Kunden diskutieren > baby-ausstattung Diskussionsforum

Raumluftbefeuchter- Erfahrungen???


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-19 von 19 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.10.2009 13:00:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2009 20:26:12 GMT+02:00
pilzchen meint:
hallo mami's,
wir möchten jetzt vor der wintersaison einen raumluftbefeuchter für das kinderzimmer unserer 2 jährigen tochter anschaffen.
ich weiß aber gar nicht welches für welchen preis. da gibt es ja wieder eine riesen spanne.
das zimmer ist 24 qm groß und mir wäre wichtig das es sehr, sehr leise arbeitet.

wäre dankbar für tipps und erfahrungen.

LG katrin

Veröffentlicht am 01.10.2009 13:17:04 GMT+02:00
Ulrike meint:
Hallo Katrin,

hab zwar keine Erfahrungen damit, aber hier wird ja ein Tipp besonders oft gegeben: Im Winter, besonders Nachts, ein nasses Handtuch oder eine nasse Stoffwindel über den Heizkörper zu hängen.
Das ist leise, und befeuchtet die Luft wahrscheinlich genauso gut wie so ein Luftbefeuchter - nur billiger ;-)

Wie gesagt, habs selbst noch nicht ausprobiert, weder das Eine noch das Andere, aber halte mich da eher an die nassen Windeln.

Alles Liebe,
Ulrike

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 14:09:07 GMT+02:00
Hallo Katrin,

ich kann leider nicht mit nassen Tüchern arbeiten, da wir Fußbodenheizung haben (*gg* zu Ulrike).

Wir haben einen VENTA-Luftwäscher. Der reinigt die Luft und sorgt gleichzeitig für ausreichende Feuchtigkeit.Das Modell heißt LW 31/41. Dieses Modell wäre für eure Zimmergröße völlig ausreichend. Habe gerade nachgelesen, dieses Modell scheint schon einige Nachfolger bekommen zu haben. Für eine Raumgröße bis 34 qm und eine Reinigungsleistung bis 20 qm wäre das neuere Modell der LW 24.

Das Gerät arbeitet ohne Filtermatten. Schlechte Raumluft wird in das Gerät geleitet und durch einen Plattenstapel geführt, der im Wasser rotiert. Die Luft wird also regelrecht gewaschen. Gleichzeitig wird an den Tauscherflächen reines Wasser verdunstet und zwar nach der anerkannt besten Methode der Kaltverdunstung.

Man muß da alle 10-14 Tage das Wasser tauschen und ein Hygienemittel beifügen.
Erklärung aus der Homepage von Venta:
-------------------------------------------------------------------------------
Das Venta-Hygienemittel erfüllt zwei Hauptfunktionen:
Es verändert (1) die Wasserhärte so, dass keine Verkrustungen durch Kalkablagerungen entstehen können. Blosses Sediment lässt sich alle 10 - 14 Tage durch einfaches Spülen entfernen.
Es unterstützt (2) den Verdunstungsprozess, indem es ein Abperlen des Wassers am Kunststoff verhindert und damit für eine vollständige Benetzung der Plattenstapel sorgt.

Wichtig: die Inhaltsstoffe des Venta-Hygienemittels verdunsten nicht. Sie bleiben im Gerät zurück, bis sie bei der Reinigung ausgegossen werden (ca. alle 10 bis 14 Tage). Nur frisches Wasser muß täglich zugefügt werden - dieses reaktiviert die Inhaltsstoffe des Venta-Hygienemittels. Fügen Sie nach jeder Reinigung dem neuen Wasser eine Dosis vom Venta-Hygienemittel zu, um die einwandfreie Funktion des Luftwäschers sicherzustellen. Eine Flasche ist ausreichend für ungefähr eine Wintersaison (5 Monate).
---------------------------------------------------------------------------

Ich habe beste Erfahrungen damit gemacht, denn die Luft wird wirklich schön frisch und angenehm. Wir haben es letzten Winter gezielt benutzt, als unsere Kleine eine verschnupfte Nase hatte. Die Feuchtigkeit half super über den Tag hinweg.

Ich hoffe, daß ich dir mit meinen Angaben helfen konnte.

Liebe Grüße
Tamara

Veröffentlicht am 01.10.2009 14:14:33 GMT+02:00
Nordseefan meint:
Hallo Katrin,

aus dem Bauch raus würd ich auch spontan feuchte Handtücher oder evt ein Behälter mit Wasser auf die Heizung bzw zum vorhängen vor die Heizung (gibt es auch aus Plastik mit bunten Figuren von z.B. Koziol) nehmen. Bisher habe ich auch noch von niemandem gehört, dass bezahlbare Befeuchter mit vernünftiger Funktion auf dem MArkt sind.

Aber mal ne bl+ö+de (wenn man es ausschreibt, wird wieder alles ins Nirvana geschickt...) Frage-warum möchtet ihr überhaupt einen Befeuchter?????

VG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 14:29:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2009 14:32:28 GMT+02:00
Erdmännchen meint:
Hi Katrin,

diese Luftbefeuchter sind wirklich eine Wissenschaft für sich. Ich habe auch schon lange gesucht, nun aber einen gefunden, der - so hoffe ich zumindest - ganz gut ist. Ich kann leider noch nicht wirklich viel dazu sagen, weil ich ihn nämlich erst morgen im Laden abholen werde ;-) Aber danach werde ich dir Bericht erstatten.

Wir haben eine sehr trockene Raumluft, die ich auch durch viel lüften nicht wirklich in den Griff kriege. Darum haben wir im Winter immer alle mit Erkältungen und trockenen Schleimhäuten zu tun. Also muss so ein Gerät her. Ich habe lange im Internet gelesen und das war der Einzige, der fast ausschließlich positive Bewertungen von Kunden und Instituten bekommen hat. Immer wieder liest man, dass die Leute schon einige günstigere Luftbefeuchter hatten, die einfach nichts getaugt haben und früher oder später auf dem Müll gelandet sind. Und dass sich der etwas höhere Preis wohl lohnen soll. Na, mal sehen... mehr würde ich für einen Luftbefeuchter ohnehin nicht ausgeben. Im Internet gibt es ihn ab etwa 80 Euro. Hier bei Amazon gibt es ihn auch, aber etwas teurer: Philips Avent SCH580/20 - Luftbefeuchter

Die Variante mit den Handtüchern & Co funktioniert zwar, ist aber meiner Meinung nach nur etwas für einen kurzen Zeitraum und keine Dauerlösung. Mich jedenfalls hat das immer ziemlich genervt und kam wirklich nur in absoluten Erkältungshochzeiten zum Einsatz. Abgesehen davon klappt das mit der feuchten Luft nur dann effektiv, wenn die Heizung läuft. Und das ist ja auch nicht immer der Fall.

Wie gesagt, ich werde genauer Bericht erstatten...

Bis dahin viele Grüße
Ina

Veröffentlicht am 01.10.2009 20:32:09 GMT+02:00
pilzchen meint:
hallo zusammen vielen dank für eure feedbacks,

also bei uns ist es auch so, dass ich das gefühl habe mit so einem "ding" geht es uns besser.
ich empfinde die luft als sehr trocken bei uns.
eine optimale luftfeuchte soll ja zwischen 40-60% liegen. da müsste ich den ganzen tag über ständig nasse handtücher über die heizkörper legen und das sieht weder dekorativ aus noch ist es für die heizleistung effektiv.
bis jetzt habe ich solche keramik bzw. edelstahlröhren an den heizkörpern hängen. aber die bringen gar nichts!
und meine tochter weiß nun das da wasser drin ist und nun ist es für sie ein tolles spielzeug zum manschen :-)
somit fallen auch schalen oben drauf weg und in der nacht bringen die auch nix.
wir sind seit einem halben jahr auch in einer eltern-kind-gruppe und zum turnen und seitdem bringen wir ziemlich oft einen schnupfen mit heim.

@ ina: der avent ist auch gerade mein favorit! aber der hat hier erst 4 beurteilungen und auf die geb ich jetzt auch nichts mehr. (habe mir vor ein paar tagen eine körperanalysenwaage bestellt mit sehr guten beurteilungden, bin aber mehr als enttäuscht.)

will aber auch nicht mehr lange warten, da uns aktuell auch wieder ein schnupfen quält. bin mit der marke avent bis jetzt immer zufrieden.
also werd ich den auch mal testen :-)

@ tamara: das klingt sehr nach "luxusmodell" :-o bei was liegt er preislich?
habt ihr den nur in einem raum stehen und stellt ihr den immer mal wo anders auf?
wie laut ist es? gibt es mehrere stufen zum einstellen?

ich dank euch und bin trotzdem noch offen für neue mitteilungen!

schönen abend

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 22:39:20 GMT+02:00
Hi Katrin,

der Venta liegt bei etwa 200,-- - da gibt es aber noch viiiieeel teurere Modelle.
Geräuscharmut absolut! Das war für mich ein entscheidendes Kriterium. Den hörst du gar nicht !!
Meistens haben wir ihn im Wohnzimmer, aber wenn es in einem anderen Zimmer (zB Schlafzimmer mit dem Lüften nicht feucht genug wurde), dann stellen wir ihn auch mal dort hinein. Wie gesagt, vom Geräusch her macht er sich schon mal bezahlt, auf jeden Fall.

Was aber noch ein wichtiger Punkt ist:
bei vielen Billigmodellen werden die Bakterien regelrecht herumgeschleudert im Raum.

Und, ja, es gibt zwei Stufen zum Einstellen.
Ich habe ihn aber meist auf der niederen Stufe, weil es völlig ausreicht. Und auf Stufe 2 hört es sich dann an wie ein unterschwelliges Gebläse im Hintergrund (ist es aber nicht).

lg
Tamara

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 22:44:51 GMT+02:00
Eva Blume meint:
Hi Katrin,

leider habe ich keinen guten Tipp parat. Möchte nur erwähnen, dass viele Raumluftbefeuchter wahre Keimanlagen sind, die die Raumluft dann eben mit diesen belasten. Damit ist der erhoffte Effekt dann dahin ...
Also ich würde mich bei der Auswahl eines solchen Geräts noch mal auf die Suche nach einem Test machen, damit ich mir nicht eine Keimschleuder kaufen würde, denn das sieht man den Teilen sicherlich nicht an.

Das mit den Handtüchern ist wirklich nur für akute Fälle, allein die Wasserdosis, entweder die Handtücher sind im Nu knochentrocken (wenigstens bleiben sie dann stehen :-)) oder sie sind so nass, dass alles volltropft. Was grundsätzlich noch helfen soll sind Grünpflanzen, aber da kann man noch besser drin rummatschen :-)

Also viel Erfolg bei der Suche ...

Grüße von Eva

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2009 22:50:42 GMT+02:00
Eva Blume meint:
Hi Katrin,

hab kurz bei Ökotest geguckt, wenn Du da "Luftbefeuchter" eingibst, dann siehst Du die Tests der letzten Jahre.
Gelesen hab ich sie jetzt aber nicht :-)

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=66549;bernr=01;co=
http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=41292;bernr=01

Vielleicht wirst Du auch noch bei Stiftung Warentest fündig.

Grüße von Eva

Veröffentlicht am 01.10.2009 23:57:04 GMT+02:00
Hi Katrin,

habe gerade nach Warentests gesehen. Da sind in der Tat einige Keimschleudern dabei. Stiftung Warentest fand ich nix.

Hier auf Amazon gibt es den Venta LW 14 (für deine Raumgröße ein bißchen zu schwach, da nur bis 17 qm) für 118,--. Hier habe ich dir noch eine Rezension rüberkopiert:

Nach einigen Versuchen mit Ultraschall und Heißluftverneblern sind wir auf den guten alten Venta zurückgekommen, da wir bis jetzt noch keinen besseren Luftwäscher finden konnten. Vor allem der minimale Stromverbrauch (25 W) spricht für sich. Betrieben muss nur der Ventilator und die sich drehende Lamellenwalze. Verbrühungen sind ausgeschlossen. Auch die Reinigung alle 7 bis 10 Tage ist völlig unproblematisch. Das Geräusch ist tagsüber kaum hörbar, nachts neben dem Bett lässt er einen auch durchaus einschlafen, da er ein gleichmäßig einschläferndes Geräusch abgibt, aber für sechs, sieben Stunden kann man ihn auch gut abschalten. Die Feuchtigkeit, die er tagsüber liefert, ist auch bei der starken Allergie meiner Frau mehr als ausreichend.Venta LW 14 Luftreiniger / Luftbefeuchter

lG
Tamara

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2009 00:29:55 GMT+02:00
Erdmännchen meint:
Hi Katrin,

möchte noch kurz was zu den ''Bakterienschleudern'' sagen.

Generell wird bei jedem Luftbefeuchter - egal welcher Technik - empfohlen nur abgekochtes Leitungswasser zu verwenden und das Wasser täglich zu wechseln. Wenn man das berücksichtigt, dann sind es auch keine Keimschleudern und man braucht auch keine zusätzlichen Filtersysteme. Mir ist der Avent auch sympatisch weil der Tank aus einem Antibakteriellen Kunststoff besteht, auf dem sich keine Bakterien ablagern können. Somit schüttest du eventuell vorhandene Bakterien mit dem Restwasser weg und der Tank ist dann wieder völlig in Ordnung. Das erspart das Desinfizieren, was sonst einmal monatlich nötig wäre. Finde ich eine gute Sache. Wenn du das Wasser nicht abkochst sondern so verwendest, hast du halt die Keime im Wasser, die im Leitungswasser vorkommen. Die Frage ist aber, wie viele gefährliche Keime in frischem Leitungswasser wirklich vorhanden sind. Die entstehen ja meist erst im Laufe der Zeit. Weil bei uns das Wasser sehr, sehr kalkhaltig ist werde ich ausschließlich gefiltertes Wasser verwenden. Dann braucht man auch nicht zu entkalken :-)

Wie gesagt, ich werde ihn morgen abholen und dann testen. Ausführlicher Bericht folgt....

Liebe Grüße
Ina

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.10.2009 19:49:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.10.2009 19:52:36 GMT+02:00
Erdmännchen meint:
Hallo Katrin,

wie versprochen - ein kurzer Bericht...

Habe den Luftbefeuchter also am Freitag in Betrieb genommen. Funktioniert ganz einfach - man muss also nicht studieren um die Technik zu begreifen ;-)

Bisher finde ich ihn super - ist für meine Zwecke genau das, was ich gesucht habe.

Er arbeitet super leise, man hört nur ein konstantes ganz leises Brummen. Aleyna hat einen sehr leichten Schlaf, aber das Brummen stört sie überhaupt nicht. Einmal hatten wir plötzlich ein zusätzliches leises Pfeifen, das habe ich aber schnell beseitigt, indem ich den Wassertank abgehoben und wieder aufgesetzt habe. Scheint wohl ein kleiner Wassertropfen irgendwo gehangen zu haben. Fand ich nicht weiter dramatisch und kann auch nicht beurteilen ob das bei allen Geräten dieser Art mal vorkommt. Der Geräuschpegel verändert sich auch nicht - egal auf welcher Stufe man das Gerät betreibt. Ich nutze meist Stufe eins oder zwei. Das reicht denke ich völlig aus.

Meine Sorge, dass irgendwas in der Umgebung des Luftbefeuchters nass werden könnte hat sich als völlig unbegründet herausgestellt. Hatte eine Tempobox daneben stehen - alle Tempos haben's überlebt :-) Den oberen Deckel kann man um 360° drehen, so dass man den Dampf (ist es eigentlich Dampf???) in die Richtung stellen kann, die einem am geschicktesten erscheint.

Das Einzige, was ich nicht so ganz gelungen finde, ist dass Wasser beim Aufsetzen des Tanks in eine Vertiefung der Basisstation läuft. Das ist so gewollt und wohl ein Teil der Technik. Ist halt nur etwas ungeschickt, wenn man das Wasser nicht ganz verbraucht hat und dann die Station zum Waschbecken schleppen muss um es auszuleeren. Also ausstecken, entleeren, zurücktragen und wieder einstecken. Hab aber auch hier keine Ahnung wie das bei anderen Geräten ist. Ich werde das Teil jetzt wohl ohnehin fast ständig in Betrieb haben, nachdem ich auf dem beigelegten Hygrometer zum ersten Mal gesehen habe, wie trocken unsere Luft wirklich ist. Da liegt die Luftfeuchtigkeit dauerhaft nur zwischen 20 und 25 Prozent - gesund sind 40-60!!! Also war das echt höchste Zeit. Wie gesagt, da das Ding eh häufig laufen wird, leere ich das Wasser einfach nur aus dem Tank aus, wenn da mal was drinbleibt und das in der Station lasse ich einfach drin. Das verdampft ja dann als Erstes, so dass ich mir da nicht so viele Gedanken um die Keime mache. Das Wasser steht ja nicht lange rum.

Den Wassertank finde ich übrigens klasse. Läßt sich einfach befüllen und hat einen schönen Griff zum Tragen. So kann man auch mit Kind auf dem Arm und befülltem Wassertank durch die Wohnung laufen. Da habe ich schon viele Geräte gesehen, wo man wirklich zwei Hände zum Tragen braucht. Das Entleeren geht genauso einfach.

Das Gerät kommt mit den knapp zwei Litern etliche Stunden aus (sicher 5-6). Und irgendwann (also wenn das Wasser verbraucht ist) soll es sich von alleine ausschalten, was ich aber noch nicht getestet habe. Der letzte Wasserrest braucht ziemlich lange um verbraucht zu werden - soviel Geduld hatte ich noch nicht zum Ausprobieren. Aber da mache ich mir keine Gedanken - das wird schon stimmen :-)

Unter dem Gerät ist ein kleiner Knopf, der betätigt wird, sobald der Befeuchter auf ebenem Untergrund steht. Und nur dann funktioniert er auch. Also er schaltet sich aus, sobald er z.B. gekippt wird. Finde ich auch ganz gut.

Mehr fällt mir im Moment nicht ein. Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich einfach. Wie gesagt, ich bin zufrieden.

Viele Grüße
Ina

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2009 15:10:01 GMT+01:00
pilzchen meint:
hallo ina,
ich wollte dich nochmal fragen, wie es mit der zufriedenheit des avent raumluftbefeuchters nach einem monat aussieht!? merkst du schon das es was bringt?
"fühlt" sich die luftqualität deutlich besser an?
würde das gerät nämlich die woche kaufen.

LG katrin

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.11.2009 21:57:46 GMT+01:00
Erdmännchen meint:
Hi Katrin,

wir haben das Ding nach wie vor regelmäßig in Betrieb. Wenn es läuft oder auch in der Zeit danach ist die Luftqualität schon deutlich besser. Allerdings läßt diese Qualität schon recht schnell wieder nach. Ich habe aber keine Ahnung ob das bei einem anderen Gerät wohl anders wäre. Ich glaube ehrlich gesagt nicht wirklich, das liegt wohl an unseren Räumlichkeiten, dass hier die Luft einfach superschnell ''austrocknet''.

Aber an sich sind wir nach wie vor zufrieden.

Viele Grüße
Ina

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2009 12:48:24 GMT+01:00
D. Stolle meint:
Hallo Katrin..

meine Tochter hat Pseudo-Krupp-Husten.. wir haben auch Fußbodenheizung und somit sehr trockene Luft. Nach vielen Reinfällen hatte ich dann auch in unserem Baby & Co-Geschäft den Avent Luftbefeuchter gekauft. Mittlerweile haben wir ihn 2 Jahre.. ich verwende ihn auch immer mit abgekochtem Wasser... und ich kann es mir auch einbilden, aber seitdem hat meine Tochter kaum noch Beschwerden. Ich lasse ihn tagsüber immer laufen, hab dann auch die ganze Zeit das Fenster geöffnet und mache ihn dann zur Bettgehzeit wieder aus.

Wie gesagt, es kann auch andere Gründe haben, aber ich bin mit dem Avent Luftbefeuchter im Gegensatz zu manch anderem Gerät sehr zufrieden. Meine Kleine hatte vor kurzem eine Rachenentzündung, da kündigte sich auch gleich wieder Anzeichen des Pseudo-Krupps an.. bellender Husten, Mickey-Mouse Stimme.. dennoch war die Nacht ruhig. Aber sobald sich eine Erkältung anbahnt, haben wir keine "Schwierigkeiten" mehr.. was alles sehr entspannter macht.

Liebe Grüße... Daniela

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2010 14:01:40 GMT+01:00
D. Neumann meint:
Liebe Tamara,

für mich liest sich Dein Beitrag wie aus der Guerilla Abteilung des Marketing der Firma Venta. Das unkritische Jubeln allein macht mir den Venta - der ja, wenn man alleine mal bei amazon die Bewertungen unterhalb von 3Sternen liegt, sehr schlecht weg kommt - sehr suspekt. Mit Verlaub und freundlichen Grüßen, Dirk

Veröffentlicht am 03.11.2010 08:03:56 GMT+01:00
cc_at home meint:
Hallo,

diese Diskussion ist von 2009, somit wird der Luftbefeuchter schon gekauft sein :-)

Falls noch jemand Bedarf hat, kann ich die Systeme von Air-O-Swiss empfehlen. Wir haben Luftwäscher und einen Befeuchter mit Silber-Ionen Technologie sehr hygenisch und bakteriel unbedenklicher.

Veröffentlicht am 29.11.2010 22:07:44 GMT+01:00
Michaela meint:
Hi,
is zwar ne alte Diskusion wird aber immer mal wieder gelesen.
Wie haben auch Fußbodenheizung und eine kontrolliert Wohnraumbelüftung die Feuchtigkeit im Haus automatisch abtransportiert.
Hier ein Tipp von meinem Kinderarzt: Einfach die frisch gewaschene Wäche im Kinderzimmer aufhängen, reicht über Nacht vollkommen aus und gerade im Winter mit den vielen Pullis, die eh nicht in den Trockner sollten echt praktisch und sichen am kostengünstigsten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2014 10:37:46 GMT+01:00
Jãrgen Hahm meint:
Man stelle den 8 Kindern je einen 10l Eimer Wasser zur Verfügung spätestens nach 10Minuten ist der erdte Eimer umgekippt. Die anderen Eimer folgen nach und schwups man hat eine angenehme Luffeuchte. Sie sollten auf keinen Fall das Wasser auffäudeln dann bleibt diese auch über einen längeren Zeitraum erhalten Punkt
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in baby-ausstattung Diskussionsforum (993 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  11
Beiträge insgesamt:  19
Erster Beitrag:  01.10.2009
Jüngster Beitrag:  25.01.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen