MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren muttertagvatertag Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Amazon Weinblog saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Suche Gaming Notebook


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.10.2012 15:11:01 GMT+02:00
David N. meint:
Hallo, ich hoffe mir kann jemand weiter helfen. Und zwar suche ich ein Gaming Notebook und ich habe 3 Rechner, die in der engeren Auswahl kommen würden. Nur weiß ich nicht welcher denn besten Preis/Leistung Verhältnis hat.

1. http://www.mifcom.de/product/967/80/gaming-notebook/gamer-notebook-core-i5---gtx660m-ssd-%2817,3%29.html

2. http://www.hitech-gamer.com/index.php?cl=details&am=1&addcompare=1&fnc=tocomparelist&aid=6758f4ef6d295cd969585402a8b6c9ec&anid=6758f4ef6d295cd969585402a8b6c9ec&pgNr=-1&cnid=9db42d531162e95c8.71360300&listtype=list

3. http://www.amazon.de/chiliGREEN-Bildschirm-entspiegelt-Grafikkarte-Arbeitsspeicher/dp/B008KYOUKO/ref=wl_it_dp_o_pC_S_nC?ie=UTF8&colid=1PC8N9U145CJI&coliid=IPSBTXZGGYSS9

Veröffentlicht am 05.10.2012 19:13:42 GMT+02:00
Paul K. meint:
bestes P/L Verhältnis hat der Erste. Ich würde sogar behaupten dass der besser ist als der Zweite. Der beste PC ist aber mit Abstand der chiliGreen. Mit dem wirste am meisten Spaß haben aber wenn du den Aufpreis nicht zahlen willst dann greif eher zum Mifcom als zum Hitech.
Brauchst du wirklich einen Laptop? Die 17"" sind richtige Wuchtteile und sind nicht wirklich "portable". Für den Preis bekommst du nen besseren PC + Bildschirm +Maus/Tastatur.

Veröffentlicht am 05.10.2012 19:48:57 GMT+02:00
David N. meint:
Das Problem ist das wir uns im Moment einen Desktop Rechner teilen und wir nicht den Platz für einen zweiten Desktop Rechner haben. Deswegen ein Notebook wenn der zweite spielen will.

Veröffentlicht am 05.10.2012 23:34:44 GMT+02:00
eraser4400 meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.10.2012 01:43:59 GMT+02:00
David N. meint:
Kannst mir ein gutes Linken um die 1000 Euro was zum Spielen geeigent ist. Weil so bringt mir dein Kommentar null

Veröffentlicht am 06.10.2012 10:03:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.10.2012 10:12:07 GMT+02:00
eraser4400 meint:
Kommt ganz drauf an, WAS du damit spielen willst.
Ich hoffe einfach mal nicht, das es solche Dinge wie Witcher2/Crysis2/Battlefield3 und derlei Scherze sind, denn dann reichen deine 1000¤ hinten und vorne nicht, vor allem, wenn es auf 1920x1080p dargestellt werden soll.

Denn dann wird mind. eine 6970m bzw. 485m GPU fällig und du kannst ja mal hier schauen, in welchen Books die stecken und was dafür verlangt wird.
Ein Notebook sollte definitiv NUR dann angeschafft werden wenn man wirklich MOBIL sein muß.
Wenn man einfach bloss zu wenig Platz hat, ist ein Shuttle-PC definitiv die bessere Wahl !

Die mobilen Grafikchips leisten im Schnitt gerade mal ein Drittel dessen, was ihre Namensfettern in den stationären Kisten schaffen, kein Wunder, bei einer max. Leistungsaufnahme von 110W kann man sich das ja denken.

Wenns ein wenig moderater bei Games zugehen kann, ist das hier eine Option:

Lenovo IdeaPad Z580 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5 3210M 2,5GHz, 8GB RAM, 750GB HDD, NVIDIA GT 640M, DVD, DOS) grau

Da stimmt dan wenigstens auch der Rest und nicht bloss die Leistungsdaten.

Ansonsten würde nämlich mind. ein solches Kaliber fällig und das ist noch am unteren Ende angesiedelt.
Samsung NP700G7A-S02DE 43,9 cm (17,3 Zoll) Notebook (Intel Core i7 2630QM, 2,9GHz, 16GB RAM, 1,5TB HDD, ATI HD 6970M, Blu-ray, Win 7 HP)
Leider ist in solchen Maschinen der i7 fast unumgänglich, da die Käuferschicht.....naja will hier nicht weiter reden.
Fakt ist: Mobile GPUs sind derart Leistungsschwach, das jeder C2Duo reicht um sie nicht zu limitieren.
Es kommt also bei Games einzig auf die verbaute GPU an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.10.2012 17:10:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.10.2012 17:29:29 GMT+02:00
Figure84 meint:
Lenovo IdeaPad Y580 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3610QM, 2,3GHz, 8GB RAM, 750GB HDD + 32GB SSD, NVIDIA GTX 660M , Blu-ray, Win 7 HP)

http://www.youtube.com/watch?v=QVwGM1s8Zew

oder ... (etwas älter)

Asus G74SX-TZ293V 43,9 cm (17,3 Zoll) Notebook (Intel Core i5 2430M, 2,4GHz, 8GB RAM, 750GB HDD, 160GB SSD, NVIDIA GTX 560M, DVD, Win 7 HP)

http://www.youtube.com/watch?v=KWdaTITfn38

Beide Notebooks gibt es in verschiedenen Ausführungen.

http://www.notebookcheck.com/Test-Lenovo-IdeaPad-Y580-Notebook.79113.0.html

http://www.notebookcheck.com/Test-Asus-G74SX-3DE-Gaming-Notebook.56670.0.html

Veröffentlicht am 07.10.2012 22:39:47 GMT+02:00
H. Lauenstein meint:
Hallo David!

Ich stand bis vor Kurzen vor dem selben Problem. Nachdem ich wochenlang intensiv Berichte gelesen haben hatte ich am Ende mehr Fragen als Antworten. Immer wenn ich ein passendes Gerät gefunden haben, habe ich in genaueren Test irgendwelche Mängel oder Tatsachen entdeckt die wieder gegen das Gerät gesprochen haben. Daher hole ich mal etwas weiter aus.

Ich nutze das Gerät zu 95% mit Netzteil. Die Größe und Gewicht waren mir daher egal und der Komfort beim Arbeiten stand im Mittelpunkt. Z.Z. habe ich ein MSI GE600 mit i3 und HD5730. Für Gelegentliche Spiele (Internet und Office sowieso) war es Leitungsmäßig OK. Selbst Skyrim habe ich mit kleineren Einstellungen und grade noch annehmbaren FPS im Urlaub eine Woche lang damit gespielt. Bei neueren Spielen reicht die Leistung aber hinten und vorne nicht um wirklich Spaß zu haben, daher musste ein leistungsstärkeres Laptop her. Was mich auch gestört hat ist die relativ kleine Auflösung bei den 15 Zöller. Bei Outlook oder auch einigen Internetseiten fehlt mir einfach unten ein Stück Bild. Daher wollte ich auch unbedingt ein 17 Zoll Gerät haben. Ein 15er mit höherer Auflösung ist selten und außerdem braucht man dann zum Lesen eine Lupe.

Ein MSI wollte ich eigentlich nicht mehr haben da ich zwar technisch und vom Preis/Leistung her sehr zufrieden war, die Qualität bei MSI aber nicht so toll ist (war). Über Geräte von Dell bis Samsung bin ich am Ende doch wieder bei MSI gelandet da dort das Gesamtpaket für mich persönlich am passendsten war.

Ich habe folgendes Gerät gekauft:
http://www.easynotebooks.de/gt780dxi767w7h-inkl-jahren-garantie-p-45666.html

Bei Amazon gibt es das für 1199 Euro mit etwas andere Ausstattung

Das Gehäuse sieht auf vielen Bilder billig aus, was meinen ursprünglichen Verdacht erst bestätigt hatte. Diverse Tests haben aber von besonders guten Qualität (z.B. Alu Decke) berichtet. Und auch in natura sieht es wirklich chic aus. Das ganze Gerät ist allerdings ein riesen Klopper der mit 3,9 kg auch sehr schwer ist. Als Gerät für unterwegs ist es daher weniger geeignet, mehr als PC Ersatz oder mobiler Desktop. Wie oben schon gesagt war mir dieser Punkt aber egal (ich bin mal gespannt wie viele sich über diesen Punkt gleich wieder aufregen......)

Das Gehäuse von deinem chiliGREEN ist übrigens das selbe. Es stammt von MSI, ist allerdings die deutlich abgespeckte Version z.B. ohne Beleuchtung. Einige Händler wie chiliGREEN, Schenker, One,.. nutzen diese mit. Bei den "Frendanbietern" sollte man aber aufpassen. Meistens benutzen sie auch das selbe Motherboard, allerdings in einer OEM Version wo es kaum aktuelle Treiber gibt. Daher bin ich von solchen Günstiganbietern auch schnell wieder abgekommen. Generell finde ich das Gehäuse aber klasse da es kaum Geräte gibt welche die wichtigsten Anschlüsse nach hinten haben, was mir persönlich sehr zusagt.

Das die mobilen GPU Versionen weniger Leistung als die PCI Versionen haben stimmt, dass sie nur 1/3 Leistung haben und aktuelle Spiel nur als Diashow ablaufen ist Blödsinn. Wer so was behauptet sollte mal zu einer LAN Party kommen. Abgesehen davon brauch man auch für aktuelle Games keine HighEnd Karte. Auch wenn es manche Leute sicherlich nicht glauben können, auch ohne AF, AA und ultra Details machen Spiele noch Spaß ;-)
Ursprünglich wollte ich auch ein Display mit 1600x900 Auflösung haben. Das reicht mir und Games auf nativer Auflösung sind schärfer und brauchen deutlich weniger Leistung. Leider habe ich kein bzw. nur Geräte mit verspiegelten Display gefunden. Daher habe ich mich am Ende doch für ein Full HD Display entschieden. Bei Spielen kann man mittlerweile problemlos von der nativen Auflösung abweichen. Das Bild wird zwar immer noch ETWAS matschig, bei weiten aber nicht mehr so wie es bei den früheren Panels war. Außerdem fällt dies in Spielen mit Bewegung kaum auf, besonders wenn das Spiel selber noch eine Weichzeichnung der Grafik darstellt.

Einen guten Vergleich der aktuellen Grafikkarten findest du hier:
http://www.notebookcheck.net/NVIDIA-GeForce-GTX-660M.71859.0.html

Zur CPU: Ein i7 braucht im Laptop wirklich kein Mensch (außer CAD Zeichner oder Videobearbeiter die keine Geduld haben), ein i5 reicht vollkommen. Bei den Geräten mit besserer GPU sind aber meist i7 verbaut, daher hat man nicht immer die Wahl.

Ansonsten findest du bei Dell grade gute Angebote:
http://www.dell.com/de/p/inspiron-17r-se-7720/pd

Die Geräte sind qualitativ sehr gut und man bekommt für das Geld wirklich viel geboten. leider haben die Geräte keine Gigabit Netzwerkkarte. Da ich extrem viele Daten hin und her schicke war das für mich leider das Ausschlusskriterium.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen...

Veröffentlicht am 08.10.2012 06:29:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.10.2012 06:33:42 GMT+02:00
Jowa79 meint:
Ich hätte da andere Vorschläge. Ich suche gerade wie du ein Gaming-Notebook und habe diese hier in die engere Wahl einbezogen:

http://www.medion.com/de/electronics/prod/MEDION®+ERAZER®+X6821+%28MD98114%29/30014177A1?category=gamer_notebooks_25

oder als 17"-Version:

http://www.medion.com/de/electronics/prod/MEDION®+ERAZER®+X7817+%28MD98117%29/30014200A1?category=gamer_notebooks_25

Beide Notebooks haben einen i7 Prozessor der 3. Generation und die Top-Grafikkarte GeForce 670M GTX. Sowohl den 15" als auch den 17" gibt es noch in anderen Ausführungen mit z.B. mehr RAM, größere Festplatte oder BlueRay. Mir würde einer der obrigen genügen. Leider fehlt den Erazers eine SSD. Diese kann man aber später nachrüsten. Dafür habe sie alle ein mattes Display.

Außerdem kann man vom Preis noch 10% abziehen, wenn man folgendes macht:

Bei Computerbild.de kann man mit einem Trick einen 10 % Gutschein (MBW 100 ¤) abstauben. Dazu einfach die folgende Seite besuchen und ein Kundenkonto mit Geburtsdatum von z.B. morgen (abzgl. 20 Jahre, also 03.10.1992) angeben. Dann gibts zum "Geburtstag" den Gutschein per E-Mail (gültig bis 31.01.2013). Das ganze klappt auch bei einem vorhandenen Kundenkonto, wenn man nur das Geburtsdatum ändert.

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Partner-Medion-Zehn-Prozent-Geburtstagsrabatt-7452780.html

Außerdem habe ich noch dieses Notebook auf meiner Liste:

Lenovo IdeaPad Y580 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3610QM, 2,3GHz, 8GB RAM, 750GB HDD + 32GB SSD, NVIDIA GTX 660M , Blu-ray, Win 7 HP)

Hat eine minimal schlechtere Grafikkarte als die Erazers aber dafür eine kleine SSD, z.B. für die Windows Partition.

Oder hier ohne SSD und "Achtung" auch ohne Betriebssystem. Das bekommt man aber sehr günstig (Win 7 Home Premium 64 Bit 50¤):

http://www.cyberport.de/?DEEP=1C31-23Y&APID=14

Oder nochmal etwas günstiger falls du Student bist oder einen Studenten kennst:

http://www.notebooksbilliger.de/studentenprogramm/lenovo+studentenprogramm/lenovo+ideapad+y580+m772dge+15gaming

Veröffentlicht am 08.10.2012 09:48:13 GMT+02:00
David N. meint:
Danke für die super antworten sie haben mir sehr weiter geholfen.
Man merkt das man immer was dazu lernen kann, siehe i7 zu i5.

Veröffentlicht am 08.01.2013 23:14:38 GMT+01:00
J. Kynast meint:
wieso schaut sich keiner mal die Gaming-Notebooks von Schenker, one oder Deviltech an? Da bekommt man aktuell für um die 1000,00 EUR schon passable Gamingleistung, also auch moderne Spiele (die meisten jedenfalls) laufen flüssig.

@eraser4400: Deine Aussage zu der Leistung der mobilen GPUs stimmt so nicht ganz. Die sind zwar langsamer als ihre stationären Namensvettern, aber nicht um ein Drittel. Auch gibt es Spiele, z.B. GW2, bei denen die CPU durchaus den Flaschenhals darstellen kann (Test Stationär mit GTX 460 oder GTX 660 TI, sowie AMD Phenemon II und Intel I5, jeweils Quad-Core).

Genaue Werte dazu gibt es u.a. auch www.notebookscheck.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2013 22:10:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.02.2013 12:15:41 GMT+01:00
Mixthat meint:
Schenker, Dell usw. sind echt super zum konfigurieren :) kannst ja hier schauen was so im Vergleich ist ist:

http://tipps-and-talk.de/2013/technik/laptop-zum-spielen-gunstiges-gaming-ohne-fehlkauf

Veröffentlicht am 01.02.2013 08:38:13 GMT+01:00
Toni E. meint:
Jap die Schenker Notebooks sind klasse.
Habe mir selber letztes Jahr eins gegönnt und bin sehr zufrieden. Super Kundendienst bzw. Beratung. Ich mag es wenn man direkt per Mail oder Telefon beraten wird, da fühlt man sich gut aufgehoben
Ich arbeite viel mit 3d CAD Programmen und deshalb brauchte ich ordentlich Power :D
Habe mich ausreichend informiert und mir die unterschiedlichsten Modelle angeschaut aber überall gab es Komponenten die ich nicht brauchte bzw. nicht gut genug waren.
Bei Schenker kannst du dir das Notebook quasi nach deinen Ansprüchen zusammenstellen.
Mir war es wichtig, neben der normal Festplatte auch eine SSD zu haben das gab es bei den wenigsten Anbietern.
www.mysn.de kannst ja mal schauen ob es interessant ist.

Aber bedenke ein ordentliches Gaming Notebook ist mit knapp 5kg nicht wirklich mobil und das Netzteil ist riesig, da die Grafikkarte wie im PC separat eingebaut ist.
Beim Zocken solltest du eigentlich immer das Netzteil eingesteckt haben, da sonst nicht die volle Leistung kommt.
Du musst für ein gutes Gaming-Notebook halt tiefer in die Tasche greifen als für einen PC aber das ist ja klar.

Zu Lenovo kann ich auch nur sagen Daumen hoch. Hier kenne ich zwar nicht die Gaming Schiene aber im allgemeinen sehr gute Qualität, hier stimmt P/L

Veröffentlicht am 01.02.2013 16:24:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.02.2013 16:24:58 GMT+01:00
P. Preissner meint:
Nimm das Lenovo Y580. Ich habs selbst, Leistung ist genug um auch moderne Spiele (BF3, Crysis 2, Witcher 2 etc) in 1080p in mittel/hohen Details auf 30-40fps minimum zu bringen. Kostet um die 1000, wiegt dabei aber nur 2.8kg und hat ne Akkulaufzeit von ca 5h wenn du mal unterwegs bist.

Veröffentlicht am 02.02.2013 10:50:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2013 10:51:22 GMT+01:00
Lausebeatz meint:
Ich muss mich an dieser Stelle einigen meiner Vorredner anschließen...lasst die Finger von der GTX 660M. Wenn du mehr als nur 1 Jahr Spaß an deinem Notebook haben willst, dann auf keinen Fall unter einer GTX 670M oder sogar GTX 675M.
An dieser Stelle kann ich dir auch DevilTech ans Herz legen. Die Teile haben meiner Meinung nach das fast Beste PL Verhältnis, das man derzeit so finden kann. Man hat zwar kein Alugehäuse aber die Teile sind gut, die Verarbeitung ist ebenfalls in Ordnung und wenn du das Teil nur für zu Hause brauchst völlig ausreichend. Viel wichtiger finde ich an dieser Stelle, dass Deviltech und ein paar wenige andere eine vernünftige Kühlung zustande bringen. Bei Acer, Asus, Lenovo etc. kannst du das bei anspruchsvollen Spielen knicken, die Steigen dir irgendwann aus, da die Kühlung absolut unterdimensioniert ist.
Also klare Kaufempfehlung liegt bei Deviltech oder auch Schenker macht gute (leider etwas teurer) Gamingnotebooks.

Veröffentlicht am 02.02.2013 14:17:51 GMT+01:00
Ich hab ein ähnliches Problem und bin grad am überlegen ob ich das lenovo y500 zulegen soll. Lenovo Ideapad Y500 39.62 cm (15.6 Zoll) Notebook (Intel Core i7 3630QM 2,4GHz, 16GB RAM, 1TB HDD, 2 x (SLI) NVIDIA GT 650M, Windows 8) schwarz
Würde er sich als guter gaming notebook machen, da/obwohl er sli mit der gt650m benutzt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.02.2013 14:34:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.02.2013 14:38:02 GMT+01:00
Lausebeatz meint:
Auch dir kann ich sagen, lass für das Geld die Finger davon...schau dir die z.B. an:

Mit GTX 675M, I7 3630QM, 8GB RAM, 750 GB 7200 u/min HDD, BlueRay Laufwerk für 1170 Euro.
Mit GTX 670M, I7 3630QM, 8GB RAM, 750 GB 7200 u/min HDD, BlueRay Laufwerk für 1075 Euro.

Link zum Konfigurierbaren Modell:
http://www.deviltech.de/deviltech.php/sid/09bb5a4127af6e50da6848e5ec58abff/cl/details/cnid/8a142c3e4143562a5.46426637/anid/eb14f819e7ca4f941.06556015/Devil-6700/

Die GTX 670M ist schneller als die zwei 2 GT 650M. Zudem entwickelt die Karte keine so extreme Hitze. 16GB Ram braucht kein Mensch. Man muss dazu sagen, dass die Geräte ohne Windows sind.
Trotzdem wenn du auch in 2 Jahre mal noch was zocken willst, dann greif nicht zum Lenovo. Ich habe das Obere der von mir genannten Notebooks und bin voll auf begeistert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.02.2013 07:52:35 GMT+01:00
Toni E. meint:
Von deviltech kann ich nur abraten. Der Kundenservice ist die reinste Katastrophe.
Natürlich hört man über jeden Anbieter Gutes und Schlechtes aber gib mal bei google deviltech und Kundenerfahrungen ein.
Ich kann dir nur sagen, dass ich zwar nicht direkt, aber ein Kumpel von mir die gleichen Erfahrungen gemacht wie es auch im Netz überall steht. Aber das muss jeder selber wissen wie wichtig ihm Service etc. ist.

Veröffentlicht am 05.02.2013 09:08:35 GMT+01:00
TK meint:
XMG ist das beste neben Alienware. Und Preis/Leistung ist auch i.O. Kundenservice ist 1A mit Sternchen.

Bei Ebay findet man gute Modelle. z.B. das hier kann ich nur Empfehlen: http://www.ebay.de/itm/XMG-A702-ADVANCED-Gaming-Notebook-43-9cm-17-3-Full-HD-Non-Glare-/121061781100?pt=DE_Technik_Computer_Peripherieger%C3%A4te_Notebooks&hash=item1c2fd82e6c#ht_559wt_1344

Hab das Notebook selber und kann darauf alles flüssig auf hohen Detailstufen zocken (BF3, Crysis, FarCry3 usw.)

Neu Kostet das Teil um die 1200Euro.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.03.2013 16:42:27 GMT+01:00
P. Preissner meint:
Na also für 1200 kann man mehr erwarten. Mein Lenovo Y580 (M7788GE) zum Beispiel bietet für 1100 neu mehr Leistung als die von XMG.

Veröffentlicht am 15.03.2013 06:10:09 GMT+01:00
Mark meint:
Na endlich hat mal jemand die Güte Alienware zu erwähnen. Der sackt eure ganzen Lenovos im Standby Modus ein :) Da kostet der aktuelle 17Zöller aber halt auch ab 1800¤ aufwärts...
Hatte den alten und war ganz zufrieden, hol mir den neuen demnächst wahrscheinlich.

Veröffentlicht am 18.03.2013 20:06:54 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.03.2013 20:07:07 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 18.03.2013 20:07:14 GMT+01:00
Mandy Mucksch meint:
Hier habe ich ein Angebot was vielleicht passt

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/gaming-notebook-erazer-x6825,-laptop,-neu,-vb/106652490-278-4931?ref=search

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2013 13:19:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.03.2013 13:22:38 GMT+01:00
P. Preissner meint:
Null. Alienware baut die gleiche Hardware ein wie alle anderen, kostet dabei aber gleich mal 70% mehr. Alienware kann rein garnichts besser, außer - oh! die Tastatur kann bunt leuchten! Und das Design der Alienware-geräte löst auch nur Würgereiz aus.

@Mandy Mucksch: Rein technisch gesehen is der wirklich gut. Lies dir am besten ein paar Reviews durch v.a. im Hinblick auf Hitzeentwicklung und Materialqualität, denn wenn das nur billiges Plastik is und enorm aufheizt, sodass man sich die Finger beim Spielen verbrennt, ist das ja auch nicht gut.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2013 13:56:00 GMT+01:00
Mark meint:
Geschmacksache würde ich behaupten, also das Design. Hast du denn eine gute Alternative parat, die auch eine GTX680m oder AMD 7970 Crossfire verbaut hat? Mit mSATA und CPU i7, Arbeitsspeicher 16 GB?
Was wäre deine Alternative als Desktop PC, also eine ultimative Gaming Maschiene?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  15
Beiträge insgesamt:  25
Erster Beitrag:  05.10.2012
Jüngster Beitrag:  23.03.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen