Gamer PC - Selbst Zusammengestellt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-18 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.11.2012 16:00:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2012 16:05:02 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Hallo

Wie der Titel schon sagt, wollte ich mir in nächster Zeit einen neuen, Gamer, Pc kaufen. Diesmal wollte ich aber einen derartigen Computer selber zusammen stellen. Daher habe ich mich in den letzten wochen umfassend mit dem Thema "Gamer PC" ausseinander gesetzt. Dabei bin ich auf folgende Komponenten gestoßen :

Prozessor : Intel i7-3770K
Mainboard : Msi Mpower Z77
Arbeitsspeicher : G.Skill Trident X 8GB
Gehäuse : NZXT Phantom 410 Midi
Grafikkarte : Zotac GTX680 AMP Edition
Netzteil :
SSD : Samsung 830 128GB Kit
Festplatte : Hitachi Deskstar HDS723020BLA642 2TB

Soweit so gut, jedoch frage ich mich, was für ein Netzteil ich nehmen sollte. Und wie viel Watt werde ich brauchen? ( Übertakten muss nicht mit einberechnet werden, da ich das nicht vorhab, bzw. erst in 2-4 jahren ;) ) Zudem möchte ich auch nicht so ein lautes Netzteil haben. Zwar ist die Grafikkarte auch schon 3,6 Sone laut, aber das passt schon ;) . Bei der Feszplatte bin ich mir auch nicht so sicher, da sie im Vergleich zu anderen Modellen doch recht teuer ist. Gibt es vielleicht günstigere, die aber mit der Leistung der Hitachi mithalten kann ? Neben des Netzteiles und der Festplatte hab ich auch noch bedenken bei dem Gehäuse, da es viele gute, wie auch schlechte Rezessionen darüber gibt. Ist es dennoch emphelenswert ? Mir gefällt das Design nämlich sehr, zudem soll NZXT auch keine schlechte Marke sein...
Als letzte Frage hätte ich auch noch, ob die Zusammenstellung insgesamt passt. Also von der Performance her.
Ich hoffe jemand kann mir bei meinem Anliegen helfen.
Danke schonmal im voraus für jegliche Art von Hilfe :)

Veröffentlicht am 12.11.2012 17:54:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2012 17:54:52 GMT+01:00
Knight Seral meint:
Habe jetzt gerade kaum noch Zeit näher darauf einzugehen - jedoch würde als CPU auch ein i5 3570K reichen. i7 bringt beim Spielen nichts und solange ein K dahinter steht lässt sich dieser auch übertakten. Dann würde ich an deiner Stelle aber auch gleich einen vernüftigen CPU Kühler dazu kaufen.

Veröffentlicht am 12.11.2012 18:37:03 GMT+01:00
shar meint:
Servus.

Beim Board würde ich eher zu einem Asus oder Gigabyte greifen. MSI hat nach wie vor mit die schlechteste Lüftersteuerung.

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann bleib bei der CPU.

RAM würde ich ganz klar wechseln. http://geizhals.de/652382
Qualitativ hochwertiger RAM (sonst würde er mit der niedrigeren Spannung (1,35V) nicht stabil laufen), der in Tests bei der Performance sehr gute abgeschnitten hat.

Zur GraKa. Es gibt auch verhältnismäßig leise Karten. Zotac ist bereits in der Vergangenheit eher durch laute arten "berühmt" geworden.
Z.B.: http://geizhals.de/782994
oder: http://geizhals.de/767447

SSD: Gute Wahl.

Gehäuse würde ich noch mit weiteren Gehäuselüfter aufrüste, sodaß du auf zwei vorne und insgesamt zwei hinten bzw. hinten oben kommst.

HDD. Wenn sie rein als Datengrab diesen soll, würde ich z.B. diese nehmen: http://geizhals.de/629487 oder: http://geizhals.de/567146
Ansonsten bei der Ausgewählten bleiben.

Wie bereits geschrieben wurde, würde auch ich zu einem alternativen CPU-Kühler raten, da du dir die Option des Übertaktens ja offen halten willst.
Mit das beste P/L: http://geizhals.de/830474
Ansonsten, einfach den günstigsten von folgende nehmen (sind alle gut): Thermalright HR-02 Macho, Scythe Mugen 2 oder 3, Scythe Yasya, Scythe Ninja 3, EKL Alpenfön Brocken oder EKL Alpenfön Matterhorn Pure (der müsste der günstigste sein).

Netzteil.
be quiet! Straight Power E9-CM 480W (Kabelmanagment)
oder
Sea Sonic X-Series X-560 560W (m. Kabelmanagment)
oder
be quiet! Straight Power E9 500W (o. Kabelm.)
oder eines aus der Enermax 87+ Reihe (PRO, MODU, Revolution...)

Grüße ~Shar~

Veröffentlicht am 12.11.2012 19:18:10 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Vielen Dank für die schnellen Antworten :) Das mit dem i5 statt i7 habe ich schon oft gehört, bzw. gelesen. Jedoch werde ich evtl. noch Videos bearbeiten usw... Zu der Grafikkarte : In Test ( von PC Games Hardware und auch 1-2 andere ) schnitt die von Zotac als beste GTX680 ab, weshalb ich dann auf die von Zotac kam. Ich kann leider nicht so einschätzen wie laut 3,6 Sone sind...aber es gibt auch deutlich lautere Karten ( eine war glaub ich über 8 Sone laut ) und ich glaube nich, dass mich das Geräusch nerven wird, da ich sowieso entweder Musik höre, oder spiele. Was soll denn "Datengrab" heißen? Natürlich benutze ich die Festplatte als Daten-Speicher ;) Aber die Daten sollten aber auch schnell abrufbar sein... Mehr als 500W verbraucht das System also nicht? Hätte mich schon fast zu einem GS700 von Corsair entschieden :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2012 20:36:40 GMT+01:00
L.Lohmann meint:
Mit dem Netzteil bin ich mir nicht sicher aber du willst ja eine GTX 680 amp! von Zotac einbauen und die ist getunt im Gegensatz zum Serienmodell von Nvidia. Und auf der Nvidia Homepage steht, dass du mindestens 550W brauchst und da das ganze andere Zeug auch noch Strom verbraucht, machst du mit einem 700W+ Netzteil nichts falsch. http://www.nvidia.de/object/geforce-gtx-680-de.html#pdpContent=2 Bedenke die Zotac hat mehr Leistung also verbraucht sie auch mehr Strom.

Veröffentlicht am 12.11.2012 20:40:02 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Ja, genau das meinte ich.

Veröffentlicht am 12.11.2012 20:51:09 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Welches Netzteil sollte ich denn dann nehmen? Ist die Gaming Series von Corsair gut?

Veröffentlicht am 12.11.2012 23:05:04 GMT+01:00
Zockerschwein meint:
nimm eins das shar vorgeschlagen hat, die reichen locker aus.

http://www.gamestar.de/hardware/grafikkarten/nvidia-geforce-gtx-680/test/nvidia_geforce_gtx_680,464,2565890,9.html

300 watt und das zieht das gesamte Testsystem
selbst wenn dein System dan 450 watt ziehen würde reichts aus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2012 12:53:02 GMT+01:00
L.Lohmann meint:
Ich würde dir nur dazu raten ein 700W+ Netzteil zu kaufen. Und wer weiß, wenn du später mal eine noch bessere Grafikkarte einbauen willst oder zwei. Bei zwei aber denke ich brauchst du über 800W bei einer GTX 680.

Veröffentlicht am 14.11.2012 09:10:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.11.2012 09:32:25 GMT+01:00
MH meint:
700Watt sind übertrieben!
Und auch von SLI kann ich nur abraten: Daten müssen bei beiden Karten im Ram liegen, so hat man effektiv nur die Hälfte, es gibt bei der Syncronisation der Karten untereinander Mikroruckler und manchmal gibt's Treiberprobleme.

Zur Hardware:
Ich habe folgendes System und bin sehr zufrieden. Es ähnelt deinem Aufbau.
Prozessor : Intel i7-3770K => massig leistung!
Mainboard : P8Z77-V von Asus hat eine gute Lüftersteuerung
Arbeitsspeicher : 16GB Corsair Vengeance DDR3-1600
Gehäuse : Corsair Obsidian 650D Midi Tower => Viel Platz, aber Teuer, das Xigmatek Midgard ( II ) ist gut und günstig.
Netzteil : 650 Watt Corsair HX Serie Modular => Sehr leise, Modular aber Teuer. 400 Watt sollten aber auch knapp reichen...
(Bei http://www.enermax.outervision.com/ berechen)
SSD : Samsung 830 256GB
Festplatte : 1000GB Western Digital Blue => Leise, viel Leistung, auch als 2TB und größer erhältlich
Grafik: ...da kann ich mit Radeon HD 6870 nicht auftrumpfen...

Also nimm besseren RAM und ein kleineres Netzteil. Die PCs werden immer sparsamer, so lange du nich dem Multi-GPU "spaß" beiwohnen willst.
Das Mainboard von Asus ist klasse und die HDD nur zu empfelen.

Veröffentlicht am 14.11.2012 17:29:20 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Ok. Vielen Dank für die versch. Tipps. Noch zu dem RAM : Der RAM den ich ausgewählt hatte wurde von der PCGH als 2. bester DDR3 Speicher bezeichnet ( lediglich der Arbeitsspeicher von Corsair, für sage und schreibe 400¤, ist laut PCGH besser ). Ich werd es mir noch einmal überlegen. Trortzdem Danke :) habe mich jetzt letztendloch doch zu einem 700W Netzteil entschieden, da ich so noch mehr Luft nach oben habe, falls noch etwas an Hardware im Laufe der Zeit dazu kommen sollte ;) .

Veröffentlicht am 03.12.2012 22:06:48 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Nun habe ich mich doch zu einem "richtigen" CPU-Kühler entschieden. Den Enermax ETS-T40-VD . Von der Leistung her scheint dieser ein relativ guter zu sein, und auch die blauen LEDs gefallen mir sehr. Jetzt frage ich mich aber, ob dieser Kühler problemlos auf das Mainboard passt, bzw. in das Gehäuse, ohne die RAM Module ( 2 Stück ) zu blockieren. Und klappt der Einbau problemlos ? Meines Wissens besitzt das NZXT-Phantom 410 eine Backplate Aussparung. Das heißt doch, das mir der Ausbau des Mainboards erspart bleibt, oder? Ich weiß nämlich nicht ob mein Kenntnisstand für einen Mainboard Ausbau und des weiteren reicht ;) . Wäre für Antworten sehr dankbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.12.2012 23:05:02 GMT+01:00
also um mal auf sli zurückzukommen....die 680er von nvidia waren mir allesamt zu laut! ich habe mir einige bestellt von unterschiedlichen publishern und sorry aber da kann ich mir auch die amd 7970 reinbauen die is genauso laut und 200 euro billiger mit einigermaßen identischer leistung!
Also saß ich da und dachte mir ok alle fluchen auf sli geschweige dann crossfire von amd(laut erfahrung echt nicht ausgereift!!!!) kaufst dir mal zwei 660ti von asus preclocked kriegst auch noch netten borderlands code für 226 euro pro karte passt ist nicht teurer als ne 680..
Also reingebaut und sämtliche benchmarks angeballert und schon gereizt die grakas. ich hatte weder auf 30 % auslastung noch auf 90% auslastung ansatzweise ruckler aufgrund der fehlenden transferrate! sli von nvidia ist wesentlich ausgereifter und effektiver als crossfire von amd dazu kommt was mir als grafiker sehr wichtig ist, da ich ruhe beim arbeiten brauche, die asus gtx 660ti war selbst auf 95% kühlerleistung (kann man ja mal hochschrauben!) nicht auch nur im geringsten zu höhren.
Noch kurz zur Leistung...Die gtx 680 ist ne feine Karte klar aber mich haben die zwei 660er wesentlich mehr überzeugt alleine die lautstärke war grund genug! Und preislich geben sich beide varianten nicht.
Falls du , ich weiß es ja nicht, die 690 in betracht ziehst mit 2 gpus....kleiner tipp...lass es ;) das ist momentan das geld noch nicht wert denn genau da treten die oben genannten miniruckler auf ;)

Hoffe das hilft dir ein bisschen;)

Veröffentlicht am 04.12.2012 01:12:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2012 01:14:58 GMT+01:00
M. Wiegand meint:
Hallo!
Wollte auch mal "meinen Senf" hier dazu geben!
1.: Hände weg von MSI!
2.: Asus ist ne gute Wahl und selbst AsRock hat mittlerweile gute Boards (war eine Tochterfirma von Asus, mittlerweile eigenständig, hat sich in den letzten Jahren zu einem Top-Board Hersteller gemausert)
3.: der i7 ist ein "nice to have" ;-) der i5 reicht aber zum Gamen bei gelegentl. Videobearbeitung
4.: Netzteil: Ich halte 700W für etwas oversized, 550-650W reichen locker aus, Corsair ist sehr gut, auch empfehlenswert bequiet (die etwas höherpreisigen Serien) und Enermax
5.: Graka mal evtl. die moderat übertaktete Asus GTX 670 anschauen, sehr gute Lüfter und die Leistung einer nicht übertakteten GTX680 aber wesentl. billiger
Ich habe sehr gute Erfahrungen im Forum von mindfactory gemacht, was die Konfiguration von PC's betrifft, du kannst mehrere Meinungen einholen, hier wird kompetent beraten und dir wird nichts aufgeschwatzt!

Gruß Matti

Veröffentlicht am 04.12.2012 18:27:58 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Hatte nicht vor eine GTX690 zu kaufen. Auch SLI habe ich jetzt nicht eingeplant ;)
Warum Hände weg von MSI. Das Board hat sehr gut abgeschnitten in versch. Tests....auch die Lüftersteuerung soll gut sein ( MSI ist wohl bekannt für schlechte Lüftersteuerung ) Es bietet viele Funktionen, ist sogar schneller als ein Asus Maximus 5, und ich denke deswegen ist es doch eine gute wahl, auch wenn viele schon sagten, ich solle kein MSI Board nehmen. Ich bleib aber dabei :)
700Watt ist also übertrieben? OK. Man muss aber auch noch bedenken, dass ich noch ein paar Lüfter installieren will, und vlt. kommt auch noch ein bisschen andere Hardware im Laufe der Zeit hinzu ;)
Hab gehört die Asus GTX670 soll sehr gut sein...
Hatt vor mein hardwareversand.de zu bestellen...ein Freund hatte sich dort schon mal ein paar mal etwas bestellt, und es gab keine Probleme

Veröffentlicht am 04.12.2012 18:45:06 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Aber wie ist das jetzt mit dem Kühler? Funktioniert das problemlos mit dem?

Veröffentlicht am 04.12.2012 19:01:53 GMT+01:00
shar meint:
Servus.

Sehr wahrscheinlich, auch, wenn du mit dem Teil nicht wirklich ein gutes P/L erhältst. Aber hierzu gab es ja bereits Empfehlungen....aber da schreibt man ja, wie bei NT, RAM etc. an eine Wand.

Grüße ~Shar~

Veröffentlicht am 04.12.2012 19:29:21 GMT+01:00
K. Engberding meint:
Vielen Dank :) Ja gut, ich weiß, für 30¤ bekommt man schon bessere. Aber ich hab mich tritzdem zu dem oben genannten entschieden. Das mit dem RAM hab ich jetzt auch schon geändert. Hab jetzt den 8GB-Kit Corsair Vengeance weiß, DDR3 1600 MHz CL9 gewählt ( den hattest mir du ( shar ) vorgeschlagen. Aber was genau is das gute an diesem RAM?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  18
Erster Beitrag:  12.11.2012
Jüngster Beitrag:  04.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen