Belichtungszeit - ohne Blitz - ein und sehen Sie einmal, ob sich an der Geschwindigkeit etwas ändert. Die Bilder werden zwar - wahrscheinlich - alle unterbelichtet sein, aber werden dennoch aufgenommen. Sollte das Speichern dann wesentlich schneller gehen, dann liegt es nicht an der Karte, sondern an den Einstellungen.

Mit welchem Programm photographieren Sie denn meist? Wie gesagt - ich tippe auf einen Fehler bzw. eine möglicherweise unglückliche Einstellung.

Was die anderen Kameras angeht - die Casio Exilims sind überwiegend sehr schnell, ich habe aber nicht nur Gutes über die Bildqualität gehört - eigene Erfahrungen habe ich nicht. Ansonsten vielleicht die IXUS 100 IS angesichts des definierten Budgets.

Vor einem Neukauf möchte ich aber vorschlagen, dem Problem mit der vorhandenen Kamera auf den Grund zu gehen, wenn Sie bisher mit dem Gerät zufrieden waren.

Was die Karte angeht: ich verwende die SanDisk Ultra II. Nicht ganz billig, aber jedenfalls fix. Mit meiner DSLR - allerdings CF und nicht SD - mußte ich vor kurzem aus der Not eine billige Karte - 2 GB 12 ¤ - aus der Drogerie verwenden und der Unterschied war extrem - bis der Speicher - etwa sechs Aufnahmen - nun leer ist, dauert es etwa acht, neun Sekunden, sonst merke ich kaum, daß ich ihn gefüllt habe, weil die Aufnahmen so schnell auf der Karte sind.

Veröffentlicht am 28.12.2010 17:22:34 GMT+01:00
happy_didi meint:
Hallo, alle kleinen Digitalkameras sind für 200 Euro aus meiner Sicht bei Deinen Anforderungen nicht geeignet. Vielleicht die Nikon P7000 oder die Canon Powershot G12 oder die S95. Sie haben eine lichtstarke Optik, schnelle Bildspeicherung und einen größeren Chip als die Kompakten. Die Nikon und die G12 beherrschen auch das RAW-Format. Aber die Preise liegen bei über 400 Euro.
Aus Budgetgründen würde ich Dir eine gebrauchte Pentax K200D empfehlen, die Du mit der 18-55 Optik schon für knapp über 200 Euro im dslr-Forum in der Rubrik "Biete Pentax" finden kannst. Damit hast Du dann eine Spiegelreflex mit einem wertvollen, wassergeschützten Body und ausreichend schneller Speicherung. Das RAW-Format kannst Du ebenfalls für die ausgefeilte Bearbeitung (kostenloses Programm IRFAVIEW) verwenden.

Veröffentlicht am 28.12.2010 17:22:39 GMT+01:00
happy_didi meint:
Hallo, alle kleinen Digitalkameras sind für 200 Euro aus meiner Sicht bei Deinen Anforderungen nicht geeignet. Vielleicht die Nikon P7000 oder die Canon Powershot G12 oder die S95. Sie haben eine lichtstarke Optik, schnelle Bildspeicherung und einen größeren Chip als die Kompakten. Die Nikon und die G12 beherrschen auch das RAW-Format. Aber die Preise liegen bei über 400 Euro.
Aus Budgetgründen würde ich Dir eine gebrauchte Pentax K200D empfehlen, die Du mit der 18-55 Optik schon für knapp über 200 Euro im dslr-Forum in der Rubrik "Biete Pentax" finden kannst. Damit hast Du dann eine Spiegelreflex mit einem wertvollen, wassergeschützten Body und ausreichend schneller Speicherung. Das RAW-Format kannst Du ebenfalls für die ausgefeilte Bearbeitung (kostenloses Programm IRFAVIEW) verwenden.

Veröffentlicht am 29.12.2010 09:34:14 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
@happy_didi: Ja, der Tip mit den gebrauchten DSLRs ... also, die K200D ist sicher keine schlechte Kamera, mit der Kitoptik sind aber in Sache Belichtungszeit auch keine Wunder zu vollbringen und die älteren Pentax sind ja nun auch nicht unbedingt für geringes Rauschen bekannt. RAW ist sicher ebenfalls eine gute Sache - ich selbst nutze ausschließlich die RAW-Aufnahmen. Aber da Frau Wilhelm bisher die Bearbeitungsmöglichkeiten offensichtlich nicht vermißt hat, macht es die Sache unnötig kompliziert.

Zudem sind die Anforderungen ja nicht einmal schrecklich hoch: es soll keine 10 Sekunden dauern, bis das Bild geschrieben ist. Das bewältigt an sich jede "Knipse". Noch immer bin ich mir sehr sicher, daß der Fehler nicht in der Kamera liegt.

Veröffentlicht am 29.12.2010 20:16:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.12.2010 20:27:49 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Hier ein Zitat von dpreview bezüglich der 710is:
"Slow flash recycling (and fairly slow shot-to-shot times in general)."

Die Speicherkarte kann allerdings durchaus mitschuldig sein und ihren Teil zu den Verzögerungen beitragen. Nachdem ich mich von analogen SLR abgewendet hatte, habe ich in den letzten 12,13 Jahren mit diversen Kompakt- und später Bridgekameras fotografiert (angefangen mit einer "antiken" Canon mit 0,3 MP VGA-Auflösung bis hin zur Fuji HS10 am Schluß). Allen gemein war eine ärgerlich lange Speicherzeit, auch den teureren Bridgemodellen. Schätzungsweise so zwischen 1-3sec, je nach Kamera - und bei Blitzaufnahmen oft wesentlich länger. Allerdings habe ich erst in den letzten Jahren eine flotte Sandisk Ultra (gemessene 12-13MB/sec) benutzt. Nur mit teilweisem Erfolg, denn der interne Zwischenspeicher und/oder die Datenleitungen mancher "Kleinen" scheinen ein ziemlicher Flaschenhals zu sein.

Letztendlich befürchte ich, daß hier nicht viel zu retten ist. Selbst wenn mit einer schnellen Karte die Speicherzeit auf "nur" 5sec verkürzt werden könnte, so ist das immer noch viel zu lang. Zumal dpreview (und die verwenden keinen lahmen Noname-Speicher für ihre Tests) eh schon die Geschwindigkeit der ansonsten sehr guten 710is bemängelt. Ihre Problematik erinnert mich an meinen Grund, letztendlich doch wieder auf (D)SLR umzusteigen - ich hatte dasselbe Problem, KEINE der Kompakten/Bridge hatte auch nur annähernd die Geschwindigkeit, die ich mir gerade für Tierfotografie gewünscht hätte (und ich habe etliche ausprobiert/besessen). Folgendes sollte Ihnen klar sein:

1. Sie werden im Preisbereich bis 200¤ KEINE bessere Bildqualität als die 710IS bekommen. Das meine ich ernst.
2. Lassen Sie sich nicht von Megapixel-Angaben blenden, die 7MP Ihrer Kamera reichen völlig. 14 MP bei einer Kompaktkamera mit Mini-Sensor sind nicht doppelt so gut, sondern werden in der Regel eher schlechter und zudem verrauschter als 7MP der 710IS sein.
3. Sie werden zwar sicher eine etwas schnellere Kompakte/Bridge finden, aber wirklich befriedigen wird Sie das auf Dauer nicht, weil es für Ihre Zwecke immer noch zu langsam ist und nur eine Notlösung darstellt.
4. Nehmen Sie auf keinen Fall jemals eine digitale Spiegelreflex in die Hand, sonst wird Ihnen für alle Zeit die Lust auf Tierfotos mit einer Kompaktkamera vergehen. :)

Spaß beiseite. Normalerweise empfehle ich nichts, was das veranschlagte Budget übersteigt. In diesem speziellen Fall aus den genannten Gründen jedoch schon, daher mein Tip: Behalten Sie vorerst die 710IS und sparen Sie 300-400¤ an, dafür bekommt man schon eine passable gebrauchte DSLR mit Objektiv. Falls ein gewöhnliches 3fach Kit-Zoom genügt, gibts dafür sogar schon Neuware mit Zoom. Sollte das tatsächlich in Frage kommen, einfach nochmal für Details nachfragen. Hier werden Sie geholfen. :)

Veröffentlicht am 30.12.2010 04:13:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.12.2010 04:40:49 GMT+01:00
Ralf G. meint:
Zur Canon Powershot A710is habe ich eben mal nachgesehen auf dieser englischen Testseite, die recht anspruchsvoll, aber noch kompakt im Umfang ist, und auch aussagefähige Testfotos liefert, sowie eine mit anderen Kameras vergleichbare x/10-Punkte-Bewertung in mehreren Kategorien:
http://www.trustedreviews.com/digital-cameras/review/2006/10/10/Canon-PowerShot-A710-IS/p1

Zur Geschwindigkeit finden sich in diesem Test vom 10.10.06 auf S.2 diese Aussagen:
"Overall performance is always a Canon strong suit, and the A710 doesn’t disappoint. It starts up in just over a second, which is very fast by any standard. The AF system is, as usual, superb, locking on almost instantly even in very low light conditions. The camera has an AF illuminator which I found worked extremely well at ranges as high as five metres, which is well beyond the nominal flash range.
The A710’s continuous shooting performance was simply extraordinary. Even in Superfine quality mode and maximum resolution it was able to shoot at approximately two frames per second, and keep that rate up until the memory card was full. I thought that maybe the high-speed SanDisk Extreme III SD card I was using was helping, but I got the same result with an older, slower card. I can’t think of another compact I’ve seen that can match that performance."

Demnach ist bei dieser Kamera weder die Einschalt- noch die Fokussiergeschwindigkeit problematisch, und die Serienbildfunktion (sehr wohl vorhanden, mal in der Anleitung suchen!) sowie die Speichergeschwindigkeit mit unterschiedlich schnellen Karten scheinen besonders gut zu sein. Zur Dauer zwischen zwei EINZEL-Fotos wird leider nichts gesagt, aber wenn die Serienbildfunktion incl. Speicherung so schnell funktioniert, dann sollte es zwischen zwei Einzelfotos jedenfalls NICHT 3 oder gar 10 Sekunden dauern!!!
Bei meiner eigenen Canon PowerShot A590 IS kann man im Aufnahme-Modus im Menü den "Rückblick" auf das gerade geschossene Foto mit 2-10 Sekunden Dauer einstellen oder auch abschalten - vielleicht ist das ja des Rätsels Lösung?! Da könnte sich V. Cardinals Vermutung (21.12.10) bewahrheiten - "eine möglicherweise unglückliche Einstellung" ... ;-)

Außerdem wäre es noch einen Test wert (auch wenn V. Cardinal den eventuellen Zeitbedarf beim Herunterrechnen der Auflösung erwähnte), mal statt der vollen 7MP-Auflösung eine geringere Auflösung einzustellen - das verringert die Größe der Bilddateien, so daß sie (theoretisch) schneller gespeichert werden können. Auch z.B. mit 3MP sollte die Auflösung immer noch detailliert genug sein, außer man will sehr kleine Bildausschnitte auf Posterformat vergrößern. :-D

Bei der Gelegenheit noch zwei Tipps:
1. Die A710is wird ja wie meine eigene Kamera mit 2 AA-Batterien/Akkus betrieben. Falls noch nicht bekannt - die beste Empfehlung dafür sind die Sanyo-Eneloop-Akkus, da ihre Spannungskurve langsamer als bei normalen NiMH-Akkus abfällt (Akku-leer-Warnung erscheint später), und sie sich nur sehr langsam selber entladen (einsatzbereit auch nach mehrmonatiger Lagerung). Voraussetzung ist jedoch ein gutes (d.h. elektronisch gesteuertes) Ladegerät - das Ladegerät im Sanyo-Eneloop 4er-Set ist minderwertig, da nur einfach zeitgesteuert.
2. Die erwähnten Vogel-Fotos erinnerten mich daran, daß ich in der Kundenbilder-Galerie zur A590is ein Foto einer Voliere hochgeladen habe, um den MANUELLEN Fokus zu demonstrieren - und vermutlich verfügt auch die A710is über diese Option. Damit stellt man auf einer Skala die Fokus-Entfernung für das Motiv in der Bildmitte ein, und bei meinem Foto verschwimmt dadurch das engmaschige Gitter der Voliere in der Unschärfe, statt daß die Kamera auf das Gitter (ca. 30cm vor der Linse) fokussiert:
http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/ciu/8a/8c/7207012912a008ee38e02210.L.jpg
Auch wenn die eigenen Vögel zuhause vielleicht frei herumfliegen dürfen, kann diese Möglichkeit ja z.B. beim Zoobesuch reizvoll sein! Und eventuell erspart sie die Fokussier-Zeit, die ja ohnehin nach o.g. Test eigentlich sehr kurz ("almost instantly") sein soll.

Ich würde mich freuen, damit hoffentlich geholfen zu haben! LG Ralf

Veröffentlicht am 30.12.2010 12:32:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.12.2010 12:36:42 GMT+01:00
Llewellyn709 meint:
Sehr guter Tip, das mit den Akkus. Bin ich gar nicht drauf gekommen, obwohl ich mit minderwertigen Vertretern dieser Gattung bereits negative Erfahrungen gemacht habe (etwa den vermeintlich supertollen 2850 mAh Mignon von Ansmann, die nichtmal ansatzweise die Leistung der 1900 mAh Sanyo Eneloop brachten). Auch Alkaline-Batterien sind nur eine Notlösung und kommen nicht an gute Akkus ran.

Bitte nicht am Ladegerät sparen. Billigst-Ladegeräte (das gilt leider auch für das primitive, ungesteuerte Eneloop-Ladegerät, das manchmal im Komplettpack mit den Akkus verkauft wird) sollten vermieden werden, denn sie vergewaltigen die Akkus regelrecht. Dabei gibts bereits für unter 30¤ gute mikoropozessorgesteuerte Ladegeräte, etwa dieses:
Technoline BC 700 Akku-Ladegerät schwarz

Veröffentlicht am 30.12.2010 18:07:10 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Moin Ralf G. - danke für die Unterstützung durch den Paralleltest. :)

Es unterstreicht meine eigenen Erfahrungen mit den Powershots - zumal eben Canon eine Serienbildgeschwindigkeit von 1,7 Bilder/s angíbt - selbst wenn es nur 1 Bild wäre, müßte das ja irgendwo auch bleiben, oder Canon überschreibt den Buffer dauernd, ohne vorher zu speichern, was ich auch für unwahrscheinlich halte.

Aber, Frau Wilhelm, konnte denn jetzt irgendein Tip Ihnen weiterhelfen?

Veröffentlicht am 31.12.2010 01:14:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.12.2010 01:24:48 GMT+01:00
Ralf G. meint:
Danke für die Rückmeldungen - und auch ich bin gespannt auf Frau Wilhelms Antwort, vor allem wegen ihrer Einstellung der "Rückblick"-Zeit (Anzeige des zuletzt geschossenen Fotos)!

Ich bin nur zufällig auf dieses Forum gestoßen, in dem ja bisher nur zwei Themen stehen. Wesentlich "mehr los" ist im Forum auf der Kamera&Foto-Startseite (unten):
http://www.amazon.de/Kamera-Foto-Digitalkameras-Spiegelreflexkameras-Camcorder/b/ref=sa_menu_p3?ie=UTF8&node=571860
Dort gibt es auch das ältere Thema "Kameras mit Mignonbatterien" mit mehreren Beiträgen von mir:
http://www.amazon.de/tag/kamera/forum/ref=cm_cd_tfp_ef_tft_tp?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2AINT4PA9EW12&cdThread=TxC6KA8FSKX443&displayType=tagsDetail

Ein gutes Ladegerät mit elektronischer Überwachung jedes einzelnen Ladeschachtes (am Display erkenntlich) lohnt sich wirklich, vor allem wenn mehrere akkubetriebene Geräte vorhanden sind (bei mir ferngesteuerte Flugzeuge und Hubschrauber, die über die Fernsteuerung aufgeladen werden). Empfehlenswert ist da z.B. außer dem genannten Technoline BC700 oder dem AccuPower-Lader auch mein TKA-Profi-Lader mit sogar 8 Ladeschächten (aktuell günstiger bei Pearl: 29,90¤ + Versand, bei Interesse kann ich Werbeartikel auflisten, von denen man bei Pearl je einen pro Auftrag kostenlos mitbestellen kann).

Alles Gute für 2011, und weiter viel Freude am Fotografieren - immer bedenken, daß letztlich nicht die Kamera, sondern der Fotograf das GUTE Foto macht, mit seiner Erfahrung bzgl. Motivwahl und Bildgestaltung! LG Ralf

Veröffentlicht am 04.01.2011 09:23:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.01.2011 12:05:50 GMT+01:00
Ralf G. meint:
NACHTRAG: Gerade fällt mir noch ein, einen Tipp weiterzugeben, den ich in den Kommentaren zu einer Rezension der Canon PowerShot SX130is gelesen hatte:
Während noch der "Rückblick" auf das letzte Foto angezeigt wird, braucht man nur den Auslöser anzutippen - schon erscheint wieder das Livebild auf dem Monitor, und man kann SOFORT weiterknipsen! (Also ist es auch kein Hindernis, eine längere "Rückblick"-Dauer einzustellen.)
Bei meiner A590is funktioniert das ebenso, also wahrscheinlich auch bei der A710is und anderen Canon-Modellen ...

Und wie ich hier las, gilt dieser Tipp auch für Sony-Kameras:
http://www.amazon.de/tag/kamera/forum/ref=cm_cd_et_md_pl?_encoding=UTF8&cdForum=Fx2AINT4PA9EW12&cdMsgNo=23&cdPage=1&cdSort=oldest&cdThread=TxSRDK8XZANJDK&displayType=tagsDetail&cdMsgID=Mx2IGFE3RBTB3XX#Mx2IGFE3RBTB3XX

Veröffentlicht am 16.01.2011 15:25:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.01.2011 16:07:24 GMT+01:00
Sidhe meint:
Also liebe Leute!
Ein groooßes Danke zunächst an Alle für die Antworten, die alle sehr interessant waren und vor allem freundlich (ist hier ja nicht immer der Fall)!

Ich fasse mal kurz zusammen:
1. ich fotographiere in unterschiedlichen Einstellungen, meist aber im manuellen Programm, weil ich so die meisten besten Bilder bekomme.
2. ich nutze eine schnelle SanDisk (habe nachgesehen ;)) und ich nutze Eneloop- Akkus, allerdings mit No-Name-Ladegerät...
Auch wenn ich nicht viel Ahnung habe, halte ich Ohren und Augen offen und bekomme deshalb manchmal mit, welche Sachen sich bewährt haben :)
3. ich meine, dass die Canon schon immer etwas länger brauchte um zu speichern, allerdings nicht so lange wie jetzt!! Und ich habe das
Gefühl, es wird immer schlimmer! Ich komme echt schon auf 15 sec.!!! Vielleicht ist es doch ein Defekt??
4. diese "Rückblick" Option traue ich mich nicht zu machen, weil im Handbuch steht, dass man während des Speicherns keinesfalls unter-
brechen sollte. Und bei mir ist das so, dass je nach Einstellung kurz das Bild gezeigt wird und dann gespeichert. Ich habe aus Verzweiflung
mittlerweile schon den Rückblick weg gelassen...
5. mit der Serienbildfunktion hab ich der Canon möglicherweise unrecht getan, ich muss gestehen dass ich das jetzt auch nicht überprüft
habe, da für mich die Entscheidung zum Neukauf einer Kamera gefallen ist:

Ich konnte nämlich zufällig ein wenig eine Fujifilm Finepix S2800HD testen und ich muss sagen, ich war begeistert! Ratzfatz war das Bild gespeichert
und weiter gings :)) Und nach etwas Übung super tolle Bilder - also ehrlich, so eine Bildqualität bekomme ich mit meiner Canon nicht hin!
Ich weiß sehr wohl, da ich wie gesagt immer etwas hier und da lese, dass die höheren Werte -gerade bei Megapixeln- nicht wirklich besser sind.
Aber trotzdem wollte ich ja auch einen etwas größeren optischen Zoom.
Ich habe mich nun aber für die Samsung WB5000 (auf 235,- runtergesetzt) entschieden, auch wenn mir der Zoom fast schon zu groß ist, aber die Bilder dieser
Kamera (verschiedentliche Quellen im Netz) haben mich echt umgehauen! Ich bin mal gespannt ;) Es gibt ja zum Glück die Option der Rückgabe,
sollte ich jetzt total daneben liegen. Ein neues Ladegerät hätte sich dann erledigt da die Kamera (leider) einen eigenen Akku hat, da muss dann
ein Ersatz-Akku her...

Also noch mal lieben Dank für Eure Meinungen und Tipps. Ich konnte wieder was lernen!!!
Ich wünsche Euch allen ein gutes Jahr 2011 mit vielen guten Fotos ;))

Viele Grüße aus der Pfalz
Edeltraud Wilhelm

PS: Ach ja, ich kam schon mal in den Genus einer Digi-Spiegelreflex und kann da nur recht geben...das hat echt spaß gemacht und die
Bilder waren einfach nur der Hammer. Aber das war schon vor 3 Jahren, eine Nikon, die meinem Chef gehört. Allerdings wollte
ich trotzdem keine haben...zu gross...zu schwer...zu viel... Aber wer weiss wie es sich noch entwickelt ;)

Die Idee mit dem Sparen für eine 400,00 Kamera ist prinzipiell überzeugend, und wäre dieses lange speichern nicht (Tipps von hier bringen leider
keine Besserung, Akkus wurden auch schon erneuert), würde ich das auch machen! Die Fokusierzeit ist sogar gut, die Auslösezeit akzeptabel aber
mit diesem Defizit macht das fotographieren jetzt echt keinen spaß mehr...und deshalb muss es halt schon jetzt sein!

Veröffentlicht am 19.01.2011 09:48:11 GMT+01:00
V. Cardinal meint:
Es tut mir sehr leid, daß wir nicht haben helfen können - mit der Samsung wünsche ich aber viel Spaß und gute Bilder!

Veröffentlicht am 19.01.2011 20:06:53 GMT+01:00
Sidhe meint:
Doch, natürlich konntet Ihr mir helfen - da ich (noch) zu der Sorte Automatik-Knipser gehöre konnte ich wieder einige Details lernen^^
Mittlerweile glaube ich wirklich an einen Defekt meiner Canon...denn ich habe mir mal meiner Bilder aus der ersten Zeit angeschaut und
die sahen Qualitativ besser als als meine heutigen! Das ging so schleichend, dass ich irgendwann dachte, die Kamera reicht meinen
Ansprüchen nicht mehr!
Und nun, da ich gerade die Samsung WB5000 neben mir habe, tut sie das auch tatsächlich nicht mehr :)
Aber nun muss ich lernen...denn das ist keine Kamera für Automatik-Knipser ;) Wow, schon alleine die vielen Einstellmöglichkeiten,
ohne Handbuch geht nur das Gröbste, was man so Standard kennt. Das reicht aber nicht! Um richtig gute Bilder zu kriegen, bedarf es mehr
als einmal am Knopf gedreht und einmal Auslöser drücken! Wobei das in manchen Situationen sicher auch funktionieren kann, aber
ansonsten sollte man echt ein wenig vom Fach verstehen bzw. bereit sein zu lernen... Und die Kamera läd dazu ein, weil es einfach Spaß macht, diese vielen
Möglichkeiten kennen zu lernen und zu versuchen für die jeweilige Situation das Beste an Einstellungen raus zu finden!
Vom Handling her ist sie wirklich spitze - ich kann echt supi toll hintereinander Bilder machen, also ich meine nicht Serienbild oder so, nein,
im ganz normalen 1 x klick - speichern- Modus ;) Der Zoom ist so schnell, da muss ich mich echt noch dran gewöhnen...Fokusierung super,
"Verzögerungen" je nach Einstellung aber immer flott, und speichern? 1 Sekunde - und weiter gehts :)) Hammer!!
Ihr merkt, ich bin begeistert^^ Und jetzt geh ich weiter üben...tschöööö
Nochmals Danke!

Viele Grüße aus der Pfalz!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.01.2011 01:09:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.01.2011 01:22:18 GMT+01:00
Ralf G. meint:
Na, dann auch von mir GLÜCKWUNSCH zur Entscheidung und viel SPASS am Entdecken der Möglichkeiten - die ersten Eindrücke hören sich schon mal sehr gut an!

Noch zwei Tipps zum Nachlesen bei Interesse:
- eine sehr informative, verständliche Foto-Homepage: http://henner.info/index.html
- ein wirklich empfehlenswertes Buch (wortwörtlich "anschaulich" mit tollen, hilfreichen Fotos):
Digitale Fotografie: Das Handbuch für bessere Fotos
In dem Buch (Spartipp: Auflage 2005 statt 2008) kann man bei Amazon auch online blättern, um sich die Gestaltung anzusehen ...

Veröffentlicht am 23.02.2011 18:05:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.02.2011 18:06:49 GMT+01:00
Sidhe meint:
Hey, genau das Buch habe ich mir gekauft *lach*
Danke nochmals für die Tipps!
Ich kann nur sagen: meine Fotos werden immer besser und ich LIEBE diese Kamera :)
Hab echt schon sau-scharfe Bilder (auch mit Schärfentiefe) hinbekommen und je mehr ich lerne,
je mehr ich übe, um so begeisterter bin ich über die Bridge- Kamera.
Eine DSLR mit Zubehör und verschiedenen Objektiven kann ich mir zur Zeit einfach nicht leisten,
und meine Wahl war ein prima Kompromiss für mich! Vorerst wird mir das sicher reichen! Schaun
wir mal was in 3 Jahren so geht ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.02.2011 20:28:15 GMT+01:00
Ralf G. meint:
:-))

Veröffentlicht am 08.03.2011 18:10:34 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 22.01.2012 12:09:36 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.10.2011 17:52:30 GMT+02:00
Helmut Rieper meint:
hallo
da möchte ich dir gerne was zusagen was du aber auch schon von anderen gehört hast,versuche es mal mit einer schnelleren speicherkarte........
ansonsten ist es ein allgemeines problem von kompaktcams das sie sehr langsam speichern und focussieren und eine auslöseverzögerung haben, ich persönlich würde es mit der speicherkarte versuchen und mir das geld für ne neue cam sparen und was mehr anhäufen und mir eine spiegelreflax holen die es auch schon recht preisgünstig gibt zb. canon eos 1100 d kit für unter 400 euronen oder die 1000 d mit normal und teleobjektiv für unter 500 euronen überlege es dir mal ......

Veröffentlicht am 22.10.2011 15:19:21 GMT+02:00
MacY meint:
...es kommt auf die Tiere an. ;o)
Kein Witz. Wer Vögel fotografieren will braucht was Anderes als ein "Großwildjäger". Der Insektenliebhaber wird eher einen guten Makro-Modus brauchen...
Mein Kompromiss ist die Fuji HS20EXR. Riesen-Zoom und super Makro. Bei der Fotografie von Vögeln setze ich noch ein Raynox 2025Pro vor (Berennweite dann ca. 1400mm auf KB) und bei Insekten ist der volle Zoom im Makro/Supermakro-Modus nutzbar.
Damit wird der Abstand zum Motiv unwichtig. Draufhalten, einzoomen und auslösen! Die HS20EXR braucht aber etwas Gewöhnung und ein Stativ... Da die Fragestellerin die manuellen Modi beherrscht - kein Problem. Für Hund und Katze gibt es sogar eine Gesichtserkennung. Dann löst die Kamera aus, wenn das Tier in die Linse schaut ;o)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in digitalkamera Diskussionsforum (8 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  22
Erster Beitrag:  19.12.2010
Jüngster Beitrag:  22.10.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen