Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Suche Multimediabox


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-12 von 12 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.12.2013 18:09:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.12.2013 18:10:09 GMT+01:00
ns999999999 meint:
Suche eine Box wo ich externe Daten speichern kann, Videos, Musik usw drüber streamen kann, 3 Pcs 3 Fernseher anschließen kann ev noch einen Drucker,mit der ich ins internet kann ev mit einem Bs mit Virus-Firewall Lösung, würde das gerne mit Netzwerkkabel verkabeln, Wlan wäre natürlich auch nett!Gibt es da ev was, so ein NAS oder sowas, will mir keinen Server bauen wegen Stromverbrauch! LG

Veröffentlicht am 31.12.2013 17:05:21 GMT+01:00
immerhier.de meint:
ja es gibt NAS mit WLAN...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.01.2014 01:24:01 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
Wie viel Speicherplatz brauchst du denn und soll er erweiterbar sein, wenn ja um wie viel?
Wie wichtig sind dir die darauf gespeicherten Daten? Sollen sie gegen einen Festplattendefekt gesichert sein?
Hast du ein Gigabit LAN, kurze Zusammenfassung was, womit und woran angeschlossen ist wäre nett(z.B.: PC über Kabel an Rouertyp).
Willst du das Nas so einrichten, dass du übers Internet Daten davon abrufen kannst oder wie soll ich "ins Internet" verstehen?
Sollen auf dem Nas/Server irgendwelche Programme laufen, wenn ja welche und wofür benötigst du sie?
Haben die Fernseher Netzwerkanschlüsse und verfügen über die Möglichkeit Streams oder Videodateien wiederzugeben?
Drucker wird über USB angeschlossen?

Veröffentlicht am 01.01.2014 14:25:45 GMT+01:00
ns999999999 meint:
Hi, danke mal fürs Interesse!

Ok, Speicherplatz würd ich mal sagen ab 3-4 tb,Festplattendefekt wäre eig egal, GamingPC hat gigabit, die Lapis 10-100, die Fernseher haben netzwerk oder usb, ok ich will alles am Nas anschließen und damit auch ins internet gehn, sprich zb 1 mal einen Film von einer der Festplatten des Nas streamen, 1 mal einen Film auf Youtube anschauen usw, vielleicht ein Nas mit Linux drauf das auch die Funktion des Modems-Router übernimmt und einen Virusschutz und eine Firewall hat. Also sprich das ganze Haus in ein Netzwerk verwandeln und das Nas sollte das letzte Teil vorm Inet sein. Problem ist WiFi-Wlan get nicht wirklich in einem Altbau bzw über 3 Stöcke mal sicher nicht, also bleibt mir nur das uber Netzwerk mit Kabeln zu machen oder ev über das Stromnetz.Also rein für Zuhause im Prinzip als große ex Festplatte mit Internet ;)
Hab mir Spaßhalber aus alten Teilen einen Server gebaut, alles darauf verkabelt,Linux drauf, funktioniert eig sehr gut nur sind es ca Stromkosten von ca 2 Euro am Tag und der Pc muß immer laufen wenn einer ins Netz will ;) Also suche ich ein Nas oder sowas um mir die Stromkosten zu sparen! Hoffe damit ist mehr anzufangen...LG

Veröffentlicht am 01.01.2014 15:28:13 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
Ein Nas ist eigentlich nur als Zentrales Datengrab und Streaming Plattform zu gebrauchen.

Dein Router hat ja schon eine Hardware Firewall drin, die dich gegen Angriffe von Außen schützt, ich würde ihn als Gateway fürs I-net so lassen, da eine Software Firewall nicht besser ist und du dir damit vermutlich mehr Probleme aufhalst als das du welche löst.
Gibt es eigentlich einen Grund warum du den ganzen I-net Verkehr über deinen Server laufen lässt? Hast du Angst das dich einer inerhalb deines eigenen Netzwerk abhört, das Netzwerk ist doch nicht öffentlich?

Fernseher über USB an ein Nas anschließen wird nicht gehen. Wenn der Fernseher keinen Browser oder etwas vergleichbares für Youtube hat wird das anschauen eines Youtube Videos etwas schwieriger, dafür müsstest du dann für jeden Fernseher separate Hardware besorgen die das kann.

Ich würde dir wenn es eben möglich ist zu einem klassischen Kabelnetzwerk raten, das hat immer noch die besten Übertragungsraten und ist relativ unempfindlich gegen Störquellen. DLAN ist sehr von deinem Stromnetz abhängig, wenn deine Kabel nicht gut sind oder etwas komisch verlegt wurden kann man es komplett vergessen.

Veröffentlicht am 01.01.2014 17:01:13 GMT+01:00
immerhier.de meint:
in dem Fall ist ein NAS das Falsche.

Veröffentlicht am 01.01.2014 22:09:32 GMT+01:00
ns999999999 meint:
Hallo,

ok sag ich mal danke!

Ok, der Grund das ich das Internet im mom über den Server läuft ist, wenn ich zb Wlan einschalte get nur in diesem Stock das Wlan sprich wenn ich im 1 Stock Internet haben will muß ich den Router den den 1 Stock stellen da get das mit WLan oder Kabel, wenn ich jetzt zb im Keller ins Inet will muß ich entweder ein Kabel legen oder den Router im Keller anstecken!
Hab es schon mit Wlan-Signalverstärkern versucht, da war das Ergebniss so 16% Signalqualität oder so und hat nicht wirklich funktioniert.Laut meinem Anbieter hat der Router die max Signalstärke was bei uns erlaubt ist?Ok weiters hat der Router anscheinend keine Switchfunktion oder so und wenn ich jetzt mit 1 mal mit 1Gb Netzwerk und 1 mal mit 10-100 oder Wlan online gehn will get garniggs?Keine Ahnung warum,wenn ich jetzt einen Switch vor dem Router hänge, egal wieviele draufhängen es wird nicht langsamer und es wird die ganze mögliche Bandbreite genutzt...verstehe ich allerdings auch nicht.egal.....deswegen will ich den Router sowieso tauschen.Ok sehe schon zuviel blabla. Ok ich sag mal wie ich es im Moment verkabelt hab will einfach Denkanstöße zu einer besseren Lösung haben ;)

3 externe Netzwerkfestplatten auf einen GbSwitch, dann mit 1 Kabel auf den Server, vom Server auf einen GbSwitch, von GbSwitch mit 3 Kabeln auf die Pcs,von Router mit 1 Kabel auf die GbNetzwerkkarte des Servers.Server besteht aus msi am2+ Board+einem AMD x2+8gb ddr2+1 gtx 260, 3 Gb Netzwerkkarten, 1 64Gb SSD, Netzwerksachen sind alle von D-Link, Netzwerkkabel sind selbstgebaut.Die externen Festplatten sind 3x 1Tb Western Black, 1Festplatte it nur für Backup-Systemspiegelung usw da.Funktioniert eig ganz gut nur nicht mit den Fersehern....

Probleme die ich noch lösen will:

1.Server mit der SSD ist keine Dauerhafte Lösung(sollte eig nur zum testen der SSD sein)
2.Stromverbrauch zu hoch Server+Switches+Router+Festplatten laut ext Messaufsatz ca 400 Watt
3.Fernseher kann mit der Netzwerkverbindung zum Server nix anfangen (Sticks oder die Netzwerkfestplatten direkt angesteckt funktionieren)
4.Internet-Streams am Fernseher funktionieren im Mom nur über 2 Monitor-Funktion(nur das Bild von einen Stock in den anderen ziehn joar is auch nicht die Lösung ;))und ob ich das Hdmi Kabel auf 25-30m verlängern kann bin ich mir auch nicht sicher :(
5.Router kommt weg da er anscheinend ein Problem mit verschieden Anbindungenhat, W-lan und 10-100 Mb Anbindungen funktionieren gleichzeitig, sobald irgendwas mit 1gb dabei ist get niggs mehr, sprich wenn ich mich im Moment mit dem Handy einwähle geht auch niggs mehr. Was wäre da was brauchbares?

So hoffe habe vermittelt was ich machen will ;) danke schonmal. LG

Veröffentlicht am 01.01.2014 23:05:07 GMT+01:00
immerhier.de meint:
hmmm in dem Fall:
- WLAN Router im Keller installieren
- Neben dem Router Netzwerkdosen (Anzahl der Etagen = Anzahl Dosen) installieren
- Von den Dosen aus eine feste Leitung in jede Etage
- Dort wieder eine Dose installieren
- Dort jeweils einen WLAN Access Point installieren
- Die Dosen im Keller auf den Router im Keller patchen
- Externe Festplatten auf den Router im Keller patchen
- Wenn die Anschlüsse am Router nicht ausreichen entweder grösseren Router kaufen oder mit einem Anschluss vom Router auf einen separaten Switch gehen und von dort aus verteilen...
- Wenns fürs TV Streamen ordentlich laufen soll: Synology NAS kaufen und dort alles zum Streamen bereitlegen, jedes Smart TV sollte damit umgehen können. Smart TVs haben auch einen Browser mit dem man von Webseiten streams anschauen kann... (bei Samsung kann ich das bestätigen)
- TV kann mit dem jetzigen Server nichts anfangen weil das entsprechende Protokoll nicht vom Server gesendet wird...

Veröffentlicht am 01.01.2014 23:47:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.01.2014 23:52:26 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
Der Vorschlag von Martin Müller hört sich schonmal gut an. Daran würde ich noch etwas Verbessern.
Beim Router im Keller darauf achten, einen Guten nehmen der Gigabit LAN unterstützt und generell schnell ist ansonsten auf jeden Fall ein gutes Switch dazwischen das das hat, durch den geht immerhin der gesamte Traffic des Netzwerkes.
Wenn du die Geräte verkabeln willst, wozu ich im Falle von Feststehenden auf jeden Fall raten würde schlißt du im Erd und Obergeschoss noch einen Wlan Router mit Gigabit LAN(bei dem die Hardware Firewall und den DHCP-Server deaktivieren) oder eine Gigabit Switch an die Hauptleitung und verteilst von da auf die Geräte und den Access Point.

Beim Nas stellst du den RAID Modus auf JBOD, dadurch bekommst du die volle Festplattengröße hast aber keine Ausfallsicherung, wenn du die haben willst stellst du auf RAID 1. Die Synology Nas sind sehr zu empfehlen und einfach zu bedienen.

Das war nicht zuviel BlaBla, wenn man bei einem Problem mit dem Netzwerk helfen will oder etwas neues empfehlen möchte, muss man schon wissen wie das Netzwerk des anderen aufgebaut ist und was für Eigenarten es hat, ansonsten gibt es nachher nur Probleme.

Veröffentlicht am 03.01.2014 15:14:20 GMT+01:00
ns999999999 meint:
Ok, sag ich mal "Danke" an euch beide, klingt schon mal sehr gut werde mal fixe Netzwerkpunkte in jedem Stock machen die vorhandenen 2x6 und 1x8 GbSwitches nutzen, die Standpcs fix verkabeln und in den Stockwerken nach den Switches einen Wlan Access Point herstellen!Ok,soweit mal klar....

Hoffe ihr habt noch etwas Gedult ;)

Bin bei "Nasverwendung" noch Jungfrau bzw "kein plan", da sind auch noch 1-2 Fragen aufgetaucht :D

1.Kann ich das Nas zb. zu den ext Festplatten im Keller dazu schließen und den Fernseher dann am Netzwerkpunkt anschliesen oder muss das Nas direkt mit dem Fernseher verbunden sein?
2.Nas wird angeschlossen über Usb oder Lan-Kabel?
3.Ist die Kabellänge von Usb Kabeln "Längenbeschränkt"?
4.Sind gleichzeitig mehrere Zugriffe auf das Nas möglich oder immer nur 1 Zugriff?
5.Kann ich die Netzwerkabel zusammen legen oder muss ich die Räumlich trennen?

Nas hab ich mal bissl geguckt, was wäre da brauchbar bzw notwendig?

Synology DS414 DiskStation NAS Server für SMB und SOHO (4-bay)

http://www.amazon.de/Synology-DiskStation-DS213J-NAS-Server-1-2GHz/dp/B00CDG2XHC/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1388754735&sr=1-1&keywords=nas+synology

Zu den Wlan Access Point Gerätschaften gibt da leider auch sehr viel Angebot ;) sowas zb ?

http://www.amazon.de/TP-Link-TL-WR702N-Nano-Router-%C3%9Cbertragungsgeschwindigkeit-frustfreie/dp/B006PYGWG6/ref=sr_1_15?s=computers&ie=UTF8&qid=1388754963&sr=1-15&keywords=WLAN+Access+Point

Sag ich schonmal danke ;) LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2014 17:25:55 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
1.,2. Das Nas wird über ganz normale RJ45-Netzwerkkabel an irgendeinen Switch/Router des Netzwerk angeschlossen.
3. USB-Kabel dürfen meines Wissens nach nicht länger als 5m sein (ich würde das aber nicht ausreitzen) durch "aktive Kabel" können mehre 5m Kabel verbunden werden um eine Längere Strecke zu überbrücken.
4. Ja sind Möglich aber dadurch sinkt die Übertragungsrate stark da die Festplatten ständig verschiedene Bereiche anfahren müssen.
5. Du kannst die Bedenkenlos nebeneinander herlegen, ich würde bei längeren Strecken und wenn du in der Nähe von Stromleitungen verlegst(würde ich nach Möglichkeit vermeiden) auf CAT7 zurückgreifen, da die nicht wesentlich teurer sind dafür aber besser geschirmt.

Wenn du etwas Geld locker hast, würde ich dir zum 4 Bay Nas DS414 raten, da du da bei Bedarf einfach Festplatten hinzufügen kannst. Ich spreche da aus eigener Erfahrung wenn ich dir sage das ein 2 Bay Nas verdammt schnell voll wird wenn man darauf Filme zum Streamen lagert.
Ansonsten tut es das DS213J auch.

Ich kenne mich jetzt nicht so mit Access Points aus, aber der schaut gut aus.

Veröffentlicht am 07.01.2014 17:56:53 GMT+01:00
ns999999999 meint:
So derweilen ist mal alles klar, danke schön ;) LG
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  12
Erster Beitrag:  30.12.2013
Jüngster Beitrag:  07.01.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen