Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Lohnt es sich meinen PC aufzurüsten


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-19 von 19 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.12.2012 18:32:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.12.2012 18:34:07 GMT+01:00
C. C. meint:
Da ich wenig Ahnung von Hardware und ähnlichem habe, möchte ich euch fragen, ob es sich lohnen würde meinen PC für Videospiele aufzurüsten oder ob ein neuer PC die bessere Wahl wäre.
Die Daten, die mir bekannt sind:
3 GB DDR2 RAM
AMD Athlon X2 Prozessor 2x2.8 Ghz
Nvidia Geforce 250 GTS Grafikkarte
ich bedanke mich im voraus für die hilfreichen Antworten

Veröffentlicht am 03.12.2012 19:35:45 GMT+01:00
JiV meint:
wo liegt das budget?

Veröffentlicht am 03.12.2012 19:45:52 GMT+01:00
C. C. meint:
Naja ich weiß nicht, es geht mir ja erst einmal nur darum, ob man auf diesem PC überhaupt ordentlich aufbauen kann oder ob ein neuer her sollte. Ich habe übrigens ein Windows xp auf dem Rechner

Veröffentlicht am 03.12.2012 19:54:22 GMT+01:00
JiV meint:
kommt auf die spiele an, aufrüsten lohnt sich wie ich finde nicht bei dem system

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 19:59:53 GMT+01:00
C. C. meint:
Ok vielen dank

Veröffentlicht am 03.12.2012 20:38:14 GMT+01:00
Kritikman meint:
dürfte noch ein agp system sein oder ?

würde ich lieber verkaufen, und einen neuen günstigen kaufen

Veröffentlicht am 03.12.2012 21:24:44 GMT+01:00
Hi
Die GTS250 sollte es nicht als AGP-Version geben
Was hast du denn für ein Mainboard? (Erfährst du mithilfe von CPU-Z)
Was hast du für ein Netzteil? (Dazu musst du das Gehäuse aufmachen und schauen was auf dem Aufkleber steht.)

Unter Umständen kriegst du auf das Board noch einen Phenom II X6, dann könntest du bei entsprechendem Netzteil durchaus noch was aufrüsten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 21:52:28 GMT+01:00
C. C. meint:
Also Cpu Z sagt mir, dass mein Mainboard den Namen N61PC-M2S hat.
Zu meinem Netzteil ist folgendes zu lesen: ATX switching power supply modell LC420H-12 es hat eine Spannung von 230 Volt und eine Frequenz von 50 Hz

Veröffentlicht am 03.12.2012 22:12:05 GMT+01:00
Ok, du bekommst immerhin noch einen X4 945 auf das Board. Damit hättest du schonmal eine ordentliche Leistungssteigerung.
Wie hoch ist denn das Budget?
Netzteil müsste man auf jeden Fall tauschen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 22:27:57 GMT+01:00
C. C. meint:
Wie schon zu anderer Stelle geschrieben bin ich noch nicht sicher, wieviel ich bereit bin in meinen PC zu investieren
Vielen dank für die Beratung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.12.2012 00:54:21 GMT+01:00
M. Kirsch meint:
Für schmales Geld gezielt aufrüsten würde in etwa kosten:
Bei Ebay gebrauchte Teile mit Rechnungsbeleg:
CPU X4 945 oder 955 (Black Edition) für ca. 70 Euro
Grafikkarte: Geforce 560 Ti ca. 130 Euro oder 570 ca 155 Euro
vielleicht auf 4 oder ggf. 8 GB DDR2-800 Ram aufrüsten (2x 4GB Riegel) von G Skill, Geil, Kingston oder Mushkin ca. 70 Euro (2x 2 GB knapp 40 Euro)
SSD Samsung 830 mit 128 GB ca 80 Euro
Netzteil 525 Watt Marke (Seasonic, Enermax, beQuiet ab E8 oder Corsair) ca. 40 Euro
mit etwas Geduld sind diese Preise erzielbar.
Ca 400 Euro für die Komponenten müsstest Du schon ausgeben.

Oder du kaufts dir besser gleich ein gebrauchtes Komponentenbundle mit der letzten Intel Generation Sandy Bridge mit 2500K und P67 Board und 8 GB DDR3 Ram -DDR3 bekommst du schon 8 GB für 40 Euro, Neuware.
Beispielbundle: Ebay Nr. 290824814871 - könnte für 160 Euro weggehen zuzügl. Ram 40 Euro, SSD 80 Euro und Grafikkarte 130 Euro, sind auch zusammen 410 Euro für ein leistungsstarken Rechner, erheblich schneller (ca 5x) als dein heutiges System. Netzteil (ca 40 Euro) müsste dann aber auch noch dazu kommen = 450 Euro. Aber besser 450 Euro in neuere Technik mit SATA 6 Gbit/s und USB 3 investieren), als für 400 Euro deinen jetzigen Rechner aufzurüsten.

Gruß

Veröffentlicht am 09.12.2012 13:24:32 GMT+01:00
Wasweißich meint:
Ich würde es so machen:
Wenn da ein X4 Prozessor drauf passt, wie oben zu lesen ist, einfach CPU, RAM, Graka und Netzteil!
Prozessor (ca. 75€), RAM (ca. 30€)sofern DDR3 reinpasst, Grafikkarte (100-150€) udn Netzteil 30-60€!
Also wenn du es beim Mittelmaß hälst solltest du mit 300€ einen Rechner haben mit dem du aufjedenfall neue Games auf mittel-high spielen kannst!

Natürlich hängt es davon ab was für Ansprüche du hast!
Wenn du spielen willst und das auf HIGH-END dann solltest du wie es M. Kirsch es sagt machen!
Denn ein neueres Board wäre schon sinnvoll!
Also ich baue für Verwandte und Kunden middel gaming pcs für 450-550€ zusammen!
Diese sind dann in der Lage mind. 2 Jahre alle Spiele auf high zu genießen!

Veröffentlicht am 09.12.2012 14:27:59 GMT+01:00
omi sagt meint:
Hi, habe in 2 Wochen einen Gamer zu verkaufen.
CPU: Intel Core i5 760@Corsair H60 WaKü(4x 2,8GHz Boost max.3,3! Übertaktbar durch Wasserkühlung!
Grafik: Nvidia Geforce GTX460@Arctic Cooling Twin Turbo pro II Silent-Kühler
( auf Wunsch gibt es noch eine zweite für ein SLI Gespann, was dann in etwa der Leistung einer GTX570/580 entspricht)
RAM: 4GB DDR III 1333
Sitzt alles auf'm Asrock Mainboard, das Fast-USB und einige OC-Features drauf hat.
HDD: 500GB Western Digital Sata II
Die Lüfterbestückung ist auf leisen Betrieb ausgelegt. Trotzdem läßt sich gut übertakten, aber das war mit dem SLI nie wirklich notwendig, da selbst BF3 einwandfrei läuft. Nur mit 300-400€ kommst Du nicht hin. 500,- mit einer Gtx460, bzw.580,- mit beiden Grafikkaten habe ich mir als VB gedacht, aber darüber kann man noch reden.(einfach hier posten falls Interesse-komme dann auf Dich zu)
Ach ja! Außerdem sind noch enthalten
DVD-Brenner, 650Watt Netzteil, USB 3.0

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2012 23:38:02 GMT+01:00
M. Kirsch meint:
Hi Omi,

Ich will dir ja nicht ins Geschäft reinreden, aber für 580 Euro bekommt man heute leider schon ein etwas leistungsfähigeres, gebrauchtes System, welches auch sicher noch stromsparender ist als ein SLI mit 2x 460GTX. Der i5 760 ist auch nicht viel schneller als ein X4 955 (ca + 15%) jedoch rund 50 % langsamer als ein i5 2500K, der auf einem P67 Board mit SATA 600 doch die neuere Technik unterstützt. Und es gibt auch Spiele, die nicht von einem SLI Gespann profitieren, beispielsweise Split Second fällt mir gerade ein.
Ansonsten ist dein Preis schon in Ordnung, mit all deinen Komponenten - komplett. Wenn man aber ein bestehenden Rechner aufrüsten möchte und bereits eine HDD und DVD Brenner besitzt, braucht man diese Teile eigentlich nicht.
Wie gesagt, für ein Komplettgerät mit Tower und allem drum und dran (+WaKü) geht das schon in Ordnung, man muss sich nur vor Augen führen, dass dies auch bereits die Vor-Vorgänger i5 Generation ist, die man sich dann ins Haus holt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.12.2012 02:56:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.12.2012 03:08:54 GMT+01:00
Ich meint:
Für den kleinen Geldbeutel empfiehlt sich:

Punkt 1: Neues Mainboard in AM3+ damit du für zukünftige Aufrüstungen gewappnet bist.
z.B. Asrock 970 Extreme4 Mainboard (AM3+ Prozessor, DDR3 Speicher, 4x USB 3.0) ca. 85 €

Punkt 2: Der Prozessor sollte ebenfalls im kleidchen AM3+ ausfallen also Beispielsweise:
AMD FX6 6100 Six-Core Prozessor bei 3,3 Ghz ca.100€

Punkt 3: Arbeitsspeicher. Da du spielen möchtest ->> min. 8Gb also wieder ein Beispiel: Corsair Vengeance Arbeitsspeicher (PC1600, 8GB, CL9) DDR3-RAM Kit ca. 40 €

Punkt 4: Netzteil. <-- WICHTIG Nicht an diesem teil sparen! Mit dem Teil steht oder fällt dein System. Ergo sollte es ein Markenteil sein z.B. be quiet! Pure Power L7 530W ca. 60€

Deine Grafikkarte Geforce GTS 250 kannst du erstmal noch behalten! Die tuts noch locker.
Ich habe sie im Moment selbst noch verbaut. Battlefield 3 war auf sehr guter Grafikeinstellung wunderbar Spielbar.(Mit HDMI-Adapter auf dem Flatscreen is das ein HD Spielerlebnis vom feinsten!) Du siehst die GTS 250 ist nicht schlecht.
Desweiteren kann sie die Half-Life 2 reihe in Bester Grafikqualität darstellen und das auf nem Flatscreen in HD.

Je nachdem was du für eine Festplatte hast brauchst du evtl. eine neue oder nicht.
Ich denke eine Platte mit IDE anschluss wirst du wohl nichtmehr haben oder? Das oben genannte Mainboard hat nur Anschlüsse für SerialATA.
Ansonsten sind nochmal 60 - 80€ für eine 1TB Platte fällig.

Alles zusammen wären dann ca. 285 €
wenn du noch ne Festplatte brauchst ca. 345€ - 365€
Günstiger geht es nicht.
Von gebrauchten systemen rate ich ab da man nie weiß was der Vorbesitzer damit gemacht hat. Er könnte etliche male überhitzt gewesen sein, stand im staub(geht auf lüfterlager) etc. pp.. Das alles schröpft die Lebensdauer erheblich!
Wasserkühlung halte ich in diesen Dimensionen für schnickschnack welchen man nicht braucht wenn man nicht grade im 25%+ bereich übertaktet und an übertakten brauchst du bei der Zusammenstellung nicht zu denken, denn das reicht allemal aus wenn mans richtig handhabt ;-)

Ich glaube im Low Budget ist das die beste Lösung die auch noch ne super Grundlage bildet für weitere Aufrüstungen.

Mit freundlichem Gruß
:-D

Veröffentlicht am 11.12.2012 17:18:32 GMT+01:00
Hamcee meint:
Was heißt "aufrüsten" oder einen "neuen" holen?
grundsätzlich solltest du niemals einen komplett pc kaufen, sondern immer selbst zusammenstellen.
das ist immer billiger.

laufwerk/gehäuse/festplatte? weiterverwenden, den rest wechselst du aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.12.2012 20:14:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.12.2012 20:28:09 GMT+01:00
omi sagt meint:
Kein Problem, deswegen hab' ich ja VB geschrieben. Hätte ja sein können, dass er auf Intel statt AMD setzen möchte. Habe mir den Rechner Anfang letzten Jahres aufgebaut und mir eine zweite GTX460 dazu geholt, weil mir eine GTX580 zu teuer war. Trotzdem sind mehr als 1000,-€ in den Rechner geflossen und die Hardware bietet genug Reserven für die nächsten Jahre. Klar besitzt er auch meine persönliche Note, durch blaue Kathoden, Window und LED-Lüfter usw.
Das was ihr hier so vorschlagt ist zwar billiger zu haben, aber seit mal ehrlich; wie lange kommt die 260 noch mit aktuellen Games klar. Battlefield 3 lief auf meiner alten 260ger nur mit deutlich reduzierten Einstellungen. Wenn er jetzt aufrüstet und dabei wenig Geld in die Hand nimmt, dann kann er das nächstes Jahr erneut tun. Klar würde ich auch kein fertiges System vom Discounter holen. Statt dessen einfach mal bei eBay reinschauen, da verkaufen einige Leute wie ich jedes Jahr ihren 1 Jahr alten Rechner. Mein Preis richtet sich nach den bei eBay erzielten Preisen und für 500/580€ baut sich keiner von Euch ein schnelleres Gaming-System. Auch der Stromverbrauch ist ist trotz der zwei Garfikkarten moderat. Einfach mal nen Test zu SLI mit zwei GTX460 lesen. Ich bin meine Rechner noch jedes Jahr los geworden, da kannst Du mir garnicht rein reden.

Veröffentlicht am 12.12.2012 20:52:46 GMT+01:00
Sebastian M. meint:
Für aktuelle Spiele mit viel 3D und Klimbimm, würde ich eher zu einem neuen Komplettsystem tendieren.
Selbst zusammenstellen ist nicht unbedingt preiswerter, da bei Komplettsystemen oft die Betriebssysteme mit dabei sind. Die Komponenten sind aufeinander abgestimmt und die Garantieabwicklung erfolgt auf das ganze System und nicht auf Einzelteile.

Bei weniger anspruchsvollen Spielen (nur mal eben ausprobieren), finde ich den Ratschlag von "Ich" recht gut, da die Komponenten zueinander passen.

Mit möglichst wenig Aufrüsten:
Arbeitsspeicher könnte man bei Board und Betriebssystem nur bis 4 GB DDR2 RAM aufrüsten. Dies entspricht der maximal nutzbaren Kapazität eines 32 Bit-Systems.
Für mehr Festplattenplatz ließe sich noch eine zweite SATA Platte einbauen. (SSD-Platten werden vom Motherboard nicht unterstützt.)
Nur die CPU aufrüsten würde meiner Meinung nach nicht lohnen. Ein 64 Bit Dual Core AMD ist nicht mehr zeitgemäß, wenn man bedenkt, dass die meisten Smartphones schon Dual Core Prozessoren inne haben. Man könnte dann aber mit 2 x 4GB RAM aufrüsten.

Vom Preis her, würde es sich vermutlich nicht lohnen aufzurüsten. Schließlich sollte man auch daran denken, dass die Komponenten die man behält, bereits eine gewisse Laufzeit hinter sich haben.

Veröffentlicht am 13.12.2012 18:55:48 GMT+01:00
omi sagt meint:
Schon bemerkt, dass C. seit dem 3.12. garnicht mehr an der Diskussion teilnimmt? Hat sich wohl erübrigt...
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  19
Erster Beitrag:  03.12.2012
Jüngster Beitrag:  13.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen