Vorteile von einer ssd?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-15 von 15 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.10.2012 17:20:55 GMT+02:00
H. Herberger meint:
Also, ich weiß, dass eine ssd generell schneller ist als eine normale hdd, meine Frage ist also: Wen ich ein Spiel (z.B. Battlefield 3) auf der ssd installiere, wo liegt dann mein Vorteil; läd das Spiel nur schneller oder spüre ich auch Vorteile im Spiel selber?
Würde mich über eine Antwort freuen
MfG

Veröffentlicht am 27.10.2012 17:29:19 GMT+02:00
shar meint:
Servus.

Die SSD beschleunigt das Laden. Das Spiel selber wird hierdurch eher nicht schneller, außer du hast Abschnitte, in denen du wartest, weil irgendwas geladen wird.

Grüße ~Shar~

Veröffentlicht am 28.10.2012 15:36:50 GMT+01:00
Ne SSD kann soweit ich weiß nachladeruckler vermindern. Hab damit aber bis jetzt keine Erfahrungen da ich meine Spiele auf ner normalen Festplatte installiere und die SSD nur für das OS und einige häufig genutzte Programme wie Firefox oder Office nehme.

Veröffentlicht am 28.10.2012 16:04:58 GMT+01:00
Darz meint:
Nachladeruckler entstehen eigentlich nur durch falsche Programmierung.

Bei Games dienen die SSD wirklich nur der Ladegeschwindigkeit, weil lesen und schreiben deutlich schneller geht als bei einer HDD.

Bei einen Betriebssystem merkt man schon deutlich mehr, ob man eine SSD drin hat. Booten geht schneller, das Starten aller Programme, besonders nach den booten ist deutlich schneller, Zugriffzeiten die das Betriebssystem benötigt sind deutlich besser usw.

Ein Betriebssystem ohne SSD möchte ich nicht mehr haben. Wenn man vielleicht 1 bis 2 Lieblingsgames noch drauf packt, hat man eine bessere Ladegeschwindigkeit. Für alles andere würde ich eine HDD nehmen, da eine SSD für Datenlagerung wie Musik usw. zu teuer ist.

Bei BF3 sind einige ja viel schneller auf den Server bei einen Mapwechsel, diese haben meistens eine SSD. ;)

Veröffentlicht am 01.11.2012 22:59:22 GMT+01:00
Exitus meint:
Ich habe auch seit kurzem eine SSD verbaut und den Unterschied zur HDD im Officebetrieb merkt man sehr. Mit einem 1 Euro pro GB sind die Dinger zwar relativ teuer, aber das Geld definitiv wert.

Veröffentlicht am 02.11.2012 01:14:27 GMT+01:00
K. Valachovic meint:
Eine SSD würde ich sowieso nicht mit Spielen zumüllen, da einfach zu teuer. Ich habe in meinem Dell deswegen eine Samsung 830 SSD, auf der Windows 8 und alle Programme liegen und eine 750GB HDD, auf der die Spiele installiert sind und die Fotos, Videos und Lieder liegen. Auf beiden ist so nun noch Platz und das System ist SAU schnell.

Veröffentlicht am 04.11.2012 18:27:47 GMT+01:00
Jockele meint:
ich hab mir auch ne kleine SSD gekauft, aber nicht für Windows sondern rein für Spiele, z.B. Battlefield 3 ist bei mir drauf. Laut PCGH beträgt der Geschwindigkeitsvorteil zwischen HDD --> SSD bis zu 300%

Veröffentlicht am 05.11.2012 01:48:03 GMT+01:00
ZockerHz meint:
Jaja, die Spielzeitschriften.
Wer zuviel Geld hat nimmt sowas für Spiele, wirklichen Nutzen bringts aber nur wie schon welche erwähnt haben fürs OS und Programme die häufiger benutzt. n zugemülltes Win 7 startet immer noch deutich unter 10 sekunden bis zum anmeldescreen und von da aus ca 2-3 sekunden bis alles da ist (Firewall und Antivirenprogg mal aussen vorgelassen, die können schonmal lämger brauchen.
Dafakto also n frisches System ist nach 10 Sekdunden auf jeden Fall komplett einsatzbereit.
Ob man das nun haben muss das ein Spiel anstatt 20 Sekunden zum laden nur noch 5 Dekunden braucht, dem sei jedem selbst die Meinung überlassen, ich finds totalen Schwachsinn.
Vor allem kommts hierbei auch noch drauf an wie das Spiel programiert ist. Gibt genug beispiele, grade im MMO-Bereich wo ne SSD mal rein gar nichts bringt.
Im Zweifelsfall : OS drauf, häufig genutze Programme und wenn dann noch platz seine Liebingsspiele und vor allem etwas Platz lassen und glücklich werden.
Das OS auf ner herkömmlcihen SATA-Platte und seine Spiele auf ne SSD zu schmeissen ist so sinnfrei wie n Apfel lieber online zu bestllen und 4,50 Porto zu bezahlen nur weil der 1 Cent billiger war.

Veröffentlicht am 08.11.2012 09:56:15 GMT+01:00
Knight Seral meint:
Um das vielleicht noch mal etwas genauer zu erklären:

Bei Spielen hängt es auch sehr davon ab wie es programmiert wurde, deshalb bringt es wohl bei MMOs nichts und bei Battlefield z.B. 300% schnelleres laden etc.
Rein theoretisch läd ein Spiel Karten oder Level von der Festplatte oder SSD in den Arbeitsspeicher. Das sollte bei einer SSD eigentlich schneller gehen, aber in der Praxis ist das je nach programmierung eventuell gar nicht spürbar schneller.

Ansonsten haben die Leute hier eigentlich schon alles gesagt. Betriebssystem und Programme auf die SSD und je nach Größe evtl. noch 2-3 häufig gespielte Spiele. Wenns geht möglichst viel Platz lassen, dann lebt die SSD länger und bleibt schnell.

Die Samsung 830 mit 128 GB (ca. 90¤) und mit 256 GB (ca. 150¤) ist aber schon recht billig und nicht mehr bei 1¤ pro GB. Ausserdem liefert Samsung gleich eine Software mit die alle wichtigen Einstellungen vornimmt um die SSD zu optimieren und die Lebenszeit zu erhöhen.

Veröffentlicht am 08.11.2012 11:37:32 GMT+01:00
Es bringt auch bei den Spielen nichts, bei denen man auch noch auf den letzten Mitspieler inkl. altem PC warten muss, bis es endlich mal los geht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2012 16:39:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2012 16:40:43 GMT+01:00
Also ich habe mir gestern 2x Samsung 830 128 Gb SSD gekauft weil mir die Laderuckler bei Diablo 3 auf die nerven gingen und muss sagen Diablo 3 lässt sich nun saugeil spielen.

Kein geruckel mehr. bei meiner alten Samsung Festplatte war es am ruckeln ohne ende.

Ladespeed von den Samsung SSD lag bei 372 MB/s und meine alte Festplatte liegt bei 140mb/s.

Also bei Diablo macht sich das bemerkbar da das Spiel ja während des Spielens läd.

Veröffentlicht am 08.11.2012 17:42:19 GMT+01:00
Knight Seral meint:
Habe Diablo 3 nie gespielt, aber generell kann man sagen das vor allem Open World Spiele wie z.B. GTA davon provitieren müssten. Da wird ja alles am laufenden Band gestreamt, also ständig am laden. Man kann nur hoffen das zukünftige Spiele SSDs möglicherweise erkennen und dementsprechend andere Konfigurationen laden welche das nachladen + performance optimieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.11.2012 11:02:54 GMT+01:00
Lutz W. meint:
Kann ich auch bestätigen bei mir lief Railworks 3 mit einer Samsung S-ATA 3 Festplatte
teilweise nur mit Rucklern die sind aber jetzt mit meiner SSD 830 weg.

Veröffentlicht am 09.11.2012 14:14:32 GMT+01:00
Die sequentielle Schreib/Leserate ist doch da auch nur bedingt interessant. Bei den 4k-threads wird es erst recht deutlich.

Veröffentlicht am 18.11.2012 17:18:08 GMT+01:00
Stirrling meint:
Ganz unabhängig von allen anderen Beiträgen hier: Eine SSD ist meiner Meinung nach momentan die beste und preiswerteste Methode, seinem PC oder auch der PS3 auf die Sprünge zu helfen, vergleichbar mit der Situation vor einigen Jahren, als sich Arbeitsspeicheraufrüsung noch richtig lohnte. Egal ob nur fürs OS, oder auch zusätzlich als Speicher für Programme, die oft Zugriffe haben, wie z.B. Spiele, sind SSDs eine tolle Sache. Man sollte sie nur nicht als Massenspeicher/Archiv (Fotos,Musik,Filme) verwenden, da sind die Kosten ¤/Gb im Moment einfach noch zu hoch.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  14
Beiträge insgesamt:  15
Erster Beitrag:  27.10.2012
Jüngster Beitrag:  18.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen