Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 37 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.12.2012 18:31:09 GMT+01:00
M. Ried meint:
Ich wollte euch mal Fragen ob es sich noch lohnt mein PC aufzurüsten, oder ob ich mir lieber gleich einen neuen Computer kaufen soll/muss.
Ich brauche den Computer für meine Arbeit sprich Open Office und ich spiele selbst auch viel mit dem Computer (Fifa 13).
Ich brauche jetzt nicht den besten und neusten PC, wichtig ist nur das ich alles ohne Probleme damit machen kann!
Ich möchte im großen und ganzen max. 500 ¤ ausgeben!

Computer:
Betriebssystem Windows 7 Home Premium Home Edition
OS Service Pack Service Pack 1
DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

Motherboard:
CPU Typ Unknown, 2133 MHz
Motherboard Name Unbekannt
Motherboard Chipsatz Unbekannt
Arbeitsspeicher 3328 MB
BIOS Typ Intel (05/30/07)
Anschlüsse (COM und LPT) Kommunikationsanschluss (COM1)
Anschlüsse (COM und LPT) ECP-Druckeranschluss (LPT1)

Anzeige:
Grafikkarte ATI Radeon HD 5450
Grafikkarte ATI Radeon HD 5450
Monitor PnP-Monitor (Standard) [NoDB] (HMEQ228678)

Multimedia:
Soundkarte Lautsprecher (High Definition A

Datenträger:
IDE Controller Intel(R) ICH8 2-Port Serieller ATA-Speichercontroller - 2825
IDE Controller Intel(R) ICH8 4-Port Serieller ATA-Speichercontroller - 2820
IDE Controller Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller
Festplatte Maxtor 6Y160M0 ATA Device (160 GB, 7200 RPM, SATA)
Optisches Laufwerk HL-DT-ST DVDRAM GSA-H10N ATA Device
Optisches Laufwerk TSSTcorp CD/DVDW SH-S183A ATA Device
S.M.A.R.T. Festplatten-Status Unbekannt

Partitionen:
C: (NTFS) 51999 MB (29560 MB frei)
D: (NTFS) 104320 MB (61784 MB frei)
Speicherkapazität 152.7 GB (89.2 GB frei)

Eingabegeräte:
Tastatur HID-Tastatur
Tastatur Standardtastatur (PS/2)
Maus HID-konforme Maus
Maus HID-konforme Maus

Netzwerk:
Netzwerkkarte FRITZ!WLAN USB Stick N (192.168.2.107)
Netzwerkkarte Intel(R) 82566DC-Gigabit-Netzwerkverbindung

Ich bedanke mich schon mal vorab für die Hilfe, da ich selbst nicht weiter weiß :)
Ach so PC könnte ich selbst zusammenbauen, die Erfahrung ist vorhanden!

Lieben Gruss Markus

Veröffentlicht am 25.12.2012 18:49:23 GMT+01:00
Hi
Lad dir bitte mal das Programm "CPU-Z" runter und poste den Inhalt des Programms hier oder mach Bilder davon. Das Programm liest die genauen Bezeichnungen deiner Hardware aus. Deine Aufschriebe sind leider nicht sehr eindeutig.
Ebenso mach bitte mal dein Gehäuse auf und schreib den Inhalt des Aufklebers auf dem Netzteil ab oder mach ein Bild von dem Aufkleber.
Wenn du das gemacht hast, kann man dir anständig weiterhelfen :)

Veröffentlicht am 25.12.2012 20:42:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.12.2012 20:50:06 GMT+01:00
M. Ried meint:
http://images.devs-on.net/Image/HtMRXC7DonkllMjc-Bereich.png

http://images.devs-on.net/Image/o1FH906ZDn9HcQ8x-Bereich.png

http://images.devs-on.net/Image/cfl2h6RLA5KRsHRT-Bereich.png

http://images.devs-on.net/Image/wnqqsM6FAfdfuZpH-Bereich.png

http://images.devs-on.net/Image/f0cl5GU3AfQUDkEL-Bereich.png

http://images.devs-on.net/Image/vnd0j7bm9RdTMecg-Bereich.png

An das Netzteil komme ich leider nicht ran, da müsste ich es erst ausbauen, damit ich sehe was es vor eins ist, ich kann nur so viel sagen, es ist nicht mehr das neuste, also wenn ich ein neuen PC kaufe oder ich mein alten behalte, fliegt es so oder so raus :)

Ach so ich habe ein paar die ich recht interessant finde gefunden, wenn es ein neuer werden soll.

http://www.ebay.de/itm/Gamer-AMD-BULLDOZER-FX-4100-Geforce-4GB-Garfikkarte-Computer-PC-Rechner-Gaming-/251063070855?pt=DE_Technik_Computer_Peripherieger%C3%A4te_PC_Systeme&hash=item3a74867087#ht_6052wt_1397

Super Silent Office + Home Dual Core PC AMD A4-5300 2x 3400 MHz + Windows 7 + 4GB DDR3 + 500GB HDD + AMD Radeon HD7480D + DVD±RW + Office2010

onfigurationsübersicht:


PC Gehäuse: IN WIN Mana Midi Tower (ATX) ohne Fenster (schwarz)
PC Prozessor AM3+ (FX-Serie): AMD FX-4100 4x 3.6 GHz
PC Kühler: Alpenföhn Brocken CPU Kühler
PC Arbeitsspeicher: 16384MB DDR3 Corsair XMS 3 Dual Channel 1600MHz (2x 8GB)
PC Grafikkarte PCI-E: 1024MB AMD Radeon HD 7770, DVI, HDMI, Mini-DisplayPort
PC Mainboard AM3: Gigabyte GA-970A-UD3 (Chipsatz:AMD 970/SB950/ATX)
PC 1. Festplatte: 1000 GB SATA III, 7200upm
PC 2. Festplatte: Falls erwünscht, bitte auswählen
PC 1. Laufwerk: Kein Laufwerk
PC 2. Laufwerk: Falls erwünscht, bitte auswählen
PC Netzteil: 530 Watt Thermaltake German Series 80+
PC Soundkarte: Onboard Sound
PC TV Karten: Falls erwünscht, bitte auswählen
ZUB Windows Betriebssystem: Falls erwünscht, bitte auswählen
ZUB Garantie: Inklusive 12 Monate Hersteller Garantie
ZUB Service Pakete: Inklusive 6 Monate Pickup & Return, Technischer Support

Damit komme ich bei One auf 623¤

Lieben Gruss Markus

Veröffentlicht am 25.12.2012 20:43:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.12.2012 20:51:32 GMT+01:00
M. Ried meint:
Bilder sind doch einfacher, als der lange Text ;)

Veröffentlicht am 26.12.2012 00:25:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 00:44:59 GMT+01:00
F. Sauter meint:
Ich nehme an, dass Windows 7 64bit benötigt wird und nicht vorrätig ist?

Die rausgesuchten Rechner sind ziemlicher Müll. AMD zum spielen ist suboptimal, lieber Intel bei besserer Leistung und weniger Stromverbrauch. Für Office und etwas Fifa reicht eigentlich ein Dualcore, namentlich ein i3-3220. Wenn unbedingt ein 4-Kern CPU gewollt wird, dann nen i5 3470 z.B.

CPU: i3 3220 102EUR oder i5 3470 165EUR

Als Mainboard ein günstiges B75 Mainboard mit USB3.0 (Asrock/ASUS/Gigabyte. MSI hat leider ne kack Lüftersteuerung)
MoBo: Asus P8B75-M LX 51EUR

8GB (2x4GB) DDR3 1333 RAM (Crucial DIMM 8 GB DDR3-1333 Kit)
für 29EUR

Grafikkarte: HD7770 von irgendwem 110EUR

ein Netzteil mit ~400-500W (das reicht dann auch für die Zukunft und alles was da noch kommt, sofern keine SLI/Xfire Sachen kommen)
z.B.430 Watt Corsair CX Series Modular 80+ Bronze 46EUR

HDD 1TB für 65EUR (WD Blue etc. wichtig 7.200rpm)

Gehäuse und evtl DVD Laufwerk (sofern SATA) können weiter genutzt werden.

Veröffentlicht am 26.12.2012 00:50:53 GMT+01:00
@ M.Ried
Die Aufrüstung eines älteren PCs ist generell problematisch, so macht es z.B. keinen Sinn die CPU auszutauschen, wenn man nicht auch die (meist stark verschmutzte) Kühleinheit erneuert.
Wer den nötigen Aufrüstungsaufwand nicht abschätzen kann, sollte sich sehr gut überlegen, ob er in ein Altgerät neue Teile einbaut und dann riskiert, dass es in einem halben Jahr eine der Kernkomponenten zerlegt. Die neu eingebauten Teile sind dann meist über (mit etwas Pech sogar hinüber) und können nur noch als "Gebraucht" bei einem großen Online Auktionshaus angeboten werden.

Der neue PC, den Du Dir da ausgesucht hast, sollte Deine Anforderungen auf jeden Fall erfüllen.
Jedoch erscheint er mir für ein System ohne Software und ohne optisches Laufwerk (DVD / BluRay) doch etwas zu teuer.
Für die von Dir genannten Ansprüche sind zudem 8Gig RAM mehr als ausreichend (Achtung um diese auch nutzen zu können braucht es 64-Bit Software, die außerhalb des Betriebssystems im Windows-Bereich noch kaum anzutreffen ist)

Etwas technisches Geschick und Verständnis vorausgesetzt, kann man sehr viel Geld sparen, wenn man sich seinen Rechner selbst zusammenstellt und baut.
Wenn man dann noch den Alt-PC fachgerecht von den vorhandenen persönlichen Daten befreit kann man ihn anschließend sehr schön komplett beim bereits erwähnten Auktionshaus anbieten und somit die Anschaffungskosten für den "Neuen" noch weiter drücken.

Veröffentlicht am 26.12.2012 05:42:37 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 05:45:29 GMT+01:00
M. Ried meint:
http://images.devs-on.net/Image/XjR1m4EW88rQ3zFY-Bereich.png

So ich habe mir mal einen zusammengestellt auf Rat von F. Sauter.
Jetzt hoffe ich auf eine gute Rückmeldung und dann schicke ich meine Bestellung ab!
Ach so bestellt habe ich bei mindfactory, wenn jemand Erfahrung gemacht hat bin ich sehr dankbar über Infos :)

Jetzt nur noch schauen wo ich Win7 64bit günstig bekomme, unter 55¤ habe ich es noch nicht gesehen :)
Lieben Gruss Markus

Veröffentlicht am 26.12.2012 10:47:28 GMT+01:00
@goblinsdoitall
mehr als ausreichend hab ich mir im bezug auf ram schon lange abgewöhnt. das kommt von mehreren bitteren und vor allem teuren erfahrungen, wenn es darum geht ram in einem älteren system nachzurüsten oder zu ersetzen, wenn der benötigte ram schon eine oder zwei generation alt ist.

@m. ried
wenn du noch etwas geld übrig hast könntest du auch über ne ssd nachdenken. die würde die startzeiten von windows und den programmen die du drauf installierst stark verkürzen.
willst du dir eigentlich ein komplett neues system bauen oder fast alles in deinem bisherigen ersetzen? bin nur etwas irritirt wegen deinem letzten screenshot.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 11:37:05 GMT+01:00
A.F. meint:
Eigentlich eine schlüssige Zusammenstellung...ich persönlich würde Dir allerdings vom B75 Chipsatz auf dem Mainboard abraten, da das wirklich der Low Budget Chipsatz ist und der meines Wissens die eine oder andere Limitierung hat (USB/Sata). Ich meine, man sollte hier den H77 Chipsatz wählen, der ist der CPU entsprechend nicht High End, aber leistungsfähig und gut ausgestattet. Falls Du den sinnvollen Rat mit der SSD für das Betriebssystem befolgen möchtest, würde ich als Zweitplatte vielleicht eine grüne nehmen (WD10EZRX), dreht nur bei Bedarf schnell, dürfte minimal leiser sein und einen Tick weniger Strom brauchen. Falls Du den Rat nicht befolgen möchtest und Du den Platz nicht unbedingt benötigst, würde ich das Geld für die (eine) Festplatte vielleicht lieber in eine leistungsfähigere schwarze mit 500GB stecken, die Zugriffszeiten sind da doch etwas besser.

Veröffentlicht am 26.12.2012 13:23:33 GMT+01:00
F. Sauter meint:
Low Budget klingt so nach schlecht, das ist der B75 sicher nicht.
Er hat nur einen SATA 6GB/s Port, den eh nur eine SSD ausreizen kann und ich gehe nicht davon aus, dass in Zukunft mehr als eine SSD kommt.
B75 hat nativen USB3. Support mit 2 Anschlüssen, reicht gut. Für Drucker etc. sollten eh die USB2.0 Anschlüsse genutzt werden.
die 2 RAM Bänke sind mit 8GB auch gut und mehr als ausreichend bestückt.

Die Wärmeleitpaste wird nicht benötigt. Auf dem mitgelieferten Kühler ist die richtige Menge in richtiger Verteilung angebracht. Macht man das selber, kann das Ergebnis nur schlechter werden. ;)

Eine WD Black ist Geldverschwendung, der Unterschied zu einer Blue ist fast unmerklich. Dann lieber eine 128/256GB SSD (Crucial m4, Intel 330 oder Samsung 830/840). Da hat man wirklich Speed.
Bitte beachten: Wenn eine SSD angeschafft wird, kann ruhig eine WD green als Zweitplatte dazugehangen werden, stromsparend und genug Speicher fürs Geld.

Veröffentlicht am 26.12.2012 13:30:50 GMT+01:00
Hi
Die Zusammenstellung ist in Ordnung, zwei kleine Sachen würde ich allerdings noch tauschen:
http://geizhals.at/de/543127
Hat eine etwas stärkere 12V-Schiene und mehr Anschlüsse.
http://geizhals.at/de/737010
Ist einer der leisesten Vertreter.

Windows 7 bekommst du für ~35¤ als OEM/SB-Version bei ebay.

Veröffentlicht am 26.12.2012 14:23:08 GMT+01:00
M. Ried meint:
@ J. F. Woerdehoff

Ja ich hatte vor alles in mein jetziges System einzubauen, werde einzig 2 Laufwerke mit in den neuen dann nehmen, habe ja keine andere Wahl.
Hatte ich mir aber leider schon gedacht, bin gerade noch am schauen ob ich ein schönes Gehäuse finde, mein altes von Maxdate ist auch nicht das beste zum kühlen.

Habe auch schon mit dem Gedanken gespielt eine SSD zukaufen, da ich eigentlich gleich schauen wollte, dass ich alles zusammen haben und erst mal wieder Ruhe habe :)

@ F. Sauter

Ich denke auch, dass ich mit dem Board genug Rückhalt habe, auch wenn es natürlich besser geht, aber selbst in Zukunft werde ich es eher weniger auslasten können, deswegen ist es schon die richtige Wahl mit dem Board!
Ich habe gelesen, dass die Wärmeleitpaste nicht so gut sein soll, deswegen habe ich mir gedacht ich trage sie gleich neu auf, ist nicht das erste mal.
Wie gesagt in der Hinsicht kenne ich mich schon aus, nur habe ich mir eben noch nie einen PC so zusammengestellt und bis jetzt immer mal was nachgerüstet und mein alten habe ich damals fertig gekauft.

@ Stefan Sütterlin

Okay und Du meinst die sind im Vergleich wirklich besser als meine bisherige Auswahl?

Danke für den Tipp, muss ich doch später mal nach schauen!

Danke für die ganze Hilfe von euch!!!

Lieben Gruss Markus

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 14:46:55 GMT+01:00
A.F. meint:
Neenee, schlecht meinte ich damit nicht, ich sehe diese Chipsätze halt als günstige Alternative für reine Office-Computer. Für Spiele (auch einfacher und mittlerer Kategorie) haben sich die jeweiligen Einstiegs-Chipsets halt in der Vergangenheit aus meiner Erfahrung als weniger performant erwiesen, weswegen ich eher zu Mainstream greifen würde.

Mit den USBs bin ich ganz bei Dir, das reicht vollkommen. Auch wegen der schwarzen WD gebe ich Dir Recht, die Unterschiede sind nicht so groß. Wenn die Platte aber die einzige ist ohne SSD, dann würde ich für jedes Quäntchen dankbar sein.

Die SSD Tipps finde ich sehr gut, falls doch zu OCZ gegriffen werden sollte, dann nur Vertex oder Agility, nie Petrol oder...(die andere billige fällt mir nicht mehr ein, hoffentlich verkaufen die das Zeug nicht mehr...). SSD + Green ist wie Du sagst die sinnvollste und beste Kombi. Ist natürlich eine Budgetfrage. Aber gerade dann würde ich persönlich die 25 oder 30 Euro für das H77-Upgrade niemals einsparen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 16:40:55 GMT+01:00
M. Ried meint:
Okay dann gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und habe ein besseres Board, hier sollte man wirklich nicht sparen, wegen ein paar Euros, ein PC will man sich ja auch nicht gleich wieder neu kaufen, deswegen sollte es gleich alles richtig gemacht werden!
Ich habe jetzt 2 Boards gefunden, zu welchen würdet ihr mir dabei raten?

Asus P8H77-I Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 Mini-ITX Retail ¤ 82,29*
ASRock H77 Pro4/MVP Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail ¤ 69,86*

Da ich mich bisher noch nie eine SSD hatte, welche Tipps kann man mir hier geben, bezogen auf die Größe und Hersteller?

Lieben Gruss Markus

PS: Kennt von euch jetzt eigentlich jemand die Seite http://www.mindfactory.de?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 16:53:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 17:12:00 GMT+01:00
A.F. meint:
Mindfactory ist ja ein recht bekannter Online-Dealer...habe dort direkt noch nicht bestellt, der Laden geniesst aber wohl keinen so schlechten Ruf. Eine schlechte Erfahrung kann man beim besten Laden machen. Vielleicht die Preise nochmal bei Alternate gegenchecken, müsste etwa gleiche Liga sein. Du solltest natürlich auch mal hier bei Amazon schauen, aber ich vermute, bei ein paar mehr Artikeln fährst Du bei den großen IT-Online-Retailern tatsächlich günstiger.

Das Asus kannst Du nicht nehmen wegen dem Mini-ITX Formfaktor...das Asrock geht. Ich würde generell Asus empfehlen, Asrock hatte früher mal viele Defekte. Diese Erfahrung ist aber wirklich beileibe nicht mehr frisch, das kann heute besser sein. Als Formfaktor brauchst Du ATX oder Micro-ATX. Die Unterschiede zwischen den Mainboard-Ausstattungen sind teils sehr fein, aber eine günstige Basisausstattung ist denke ich für Deine Zwecke ausreichend.

Viele Grüße,
Andreas

P.S.: Sorry, das mit dem Formfaktor war etwas ungenau, selbstverständlich kann man das nur sagen, wenn man das Gehäuse kennt. Weiss nicht, ob das Maxdata-Gehäuse ATX abkann, aber wäre schon exotisch, wenn nicht. Eine gewisse Generation Großserien-PCs (und ich meine das auch mal von Maxdata gesehen zu haben) könnte auch möglicherweise den BTX-Formfaktor haben. Wenn das bei Dir der Fall sein sollte, könnte es ein Problem sein, das Gehäuse zu verwenden.

Veröffentlicht am 26.12.2012 17:08:42 GMT+01:00
M. Ried meint:
Asus P8H77-V LE Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 ATX Retail ¤ 77,69*
Asus P8H77-M LE Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 mATX Retail ¤ 71,37*

Welche ist hier zu Empfehlen?

120GB Intel 330 Series 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC synchron (SSDSC2CT120A3K5) ¤ 92,86*

SSD habe ich da an die von Intel gedacht, stimmt hier das Verhältnis Preis/Leistung?

Lieben Gruss Markus

Veröffentlicht am 26.12.2012 17:14:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 17:19:04 GMT+01:00
Das ist aber ganz lang her, dass du zuletzt Asrock hattest, oder?
Du kannst bedenkenlos ein Asrock-Board kaufen, ebenso kannst du ein B75-Board kaufen. Die gibts natürlich auch mit 4 Ram-Slots. Wenn dir die insgesamt nur 6 USB-Anschlüsse nicht reichen, dann nimm ein H77 Board. Das gleiche gilt für Virtu MVP.
Mögliche Boards:
http://geizhals.at/de/759350
http://geizhals.at/de/746893
http://geizhals.at/de/759605

Mini-ITX geht theoretisch auch, da zahlst du aber einen gewissen Aufpreis, dass die Hardware etwas kleiner ist. Sprich: Große Boards sind eigentlich immer günstiger.

Cougar, also HEC ist einer der größten Netzteilhersteller der Welt, wohingegen Corsair die Netzteile von irgendeinem Hersteller bekommt, das Corsair-Logo draufklebt und gut ist. Das Netzteil kann von einem guten Hersteller kommen, muss es aber nicht.

Edit: Die Intel dürfte ganz ok sein. Ich drück das vorsichtig aus, da die SSD über den Sandforce-Controller verfügt, der die SSD gerne mal nicht so lange leben lässt. Intel sagt zwar der Speicher wäre besser, man sollte ihnen vielleicht nicht jedes Wort glauben. Schade, denn die Alten waren noch super. Meine zwei Jahre alte Intel hat noch fast volle Lebensdauer.
Kauf dir lieber eine Crucial m4 oder Samsung 830/840. Falls es die m4 wird, solltest du direkt nach Erhalt die Firmware aktualisieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 17:18:08 GMT+01:00
A.F. meint:
Die Unterschiede der Boards kenne ich im Detail nicht, aber man kann auf der Asus Seite einen Vergleichspool nutzen, vielleicht ergibt der was Vernünftiges...wegen des Formfaktors habe ich noch etwas ergänzt mi Vorbeitrag, aber Du ziehst ja ohnehin ein neues Gehäuse in Betracht.

Die Liste von F.Sauter war schon eine gute Eingrenzung der empfehlenswerten Hersteller, die Intel ist bestimmt recht gut...Preis/Leistung passt aus meiner Sicht.

Viele Grüße,
Andreas

Veröffentlicht am 26.12.2012 17:40:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 17:40:36 GMT+01:00
@stefan
bei corsair netzteilen muss man wirklich etwas aufpassen welches man nimmt die beziehen soweit ich weiß von zwei herstellern. die hx serie ist wirklich gut weil sie von seasonic kommt. die vx und tx serie soll von cwt kommen und nicht ganz so gut sein wie die von seasonicfh-d3rT-2, kanst aber bedenkenlos auch eins von denen einbauen die sind nur etwas lauter soweit ich weiß.
hab selber eins der hx serie und bin voll zufrieden.

Veröffentlicht am 26.12.2012 17:51:09 GMT+01:00
Ja, man kann es sicherlich super kaufen, nur hat Corsair das CX sehr in seiner Anschlussvielfalt beschränkt, wie z.B. nur 1 PCIe 6pol Stecker und 3 SATA Stecker. Bei 430 Watt müssen da mindenstens 2 6pol und auf jeden Fall mehr SATA Stecker. Ebenso hat es unnötig starke 3,3 und 5 Volt Schienen. Zumal kostet es so viel wie das Cougar.

Veröffentlicht am 26.12.2012 18:27:22 GMT+01:00
M. Ried meint:
So ich hoffe/denke ich habe mein neuen PC fertig zusammengestellt :)

http://images.devs-on.net/Image/mCGuk2fK0mSIrEUN-Bereich.png

Ich bitte noch mal um eine letzte Rückmeldung, bevor ich die Bestellung abschicke und dann hoffentlich sehr viel Spaß mit meinem neuen haben werde :)
Ich habe mir gesagt eine 500GB Festplatte reicht voll und ganz, da ich jetzt 160GB habe und so viel mehr muss auch auf mein neuen nicht drauf kommen, deswegen sollte ich mit der SSD (120GB) und Festplatte (500GB) sehr gut auskommen und habe genug Luft nach oben!

Kann mir noch jemand sagen wo man günstig ein gutes Gehäuse bekommt, dass auch eine gute Lüftung mitbringt?
Bei Amazon gibt es ja auch schon recht günstige finde ich.
Aerocool X-Warrior PC-Gehäuse (ATX, 2x USB 2.0) schwarz

Lieben Gruss Markus

PS: Ganz Ganz Lieben Dank an die ganze Hilfe, ohne euch hätte ich wohl den letzten misst gekauft :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2012 18:31:10 GMT+01:00
A.F. meint:
Hi Stefan,

da liegst Du goldrichtig mit der Asrock-Sache, aber hatte ich das nicht angemerkt? ;-)

Intel macht in der Regel gute Chipsätze, also ist ein B75 immer auch ein guter Tipp - für einen Office-Computer, dessen Spielefähigkeit nicht so ganz stark über die Anforderungen von Solitär hinausgehen (was natürlich etwas überspitzt dargestellt ist). Es geht dabei nicht nur um die Anzahl der USB-Anschlüsse und schon gar nicht um die Anzahl der RAM-Slots (2 Stück für 8GB reichen aus meiner persönlichen Sicht für die geplante Anwendung), sondern um die Performance bei der Ausführung von Aufgaben. Diese Aufgaben sind halt bei Spielen etwas hungriger, weswegen man etwas mehr Leistung braucht. Der Chipsatz ist halt nun mal die Basis des Systems. Das ist so ähnlich, wie wenn man glaubt, ein toller Lautsprecher könnte einen Sound raushauen, den der Verstärker nicht hergibt. Aber vielleicht ist das arg weit hergeholt, ich geb's zu.

Ich halte halt SSD auf dem B75 ein wenig für...wie sagt man...das mit den Perlen und den Säuen ;) Aber das ist Ansichtssache, ich möchte da keinen Glaubenskrieg lostreten.

Von der OEM-Problematik bei Corsair-Netzteilen habe ich auch schon mal gehört, ich denke, das schwankt, wo die herkommen. Ich habe auch gute Erfahrungen mit beQuiet gemacht, aber das ist schon wieder ein neuer Name im Spiel...

Viele Grüße,
Andreas

Veröffentlicht am 26.12.2012 18:37:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2012 18:45:20 GMT+01:00
F. Sauter meint:
Überleg dir, ob für 13EUR mehr nicht doch 1TB WD Green nehmen möchtest. Meine 500GB is bald voll...da sammelt sich dann schon was an über die Zeit ^^

Ansonsten passt das soweit.

Als Gehäuse würd ich folgende empfehlen:
Fractal design core 1000
NZXT Source 210
oder ein Bitfenix Shinobi (das teuerste)

Alle Gehäuse bestechen durch hohe Qualität,sowie durch hochwertige thermische und akustische Auslegung.

Tut mir leid A.F., aber da rollen sich mir die Zehennägel auf...
Der B75 Chipsatz ist performancetechnisch auf dem selben Niveau wie der H77, hat aber nicht alle features des H77 (die für den Einsatzzweck des Frederstellers eh nicht interessieren).

Um mal anandtech.com zu zitieren:
"The B75 chipset is similar to Z77 and H77 with a few important differences for midrange buyers: two fewer USB 2.0 ports (eight vs. ten), one less SATA III port (one vs. two), and support for neither Intel RST (firmware RAID) nor SRT (SSD caching). PCIe 3.0 and 2.0 configurations are the same on B75 as they are on H77. The important point is that B75 enables less expensive motherboards that lack features that might not be important to midrange system builders, allowing money to spent on faster CPUs, GPUs, better SSDs, etc."

Veröffentlicht am 26.12.2012 18:56:55 GMT+01:00
Guten Tag zusammen. Habe folgende Frage.
Ich habe einen Intel Core Duo Prozessor mit 2,93 GHZ und eine Nvidia GTX 520 Grafikkarte.
Diese möchte ich demnächst auswechseln, weiß aber nicht welche ich mir kaufen soll. Die Ausgaben beschränke ich auf max. 200 Euro.
Wer eine Idee hat, soll es bitte posten.

Mfg Marcel

Veröffentlicht am 26.12.2012 19:02:19 GMT+01:00
F. Sauter meint:
@Marcel

Neuen Fred aufmachen, ALLE Komponenten posten und was du mit dem Rechner machst, z.b. spielen, Office etc und auf welcher Auflösung.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Computer und Zubehör Diskussionsforum

ARRAY(0xa43e85f4)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  37
Erster Beitrag:  25.12.2012
Jüngster Beitrag:  28.12.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen