Hilfe mein PC ist tot. Möchte einen neuen Bauen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-8 von 8 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.11.2013 23:29:12 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 23:39:13 GMT+01:00
Hallo,

mein PC ist tot und möchte einen neuen bauen. Ich habe ein normales Multilaufwerk von LG (IDE), 530W Netzteil von bequiet, SATA300 WD Caviar Green 1TB, 64GB SSD, 16x PCIe Graka von Asus, ich vermute, dass entweder Mainboard oder CPU defekt sind, denn es geht garnichts mehr. Weder pieptöne, noch Bild, noch bootet er hoch. Lüfter drehen sich alle, Mainboard leuchtet, Laufwerke machen irgendwas, aber alles irgendwie total durcheinander...

Achja was ich mit dem PC machen möchte: Speicherintensive Bildbearbeitung mit Photoshop, Internet, evtl. Videobearbeitung, aber das ist option, und muss nicht sein. Spielen sehr wenig, und wenn dann nur so wenig aufwändige Internetspiele...

Veröffentlicht am 09.11.2013 00:34:39 GMT+01:00
B52bo meint:
versuch mal die CMOS Batterie raus und wieder einzusetzen, damit ggf. falsche Einstellungen durch unsachgemäße Manipulationen im BIOS wieder gelöscht und auf Default gesetzt werden.
Wenn du das gemacht hast, dann berichte weiter. Dann sehn wir weiter.

Veröffentlicht am 09.11.2013 10:37:04 GMT+01:00
Hallo B52bo,

das würde voraussetzen, dass ich unmittelbar vorher etwas am Bios verändert habe.
Was aber nicht der Fall ist. Trotzdem werde ich deinen Ratschlag mal folgen, und das ausprobieren.

Was ich sagen kann, dass der Rechner schon einige Zeit davor ab und an länger gebraucht hat zum hochfahren, sowie er manchmal während dem Laufen urplötzlich abgeschaltet hat oder heruntergefahren ist.

Grüssle

Veröffentlicht am 09.11.2013 11:11:38 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
Hast du alle Stecker am Mainbord schon auf festen Sitz überprüft?
Ich würde an deiner Stelle den PC zum Fachmann deines Vertrauens bringen und von dem mal durchchecken lassen.
Bevor du das Mainboard oder was anderes wegwirfst solltest du auch mal probieren es zu backen, das kann möglicherweise helfen und schlimmer kann es ja auch nicht mehr werden. Anleitung findest du hier
http://blogpirat.de/2011/07/14/unkonventionell-defekte-hardware-im-backofen-reparieren/

Veröffentlicht am 09.11.2013 16:32:44 GMT+01:00
B52bo meint:
Zum Hängenbleiben beim Hochfahren:
Laufwerk ok, richtig angeschlossen
Interfacesteuerungen auf Steckkarten ok (ggf. Karten Tauschen oder in Testrechner prüfen)
über Verteiler angeschlossene Starteinrichtungen (USB-Laufwerke z.b.) ok, ggf. direkt am PC anschließen
System ggf. auf eine Elementarkonfiguration zurücksetzen, um zu sehen ob es startet und dann testen (notfalls in Testsoftware booten, wenn möglich), RAM, CPU testen und die weiteren Einrichtungen nach und nach wieder hinzunehmen

Wenn PC sich plötzlich abschaltet:
Netzausfall, Netzteil probeweise tauschen oder in Testrechner prüfen. (vom selber messen rate ich ab, zu kompliziert für den Laien)

Veröffentlicht am 09.11.2013 17:00:16 GMT+01:00
J. Woerdehoff meint:
@B52bo
Da der PC beim Hochfahren nicht mal eine Fehlermeldung durch Piepen ausgibt würde ich auf einen Fehler im Mainboard, Speicher, Cpu oder Netzteil schließen, sehr wahrscheinlich im Mainboard. Um das zu Testen müsste er das Mainboard mit passendem Ram, Cpu und Netzteil betreiben von denen er sicher ist das sie funktionieren. Ich gehe mal davon aus er keine Komponenten da hat von denen er das sicher sagen kann. Alternativ könnte er auch nacheinander CPU, Ram und Netzteil in einem Funktionierendem Rechner mit Testsoftware prüfen.

Am Netzteil rumdoktern ist für einen Laien nicht nur zu kompliziert sondern auch gefährlich, selbst wenn es nur das Messen der Ausgangsleistung ist.

Veröffentlicht am 09.11.2013 17:39:52 GMT+01:00
Hallole,

hab das mit der Batterie ausprobuiert... Die Standby - LED auf dem Mainboard leuchtet permanent und selber Zustand wie vorher,alle Komponenten ausgebaut. Achja der PC ist zuletzt nicht mehr aus dem Standby hochgefahren.

Zum Messen wegen Netzteil: Habe alles durchgemessen, bin Elektriker ;-) Scheint alles I.O. zu sein.

Selbst ohne CPU macht das Board keine Anstalten, sich zu beschweren. Graka ist I.O., habe ich getestet.

Speicher habe ich keine Möglichkeit zu testen, aber schliesse ich aus, da der PC auch ohne keinen Mucks von sich gibt.

Das einzigste was läuft sind Lüfter und Laufwerke...

Ich vermute mal es läufft schwer auf richtung MB...

Veröffentlicht am 10.11.2013 16:13:37 GMT+01:00
B52bo meint:
also wenn weder ein Anfangs-Piepton, noch die drei LED am Keyboard kurz aufleuchten siehts nicht gut aus. Weil bis jetzt sieht es für mich so aus, als ob die CPU nicht einmal die Festadresse holen kann, sprich tot ist. Das kann natürlich am MB oder aber an der CPU selbst liegen.
Kannst mal deine komplette Konfiguration kurz auflisten, damit man sehen kann, ob alles zueinander kompatibel ist. Wir wissen ja nicht mal, welches OS du hast.
Momentan würd ich auf defekten im Hardcore (CPU+RAM+MB) tippen. Eher defekte CPU und oder MB.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  3
Beiträge insgesamt:  8
Erster Beitrag:  08.11.2013
Jüngster Beitrag:  10.11.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen