Kunden diskutieren > comic Diskussionsforum

Egmont ist verrückt geworden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 169 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 08.05.2013 12:41:19 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2013 12:43:08 GMT+02:00
Daisy Tate meint:
Hm aber wir in Deutschland liegen mit dne Mangapreisen aber noch sehr unter dem Europäischen durchschnitt. Wo anders wird viel mehr bezahlt. Aber ich ärger mich ja auch schon seit längeren den ich sammel Manga nicht seit einem Jahr. Es sind schon über vierzehn Jahre und man merk das geldlich schon. -_-* Aber trotzdem sammel ich weiter. :') Es sind auch nicht nur zwei Manga die ich im Monat kaufe da komme ich locker über 10 pro Monat.

Veröffentlicht am 08.05.2013 11:25:18 GMT+02:00
steffi meint:
ganz ehrlich, mir ist wurst wieviel die mangas kosten wenn sie mir gefallen. dann bezahl ich auch mal 14,00 für nen dickeren band. und ich verdiene auch nicht die welt.
oh ja wäre schon toll wenn einige japanische und englisch sprachige manga serien nach deutschland kommen.
ich hab zwar schon ne ganze menge bei mir in den schränken aber auf neues freue ich mich immer.

ich hab auch jeden monat knapp 25 manga die ich mir kaufe. man muss wie oft schon gesagt wurde auch mal prioritäten setzten.
seinen hobbies schafft man immer irgenwie nachzukommen, man muss halt nur wissen wie ;)

Veröffentlicht am 08.05.2013 10:43:14 GMT+02:00
Supernatural meint:
''Wow, danke für die Verallgemeinerung.''

Kannst du nicht lesen ? Ich habe doch EXTRA geschrieben, das es NICHT auf alle zutrifft. Es war aber klar, das irgendeiner angerannt kommt und meint, er muesse wieder seinen sinnlosen Senf dazugeben, weil er nich aufmerksam lesen kann und nur das sieht, was er auch sehen moechte.

''Damals hat es sich aber auch gelohnt, weil es nur wenig Mangas gab, die dafür aber die Besten der Besten waren.''

Die Besten der Besten ? Es gibt unendlich viele Perlen die noch in Japan schlummern und es nicht hierherschaffen, weil sie keine Mainstreammangas sind.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2013 01:10:23 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.05.2013 01:20:47 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.05.2013 00:58:13 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.05.2013 01:15:08 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 07.05.2013 22:17:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2013 01:09:50 GMT+02:00
Nebeljongleur meint:
Bin Ich der einzige der das konfuse Geschreibsel net checkt oder bin Ich wirklich so dumm?Vielleicht kann ja Jemand der studiert mir das übersetzen und den korrekten Sinn im Satz erklären.Ich nicht studierter bin nämlich zu dumm für das Geschreibsel von ein/er Student/in.(Ironie)

*Ich war erst vor ein paar Monaten das letzte Mal in Japan. Die Mangas dort sind im Vergleich zu hier echt SPOTTBILLIG!
Es ist absolut KEIN GRUND Mangas teuer zu machen weil "die Nachfrage höher ist". Das mag hier in Deutschland stimmen, aber in Japan liest wirklich so gut wie jeder Mangas und die sind dort nicht so teuer wie hier.*

Die Mangas sind in Japan so billig wie Du ja selber sagts weil so gut wie jeder Hans sie liesst!Wäre es so in Deutschland auch könnten man anhand der hohen Auflagen die Mangas auch billiger anbieten.In Japan hat laut dem Kaze Forum der 1 Band von Toriko die 21 .Auflage davon träumst du doch hier weil es nicht so gut ankommt.

*Ich finde, das die heutige Qualität von vielen Mangas, die hier auf den Markt geschmissen werden, einen solchen Preisanstieg einfach nicht rechtfertigen. *

Was für eine Qualität?Die der Story?Wenn ja musst du nen echt speziellen Geschmack haben oder einfach nur Blind sein,denn es gibs genug gute wie schlechte Serien auf dem Markt aber an der Qualität der Story etc. macht der Verlag den Preis nicht fest,sondern an den wirtschaftlichen Aspekten.Das sieht eh jeder anders was gut oder schlecht ist.Wurde hier aber zu genüge durchgekaut und wenn einen der Preis persönlich zu hoch ist muss Er es selber wissen ob Er es zahlt oder nicht.Find manche Sachen auch zu teuer aber das liegt nicht daran das die Sachen überteuert sind sondern mir einfach nicht für den Preis wert sind es zu kaufen.Es gibs Spiele da zahl ich gerne 60¤ und es gibs Spiele die es nicht wert sind aus meiner Sicht das zu bekommen.

Wenn Du die andere Qualität meinst von Druck etc.Das kann Ich dann ehrlich gesagt nicht nachvollziehen.

*Da kommt es auf jeden Euro an, und als Schülerin/Studentin hast du das Geld einfach nicht. *

Prioritäten setzen ist das Stichwort!Kann mir auch keine Harley leisten und sage die sind zu teuer,bloss weil Ich mir keine leisten kann.

Übrigens respekt das Sie mit 6 schon perfekt lesen konnten!

Was ich noch dazufügen muss ist das ein Kind mit 15¤ im Monat sich nicht alles kaufen konnte voll ungerecht ist!

Ich hab erst mit 15 Jahren Taschengeld bekommen und das unregelmäßig,hab auch nicht rumgeflennt das ich mir nicht alles leisten kann was Ich will sondern ich hab gelernt mit dem auszukommen was Ich habe und hab Prioritäten gesetzt was für mich wichtig ist.Hab damals schon 7,95¤ für Tenjo Tenge ausgegeben und es war mir nicht zu teuer weil es das Geld allemal wert war bei der geilen Serie.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2013 20:58:41 GMT+02:00
Koko meint:
Ganz ehrlich, ich habe zu meiner Höchstzeit zwischen 8 und 10 Serien gekauft. Im Monat.
Da kommt es auf jeden Euro an, und als Schülerin/Studentin hast du das Geld einfach nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2013 20:57:06 GMT+02:00
Koko meint:
Wow, danke für die Verallgemeinerung.

Ich bin eine Frau (22, danke, ich lese Manga seit über 15 Jahren), Studentin, Gamer, mit drei Jobs die sich alles selbst bezahlt und genausoviel Geld für Klamotten ausgibt, wie monatlich für nen Hamster - nämlich null (weil sie nämlich keinen Hamster hat). Das hier ist keine Disskussion über Geldmanagement, SPN. Ich kann Geld für Klamotten und Schminke ausgeben und trotzdem Mangas sau teuer finden. Und was du als "sinnlos" anpragerst, ist für andere vielleicht ein Hobby oder wichtig für ihr Selbstwertgefühl.

Veröffentlicht am 07.05.2013 20:51:38 GMT+02:00
Koko meint:
Ich habe hier gerade mal meinen Senf dazu, weil ich gerne noch einen anderen Punkt anbringen möchte:

Ich war erst vor ein paar Monaten das letzte Mal in Japan. Die Mangas dort sind im Vergleich zu hier echt SPOTTBILLIG!
Es ist absolut KEIN GRUND Mangas teuer zu machen weil "die Nachfrage höher ist". Das mag hier in Deutschland stimmen, aber in Japan liest wirklich so gut wie jeder Mangas und die sind dort nicht so teuer wie hier.

Von meinem Blickpunkt aus gesehen sind die Preiserhöhungen eine Frechheit. Vor allem, weil es nicht so aussieht, als würde das bald mal aufhören. Ich habe ca. 2001 angefangen Mangas zu kaufen, die allerersten, die es damals gab, und da waren 5¤ zwar schon ziemlich teuer für jemanden, der nur 15¤ Taschengeld bekomme hat. Damals hat es sich aber auch gelohnt, weil es nur wenig Mangas gab, die dafür aber die Besten der Besten waren.

Ich finde, das die heutige Qualität von vielen Mangas, die hier auf den Markt geschmissen werden, einen solchen Preisanstieg einfach nicht rechtfertigen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2013 19:26:48 GMT+02:00
BTW zur Wortwahl- nur weil etwas teurer wird ist es nicht "Wucher", es wird einfach nur teurer, und wird heute nicht alles teurer?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2013 19:21:53 GMT+02:00
Das schockiert dich, ist das dein Ernst? Acht Euro ist (meiner Meinung nach) nicht viel für einen Manga, wirklich.... Comics sind teuer geworden! Schon allein durch den Hype... die kosten nämlich genau so viel und halten viel weniger aus, außerdem sind sie (bei mir) wesentlich schneller ausgelesen. Also wirklich... ich persönlich finde die Reaktion übertrieben, obwohl ich meine Mangas auch gebraucht kaufe, von Verkäufern denen ich vertraue, meine ich bzw. deren Bewertungen entsprechend sind, weil ich ja selbst nicht einsehe mehr Geld auszugeben als nötig... aber viele Mangas die ich nicht gebraucht finde kaufe ich auch in irgendwelchen Mangaläden/Buchläden, das macht ja preislich keinen Unterschied.

Außerdem muss ich sagen- nein, Mangas sind keine 1000-seitigen Bücher, aber das Geschäft mit Mangas ist (wenn auch populär), nicht annähernd so "groß" wie das mit Büchern, das kann ja wohl keiner absprechen! Sicherlich sind Mangas im Kommen (oder schon wieder im Gehen? Oder im Bleiben? Naja, jedenfalls sind sie in den letzten Jahren um Welten populärer geworden, aber ich bin nicht auf dem neusten Stand) und so wie wirklich alles teurer wird werden auch Mangas teurer.
Warum das bei Büchern nicht passiert? Tut es, nur nicht so auffällig, für die neue Ausgabe von 'Also sprach Zarathustra' habe ich einen Euro mehr bezahlt als 2011 noch.

Und letztendlich kann ich nur sagen: Bücher sind (für mich) 'Lebensgrundlage', jeder sollte ein Recht darauf haben, Mangas sind (für mich) immernoch 'Luxusgüter' die man sich mal gönnt wenn man am Monatsende ein bisschen war über hat, aber auch so habe ich es geschafft solche Reihen wie E's oder Brave 10 (die zugegebenermaßen sehr kurz ist) aber auch BB auf dem aktuellen Stand zu vervollständigen. Und ich bin echt nicht reich XD

Von daher muss ich höflichst widersprechen, aber ich bin wie gesagt nicht auf dem neusten Stand, und außerdem ist das alles sehr subtil, das waren nur die Gedanken die mir dazu durch den Kopf schossen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2013 15:10:34 GMT+02:00
vor 12 Jahren haben mangas sogar nur 5 ¤ oder sogar 4,99 ¤ gekostet...selbst 6 ¤ waren schon
ne Unverschämtheit....

Veröffentlicht am 01.05.2013 13:59:04 GMT+02:00
Supernatural meint:
Ich kann mir das wirklich leider nicht mehr leisten - Manga kaufen und lesen ist wirklich zu einem Luxus geworden - was wirklich schade ist! :(

Langsam wirds aber laecherlich. Es gibt hunderte Hobbys die um weiten teurer sind als Manga lesen/sammeln.
Und mal ganz nebenbei gefragt, die Maedchen hier, die finden die Mangas sind zu teuer geworden, wie viel Geld gebt ihr sinnlos fuer Klamotten und Pflegeprodukte aus ? Oder die Jungs, wie viel Geld fliesst in andere Hobbys ? Zocken etc. ? Natuerlic betrifft das nicht alle, aber wer neben Manga noch andere Hobbys hat bzw. andere Dinge kauft, die teuer sind, sollte eventuell ueberlegen, ob diese anderen Dinge denn ueberhaupt das Geld wert sind. Denn wenn ich sehe, wie viele meiner Freundinnen sinnlos Geld in Klamotten, Schminke und Partys hauen und sich dann beschweren, Mangas waeren zu teuer, ja, dann kann man eigentlich nur noch mit dem Kopf schuetteln.

Veröffentlicht am 01.05.2013 13:32:09 GMT+02:00
Onitenshi meint:
"3 Serien, ca. alle 2-3 Monate ein neuer Band und jeder kostet jetzt eigentlich 7¤. Das schlaucht doch sehr - leider.
Ich kann mir das wirklich leider nicht mehr leisten - Manga kaufen und lesen ist wirklich zu einem Luxus geworden - was wirklich schade ist! :( "

Auf 2 Monate gerechnet wären das 10,50¤/Monat und das kannst du dir nicht leisten bzw. ist Luxus? Ich kenne nicht viele Hobbies bei denen man mit 10,50¤ im Monat auskommt...

Veröffentlicht am 01.05.2013 11:19:53 GMT+02:00
Katharina meint:
Ich hab jetzt nur die ersten Beiträge überflogen, aber ich bin auch sehr enttäuscht über die Preisentwicklung :(
Ich bin kein großer Sammler und auch kein großer Mangafan, aber wenn ich mal ne Reihe gefunden habe, lese ich sie doch recht gerne.
Meistens kauf ich mir die Mangas gebraucht übers Internet, aber bei aktuellen Serien bringt dies meistens nichts bzw. ist da kaum ein preislicher Unterschied.
Ich verfolge momentan drei Serien und alle drei hab ich seit Monaten nicht mehr weitergekauft, weil es mir einfach zu teuer wurde.
3 Serien, ca. alle 2-3 Monate ein neuer Band und jeder kostet jetzt eigentlich 7¤. Das schlaucht doch sehr - leider.
Ich hätte Verständnis dafür, wenn der steigende Preis etwas mit dem kauf der Rechte zu tun hätte bzw. das Geld an die Autoren ginge (in irgeneiner Weise) - aber so: Nein,danke!
Ich kann mir das wirklich leider nicht mehr leisten - Manga kaufen und lesen ist wirklich zu einem Luxus geworden - was wirklich schade ist! :(

Veröffentlicht am 28.04.2013 20:37:35 GMT+02:00
Mayu meint:
Ok jetzt MUSS MAN DAZU WAS SAGEN

EGMONT

also ich finde die Preise echt unverschämt und viele Nachdruck(E) ((((((verzeiht bin zu sauer um Grammatikalisch korrekt zu schreiben ))))
gibt es auch nicht für Higschool girls 7,50 oder 7,00 ist ZU TEUER

CARLSEN

beliebt gleich teuer oder ? Aber es ist finde ich Okeee viele Mangas kosten auch nur 6,00 was ich echt Super finde, weil bei den anderen Verlagen gibt es des nicht mehr

TOKYOPOP

finde ich am besten man zahlt nicht 2 oder 3 Euro für Hochglanz Farbseiten und mit den dicken Bänden spart man auch Geld, die Formate sind gut und manchmal zahlt man halt 7,00 aber des ist eigentlich ok

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.04.2013 18:30:47 GMT+02:00
Taoist meint:
Der Manga/ANime-markt ihn Deutschland boomt.
Neue Mangas/Animes werden hier relativ schnell eingeführt und übersetzt, da Nachfrage da ist.

Leider haben die "Pfeenigverdreher" der Verlage aufgepasst bei der Ausbildung... Nachfrage reguliert den Preis.
Was wir dafür zu zahlen bereit sind zahlen wir.. wenn sie merken das sie nach einer Preiserhöhung weniger Gewinn als zuvor haben.
Setzen sie diesen innerhalb einigerzeit "vieleicht" wieder runter.

Da aber Manga-Fans (vorallem für Erwachsenere Medien, wo nicht nur comedy und schulze drin sind) meist ein ausgeprägtes "Ich Sammler" Verhalten haben und keine Lust haben auf ihren Band zu verzichten wegen 0,5 ~1 Euro.
..Zahlen die diesen Anstieg ohne Nachzudenken.
Auch zumal da man "Neu" lieber hat als "Gebraucht", selbst wnen dies die Kosten um 2~4 euro drückt.

Die einzige Möglichkeit die wir "Konsumenten" haben ist. Schlicht und ergreifend nicht mehr zu kaufen.
Die Möglichkeit diese Kostenlos zu lesen gibt es.
Die Möglichkeit sie zu kaufen ist für viele nur ein "Ich liebe die Serie, daher kaufe ich mir sie auch." Ding. Wobei diese... jeden Preis zahlen würden..
Solange nicht zu schnell mehrfach erhöht wird~

Was tun wenn man also "Gebraucht" nichts bekommt (da keiner mehr was kauft oder nicht genug ihm Umlauf) oder das dazuführt das eine Serie "Nicht weiterfortgeführt" wird.

3 Möglichkeiten neben "Nicht mehr kaufen" und "Gebraucht" oder "Internet" gibt es da:
-Bibliothek (Leihbar, JA! Sollte man vieleichtmal nachgucken ^^. Wenns nicht gibt, nachfragen udn Interesse wecken der Bibliotheks Leitung. Comics gibts da ja auch ^^.)
-Buchladen (guter, welcher lesen ihm Laden erlaubt. Gibts~ Auch bei Mangas, bloss nicht alle "lesbar")
-Manga-Cafes (Keien Ahnung obs die hier schon zu ausreichender Zahl gibt. Aber ein "Ich geh ihn einen Laden, lese nen Manga und trinke dabei nen Kaffee oder Tee oder sonst was kaufen" Cafe gibt es schon hier und da Weltweit gesehn. Ihn Deutschland sicher auch schon ihn Großstädten.)

So, genug von mir ^^. Hunger~

Veröffentlicht am 16.04.2013 21:59:19 GMT+02:00
Hundebesitzer meint:
Wenn ihr die Preise zu hoch findet lest eben einfach online....
Es gibt schließlich diverse Gruppen die noch nicht lizensierte Kapitel selbst übersetzen, bearbeiten und hochladen

Veröffentlicht am 15.04.2013 16:16:02 GMT+02:00
JJKMagic meint:
All die Punkte, die Seralwa nochmal erwähnt hat, hat Sakura doch mittlerweile sogar im urspünglichen Beitrag analysiert und vorgerechnet, warum sich eine derartige Preiserhöhung auf die Masse der Mangas einfach nicht rechnet, sondern einfach nur eine deutliche Gewinnssteigerrung erzielen soll, vorausgesetzt die Kunden fühlen sich nicht so davon beleidigt, dass sie dem deutschen Manga-Markt den Rücken zukehren, was vielleicht unwahrscheinlich ist aber Neukunden gewinnen sie dadurch nicht gerade.

Mit 6,50 kann ich leben, ja sogar nich gerade so mit 7 Euro aber wo wir uns Richtung 7,50 bis 7,95 für einen stinknormalen Manga, keine Farbseiten, kein Nichts, da zögere ich langsam... und die Preisstegierung hört ja keinesfalls auf, besonders wenn die Kunden durch Serientreue sich dem Preis unterwerfen müssen. Dies ist leider eine Bestätigung der Verlage und führt schon jetzt zum Größenwahn.

Und jeder, der die Übersetzung als Preissteigerungsgrund nennt: Ich würde diesen Dilletanten von Übersetzern noch viel weniger Geld zahlen als sie kriegen! Mangas werden nicht nur teuer, sie werden auch schnell abgefertigte Massenware. Die teilweise wirklich peinlichen Schreibfehlern, die sich mittlerweile in jeden einzelnen Manga schleichen, tun mir langsam schon seelisch weh. Ich glaube, für sowas wie Fehlerleser sind sie sich zu schade, um Geld auszugeben. Für die zahle ich gerne noch einen Euro mehr, aber so wie die Mangas heute abgefertigt werden, keinesfalls.

Ansonsten nur konstruktive Kritik an Sakura:
Wenn du dich schon von Kommentaren provozieren lässt und dann auch noch auf Englisch...
dann sollte dein Englisch leider fehlerfrei sein, wenn du denjenigen auf Englisch darauf hinweist, er sollte sich besser ausdrücken lernen...

Veröffentlicht am 06.01.2013 18:44:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2013 18:47:22 GMT+01:00
HawaiiToad meint:
Deswegen sagte ich ja auch schon, daß ich diese Diskussion oft als Jammern auf hohem Niveau empfinde. Ich konnte mir weder als Kind, als Teen oder jetzt als Erwachsener alles leisten. Also hat man selektiert, was man wirklich wollte.
Und wo geht das bitte schön noch so einfach wie bei Mangas?
Ich weiß ich habe Betrag X im Monat zur Verfügung. Ziehe ich davon die festen Kosten ab, habe ich Betrag Y über und kann mir den einteilen wie ich will. Wenn ich also weiß ich habe 50 Euro über und ein Manga kostet 6-7 Euro, dann kann ich doch entscheiden, ob ich mir im Monat 2,3 oder 7 Mangas hole. Geburtstag und Weihnachten gibt es ja auch noch und zudem kommt A nicht jeden Monat ein neuer Band in jeder Serie raus und B kann man die in vielen Geschäften noch Montate oder Jahre später nachkaufen, während Comic-Serien mit dem Erscheinen einer neuen Nummer aus den Regalen verschwinden.
Wo ist also das Problem? Das man sich nicht alles was man haben will auch leisten kann... gewöhnt Euch dran- so ist das Leben.
Ich hole mir ja auch nicht alles was in den Regalen steht. Habe auch Reihen hier zu Hause, wo schon ein Dutzend neuer Bände draußen sind, aber die reizen mich z.Z. nicht. Bei anderen freue ich mich, wenn alle 2 Monate endlich mal wieder ein neuer Band da ist.
Ich kann auch meckern, daß ich früher für 5 DM ins Kino konnte oder ein Brötchen für 23 Pfennig bekommen habe. Oder ich sehe ein, daß Preise mit der Zeit nun einmal steigen - Inflation.
Ihr könnt ja mal vergleichen wie das ist, nicht die Qual der Wahl zu haben zwischen 100 Serien wie heute bei Mangas, oder aber alle Verlage stellen die Serien ein und keiner weiß, ob die je wieder starten. So war das in den 90ern mit den Superheldencomics in Deutschland.

Veröffentlicht am 06.01.2013 15:20:44 GMT+01:00
Seralwa meint:
Wirklich faszinierend das es diesen Thread immer noch gibt.
Boykottiert ihr jetzt eigentlich auch die Post? Oder sind nur Verläge "verrückt" wenn sie den Preis anheben, weil Verläge natürlich keine Unternehmen sind und auch überhaupt kein Geld verdienen wollen sondern nur aus reiner Gutherzigkeit Mangas veröffentlichen.
Ein Verlag muss a) die Lizenz zahlen b) die Übersetzung (und das sind im übrigen Professionelle die auch Geld dafür wollen) c) den Druck d) den gesamten Verwaltungstrakt e) Gewinn machen.

Ob ein Preis angemessen ist oder nicht, ließe sich nur entscheiden wenn man wüsste wieviel Gewinn die Verläge mit einer Reihe vor und nach der Preiserhöhung gemacht haben. Allerdings bezweifle ich doch stark, dass jemand hier so genaue Einsichten hat. Da die Löhne die letzten Jahren gestiegen sind, wird allein dadurch bereits eine Erhöhung notwendig gewesen sein. Wie es mit den Strom/Wasser/Sprit/Rohstoffpreisen aussieht, weiß ich nicht, sind aber sicher auch alle gestiegen (allein mit erhöhten Spritpreisen für die Lkws zahlt man sicher schon ein paar Tausender mehr).
Woraus ich schlussfolgere das die Preiserhöhung im allgemeinen notwendig war. Und wenn man mal so sieht was mit Tokyopop (USA) passiert ist, verstehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich wie man sich über eine (zumindest für mich) gerechtfertigte Preiserhöhung so aufregen kann. Denn was passiert, wenn ein Verlag nicht mehr genug Geld macht hat man ja jetzt schmerzlich gesehen.
Ein Haufen abgebrochener Reihen, bei denen man nur hoffen kann, dass sich ein anderer Verlag erbarmt und sie zu Ende führt. Zwar ist Tokyopop(USA) wieder teilweise zurück (mit print-on-demand Publikationen), aber ob sie ihre alten Reihen wieder aufgreifen (bei denen ja nicht alle so Kassenschlager waren) ist ungewiss.
Abgesehen davon verstehe ich nicht wie man englishe Mangas hier als positives Beispiel nennen kann. Die kosten 10~15 $ was selbst mit guten Umrechnungskursen noch teurer als deutsche sind.
Der Druck ist auch nicht wirklich besser, wobei ich jetzt natürlich nicht weiß welche ihr miteinander vergleicht (besitze kaum Carlsen, also vergleiche ich auch nichts damit).
Tokyopop Deutschland (6,95 ¤) vs. Tokyopop USA (10.99 $) seh ich ehrlich gesagt keinen Unterschied bei denen die ich besitze. June (13.95~12.95 $) ist ein gutes Stück breiter als die meisten Tokyopop die ich besitze , Tokyopop dafür höher.
Dazu kommt dann noch, dass englishsprachige Mangas "schnell" ausverkauft sind und man dann fast das doppelte bezahlen darf. Hab schon desöfteren um die 25 $ bezahlen dürfen, weil es einen Band sonst nirgends mehr gab, und habe immer noch Reihen mit Lücken wo es einen Teil einfach nirgends mehr gibt (allerdings bei Amazon gebraucht dann für 60 ¤ drin).
Von daher bin ich mit den deutschen Verlägen schon recht zufrieden, selbst wenn man ein paar Jahre später mit der Serie anfängt kann man sich eigentlich immer noch die ersten Bände ohne Probleme kaufen.

Und ich empfinde es auch nicht als Problem für eine gute Serie mehr zu zahlen. Ich kaufe nicht mehr so blind wie früher ein (schönes Cover? gekauft!), sondern schau vorher ob mich die Reihe auch wirklich interessiert und kaufe auch keine Reihe zu Ende nur weil ich sie angefangen habe. Dafür kann ich dann für Reihen die mir wirklich gefallen auch mehr ausgeben (In these Words Doujinshis) und merke den 1 Euro mehr bei normalen Mangas auch kaum, vorallem wenn es Fortsetzungsbände sind bei denen ich schon länger drauf gewartet habe.

Abgesehen davon sind die Löhne bei nicht-Verlagsleuten ja auch gestiegen, also müssten sich theoretisch ja alle gleich viel leisten können. Taschengeldabhängige müssten halt nach inflationsgerechter Steigerung ihres Einkommes fragen und Bafögleute (bin selbst einer) schauen halt in die Röhre (vielleicht gibts ja ne Steigerung in 2013!).

Aber eigentlich sind Mangas immer noch "billig". Wenn man sich ein Hardcover-Buch bei Erscheinen kauft kosten die gerne mal über 20 Euro und das ist dann mal wirklich überteuert. Vorallem wenn sie dann ein halbes Jahr später als Taschenbuch für 9 Euro rauskommen.
Dafür halten sich gebrauchte Mangas auch gut im Preis. Die guten wird man immer noch für 3-4 Euro los, und mit selten gewordenen kann man sogar Gewinn machen. Von daher find ich die Preise wahrlich nicht "verrückt".

Veröffentlicht am 05.01.2013 22:13:55 GMT+01:00
Akemichan meint:
Im endeffekt können wir da noch zehn Jahre diskutieren - das interessiert den Verlga nämlich nich :P. es ist nun mal so, die Preise sind gestiegen. Beim Sprit auch, und, hör ich jetzt auf Auto zu fahren?!

Veröffentlicht am 04.01.2013 19:28:29 GMT+01:00
Supernatural meint:
''Ich fühle mich wirklich geschmeichelt, dass du so auf mich fixiert bist.''

Ich bin nicht auf dich fixiert. Du bist nur einfach diejenige, die neben der anderen Userin hier schreibt. Das hat nichts mit fixieren zu tun.

''Hei Kiddo, du wirst langsam paranoisch und die Erklärung dazu findest du unten, aber bei deiner extremer Art alles zu interpretieren, wirst du es mal wieder FALSCH oder besser gesagt nicht VERSTEHEN.''

Bei dem was du schreibst kann man auch nichts verstehen. Im uebrigen ist es niedlich wie du hier Psychologe spielst. Bei dir hat man jedesmal irgendein anderes Problem, wenn man nicht in dein Weltbild passt.

''weil jemanden Recht geben bist du anscheinend nicht in der Lage, auch wenn der Mensch Recht hat''

Wem genau soll ich denn hier Recht geben ? Wem denn ? Dir ? Wo denn ? HAst du nicht geschrieben, dass du die Meinungen von jedem akzeptierst ? Wenn dem so waere, wuerdest du ja nicht wollen, dass ich irgendwem hier Recht gebe, wenn es nicht meine Meinung zeigt.

''aber du kannst weiterhin kannst weiterhin Verständnis für deren Preiserhöhungen bei Manga haben (ich frage mich nur da, ob du dann auch teuere Reihen und viele Reihen davon auch magst und kaufst)''

Man muss sich nicht die teuersten Reihen kaufen und oder moegen, nur um deren Preispolitik nachvollziehen zu koennen.

''weil es einfach an mich vorbei geht, weil siehe oben und nicht zuletzt, kannst das letzte Wort haben, weil dir das so sehr gefällt.''

Wie niedlich. Jetzt bist du also an dem Punkt angekommen, an welchem du mit Beleidigungen um dich wirfst, weil du nicht mehr weiterweist, mh ? Das ist schwach. Sehr schwach.
Du hast einfach nur ein riesen Problem mit unseren deutschen Mangaverlagen. Das sieht man schon auf den vorherigen Seiten. Du sprichst davon, dass ich immer das letzte Wort haben will, nun, da muss ich dich leider enttaeuschen, immerhin ist das hier eine Diskussion, mehr oder weniger, und da ist es logisch, dass jeder so lange redet, bis die Diskussion zu Ende ist, oder bis irgendjemand, in diesem Falle du, nichtmehr weiterweis anfaengt zu beleidigen und wie ein kleines Kind, dass seinen Lolli verloren hat, abhaut. Aber geh nur, meinem Stundenlohn tut das keinen Abbruch ;)

Veröffentlicht am 04.01.2013 19:04:27 GMT+01:00
Sakura meint:
@ Supernatural

Hei Kiddo, du wirst langsam paranoisch und die Erklärung dazu findest du unten, aber bei deiner extremer Art alles zu interpretieren, wirst du es mal wieder FALSCH oder besser gesagt nicht VERSTEHEN. You just don't get the drill and don't understand even simple words :( So langsam kreierst du bei mir Fremdschämen XD Und das ist ganz und gar nicht süß, sondern peinlich.

Also für das kleine Kind (weil anderes als klein im Kopf inspirierst du mir nicht...), das denkt so gut analysieren zu können.

Dein Satz hier ''Kanst du oder willst du es nicht verstehen ?'' HAST DU IN MEHREREN KOMMENTAREN HIER, zu der gleichen Diskussion GESCHRIEBEN, deswegen habe ich gesagt, dass es eine wieder kehrende Aussage ist. Dafür
1) - SIEHE SEITE 3 hier, als du geschrieben hast ''Aber anscheinend kannst du oder willst du es nicht verstehen, warum auch immer.''
2) - DANN siehe SEITE 4 als du mal wieder dasselbe geschrieben hast ''Mal eine ernste Frage. Kannst du oder willst du nicht verstehen, das hier Lizenzen auch eine Rolle spielen ?''
3) - und nicht zuletzt SIEHE eben bei SEITE 6 als du mal wieder geschrieben hast: ''Kanst du oder willst du es nicht verstehen ?''

Hier habe ich Recht wenn ich sage, dass es eine intolerante, langweilige, immer kehrende Aussage ist oder willst du das jetzt auch abschreiten? Oder findest dann etwas besseres zudem du meckern kannst und an dem du dich befestigen kannst, weil jemanden Recht geben bist du anscheinend nicht in der Lage, auch wenn der Mensch Recht hat. Jetzt verstanden oder muss ich wie mit einem 2 jährigen reden? :)))))))) Ich kann dir auch gerne ein Bild zeichnen wenn so klarer wird.

Ich schreibe keinem vor was er sagen soll, aber manche Kommentare sind für mich glaubwürdiger als andere und PUNKT. Das eine schließt das andere nicht aus! HAST DU VOM KOMPARATIV UND SUPERLATIV BEI DEM ADJEKTIV ''GLAUBWÜRDIG'' GEHÖRT? ODER VON DEN VERGLEICHSGRADEN ÜBERHAUPT BEI ADJEKTIVEN? Anscheinend nicht, was hier dein Kommentar beweist. Geh lieber wieder zur Schule, angefangen mit der 4. Klasse und wiederhole die Schulzeit bis ins Gymnasium, damit du auf der sicheren Seite bist. Bei dir herrschen eindeutig Verständnisprobleme...

''Ah, jetzt wird es lustig. Du stellst also schonwieder "Regeln'' auf, nach denen WIR uns, also geschaetzt 7 Milliarden Menschen, zu verhalten haben ?'' (...) ''Da du uns vorschreibst, wie sich der Mensch zu verhalten hat, was er sagen muss, um nicht als Mitarbeiter eines Verlages dazustehen, ist es einfach nur lachhaft, wie du hier versuchst irgendwelche Leute als Agressive Asis dastehen zu lassen, nur weil sie nicht in dein Weltbild passen.''

Keine Sorgen, ich stelle keine Regel auf und wenn du jede Sache in eine Atombombe umwandeln möchtest und in Namen anderen schreiben möchtest, von mir aus. Hörst dich ein langsam wie der Sprecher allen hier (warum auch immer), der nicht zwischen den Zeilen lesen kann und keine metaphorische Ausdrücke verstehen kann. Oh Gott Leute, dass ist mir viel zu blöd hier mit dem Kiddo.

Und was für Fakten haben den die Leute aufgeschrieben? Das Papier für den Endverbraucher in Deutschland teuer ist? Ja, ist es, ABER die Rohstoffe sind im Preis NICHT gestiegen um zu erklären warum Papier in Deutschland so teuer ist. Natürlich kommen zur Produktion auch die Löhne der Menschen, Fixkosten (wie Strom u.a.) für große Unternehmen, aber weder die Löhne sind gestiegen noch die Fixkosten für einen Unternehme sind in den letzten Jahren um 15 % gestiegen, dass man das Endprodukt, also den Manga, an uns für 15 - 20 % teurer verkauft als vor 6 Monate - 1 Jahr. Und zu jedem anderen Ding kann ich ähnliches sagen und habe ich auch gesagt, aber man muss auch die Zeilen lesen. Das sich gedruckte Bücher in Deutschland immer noch gut verkaufen ist einfach nur einen Sporn für Unternehmen ihre Preise beliebig zu erheben.

Schau dir nur an wie viele Bände wie Otomen von Aya Kanno, nur als Beispiel (und shoujo ist fast ein Mainstream Genre und verdamt beliebt bei fast jedem Mädel / jede Frau wie eben shounen bei Männer), bis zum 9. Band 5,95 ¤ pro Band gekostet hat und plötzlich hieß es, ab dem 10. Band wird jeder Manga der Reihe 6,95 ¤ kosten. Sag bitte nicht, dass die längere Reihe auf einmal so unbeliebt wurde, seine Lizenz so unglaublich auf einmal viel kostet, dass man diese Änderung nehmen musste. Dasselbe hat Carlsen auch bei vielen anderen laufenden Reihen wie Sekaiichi Hatsukoi, Junjou Romantica und und und ebenfalls wie die anderen drei Verlagen, die auf einmal ihre Preise von 5,95 ¤ auf 6,95 ¤ oder von 6,50 ¤ auf 7,50 angehoben haben. Die einzigste Reihe die ich verstehen kann ist Bokura ga Ita, Die hat sich vermutlich so schlecht verkauft, Grund warum auch die Bände 1 - 9 im Verzeichnis von EMA nicht mehr drinnen stehen und auch nicht mehr gedruckt werden, aber bei den anderen kommen seit langem sogar bei den ersten Bänden neue Auflagen raus. Neue Auflagen heißt, dass sie sich gut verkaufen.

Deswegen habe ich gefragt was du sammelst, was du liest, was du kaufst und was dich interessiert. NICHT WEIL, wie du meist ''Jetzt muessen wir also auch noch eine bestimmte Menge an Mangas haben um mit dir diskutieren zu koennen ? Was kommt als naechstes ? Unser Monatsverdienst ?'', SONDER WEIL man dadurch mehrere Beispiele einbringen kann, man einen Gesamteindruck über den existierenden Markt hat und man sich nicht nur auf shounen, auf yaoi oder shojo ai limitiert. Weil ich von allem lesen, kaufen, sammle weiß ich, was es im Buchladen gibt und weiß bei der wie vielten Auflage gerade Code Breaker ist, nur als Beispiel. Beispiele könnte ich hier aufschreiben, bist die Seite von Amazon platzt und das nicht mehr umfasst. Aber die wenigsten lesen das ganze durch, auch so wie es ist, also ich muss nicht übertreiben.

Ich kritisiere nicht nur. Ich BIN NATÜRLICH AUCH GLÜCKLICH wenn etwas bei uns erscheint, weil ich eine Sammlung bestehend aus fast 1000 Manga (+ - 30 Bänden) habe und darunter sind 200 auf Englisch. Es ist auch immer geil wenn man hier Reihen wie Acid Town, Coelacath (apropo, eine Perle, kann ich nur jedem empfehlen), A Lollypop or a Bullet und andere mehr findet, die es sicherlich nie auf Englisch geben wird. Es ist auch klasse wenn man auch Englisch kann (da hat man einen Vorteil gegenüber englisch sprachigen Menschen, weil sie in den wenigsten Fällen Deutsch oder Französisch können um sich Reihen zu importieren) und man so seine Sammlung in beiden Sprachen komplementieren und erweitern kann, mit jeweils Sachen die es in der anderen Sprache nicht gibt. Doch wenn ich mir den Preis von 7,95 ¤ für Acid Town anschaue und er gerade mal 180 Seiten hat, dann kann ich keine Purzelbäume machen. Ich habs bei ''Ein melancholischer Morgen'' mit den 224 Seiten und den Preis von 7,95 ¤ ''verstanden'' aber hier... Sorry. Und ich denke wirklich nicht, dass sich diese Reihe nicht super verkaufen wird. Es ist eine Perle in dem Domain Psychologie, mistery, Drogen, Gewalt, Intrigen, Prostitution und und und (ich weiß wie die Geschichte bis Band 4 verläuft und kann sie so urteilen). Spricht sicherlich ein junges wie auch ein älteres Publikum an. Als ich im Laden ging um ihn zu kaufen war der Stapel von Acid Town einer der kleinsten, weil er schon bei der Veröffentlichung so einen Boom erfahren hat. Und wie ich mich so oft mit dem Besitzer einer Kette von Comic-Läden unterhalte, hat es auch meine Vorahnung bestätigt, dass sich der Band seit der letzten Paar Wochen seit seiner Erscheinung fantastisch verkauft. Und der Mann hat Erfahrung in dem Manga Business. Und es gibt auch viele andere ähnliche Beispiele, aber ich möchte wirklich keine Romane schreiben.

Hei wenn du folgender Meinung bist:

''Ob es die Uebersetzer sind, die Lizenzen oder der Druck, keine Ahnung. Aber Serien werden garantiert nicht ohne Grund teurer angeboten.'' (...)

''Und wie schonmal gesagt in einem anderen Thread. Kauf dir keine deutschen Mangas, wenn du eh nur zu kritisieren hast. ''

Darf ich jetzt nichts kritisieren wenn ich schon mal den Ladenpreis dafür bezahle und zur Unterstützung der Manga Industrie in Deutschland beitrage? Ich gebe gerne die 5,95, 6,50 oder 6,95 ¤ pro Band aus, aber dafür verlange ich auch etwas und wenn ich sehe das etwas für 7,50 ¤ angeboten wird und nichts neues bietet, die Reihe prima läuft, weil sogar Neuauflagen gedruckt werden müssen, dann kritisiere ich eben die Preiserhöhungen. Und wie schon Tausend mal gesagt. Ich könnte auf Ebay und andere ähnlichen Seiten gehen und dort die Bände fast geschenkt bekommen, weil jeder neu erschienene Manga sehr schnell an Wert verliert. Aber ich tue eben das Gegenteil, gebe sehr viel Geld aus und habe das Recht zu kritisieren, wenn etwas nicht in Ordnung ist.

Wenn du so viel Vertrauen in den Verlagen hast und meist dass alles einen triftigen Grund für die rapide Preiserhöhung bei vielen Manga hat (außer Naruto und die anderen 3 Giganten, One Piece, Bleach und Fairy Tail die immer konstant in aller Ewigkeit bleiben) dann ist das deine Einstellung und keiner, aber absolut keine muss es teilen. Ich bin da komplett anderer Meinung wie du und sage, dass Verlage, ebenfalls wie von Onitenshi gut ausgedrückt ''gewinnorientierte Unternehmen'' sind. Deswegen weiß Carlsen eben wie gut sich Black Butler (deswegen 6,95 und nicht 5,95 ¤) verkauft, Tokyopop weiß auch sehr wohl wie gut sich Blue Spring Ride (deswegen 6,95 ¤ und nicht 6,50 ¤) verkauft und EMA weißt auch das Manga von Ryo Takagi fast jedem yaoi Fan gefallen, deswegen auch bei den meisten die Preise von 7,50 ¤ und nicht 6,50 ¤. Und würden sich diese Reihen die ich jetzt erwähnt habe so schlecht verkaufen, dann würden es keine 2., 3. und 4. Auflage davon geben.

Und alles hat damit angefangen:
''Der Mangamarkt in Deutschland ist winzig. Die Verlage kaempfen um ihr Ueberleben. Das Baende, die eher unbekannt sind und warscheinlich gerade mal von ein paar hundert Leuten gekauft werden, ueber 6 Euro kosten, ist fuer mich vollkommen verstaendlich. Man sollte eventuel noch erwaehnen, das "Mainstream'' Mangas 5,95 kosten. Wuerde es den Verlaegen WIRKLICH nur um die blosse Kohle gehen, wuerden sie diesen Preis auch anheben. Denn die Masse wuerde es kaufen. Egal,ob 5,95 oder 7,95.''
als ich gesagt habe, die armen Verlage, kämpfen und ihr überleben, deswegen bringen sie heute doppelt so viele Titel mehr jeden Monat raus im Vergleich zu früher und deswegen drucken sie mehrere Auflagen von allen Einzelbänden oder Reihen (bis sie irgendwann man aus dem Programm rausgenommen werden) weil sie sich so schlecht verkaufen. Und ich streite auch ab, dass Leute immer noch einen Naruto Band kaufen würden, wenn er plötzlich 7,95 ¤ kosten würden, weil Naruto, ebenfalls wie der andere Gigant One Piece sehr viele Bände hat und der Kunde würde sich verarscht vorkommen. Noch dazu, würde das sazu führen, dass irgendwann mal alle Nachrücke von Naruto und One Piece 7,95 ¤ kosten würden (also ab Band 1) und dann würden nur die Hard Core Fans die Reihen anfangen. Es wird auch davon ausgegangen, dass man durch einen 6 ¤ pro Band Preis auch neue Käufer dazu anregt diese zwei unendlich langen Reihen anzufangen und man verlässt sich nicht nur darauf, dass der neue 60. und etwas Band gut verkauft, sonst könnte man gleich zu schließen.

Ich fühle mich wirklich geschmeichelt, dass du so auf mich fixiert bist. Thank you darling! Und als krönende Abschluss, wenn du Englisch sehr gut verstehst, gebe ich dir etwas schönes zum anschauen (einfach nur von 0:00 bis 0:31 schauen):

http://www.youtube.com/watch?v=B3da95eEGaY (der Typ ist genial!)

Und zum Schluss sage ich passend dazu: ''Meanwhile at publishers Carlsen, Tokyopo and EMA... Money, money, money!''

And now I'm out people. ES IST MIR ZU BLÖD HIER MIT SUPERNATURAL. Schade, weil du mir, am Anfang besser gefallen hast, aber du kannst weiterhin kannst weiterhin Verständnis für deren Preiserhöhungen bei Manga haben (ich frage mich nur da, ob du dann auch teuere Reihen und viele Reihen davon auch magst und kaufst), kannst weiterhin fest daran glauben, dass sie es nicht nur wegen dem Profit machen, kannst über mich sagen was du willst, weil es einfach an mich vorbei geht, weil siehe oben und nicht zuletzt, kannst das letzte Wort haben, weil dir das so sehr gefällt. Kannst auch gerne Zitate zu einem Bruchteil aus ihren Kontext rausnehmen und nicht das große Bild sehen und mal wieder deine verkehrten Antworten und Interpretationen geben. Ist mir jetzt alles so etwas von egal geworden. Ich wollte nur halt, wenn ich schon mal diese Diskussion eingefangen haben auf deinen Kommentaren antworten und es nicht einfach so lassen, aber die gehen mit mittlerweile zu sehr ins schlaue Abteilung und es langweilt seit langem.

Veröffentlicht am 04.01.2013 18:18:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.01.2013 18:27:34 GMT+01:00
HawaiiToad meint:
Ich sammle seit 20 Jahren Comics und seit ca. 8 Jahren auch Mangas und Animes. Ich habe es bei den Comics erlebt, daß es nur einen mikrigen Markt gab, der dann fast ganz abstarb, dann einen sehr guten Neustart, dann wieder einen kleinen Einbruch und heute eine recht gute Auswahl.
In Kiel haben wir 2 sehr gute und zwei anständige Möglichkeiten uns mit Mangas zu versorgen. Seid doch einfach froh, daß der Markt für Mangas momentan so gut läuft. Die Auswahl ist groß und man kann auch ältere und günstigere Bände oft von der Nummer 1 bis zum Ende oder der aktuellen Ausgabe nachkaufen. Natürlich wollen die Verlage damit Geld verdienen, was ist daran neu?
Und ich finde 6-7 Euro für einen Manga oder 12-14 Euro für einen großen Band normal. Ich hätte es auch gerne günstiger, aber der Preis ist gefühlt (noch) nicht überzogen. Comics im Serienformat oder Alben sind auch nicht günstiger.
Und das sich einer nicht 20 Mangas im Monat leisten kann, tscha nun...
War bei mir als Jugendlicher und später Student auch nicht anders.
Wem das zu teuer ist- Verzicht. So einfach ist das.
Alles andere ist nur Jammern auf hohem Niveau. Wer keine 300 Euro für eine Handtasche ausgeben will, der kauft sich eben keine Handtasche für 300 Euro. Und warum sollten die Verlage verpflichtet sein offenzulegen wie Ihre Preise zu Stande kommen?
Das ist Produkt A, Produkt A kostet X Euro. Kauft es niemand zu diesem Preis, dann wird der Preis gesenkt oder das Produkt eingestellt. Offenbar sind aber zur Zeit genug Leute bereit diesen Preis für Ihre Serien zu zahlen. 45 Minuten bis eine Stunde Mangavergnügen sind mir 6-7 Euro wert.
Zur Zeit ist der Markt so gut, das auch Nebenserien und unbekanntere Titel eine Chance haben. Statt sich zu freuen wird über den Preis gemosert.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in comic Diskussionsforum (135 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  48
Beiträge insgesamt:  169
Erster Beitrag:  12.04.2012
Jüngster Beitrag:  08.05.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen